Autor Thema: hochsensibeles Kind...  (Gelesen 5641 mal)

blondchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15252
  • Alles wird gut............
    • Mail
hochsensibeles Kind...
« am: 06. November 2012, 08:51:20 »
.. wer war das hier noch mit dem hochsensibelnem Kind ?
(irgendwie sieht das wort so falsch aus  ;) )

bitte mal per PN bei mir melden, wäre furchtbar nett.
Auch betroffene Mamas dürfen das :-)
Es geht nicht darum, wie schön ein Satz formuliert ist, sondern wie ehrlich er gemeint ist !



Mama von Prinz06 und King89

Purzl

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1463
Antw:hochsensibeles Kind...
« Antwort #1 am: 06. November 2012, 11:28:33 »
Wir haben ein (hoch-)sensibles Kind und versuchen derzeit, den Schulalltag zu meistern.
Gestern erst hatte er einen großen Heulanfall, weil er das Gefühl hat, immer alles zu vergessen. Also nicht im Sinne von "Wissen-vergessen", das saugt er auf und behält alles. Es geht um Dinge wie Anziehen, Sachen packen usw., bei denen er immer träumt, abgelenkt wird und in seiner Welt schwebt. Wir geben ihm Hilfestellungen mit, Strukturen, an denen er sich wieder ranhangeln kann, wenn er mal wieder abwesend ist/war.

LG
Purzl


lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6137
Antw:hochsensibeles Kind...
« Antwort #2 am: 06. November 2012, 15:27:57 »
Es gab mal einen eigenen Thread, ich glaube, der ist aber eingeschlafen  :(

falsches Wort: also hinten kommt ein "n" statt dem "m" dran  ;)
Ich würde eher "hochsensiblen" (ohne "e") schreiben, weiß aber nicht, ob das richtig ist und wie wichtig es dir ist  ;D

A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4622
  • Alles
Antw:hochsensibeles Kind...
« Antwort #3 am: 06. November 2012, 18:40:56 »
ganz richtig, lisa  :)
sensibel, sensibles kind, wer war das mit dem sensiblen kind

blondchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15252
  • Alles wird gut............
    • Mail
Antw:hochsensibeles Kind...
« Antwort #4 am: 07. November 2012, 09:06:44 »
danke erst mal..
vielleicht gibts noch *betroffene*
Es geht nicht darum, wie schön ein Satz formuliert ist, sondern wie ehrlich er gemeint ist !



Mama von Prinz06 und King89

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17785
Antw:hochsensibeles Kind...
« Antwort #5 am: 09. November 2012, 13:18:47 »
ich war grad wegen was anderem in der Schule und die Lehrerin meinte, dass sie das bei meinem Sohn vermutet  ??? (also dass er hochsensibel ist)..... Allerdings bin ich vollkommen ahnungslos was hochsensibel nun genau bedeutet und werde nun auch mal den anderen thread suchen  s-:)
Können wir also gemeinsam ahnungslos sien, blondchen und auf die Suche gehen


mausebause

  • Gast
Antw:hochsensibeles Kind...
« Antwort #6 am: 09. November 2012, 13:23:47 »
Lotte hat sie dir das nicht weiter ausgeführt?

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14148
Antw:hochsensibeles Kind...
« Antwort #7 am: 09. November 2012, 13:25:27 »
oh lotte, ich hab vor ein paar tagen mit blondchen telefoniert und auf dich verwiesen, weil ich sicher war du könntest auch was zur hochsensibilität sagen *g*

Hab Deine PN gelesen, nur gerade kaum Zeit ne längere Antwort zu schreiben, ich versuch es heute abend!


Für Dezentralität und Eigenverantwortung! https://www.youtube.com/watch?v=8zeg_R-PMAw
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17785
Antw:hochsensibeles Kind...
« Antwort #8 am: 09. November 2012, 14:02:16 »
@meph: Wir hatten da damals drüber gesprochen, oder? Meinstest du damals schon, dass vieles auf meinen Sohn passt? Bin mir da grad nicht sicher.... Ich hatte es nur irgendwie neben allen anderen Problemen/Baustellen komplett ausgeblendet und nicht mehr weiter nachgeschaut...zumal es ja nix "greifbares" ist....
ich selber kann z.b. unterschiedliche Geräuche nebeneinander nicht ertragen...unerträglich, wenn in der Klasse Unruhe war den Lehrer noch zu hören...oder Gespräche, wenn Musik läuft (im Auto, wegen der Enge, umso schlimmer)....ich denke, dass das auch alles in die Kategorie fällt...bisher für mich aber namenlos  ;)
Klar, im Rahmen von threads hab ich schon drüber gelesen, aber es für uns irgendwie ausgeblendet  s-:) auch wenn sicher vieles passt, war es für mich immer so wenig "beweisbar"  .....
Lass dir Zeit mit der pn...ist nicht so eilig ...zumal die Lehrerin eben auch wieder abgeblockt hat   :-\ die geht da nicht mal ansatzweise drauf ein

@nenita: Doch schon etwas  ;) Wobei es eher so "zwischen Tür und Angel" war ..... MEINE Fragestellung war eher richtung Unterforderung, sie sprach dann von Überforderung wegen Hochsensibilität und dass ich ihm mehr Raum zum verarbeiten und erzählen geben muss.....Sie meint, er sei mit jedem Tag unruhiger und unruhiger, weil er die ganzen EIndrücke nicht mehr verarbeiten kann...
und jetzt wo ich das grad schreibe fällt mir grad auf: Genau DAS hat uns der Psychologe damals auch gesagt  :o s-:) Da ging es dann ja Richtung Hochbegabung.....


Klärchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16519
Antw:hochsensibeles Kind...
« Antwort #9 am: 10. November 2012, 08:36:40 »
Also ich selber bin auch hochsensibel ... und kann euch nur zu Literatur und prof. Hilfe raten. Hat bei mir damals niemand in Betracht gezogen, auch die einseitige Hochbegabung war meinen Eltern total egal ... denn das Kind hatte ja andererseits auch so viele Probleme in der Schule und mit Mitschülern ... wieso nur? *augenroll*

Schau mal bei amazon nach "Hochsensibilität" oder "hochsensibel" ... da gibts ganz viel Literatur dazu.

Und deinem Sohn alles Gute auf seinem Weg ... er wird starke Nerven brauchen. Aber die wird er mit der Zeit bekommen, keine Sorge.
LG, Manu
mit
Janek *21.07.2005
Lina *07.08.2008

blondchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15252
  • Alles wird gut............
    • Mail
Antw:hochsensibeles Kind...
« Antwort #10 am: 10. November 2012, 12:41:28 »
danke Klärchen   :)

ich werde mich mal etwas belesen und eure Tips sacken lassen
Es geht nicht darum, wie schön ein Satz formuliert ist, sondern wie ehrlich er gemeint ist !



Mama von Prinz06 und King89

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung