Autor Thema: HypnoBirthing  (Gelesen 5564 mal)

Drops

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3267
HypnoBirthing
« am: 01. Mai 2013, 09:11:48 »
Hat das jemand von euch gemacht und mag seine Erfahrungen mit mir teilen?

Habt ihr einen Kurs besucht oder "nur" das Buch gelesen bzw die Cd gehört?

Wann habt ihr damit begonnen?

Netti

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1512
  • ohne Moos nix los
Antw:HypnoBirthing
« Antwort #1 am: 01. Mai 2013, 22:13:07 »
Hab´nicht mal ne Ahnung, was das sein soll...  ;D *googlengeh*


Netti

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1512
  • ohne Moos nix los
Antw:HypnoBirthing
« Antwort #2 am: 01. Mai 2013, 22:19:46 »
... so, jetzt bin ich schlauer  ;D

Klingt interessant, aber irgendwie kann ich mir das nicht so recht vorstellen.
Aber mir steht jetzt auch keine Geburt bevor... darum kann ich mich  vielleicht auch nicht richtig reinversetzen. Wünschenswert wäre eine (fast) schmerzfreie Entbindung auf jeden Fall!!

Dir noch eine schöne Restkugelzeit und alles Gute zur bevorstehenden Geburt!

Netti

Drops

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3267
Antw:HypnoBirthing
« Antwort #3 am: 01. Mai 2013, 22:53:18 »
ich hab gestern einige videos von gebärenden gesehen die das angewendet haben und ich war einfach fasziniert.  ;)

danke für dich wünsche.  :D

min(e)

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5303
  • *09/15
Antw:HypnoBirthing
« Antwort #4 am: 02. Mai 2013, 08:03:37 »
wenn ich es richtig gelesen habe, hat wonderwoman nur das buch gelesen?
momentan ist sie noch im wochenbett, kannst sie ja trotzdem mal anschreiben :)

Drops

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3267
Antw:HypnoBirthing
« Antwort #5 am: 02. Mai 2013, 08:35:09 »
ah danke.  :D

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:HypnoBirthing
« Antwort #6 am: 02. Mai 2013, 11:23:45 »
Ich glaube, irgendjemand von unserem August ´11-MT hatte das gemacht, aber frag mich bitte nicht, wer das war  :-\ :-[
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17527
Antw:HypnoBirthing
« Antwort #7 am: 02. Mai 2013, 13:28:06 »
Hatte nicht once damals auch danach gefragt? Ich erinnere mich,d ass es schon mal einen thread gab und ich damals schon nciht wusste, was es ist  ;D werde ich geich mal googeln...evtl. gibt es den alten thread noch?


Susann

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3120
Antw:HypnoBirthing
« Antwort #8 am: 02. Mai 2013, 20:57:33 »
Ich habe angefangen das Buch zu lesen, aber ich muss ehrlich sagen, für mich war das nichts. Ich konnte mich so schon nicht so drauf konzentrieren.
Ich habe aber die selbstbestimmte Geburt gelesen und viel davon angewendet und habe damit super Erfahrungen gemacht. Die Zeit bis zu den Presswehen war recht kurz, MuMu ist innerhalb von 2 Stunden von 3cm auf vollständig, die Schmerzen waren wirklich erträglich und ich hatte nie das Gefühl ich brauche Schmerzmittel oder gar eine PDA.  ;)

Wenn Du das Hypnobirthing noch lesen möchtest dann müsstest Du das zügig machen, da alles erst erlernt und geübt werden muss.  ;)
LG
Susann




jen58

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3728
  • Rundum glücklich :-))
Antw:HypnoBirthing
« Antwort #9 am: 02. Mai 2013, 21:11:04 »
Ich habs gelesen und Susann hat recht.. Ist fast schon ein bisschen knapp dafür, da man wirklich viel Zeit zum Lernen und üben braucht
Ich liebe unser Leben und bin so glücklich :-)




Drops

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3267
Antw:HypnoBirthing
« Antwort #10 am: 02. Mai 2013, 21:16:05 »
ich hab ja noch 8 wochen.
ich habe das buch bestellt und lese grade die ersten 70 seiten die es online gibt und sobald das buch mit der cd da sind arbeite ich daran.

ich kann ja rein gar nix verlieren.  ;)

Once

  • Gast
Antw:HypnoBirthing
« Antwort #11 am: 03. Mai 2013, 12:16:38 »
Ich hatte danach gefragt, aber schnell festgestellt, dass ich dafür zu verkopft bin. Eine (ähnlich verkopfte) Freundin von mir (Dr. in Psychologie- wenn jemand verkopft ist, dann sie) wendet das jedoch demnächst an und verspricht sich viel davon! ..ich bin gespannt!

Allerdings glaube ich auch, dass es schon etwas spät ist. Die Kurse sind zudem ziemlich teuer!

Drops

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3267
Antw:HypnoBirthing
« Antwort #12 am: 05. Mai 2013, 21:38:59 »
so ich habe das buch durchgelesen und fand es wahnsinnig spannend und interessant.
ich hab viel darüber gelernt und versuche nun täglich die übungen zu machen.

und selbst wenn es nicht richtig hinhaut war es doch definitiv jetzt schon bereichernd.  :D

Tinkerbelli

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 256
Antw:HypnoBirthing
« Antwort #13 am: 06. Mai 2013, 11:27:00 »
Sowohl ich (2. Kind), als auch meine schwester (1. Kind), haben es in eigenregie gelernt. Unsere grundhaltung war "jede viertelstunde ohne/mit geringen schmerzen, ist eine gute viertelstunde).
Nach einer schweren ersten entbindung, habe ich meinen zweiten sohn, quasi nebenbei bekommen. Wehen waren mittags ca alle 15 min, habe das als vorwehen abgetan, es zog ja nur ein wenig. Haben noch fussball gespielt etc. Um 18.45 uhr wurden sie deutlicher. Um 19.15 uhr dachte ich dran, dass es heute nacht evtl doch noch los geht. 19.45 uhr kam mein papa um den grossen abzuholen, 20 uhr war meine mum da, da lag ich im schlafzi und habe mich konzentriert (wehenabstand da 2-3 min). 20.15 uhr im kreissaal eingecheckt, mumu 6 cm. 21 uhr 8 cm, 21.10 uhr vollständig eröffnet, haben dann noch gewartet, ob er sich noch dreht (sternengucker), erste leichte presswehen konnte ich mit runteratmen überbrücken. 21.25 uhr blasensprung, 21.30 uhr kind da. Ich war so fit, ich hätte heimlaufen können. Lag die ganze nacht wach und konnte diese schnelle, schöne und seeeeeehr schmerzarme geburt nicht fassen.
Die abstände kamen mir zu jeder zeit viel länger vor und sobald der wehen"gipfel" erreicht war, konnte ich mich wieder entspannen und kraft tanken!

Meine schwester ist nachts gegen 13 uhr von wehen wachgeworden. Entbunden hat sie mittags 14.13 uhr. Sie (und auch meine mama, die beide hypnobirhinggeburten begleitet hat) sagt bis 13 uhr ging es super, die letzte stunde musste sie pressen, da konnte sie sich nicht mehr konzentrieren... Hätte man den dammschnitt bei ihr schon gegen 13.15-13.30 uhr gemacht, waere es so gut wie bei mir gewesen.

Wir sind überzeugt! Und beide kinder waren nach der geburt wach und friedlich, kann zufall sein, muss es aber nicht....

Ich wuensche dir alles gute und ebenso eine tolle entbindung. Wenn du fragen o.ä. Hast kannst du mir ne pn schicken.
Und berichte mal wie es bei dir war....

Lg tinkerbell

P.s. Habe auch erst im 5. Monat begonnen...


*Eine Kerze für mein Sternchen und das meiner Freundin*

Once

  • Gast
Antw:HypnoBirthing
« Antwort #14 am: 06. Mai 2013, 12:02:10 »
klingt ja traumhaft!  :o

wo ich jedoch hängen blieb:  ;D

nachts gegen 13 uhr ...

Drops

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3267
Antw:HypnoBirthing
« Antwort #15 am: 06. Mai 2013, 12:19:30 »
ja da mußt ich jetzt auch zwei-drei mal lesen.  ;D

danke für deinen bericht. ich werf noch ne pn hinterher.  ;)

Tinkerbelli

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 256
Antw:HypnoBirthing
« Antwort #16 am: 06. Mai 2013, 12:32:23 »
Mein gott bin ich verpeilt.... Ich meinte nachts um 1 uhr  :) :-[

Und ja es war eine traumgeburt! Sie war nicht schmerzfrei, aber sxhmerzarm. Ich habe zu keiner zeit geglaubt ich muesste sterben (wie bei meiner erste geburt) und habe auch nie an schmerzmittel gedacht! Ich hab zum schluss gemotzt, aber nur weil ich auf dem ruecken liegen musste, damit sich mein sternengucker dreht, dass ging naemlich gar nicht..


*Eine Kerze für mein Sternchen und das meiner Freundin*

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4282
  • Trageberaterin a.D.
Antw:HypnoBirthing
« Antwort #17 am: 06. Mai 2013, 21:19:18 »
so ich habe das buch durchgelesen und fand es wahnsinnig spannend und interessant.
ich hab viel darüber gelernt und versuche nun täglich die übungen zu machen.

und selbst wenn es nicht richtig hinhaut war es doch definitiv jetzt schon bereichernd.  :D
Ich kenne zwar das Buch nicht, aber ich bin mir sicher, dass Du schon viel viel erreichst, wenn Du für Dich einen Weg findest, Dich positiv auf die Geburt vorzubereiten, Dich auf die Geburt und das Geburtsgeschehen einlassen kannst und dabei einen Weg zu Deiner inneren Ruhe und Intuition findest.

Liebe Pam, ich wünsche Dir von Herzen eine schöne Vorbereitungszeit, innige Momente mit dem kleinen Baby im Bauch und eine schöne Entbindung!
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Drops

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3267
Antw:HypnoBirthing
« Antwort #18 am: 06. Mai 2013, 21:40:50 »
 :-*

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung