Autor Thema: Jakobsweg, pilgern....  (Gelesen 4366 mal)

peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16386
  • ........
Jakobsweg, pilgern....
« am: 29. Juli 2016, 20:12:01 »
Hat es schon jemand gemacht? Erfahrungen?

Beltuna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1914
Antw:Jakobsweg, pilgern....
« Antwort #1 am: 29. Juli 2016, 21:08:26 »
Nein, leider nicht. Aber sobald die Kinder aus dem Gröbsten raus sind, möchte ich den Jakobsweg laufen :)

Maggy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2069
Antw:Jakobsweg, pilgern....
« Antwort #2 am: 29. Juli 2016, 21:10:29 »
Meine Mama hat das gemacht, bzw ist noch dabei.
Sie sind vor 8 Jahren hier in Franken mit einer gruppe
von 20-30 Personen  losgelaufen,
und haben nächstes Jahr die letzte Etappe vor sich.
Wenn du fragen hast, kann ich sie gerne Fragen?




peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16386
  • ........
Antw:Jakobsweg, pilgern....
« Antwort #3 am: 29. Juli 2016, 21:19:04 »
Beltuna
Hast du schon genauere pläne? Von wo? Wie lang? Mit wem? Warum?

Maggy
Wie lange gehen die dann jedes jahr? Selbst organisiert oder über einen veranstalter?
Wie lange " gilt" der pilgerpass? Wie lange lann man zwischen den etappen warten um fortzusetzen?
Welche jahreszeit? Wobei das wohl auf die etappe ankommt..

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 12529
Antw:Jakobsweg, pilgern....
« Antwort #4 am: 29. Juli 2016, 22:22:31 »
Ich finde das auch sehr faszinierend, würde ich gerne mal machen, aber ich denke nicht, dass ich es wirklich machen werde. Jedenfalls nicht die ganze Strecke... Hier bei uns gibt es auch Strecken vom Jakobsweg.



*Blümchen*

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 536
Antw:Jakobsweg, pilgern....
« Antwort #5 am: 29. Juli 2016, 22:23:55 »
Der Pilgerpass ist nur für die letzten 100 Kilometer  (wenn du zu Fuß gehst) relevant. Das kannst du bei der Jakobus Gesellschaft nachlesen. Mein Vater ist drei mal mit dem Rad gepilgert, der musste dann einen Nachweis über die letzten 200 km vorlegen. Es gibt übrigens verschiedene Strecken. Mein Vater hat einmal den "normalen" Weg genommen, dann den Camino del norte am Atlantik entlang und einmal ist er über Portugal gekommen. Er ist immer in den wettertechnisch moderaten Monaten gefahren, dh Mai und September.



Maggy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2069
Antw:Jakobsweg, pilgern....
« Antwort #6 am: 01. August 2016, 10:24:46 »
Hallo,
am Anfang des Weges sind sie mit dem Zug zu den Start wegen angereist, da liefen sie 2 mal im jahr (April und September)  4-5 Tage, später haben sie einen Bus gemietet, und sind immer so 10 Tage Unterwegs gewesen. Dieser Bus hat sie dann am Ende des Tages abgeholt, und zum Hotel gefahren, und am nächsten Morgen dort wieder hingebracht, wo sie weiter laufen "mussten"   bis dahin haben sie es selbst Organisiert. Es gab eine Art "Vorstandschaft" die sich über solche Dinge Gedanken gemacht hat.
Seit 2 Jahren Fliegen sie nun (wurde mit dem Bus zu weit) und seit dem Buchen Sie viel über das Bayerische Pilgerbüro, die kümmern sich dann auch darum, dass das Gepäck immer weiter gebracht wird in die nächste Unterkunft.

Das mit dem Pilgerpass ist wie Blümchen gesagt hat. Den eigentlichen Pilgerpass braucht man nur für die letzten Kilometer.
Die Gruppe meiner Mama hat einen eigenen zusätzlichen Pilgerpass "gebastelt" um die Muschelsstempel den ganzen Weg über sammeln zu können.

Gelaufen sind sie hauptsächlich Ende April/Anfang Mai.  Es gibt eine Etappe da liefen sie erst ende Mai, da man dort davor wegen (glaube) dem Naturschutz nicht laufen durfte. Da frage ich nochmal genau.




deep_blue

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 15181
Antw:Jakobsweg, pilgern....
« Antwort #7 am: 02. August 2016, 09:26:18 »
Wir haben bis jetzt nur den Westweg komplett zu Fuss geschafft. :)

Bin bisher nur Teile des Jacobsweges zu Fuss unterwegs gewesen und lange Teile mit dem Zug. Daher verfolge ich den Thread mit grossem Interesse. :)
Manchmal bin ich einfach
ein bisschen Yabby Dabby
Doom Bling Ding Peng Dush.

Aber sonst geht's mir gut!

peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16386
  • ........
Antw:Jakobsweg, pilgern....
« Antwort #8 am: 18. November 2017, 21:50:25 »
So es wird konkreter :)
Wir haben nun sommer 2019 angepeilt ....und wollen ab leon starten, bis dahin haben wir noch viel zeit aber wir haben auch noch viel zu überlegen und planen
Leider bleiben uns nur die heissen monate in den sommerferien

deep_blue

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 15181
Antw:Jakobsweg, pilgern....
« Antwort #9 am: 10. Dezember 2017, 07:19:29 »
Puh... sehr voll auf den Wegen und sehr voll in den Herbergen und unter Umständen extrem heiss. Ihr habt nicht die Möglichkeit, wenigstens in den Pfingstferien zu wandern? Ich weiss ja nicht wie fit ihr seid und wie viele km ihr pro Tag "schafft", aber die Etappen 4 und 5 sind eventuell auch in den Pfingstferien zu schaffen. Wobei ihr da natürlich keine Zeit zum sightseeing in Santiago hättet und auch keinen Ruhetag zwischendrin einschieben könntet.

Ansonsten viel Spass bei der Vorbereitung! :)
Manchmal bin ich einfach
ein bisschen Yabby Dabby
Doom Bling Ding Peng Dush.

Aber sonst geht's mir gut!

peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16386
  • ........
Antw:Jakobsweg, pilgern....
« Antwort #10 am: 10. Dezember 2017, 12:21:53 »
Wir sind jetzt auf porto als startpunkt ausgewichen und  dann wohl den küstenweg , wir beobachten jetzt mal dieses jahr das wetter ubd werden dann ende nächsteb jahres den zeitpunkt festmachen.
2018 wollen wir einige wanderungen zusammen machen auch einige mehrtägige....
20 km / tag sollten es schon sein

deep_blue

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 15181
Antw:Jakobsweg, pilgern....
« Antwort #11 am: 10. Dezember 2017, 13:56:04 »
Hach, Porto... love it. :) Der "kleine" Jacobsweg. ;)
Ja, beobachtet mal und entscheidet dann. Ihr solltet halt wirklich vorher unter sehr ähnlichen Bedingungen "geübt" haben. Und bei 20km am Tag ist der Weg von Leon nach Santiago natürlich nicht in den Pfingstferien zu schaffen.

Als mehrtägige Streckenwanderung mit mittleren Gebirgsetappen bietet sichwirklich in Deutschland/Schweiz der Westweg (auch in Teilen an, denn ihr seid ja im Prinzip um die Ecke) an. Nur so als Idee... :)
« Letzte Änderung: 10. Dezember 2017, 14:04:08 von deep_blue »
Manchmal bin ich einfach
ein bisschen Yabby Dabby
Doom Bling Ding Peng Dush.

Aber sonst geht's mir gut!

Kratze

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3038
    • Mail
Antw:Jakobsweg, pilgern....
« Antwort #12 am: 21. Januar 2018, 18:06:45 »
Bevor der Thread auf Seite 2 verschwindet, schreib ich jetzt doch was dazu.
Mir spukt der jakobsweg schon seit über 12 Jahren im Kopf herum. Ich habe damals auch einige Bücher zum Thema gelesen: mit dem Esel,... mit dem Traktor,... und dann kam Hape und der jakobsweg war auf einmal furchtbar hip  ;)

Aufgrund der Kinder etc. hab ich das Thema dann ganz nach hinten geschoben und streckenweise sogar vergessen.
Als Mitte letztes Jahr mein Mann an Krebs erkrankte, stürzte ich in eine tiefe Krise.
Und auf einmal war der Ruf wieder da. Mach das!!! Am besten jetzt sofort! Wenn’s sein muss im Winter!
Ich hab nun ohne allzu lange Planung einen Flug Mitte April nach Porto gebucht (Jakobsweg für Anfänger ;) ) und mir 14 Tage Zeit gegeben, die 240km alleine zu gehen.
Ich möchte auch gar nicht allzu viele persönlichen Reiseberichte etc. vorneweg lesen, um keine besonderen Erwartungen an den Weg zu haben. Es soll mein Weg sein.
Den Reiseführer von Rainmund Joos hab ich aber doch gekauft, für einen Überblick über die Strecke und die Herbergen.

Zum Ausgleich der Vorfreude wälze ich Packlisten ;)

Als dann „um bom caminho“ :D



peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16386
  • ........
Antw:Jakobsweg, pilgern....
« Antwort #13 am: 21. Januar 2018, 18:23:24 »
Ach wie toll!!!!!
Also natürlich nicht der grund( ich hoffe deinem mann gehts gut)

Wir werden auch ab porto laufen, aber es gibt ja dann 3 versch wege .... nimmst du den costa? Das wäre ja so von aussen mein favorit weil ich das meer so liebe.
Und man kann wohl relativ problemlos auf den anderen in landesinneren wechseln ....
Was hast du für ausrüstung? Hast du erfahrung oder „ trainiert“?

Gerne auch per pn :)

Kratze

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3038
    • Mail
Antw:Jakobsweg, pilgern....
« Antwort #14 am: 21. Januar 2018, 18:42:11 »
Danke, ja, gerade geht es ihm gut. Ich bete, dass das bis April so bleibt. Er muss sich ja in den zwei Wochen um die Kinder kümmern...
Aber wenn ich das jetzt aus Angst wiede nicht mache, bereu ich das ewig, das weiß ich. Auch wenn es mir durchaus etwas mulmig ist bei dem Gedanken, alleine in Portugal...

Die ersten zwei Tagesetappen möchte ich an küste laufen, und dann auf den klassischen Weg wechseln. So wird es empfohlen, da das Stück bis Rates wohl nich zu den schönsten Abschnitten gehört, aber der komplette Küstenweg noch nicht wirklich mit Herbergen etc. erschlossen ist.

Ich versuche, nicht in einen shoppingwahn zu verfallen, was Ausrüstung angeht. Es geht beim pilgern ja auch um Reduktion auf das wesentliche. Gute, leichte Regenkleidung zum drüberziehen aus GoreTex find ich wichtig, das wird der teuerste Posten nach dem Flug. Und einen kuscheligen leichten Daunenschlafsack hab ich mir auch geleistet (obwohl der u.U. gar nicht unbedingt nötig ist, in den Herbergen auf dem Caminho Portugues)
Den 26 Liter Deuter Wanderrucksack hab ich gebraucht gekauft, Wanderschuhe hab ich noch aus meiner Zeit bei den Pfadfindern 😉

Ich hoffe ich bekomme etwas Kondition während der Mutter-Kind-Kur im Februar... :P
Ansonsten: Wird schon werden.

Viele Grüße
Käthe

peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16386
  • ........
Antw:Jakobsweg, pilgern....
« Antwort #15 am: 21. Januar 2018, 18:49:10 »
Ich bin in ein paar pilgergruppen bei fb, unter anderen auch extra für den portugusischen weg und eine extra für frauen.die haben echt tolle tips!


Kratze

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3038
    • Mail
Antw:Jakobsweg, pilgern....
« Antwort #16 am: 21. Januar 2018, 18:57:23 »
Wie gesagt, ich will es mir nicht „kaputtlesen“ und mich verzetteln in Planungen und allzu vielen Was wäre wenn-Gedanken (die mache ich mir seit dem letzten halben Jahr eh schon viel zu viel...) .

„Lauft lieber einfach los – der Weg wird euch schon auffangen!“
Hab ich gleich am Anfang irgendwo über den jakobsweg gelesen, und versuche mich daran zu halten ;)
« Letzte Änderung: 21. Januar 2018, 18:59:02 von Kratze »

Kratze

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3038
    • Mail
Antw:Jakobsweg, pilgern....
« Antwort #17 am: 10. März 2018, 10:33:44 »
Hallo!
Fast zwei Monate Vorfreude könnte ich nun leider doch nicht ganz ohne Planerei überbrücken 😜
Ich bin viel gewandert in der Mutter-Kind-Kur, mehrfach so strecken zwischen 10 und 15 km in ca 2 Stunden im Schnitt. Das ging ganz gut. Ein paar mal hatte ich dazu auch den Rucksack auf.
Lt. Meiner Packliste wird er ca. 6 kg wiegen, die hatte ich in Form von Bettwäsche dabei ;)
Aber meine über 10 Jahre alten Wanderschuhe haben leider erste Maerialermüdungsanzeichen, so dass ich mich nicht mit denen Nach Portugal traue. Ich hab zum Glück fast das gleiche Modell nochmal gefunden, so dass ich gestern bei Nieselregen mit dem Einlaufen der neuen Schuhe beginnen konnte.
Und da hab ich zum ersten Mal bewusst wahrgenommen, dass ich mich bereits auf dem Jakobsweg befinde! :D
Der läuft nämlich direkt bei uns vorbei http://www.jakobsweg-rothenburg-speyer.de

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27891
Antw:Jakobsweg, pilgern....
« Antwort #18 am: 11. März 2018, 09:26:56 »
Liebe Käthe, beim Lesen des Threads dachte ich mir noch „ob sie sich mit den Schuhen einen Gefallen tut?“.

Mein Tipp: Kauf noch 2 paar gute Socken, denn bei so langen strecken ist das a) für den Fuß angenehmer wenn der gut sitzt und b) auch wegen Feuchtigkeit und so für das Schuhklima besser!

Ich wünsch Dir eine ganz tolle Reise. So ein Tripp ganz allein klingt wirklich spannend!

LG
Nipa



deep_blue

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 15181
Antw:Jakobsweg, pilgern....
« Antwort #19 am: 11. März 2018, 14:16:15 »
Guter Tipp, Nipa! Bei Socken kann ich gerne auch einen Tipp mitgeben... Kratze schreibe mich doch an, wenn du magst. :)
Manchmal bin ich einfach
ein bisschen Yabby Dabby
Doom Bling Ding Peng Dush.

Aber sonst geht's mir gut!

hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1132
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Jakobsweg, pilgern....
« Antwort #20 am: 11. März 2018, 16:44:47 »
Mal abgesehen davon, dass ich auch liebend gerne mal den Jakobsweg pilgern möchte, kann ich dir auch nur empfehlen in die Socken zu investieren. Für meine 40km Wochenendtour (am zweiten Tag waren es 20km) habe ich mir Kompressionssocken mit Silberfäden für 20 € gegönnt. Ich war eine der wenigen ohne Blasen an dem Wochenende...und ohne Stinkefüße  ;D

Kratze

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3038
    • Mail
Antw:Jakobsweg, pilgern....
« Antwort #21 am: 11. März 2018, 22:08:55 »
Huhu!
Mit den neuen Schuhen muss ich mich erst noch etwas anfreunden... meine kleinen Zehen waren heute nach fast 15km etwas beleidigt, da hat's gescheuert  :P

An den Socken kanns allerdings fast nicht liegen, hier hab ich extra schon gute Trekkingsocken von Falke...
Ich hab jetzt noch Tipps zur idealen Schnürung der Schuhe gefunden, probier ich bei der nächsten "Trainingseinheit" aus!

Am liebsten würd ich trotzdem in meinen alten Schuhen losgehen...
Nachdem meinem Mann letztens die Sohlen (wahrscheinlich der Dämpfungskeil) seiner Lowa-Stiefel nach längerer Wander-Pause beide (!) innerhalb eines vormittags komplett zusammengebrochen sind, fühl ich mich nicht mehr sicher mit meinen. Nicht wegen der damit gelaufenen Kilometern, sondern wegen der Zeit, die sie dazwischen immer im Schrank verbracht haben...;)

peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16386
  • ........
Antw:Jakobsweg, pilgern....
« Antwort #22 am: 12. März 2018, 10:15:27 »
Kannst du deine nicht neu besohlen lassen?

Kratze

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3038
    • Mail
Antw:Jakobsweg, pilgern....
« Antwort #23 am: 12. März 2018, 11:28:47 »
Ist ja nicht nur die Sohle mit dem Profil (die ist noch top ;) )
Sondern der Kunststoff, wo das Profil dranklebt  :-\

peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16386
  • ........
Antw:Jakobsweg, pilgern....
« Antwort #24 am: 12. März 2018, 22:00:45 »
Gehört das nicht zur sohle? Also in“meinem“ fachgeschäft besohle die markenschuhe mit original sohlen für ca 40€ ,, ich würde mal in einem guten geschäft nachfrage

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung
Ja, auch erziehung-online verwendet cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz