Autor Thema: Ice Bucket Challenge  (Gelesen 9732 mal)

Kathrin

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27622
Antw:Ice Bucket Challenge
« Antwort #50 am: 28. August 2014, 14:00:58 »
@SarkanaM:
Ich habe an das Essener Uniklinikum gespendet.
Dort gibt es eine Abteilung zur Erforschung für ALS.

SarkanaM

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7786
Antw:Ice Bucket Challenge
« Antwort #51 am: 28. August 2014, 14:08:46 »
Mein bester Freund wurde nominiert... ich denke, jetzt komme ich aus der Sache auch nicht mehr raus.

Und zur allgemeinen Beruhigung: Wir haben gutes Regen- und Brunnenwasser. ;)


Sweety

  • Gast
Antw:Ice Bucket Challenge
« Antwort #52 am: 28. August 2014, 16:36:07 »
Sarkana oder du machst es wie meine Freundin (auch eine, die mich jetzt hasst ;D ): Stehend in Bade-/Duschwanne mit Stöpsel drin und vor der Kamera verkünden, dass sich die Kinder darin später die Füße waschen.

Verbindung zu Afrika - ja also, auch wenn ich das nicht gemacht hätte, hätte ich die auf die Weise eingesparten Liter nicht vakuumverpackt in ein Krisengebiet geschickt. Kein dürstender Kriegsflüchtling hätte was davon gehabt.
Ich werf auch manchmal Essen weg. Ungern, das ja. Aber manchmal weiß echt nicht, was damit anzufangen. Und wenn uns nach drei Tagen die Kartoffelsuppe zu den Ohren raushängt, dann kommen die letzten drei Teller eben weg.
Auch wenn woanders gehungert wird. Das tut mir im Herzen weh und es ist nicht so, dass ich da nicht in meinem bescheidenen Rahmen spende.
Aber ich stelle keine Verbindung zwischen Hunger in der Welt und meiner übriggebliebenen Kartoffelsuppe her.
Ebensowenig zwischen meiner Eisdusche und dem Durst anderswo.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44429
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Ice Bucket Challenge
« Antwort #53 am: 28. August 2014, 18:19:10 »


;D ;D ;D

Also, ich habe an der ALS IBE nicht teilgenommen bisher und wurde auch von Nominierungen verschont.

Im August 2013 habe ich während eines Praktikums einen Menschen mit ALS kennengelernt, ein älterer Herr bei dem es mit leichten Lähmungserscheinungen in den Händen begann und so weit führte, dass er in der Einrichtung als Pflegefall lag. Er konnte noch sprechen, er konnte atmen. Essen dagegen fiel ihm vom Tag zu Tag schwerer, das Atmen wurde anstrengender. Es sollte eine Trachealkanüle gesetzt werden und somit eine künstliche Beatmung erfolgen, er hat sich jedoch dagegen entschieden. Ich habe viel mit ihm gesprochen während meiner Arbeitszeit, er hat mir auch seine Beweggründe erklärt. Er war ein gesunder Mensch, so seine Worte. Der Geist absolut klar, er hatte Wünsche, Vorstellungen, Hoffnungen aber sein Körper hat ihm all das verwehrt und für ihn war es so nicht mehr lebenswert. Er fand seinen Zustand, den er bei vollem Bewusstsein mitbekommen musste, furchtbar. Er schämte sich für die Hilfe die er brauchte, er schämte sich dafür das er von anderen als ungenießbar empfunden wurde da er sogar für das Nase kratzen Hilfe benötigte. Wir haben ihn bis in den Tod begleitet, er ist einfach erstickt und Hilfe durfte nicht geleistet werden da er sich ja bei vollem Bewußtsein gegen lebensverlängernde Maßnahmen entschieden hatte.

Aus dem Praktikum habe ich mitgenommen, dass das eins der schlimmsten Krankheiten ist die ich mir für mich selbst vorstellen kann. Machtlos, hilflos und dann noch im eigenen Körper gefangen.

Bei der Beerdigung baten die Angehörigen von Blumen und Kränzen abzusehen, sie haben damals für Spenden gebeten und auf den Trauerkarten fand man die Bankverbindungsdaten einer deutschen ALS Organisation.

PeCaPe

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 566
  • Mama einer ganz besonderen, kleinen Prinzessin!
Antw:Ice Bucket Challenge
« Antwort #54 am: 29. August 2014, 00:26:51 »
 Nun ist es passiert, ich bin auch nominiert.  s-:)

Klar hat niemand was davon, wenn man sich nen Kübel Wasser über den Kopf schüttet, aber ohne diese Wasser-Aktion wäre das Ganze als normaler Spendenaufruf, wie es ihn Millionen gibt, untergegangen.

Ich werde mich morgen dem Eis-Wasser stellen, freue mich, dass für ASL so viel Geld zusammen gekommen ist und spende, aus privaten Gründen, dem Verein: "kleine-Schritte-tun e.V."  - Dieser Verein unterstützt mukoviszidose erkrankte Kinder und deren Familien.

Fusselchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10961
  • Meine persönlichen Wunder :D
Antw:Ice Bucket Challenge
« Antwort #55 am: 29. August 2014, 01:03:45 »
Hab nicht alle Beiträge gelesen *zugeb*

Ich habe gestern an der IBC teilgenommen - an der Stelle nochmal DANKE liebe Meph ähm Niffy *wtf  ??? ??? ???;) - ...es war ein Riesenspaß - wirklich - und ich bzw. wir (meine Schwester und ihre Freundinnen wurden ebenfalls nominiert und haben teilgenommen) spenden für die Stiftung Bärenherz...ALS ist eine superschreckliche Krankheit..keine Frage, aber 200 Mio. sind ja schon mal was, damit können sie bestimmt die Forschungen ordentlich vorantreiben ;) Die Stiftung Bärenherz in Wiesbaden kann aber auch jeden Cent brauchen und somit vielen Kindern noch viele wunderschöne Momente in ihrem leider leider so kurzen Leben ermöglichen :) :(

« Letzte Änderung: 29. August 2014, 01:09:05 von Fusselchen »

SarkanaM

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7786
Antw:Ice Bucket Challenge
« Antwort #56 am: 29. August 2014, 10:25:42 »
Nur um das Mal in Perspektive zurücken, weil ich denke, wenn man nicht in der Materie drin ist, hat man da wenig Überblick.

Die ALSA Stiftung hat ca. 100 Mio $ eingenommen bisher. Das klingt ja erstmal viel... ist es aber nicht. Grob gerechnet kann man davon vielleicht fünf Forschungsgruppen fünf Jahre finanzieren.
Ich überschlage mal nicht, was ich in den letzten fünf Jahren an Forschungsgeldern "verbraucht habe".

Zum Vergleich: Die Fußball WM hat ungefähr 11 Milliarden (!!!) gekostet.


Ich werde mich also heute auch unter die Eisdusche begeben.

Und für alle Kritiker, mal ein paar Gedankenanstöße:

Tierversuche: Würdet ihr euch denn zur Verfügung stellen, anstelle der Ratten und Mäuse?

Wasser: Habt ihr einen Pool? Wieviel Liter fasst der? Wie oft war in Deutschland das Wetter dieses Jahr so schön, um den Pool ausgiebig zu nutzen? Hätte es nicht auch das öffentliche Schwimmbad getan?

Wieso ALS: Naja, weil der, der sich das überlegt hat, wohl selbst daran erkrankt ist. Und das es noch andere schlimmse Krankheiten / Hunger / Krieg etc gibt. Das ist doch kein Grund nicht zu spenden. Das zeigt nur, wie schlecht die Welt wirklich ist.  :P

Sweety

  • Gast
Antw:Ice Bucket Challenge
« Antwort #57 am: 29. August 2014, 21:46:19 »
Mich macht die Frage "Wieso ALS?" immer ein bisschen fassungslos.

Denn: Wieso nicht ALS?

Soweit mir bekannt, hat der inzwischen leider verstorbene Initiator das gemacht, weil er durch seinen erkrankten Studienkollegen darauf aufmerksam geworden ist.
Und jetzt frag ich mal die ganzen als konstruktive Kritiker getarnten Nörgler - was zum Geier hätte er denn machen sollen?

Lieber die Füße stillhalten, weil es ja noch andere Leiden gibt?
Oder sagen: Oh ja, ALS berührt mich jetzt, aber das ist ja total unfair, wenn ich eine Charity Aktion dafür ins Leben rufe, also lasse ich es oder mache daraus eine Aktion für alle Gebrechen dieser Erde?
Ernsthaft jetzt?

Und habt ihr euch mal Videokommentare von ALS-Kranken und Angehörigen angeschaut, die sich zur IBC äußern? Ich finde ja, die haben da irgendwie das letzte Wort. Und das ist ziemich eindeutig.

Wie oft duscht ihr, die ihr euch die Gusche zerreißt? Hier oder "draußen" im RL? Jetzt mal im Ernst - ich las hier von Leuten, die sich zweimal täglich unter die Dusche stellen, weil ein Bakterium sie angehustet haben könnte, oder sie in der Straßenbahn mit den Miasmen anderer Menschen in Berührung gekommen sind bzw. beim Schnellimbiss einen Sitz berührt haben, den vorher ein in Textilien gehüllter Fremdar*sch berührt hatte.
In den dazugehörigen Threads las ich dann vieles an Erwiderungen, aber dass die Wasserverschwendung (Afrika! Kriegswaisen! Sahelzone!) angeprangert wurde, kam eher nicht vor.

Also ehrlich - haltet die Luft an. Damit sorgt ihr für verminderten Kohlendioxidausstoß und habt auch was für die Umwelt getan :P ;D
« Letzte Änderung: 29. August 2014, 22:41:28 von Sweety »

~ Oma Netti ~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 56777
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
Antw:Ice Bucket Challenge
« Antwort #58 am: 29. August 2014, 22:12:18 »
...und wenn ich nicht für ALS spenden wollen würde, dann würde ich es eben nicht tun. Es gibt doch nun genug Gutes, was man tun kann. Ich hab jetzt schon öfter gelesen, dass jemand nicht für ALS gespendet hat, aber vielleicht fürs Kinderhospiz 3 Orte weiter - dann hatte das doch auch Sinn.  :)
Ich finde man muss auch nicht immer alles bis ins kleinste Detail zerreden.
Natürlich gibt es die Wasser-Probleme, aber ich schätze mal, da könnte nun jeder einzelne von uns an anderen ganz alltäglichen Ecken mehr einsparen, als an dem einen Wassereimer, um den es hier gerade geht.
@Tierversuche 
Und mir tun die Tiere zB auch leid, wirklich, aber im Zweifel hätte ich halt doch gerne, dass mir oder meinen Kindern geholfen werden kann mit Medikamenten. Und eine bessere Idee, wie man das testen kann, habe ich leider auch nicht.  :-[

Sweety

  • Gast
Antw:Ice Bucket Challenge
« Antwort #59 am: 29. August 2014, 22:18:21 »
Eben Netti. So seh ich das auch.

Ich dusche nicht täglich und meine Händewaschfrequenz ist auch in einem Bereich angesiedelt, der hier bei EO eher unbekannt und unüblich ist. Ich glaub, den einen Eimer hab ich innerhalb eines Tages raus ;D ;D

Once

  • Gast
Antw:Ice Bucket Challenge
« Antwort #60 am: 30. August 2014, 08:48:19 »
Inaktiver Link:https://www.youtube.com/watch?v=lyQDKl95Pqk&feature=youtu.be [nonactive]

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7068
Antw:Ice Bucket Challenge
« Antwort #61 am: 30. August 2014, 11:07:29 »
.
« Letzte Änderung: 21. Oktober 2014, 22:06:39 von Mondlaus »

dragoness

  • Gast
Antw:Ice Bucket Challenge
« Antwort #62 am: 30. August 2014, 11:23:36 »
Ich fand das cool und meine Tochter hat beschlossen das auch zu tun, also an eine andere Organisation zu spenden bei der für 10 EUR ein Kind für ein Jahr Essen und eine Schulbildung bekommt ;-)

Once

  • Gast
Antw:Ice Bucket Challenge
« Antwort #63 am: 30. August 2014, 16:11:05 »
Ich finds durchaus gut, dass die Aktion viel Aufmerksamkeit und Spendengelder mobilisiert hat. Jetzt fände ich es aber auch gut, wenn andere, womöglich "schwerwiegendere" (ich weiß, ein brisanter Ausdruck) Probleme ein Stück vom Kuchen spendenwütiger Spaßvögel abbekämen. Ich benutze absichtlich diesen etwas abschätzigen Ausdruck, weil sich in den letzten Tagen unter meinen erweiterten FB-Freunden mehrfach der Eindruck bestätigte, dass nur wenige sich wirklich die Mühe machen nachzulesen was ALS überhaupt ist (ich hab jetzt schon mehrmals von der ILS Challenge gelesen  s-:)) und der Hype somit ein wenig am (ursprünglich) intendierten Ziel vorbei hyped.

Ich finde auch dass man die Aktion durchaus kritisch betrachten darf. Denn so sehr es geschätzt werden muss, dass auf diese Weise horrende Summen gespendet werden, so sehr bedauern kann man es auch, dass nicht der Umstand selbst dazu verleitet, sondern einzig so etwas banales wie eine Herausforderung die keine ist. Marketing-technisch ein absoluter Geniestreich mit bittersüßem Beigeschmack, wenn ihr mich fragt.
« Letzte Änderung: 30. August 2014, 16:13:01 von Once »

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15850
Antw:Ice Bucket Challenge
« Antwort #64 am: 30. August 2014, 21:43:50 »
Falls jemand lieber mit Bitcoin statt mit Euro spenden will:
1JsnZLEGgLJY7rbDdaKTzC2JyvfaKUpF5p

https://www.youtube.com/watch?v=qFDv7sP5Gpw

 

NACH OBEN
Ihre Werbung auf erziehung-online Exklusiv und direkt. Gezielt und wirkungsvoll. Unkompliziert und günstig. Einfach anfragen.
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung