Autor Thema: Input zum Thema "Bewerbungsfotos"  (Gelesen 5823 mal)

Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6923
Input zum Thema "Bewerbungsfotos"
« am: 15. November 2011, 12:15:27 »
Helft mir doch bitte mal mit ein paar Gedanken zu Bewerbungsfotos  :)

Was ziehe ich denn da an? Hoch geschlossen oder weit ausgeschnitten, um mal die Extreme zu nennen? Halstuch, Kette oder nichts? Sieht man das überhaupt?

Geschminkt oder ungeschminkt? Ich schminke mich im Alltag nur zum Ausgehen abends, sonst höchstens mal ne getönte Tagescreme.
Allerdings habe ich nicht wirklich schöne Haut auf der Nase. Der Rest des Gesichts ist hauttechnisch in Ordnung.
Zusätzlich neige ich zu Hektikflecken auf den Wangen und am Hals. Die lassen sich aber eh nicht durch Schminke überdecken.

Und die Haare? Ich habe durchgestufte überschulterlange Haare, die machen, was sie wollen, wenn ich sie offen trage.
Oft stecke ich sie hoch, aber damit wirkt mein Gesicht oft etwas "streng".

Ähm, muss ich erwähnen, dass ich 32 Jahre meines Lebens und diverse Jobs bestritten habe, ohne mich jemals schriftlich zu bewerben?  :P Ich habe Null Ahnung, worauf ich achten muss  s-:)

Barbia+LuJo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2285
  • BAZINGA
Antw:Input zum Thema "Bewerbungsfotos"
« Antwort #1 am: 15. November 2011, 12:24:50 »
Ohweh, tja nun dann will ich dir mal sagen wie ICH das immer mache.

Ziehe etwas an, worin du dich wohlfühlst, nicht weil es gut aussieht denn sonst wirkst du verkleidet und das strahlt so ein Bild auch aus.

Haare würde ich offen lassen und dann so, dass der Hauptanteil der Haare hinter der Schulter ist und nur eine dickere Strähne nach vorne hängt.

Zum Make-Up kann ich dir nur raten, nutze deine Tagescreme, Pudere das ganze gut ab und dann Wimperntusche und Lipgloss, so das es noch natürlich wirkt. Kannst du das nicht alleine, lass es von einer Freundin übernehmen, der du das zutraust oder gehe zu einer Kosmetikerin vorher.


Alchemilla

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2688
    • Mail
Antw:Input zum Thema "Bewerbungsfotos"
« Antwort #2 am: 15. November 2011, 12:25:39 »
Wofür bewirbst Du Dich denn?
Auf dem Foto solltest du ungefähr so aussehen, wie Du auch zum Bewerbungsgespräch antreten würdest  :)
Geh natürlich auf jeden Fall zum Fotographe. Automatenfotos sind nix.
Schminken würde ich mich dezent - getönte Tagescreme, Puder (damit es nicht glänzt) - vielleicht etwas Wimperntusche oder Lippenstift.
Outfit: Gepflegt - nicht zu sexy, nicht zu konservativ. Das erste wirkt unseriös und provozierend, dass andere wirkt unecht (außer Du hast eh einen konservativen Stil).
Haare hochstecken, wenn sie sonst wild aussehen. Offen lassen, wenn Du eine schmeichelnde Frisur daraus machen kannst.
Nicht zu viel Schmuck. Kein Lidschatten.....
Den Hals und den oberen Teil des Dekoltees sieht man schon.  :)


Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. (Wilhelm Busch)

redheart

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11440
  • "Everything in moderation. Including moderation."
Antw:Input zum Thema "Bewerbungsfotos"
« Antwort #3 am: 15. November 2011, 12:35:23 »
Nur kurz:
Fotografenfoto
Lange Haare: Zusammen, hoch
Outfit: wie beim Gespräch, bei mir Bluse und Blazer, Schmuck nur simple Ohhringe, Perlen etc.
Schminke: Ja, aber dezent, Puder der gut deckt und Mascara und Kajal, etwas Gloss

Brains are wonderful, I wish everyone had one.

Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6923
Antw:Input zum Thema "Bewerbungsfotos"
« Antwort #4 am: 15. November 2011, 13:34:43 »
Wohlfühlen ist ein gutes Kriterium. Wobei ich mich durchaus auch chic wohlfühle *grübel*

Ohrringe trage ich  nicht, habe nicht mal Ohrlöcher.

Lipgloss und Wimperntusche schon öfter mal. Ist ein guter Grund, mal shoppen zu gehen :)

Glänzen tu ich immer. Und Kompaktpuder lagert sich auf meiner unebenen Haut so sehr ab, dass ich ihn nicht mehr benutzen mag. Ist das bei losem Puder besser?

Ich bewerbe ich auf sozialversicherungspflichtige Stellen im Haushalt (also in größerem Stundenumfang pro Woche). Hm, k.A., was ich zum Gespräch anziehen würde. Hose, dünnerer Strickpullover und Tuch oder Kette vermutlich. Kein Blazer oder Kostüm, das wäre wohl overdressed.

Außerdem auf Schulbegleiterstellen, Stellen in der Jugendhilfe u.ä. Da würde ich mich vermutlich noch lockerer anziehen. In manchen Einrichtungen wohl auch mit Jeans und chicerem Oberteil.

Sagt jetzt nicht, dass ich zwei verschiedene Fotos machen sollte  :o

So, ich muss los. Nicht wundern, wenn ich erst in ein paar Stunden wieder antworte.

Der Optiker ruft - zum vierten Mal innerhalb von 10 Tagen  s-:)

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23427
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Input zum Thema "Bewerbungsfotos"
« Antwort #5 am: 15. November 2011, 13:46:33 »
Um mal eine Frage zu beantworten: Ja, man sieht Details. Bei uns wurde sich das immer alles gaaaanz genau vom Perso-Chef (und mir  S:D ) betrachtet.

Ich rate zu hellen Bewerbungsfotos.

Halte es dezent und natuerlich, aber auch (und jetzt kommt das Gemeine:) interessant.

 :-*
« Letzte Änderung: 15. November 2011, 14:46:44 von Jen »
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

*Blümchen*

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 494
Antw:Input zum Thema "Bewerbungsfotos"
« Antwort #6 am: 15. November 2011, 13:50:49 »
Ein guter Fotograf ermöglicht auch einen Kleidungswechsel während der Session. Das war bei mir ganz gut, da einiges, was in natura gut an mir aussieht, sich auf dem Foto gar nicht gut machte.

Im Endeffekt habe ich in dieser Session verschiedene Fotos machen lassen. Da ich mich auch für verschiedene Stellen bewerben wollte, hatte ich mal Brille auf, mal nicht, mal gelächelt, mal nicht.



Jasmin

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 30130
  • Liebe, der Seele Leben!
    • Mail
Antw:Input zum Thema "Bewerbungsfotos"
« Antwort #7 am: 15. November 2011, 14:30:21 »
Das erste Gebot: Such dir einen richtigen guten Fotografen! Ich hab zweimal Fotos machen lassen die als Businesstauglich durchgehen sollten. Beim ersten mal :-X Die zweite Fotografin war so spitzenmäßig dass ich ihr Foto einfach nur liebe :D

Ich würde mir einen guten Fotografen mit guten Referenzen suchen und dann beraten lassen :)
2 Töchter *2005 und *2007

"Everyone talks about leaving a better planet for our kids.
Let's try to leave better kids for our planet."

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6412
Antw:Input zum Thema "Bewerbungsfotos"
« Antwort #8 am: 15. November 2011, 14:58:16 »
Ich packe die Bewerbung aus und schaue mir zu aller erst das Bild an und das ist mein erster Eindruck wenn das Bild schon unten durch fällt, hat der/die Bewerber/in schon einen eher schlechten Stand. Dann lese ich den Rest.

Also beachte genau das was Jasmin schrieb, das ist so wichtig. :)

Thema Kleidung: Kommt auf das Berufsfeld an wo du dich bewirbst. Danach solltest du die Kleidung wählen und auch das was so im Gesicht klebt an Schminke.

Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6923
Antw:Input zum Thema "Bewerbungsfotos"
« Antwort #9 am: 15. November 2011, 16:11:22 »
Hm, wenn ich die Antworten so lese, dann hoffe ich noch mehr, dass sich das, was in vielen Ländern schon umgesetzt wird, auch in D sich durchsetzt: Bewerbungen ohne Foto  s-:)  S:D

Ich war jetzt mal bei DM shoppen, durchwühle heute Abend den Kleiderschrank und morgen gehe ich los. Vorher werde ich noch ein paar Leute anschreiben und fragen, wo sie ihre Fotos gemacht haben und ob sie zufrieden waren.




Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23427
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Input zum Thema "Bewerbungsfotos"
« Antwort #10 am: 15. November 2011, 18:13:05 »
Viel Glueck! :D
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

Sommernachtstraum

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1818
  • Back to the roots.
Antw:Input zum Thema "Bewerbungsfotos"
« Antwort #11 am: 15. November 2011, 18:54:04 »
Ich war bei 2 verschiedenen Fotografen, da ich beim ersten auf den Fotos aussah, wie eine Untote! Die Bluse war hellblau, der Hintergrund auch, ich sah wirklich schrecklich aus. Also bin ich noch bei einem anderen Fotografen gewesen. Die haben die Fotos auch noch ein wenig bearbeitet, so daß die Haut gleichmäßig ohne Pickel und Flecken war. Außerdem sieht das Bild wirklich top aus. Damit mag man sich auch bewerben. Deshalb mein Tipp: Hoch Dich um, welcher Fotograf in Deiner Nähe gut ist!
Ich bin eine gereifte Frau mit jugendlichem Aussehen. Und wenn Ihr das nicht glaubt, geb ich Euch die Nummer von dem Typen, der das gesagt hat!

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27526
Antw:Input zum Thema "Bewerbungsfotos"
« Antwort #12 am: 15. November 2011, 22:20:07 »
Klingt jetzt vielleicht blöd, aber da Du jetzt nicht im "Mega-Business" einsteigst, sondern eher in Privathaushalten oder im sozialen Bereich würde ich "gepflegt aber eher schlicht" wählen.

Hast Du eine Bluse, drüber einen schönen Pulli, das könnte ich mir bei Dir gut vorstellen.
Dazu vielleicht eine dezente Kette.
Schminke würde ich bei Tagescreme und Wimperntusche lassen.
Haare hochstecken, oder offen, je nachdem wie Du es sonst auch trägst.

Wichtig finde ich dass der Fotograf Deine sympathische, freundliche, offene Seite einfängt.
Ich denke Du darfst ruhig lachen, es muss kein steifes Bild werden.

Ich würde sagen: Souverän, loyal, sauber und ordentlich ;)

Gute Fotografen versuchen meist mehrere Seiten um auch ja die Schokoladenseite zu finden und unterschiedliche Gesichtsausdrücke sind üblich.
Ich fände jetzt einen helleren Hintergrund gut, das wirkt irgendwie warm...



Lolla

  • Gast
Antw:Input zum Thema "Bewerbungsfotos"
« Antwort #13 am: 16. November 2011, 00:24:04 »
Leicht geschminkt, kein Ausschnitt, Blazer ... So würde ich es ungefähr raten. Der Ausschnitt kann natürlich da sein, aber nicht zu tief. Sollte heißen, keine Ritze sollte zu sehen sein.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung