Autor Thema: Jemand Erfahrung mit TENS unter der Geburt gemacht?  (Gelesen 8439 mal)

Once

  • Gast
Jemand Erfahrung mit TENS unter der Geburt gemacht?
« am: 06. November 2012, 17:26:45 »
Frage steht! Würde mich mal interessieren. In Schweden und Irland ist die Anwendung dieses Geräts wohl gang und gäbe. Hierzulande nicht sonderlich verbreitet. Laut Erfahrungsberichten soll es wohl ganz gut was bewirken.

?

Für alle die nicht wissen was TENS (Transkutane elektrische Nervenstimulation) ist:
Inaktiver Link:http://www.babycenter.de/a8822/was-ist-tens [nonactive]

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11279
  • Frei&Wild
Antw:Jemand Erfahrung mit TENS unter der Geburt gemacht?
« Antwort #1 am: 06. November 2012, 17:28:32 »
Süsse , geh doch einfach ein Kind kriegen *lol* du machst dir ja um Sachen einen Kopp , wovon die Welt kaum was gehört hat :*
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.


Once

  • Gast
Antw:Jemand Erfahrung mit TENS unter der Geburt gemacht?
« Antwort #2 am: 06. November 2012, 17:32:37 »
einfach ein Kind kriegen...du hast leicht reden  ;D

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11279
  • Frei&Wild
Antw:Jemand Erfahrung mit TENS unter der Geburt gemacht?
« Antwort #3 am: 06. November 2012, 17:36:29 »
einfach ein Kind kriegen...du hast leicht reden  ;D

Du scheinst dir ja echt mordsgedanken darüber zu machen .... haben doch schon sooo viele geschafft .

Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

D@nce

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1687
Antw:Jemand Erfahrung mit TENS unter der Geburt gemacht?
« Antwort #4 am: 06. November 2012, 17:39:37 »
Davon hab ich noch nie gehört - aber ich glaub, ich wär ehrlich schlimm aggressiv geworden, wenn mir da noch ständig Strom durch den Körper gejagt worden wäre... nee, also ich hatte genügend Empfindungen :-\ Ob's hilft kann ich natürlich nicht beurteilen...aber vorstellen kann ich es mir auch nicht so wirklich. Ich glaub, dass dann noch eher ne PDA mehr Sinn macht, auch wenn ich persönlich auch davon nix halte, da restlos alle die ich kenne mit PDA eine hundertjährige Geburt durchlebt haben.





Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11780
Antw:Jemand Erfahrung mit TENS unter der Geburt gemacht?
« Antwort #5 am: 06. November 2012, 17:45:28 »
Sehr schön fand ich den Satz, dass es Angst nehmen kann und Schmerzen lindern kann (wenn man dran glaubt)

@Once ich kann Janny nur Recht geben: Kopf aus und Kind raus! Mach nen guten Vorbereitungskurs, übe das Atmen und Tönen (das kostet richtig Überwindung, hilft aber ungemein!!!) und vertrau deinem Körper! Ich bin eine Mimose vor dem Herrn und veranstalte ein Mordstheater auch bei kleinsten Verletzungen, aber die Geburt war sowas von natürlich und selbstverständlich, da gab es absolut keinen Grund zum Jammern. Im GVK habe ich alles über die einzelnen Phasen der Geburt "gelernt", wusste in etwa, was da theoretisch auf mich zukommt und war während der Geburt einfach nur Körper... Es war klar, was er tun musste, ich hab ihn gelassen und versucht, zu unterstützen, hat bei mir super geklappt und bis heute bin ich total stolz darauf...



Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3136
Antw:Jemand Erfahrung mit TENS unter der Geburt gemacht?
« Antwort #6 am: 06. November 2012, 17:47:48 »
Eine Verwendung unter der Geburt ist mir nicht bekannt aber ich kenne es als Therapieform bei Beschwerden am Bewegungsapparat. Da erzielt man je nach Erkrankung durchaus Erfolge.

Once

  • Gast
Antw:Jemand Erfahrung mit TENS unter der Geburt gemacht?
« Antwort #7 am: 06. November 2012, 17:51:15 »
Hrefna, ja - in dem Kontext kannte ich es auch schon. Ich finde Kosten/Nutzen-Relation eigentlich in Ordnung. Ich könnte sogar eines von einer Freundin leihen. Wenn es nicht funktioniert, dann hab ich quasi nichts verloren.

@Dance: man merkt davon nichts. Nur die Muskulatur wird angespannt. Es ist auch nur sinnvoll für die erste Phase der Geburt.

@Honigblüte: freut mich, dass Du das konntest...ich kenne mich leider zu gut. Mir bringt es Entspannung (und zwar schon im Vorfeld) zu wissen, dass ich Möglichkeiten habe auf die ich zurückgreifen kann.
« Letzte Änderung: 06. November 2012, 17:52:51 von Once »

Jasmin

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 30130
  • Liebe, der Seele Leben!
    • Mail
Antw:Jemand Erfahrung mit TENS unter der Geburt gemacht?
« Antwort #8 am: 06. November 2012, 17:51:29 »
Nein, davon hab ich noch nie gehört und überzeugt mich auch nicht wirklich. Hätte ich für meine Geburten nicht gewählt.
2 Töchter *2005 und *2007

"Everyone talks about leaving a better planet for our kids.
Let's try to leave better kids for our planet."

Kathrin

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27622
Antw:Jemand Erfahrung mit TENS unter der Geburt gemacht?
« Antwort #9 am: 06. November 2012, 17:51:42 »
Wir haben sowas zu Hause, tut auf verspannten Schultern gut. ;)
     
Jana - *03.03.08 - 48cm - 3810g            Joel - *23.02.04 - 53cm - 4580g

D@nce

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1687
Antw:Jemand Erfahrung mit TENS unter der Geburt gemacht?
« Antwort #10 am: 06. November 2012, 17:53:35 »
Meint ihr nicht, sie hat die "Kopf aus, Kind raus"-Nummer schon probiert? ;) Ganz offensichtlich sind das stärkere Ängste, sonst würde sie sich ja nicht so viele Gedanken drum machen. Ich persönlich bin auch für die "Jeder-schafft-das-verkopf-dich-nicht"-Theorie, aber das kann halt nicht jede und Once gehört ja mehr als offensichtlich nicht zu denjenigen, denen das reicht zu wissen, dass es machbar ist...






Once

  • Gast
Antw:Jemand Erfahrung mit TENS unter der Geburt gemacht?
« Antwort #11 am: 06. November 2012, 17:55:36 »
übrigens: auch deutsche Krankenhäuser bieten TENS-Geräte im Rahmen der Geburtsschmerztherapie an. Ich finde den Ansatz eigentlich sehr gut, muss ich sagen. Aber ich werde noch mal meine Hebamme fragen.

schwarzesgiftal

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7746
    • Mail
Antw:Jemand Erfahrung mit TENS unter der Geburt gemacht?
« Antwort #12 am: 06. November 2012, 18:05:15 »
liebe once ich schleich hier immer wieder in deinem thread rum... und denk mir oft...

hähhh was is denn das nun wieder.... von was redet die da eigentlich.... nenn mich doof aber ich denk die meiste panik machst du dir selbst, und wenn du noch soviel planst.. wenns dann losgeht is sowieso alles ganz anders... :D
Unser Mausi 2006
Unser Schnecki 2008




“ I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not.”

Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2379
Antw:Jemand Erfahrung mit TENS unter der Geburt gemacht?
« Antwort #13 am: 06. November 2012, 18:18:13 »
Da ich selber begeisterte TENS-Anwenderin bin, hatte ich selber schon überlegt, das bei der Geburt von Jannes anzuwenden. Leider gibt es hier keine Erfahrung und letzendlich ist es ja doch anders gekommen  :( Da ja eigentlich ein KS geplant war, hatte ich mein TENS-Gerät nicht mit, so musste ich munter vor mich hin tönen  s-:) Allerdings weiß ich auch nicht, ob sich das mit dem CTG verträgt, deswegen hätte ich mein Gerät wahrscheinlich eh nicht anwenden dürfen  :P
Meine Hebamme hat übrigens damit überhaupt keine Erfahrung, würde also da im KH nachfragen. Oder planst du eine Hausgeburt?

Finde die Frage jetzt auch nicht anders, als wenn man nach Erfahrungen einer PDA fragt. Schadet doch nicht,wenn man weiß, welche Möglichkeiten man unter der Geburt hat.  ;)





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6516
  • Pärchenmama :-)
Antw:Jemand Erfahrung mit TENS unter der Geburt gemacht?
« Antwort #14 am: 06. November 2012, 18:52:40 »
Dein Körper scheidet während der Geburt automatisch Endorphine aus, da brauchst du kein Gerät dazu  :-*

Es ist wirklich am Besten mit deiner Hebi zu reden, selbst wenn das hier Eine benutzt hat, was hilft es DIR ob es ihr geholfen hat oder nicht? Bzw kann man dann ja schlecht sagen wie es ohne gewesen wäre.  :)

Mir tut es sooo leid wie sehr du doch da insgesamt reinstresst, klar eine Geburt tut weh. Aber es wird bestimmt nicht das Horror Erlebnis das du dir vorstellst...

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11780
Antw:Jemand Erfahrung mit TENS unter der Geburt gemacht?
« Antwort #15 am: 06. November 2012, 19:55:52 »
@Once so war mein Post auch gemeint, es gibt doch z.B. das Tönen und Atmen, auf das man zurückgreifen kann... Wenn man sich damit beschäftigt und es vorher einübt, dann hat man unter der Geburt etwas, an dem man sich orientieren kann...

@dance manchmal hilft es doch aber auch, wenn man runtergeholt wird von seinen Ängsten und/oder Phantasien... Es ist ja auch nicht böse gemeint, sondern mit einem praktischen Hinweis versehen gewesen.



D@nce

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1687
Antw:Jemand Erfahrung mit TENS unter der Geburt gemacht?
« Antwort #16 am: 06. November 2012, 20:04:31 »
@Honigblüte: Ich finde in all ihren Threads ist ziemlich klar hervorgekommen, dass sie sich nicht runterholen lässt, also es einfach nicht schafft - und dass sie es nicht schafft sich einzureden, dass es schon nicht so schlimm ist und machbar. Und meiner Ansicht nach kann sie sich mit dieser Grundhaltung nen Vorbereitungskurs in den Allerwertesten schieben, da braucht es intensivere Vorbereitung als Tönen und Atmen.

Ich weiß, dass es nicht böse gemeint war, von mir auch nicht - aber ich finde, es muss letztlich bei ihr so ankommen, als würde man es nicht ernst nehmen. Sie fragt ja nur nach Methoden, nicht nach Meinungen über ihre Panik. Und da finde ich es einfach beim zigsten Thread fast unfair nochmals zu erwähnen, dass sie doch endlich ihren Kopf ausschalten soll und einfach gebären soll. Kann sie eben nicht, ich bin mir sicher sonst würde sie - ist doch super, dass sie nach Möglichkeiten sucht, dennoch entspannter an die Sache ranzugehen.





Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11780
Antw:Jemand Erfahrung mit TENS unter der Geburt gemacht?
« Antwort #17 am: 06. November 2012, 20:16:00 »
sorry, ich hab nicht mitbekommen, dass once schon mehrere Threats zu dem Thema aufgemacht hat, ich hab nur einen anderen im Kopf gehabt...



Once

  • Gast
Antw:Jemand Erfahrung mit TENS unter der Geburt gemacht?
« Antwort #18 am: 06. November 2012, 20:44:42 »
ich frage hier konkret nach Erfahrungsberichten nicht nach gut gemeinten aber semi-professionellen Einschätzungen bezüglich meines Stresslevels vor oder während der Geburt. Dies ist - wie bereits erwähnt -mein Weg meinen Stress zu mindern! Ich informiere mich anstatt blind in etwas zu laufen was ich nicht kenne. Diese Art der Vorgehensweise liegt in allen Bereichen des Lebens (in denen ich mich mir unbekannten Situationen aussetze) in meinem Naturell, ganz egal ob ich Angst vor etwas habe oder nicht. Ich bin gerne gut vorbereitet auch wenn mir noch zehnmal mehr gesagt wird, dass ja doch alles anders kommt als ich mir das vorstellen kann. Das kann durchaus sein und dessen bin ich mir bereits bestens bewusst! Meine Fragen diesbezüglich sind also gar nicht so sehr Zeugnis meiner Angst sondern vielmehr Zeugnis meiner Wesensart generell. Und wisst ihr was: normalerweise fahre ich mit dieser Strategie sogar ziemlich gut  :)

Ich bedanke mich dennoch für alle gut gemeinten Ratschläge. Genaueres bin ich gerne bereit privat zu schildern.


Schnecke261

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1194
  • Stolze 2-fach-Mami
Antw:Jemand Erfahrung mit TENS unter der Geburt gemacht?
« Antwort #19 am: 06. November 2012, 20:46:07 »
Zu TENS kann ich nix sagen aber ich würde dir auch raten unbedingt deine Panik bei der Hebamme oder im KH anzusprechen damit die vorbereitet sind und entsprechend auf dich eingehen können. Ich kann dir hierzu nur sagen dass meine erste Geburt zwar komplett komplikationslos aber doch ja sehr schmerzhaft war am Ende. Ich hatte keine PDA. Ich hab recht verkrampft unter den Wehen was für eine Geburt ja nicht unbedingt förderlich ist. Beim Zweiten hatte ich dann relativ viel Angst vor diesen Schmerzen und hab mir ganz zeitig eine PDA legen lassen. Diese Geburt war ein reiner Spaziergang, komplett schmerzfrei und wunderschön. 

Bei meiner Freundin dasselbe. Erste Geburt Horror, Ärzte lagen auf ihrem Bauch, etc. Als das Kind draussen war direkt Not-OP da sehr schlimm gerissen. Sie hatte jetzt beim Zweiten total Panik und wollte deswegen sogar nen Wunsch-KS. Das KH nahm sie sehr ernst rieten aber zur Spontangeburt. Sie bekam zeitig eine PDA plus irgendein "rosa Schweinchen"-Mittel und hatte eine totale Traumgeburt. Angstfrei, schmerzfrei!!!! 

Es gibt heute so tolle Mittel man muss sich nicht durch eine Geburt quälen. Kommt aber sicher auch sehr aufs KH an. Manche geizen extrem damit. Also informieren, offensiv damit umgehen und dann zuversichtlich in ein schönes, schmerzfreies oder schmerzgelindertes Geburtserlebnis gehen!!!

Alles Gute!!!!

D@nce

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1687
Antw:Jemand Erfahrung mit TENS unter der Geburt gemacht?
« Antwort #20 am: 06. November 2012, 20:51:45 »
@Honigblüte: Und der sagt ja auch schon genug, als dass Sprüche: "Krieg doch einfach ein Kind" oder "Kopf aus, Kind raus" sarkastisch aufgefasst werden müssen und das find ich persönlich eben nicht fair. *schulternzuck*





Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6412
Antw:Jemand Erfahrung mit TENS unter der Geburt gemacht?
« Antwort #21 am: 06. November 2012, 22:03:29 »
Hört sich interessant an. Erfahrungen habe ich damit keine, kenne auch niemanden der das ausprobiert hat.
Für mich wäre das allerdings rein gar nichts. Mich hat schon das CTg genervt was alle nase lang dran war bzw. dauerhaft am Bauch war. Selbst die Nadel im Arm nervte mich. Mich durfte mein Mann sogar nur bedingt anfassen. Ich war bei 3 Geburten lieber mit mir beschäftigt und war voll und ganz konzentriert mit dem was da mit mir passiert.

Hast du eigentl. mal ins Buch rein geschaut "Die selbstbestimmte Geburt"? Hat es dir wen etwas geholfen?

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Jemand Erfahrung mit TENS unter der Geburt gemacht?
« Antwort #22 am: 07. November 2012, 07:52:45 »
Süsse , geh doch einfach ein Kind kriegen *lol* du machst dir ja um Sachen einen Kopp , wovon die Welt kaum was gehört hat :*

Sei mir nicht bös once, aber genau das denk ich auch oft. Mir ist manchmal sehr danach, dir einfach die Leitung zu kappen und dich von sämtlichen Info-Quellen fernzuhalten bis das Zwockel da ist.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17786
Antw:Jemand Erfahrung mit TENS unter der Geburt gemacht?
« Antwort #23 am: 07. November 2012, 08:54:16 »
Auch wenn das grad vielleicht komisch klingt, aber ich frage mich nach dem Lesen ernsthaft, ob das ganze wirklich gut fürs Baby ist  :-\ ??? Schon klar, das werden keine wahnsinnigen Stromstöße sein  ;) Aber Strom ist Strom und ich erinnere mich an irgendein Gerät ,w as mit strom lief, was man in der SChwangerschaft nicht machen durfte..... Man, ich überlege dauernd um was es da ging  :-\

Diese drei Punkte machen mich auch skeptisch:
"Ist wahrscheinlich nur in der ersten Hälfte der Geburt hilfreich und könnte irritierend wirken, wenn die Wehen richtig stark werden.
Muss entfernt werden, wenn das Herz Ihres Kindes elektronisch überwacht werden muss. Das Risiko, dass TENS ein fötales Herzüberwachungsgerät stört, wird von Hebammen als gering beschrieben. Wenn Sie das Tensgerät abnehmen, unterbrechen Sie den Fluss an Endorphinen.
Wenn Sie eine Geburtswanne benutzen wollen, können Sie TENS nutzen, bevor Sie ins Wasser gehen, aber nicht, wenn Sie im Wasser sind."

Ist in der erste Hälfte hilfreich: Seien wir ehrlich - die erste Hälfte der Geburt ist ein Spaziergang....Doof ist die Endphase....

Muss entfernt werden, wenn die Herztöne überwacht werden: Könntest du in der Regel im KKH knicken, da die Herztöne IMMER überwacht werden...evtl. macht das jedes KKH anders, aner ich lief dauerhaft damit rum und es war auch dauerhaft notwendig, da die Herztöne bei der Kleinen gern mal abgeschmiert sind....ich weiss ja nicht inwiefern das Überwachen der Herztöne im KKH Pflicht ist , muss man sich wohl mal erkundigen

Tja, und zum Thema Wanne: ich wollte nie eine Wassergeburt und würde nie eine wollen...Fand es aber am anfang recht entspannend zu baden und würde mir die Möglichkeit nicht von Anfang an verschliessen  :) ;)

Nur so als Denkanstöße

Auf der anderen Seite finde ich den Preis nun nicht so abschreckend,als das ich nicht sagen würde: Wenn es wirklich sicher ist, dass da kein Risiko von ausgeht, versuch es..... Abmachen kannst du es immer noch, wenn es nervt oder nix bringt und 20-150 Euro treiben einen ja nicht zwingend in den Ruin.....


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17786
Antw:Jemand Erfahrung mit TENS unter der Geburt gemacht?
« Antwort #24 am: 07. November 2012, 08:57:22 »
Mir fiel grad wieder ein, welches GErät es war: Körperfettanalysewaagen...wobei ich mir nun, da es mir eingefallen ist, nicht mehr sicher bin, ob es wirklich um den Strom ging, den das Ding absondert oder eher um die ERgebnisse, die in der SChwangerschaft verfälscht sind  ??? In jedem Fall wäre das mit dem Strom ein Punkt, den ich vorher genauer erfragen würde


 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung