Autor Thema: Hilfe-er dreht sich nachts auf den Bauch  (Gelesen 3903 mal)

julia und kilian

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1899
  • unser wunder ist wahr geworden am 19.09.2007
Hilfe-er dreht sich nachts auf den Bauch
« am: 20. April 2014, 07:34:15 »
Hallo! Ich brauche mal eure Hilfe/Tipps/Erfahrungen.mein kleiner ist jetzt knapp 5Monate alt und kann sich jetzt drehen!-leider tut er das neuerdings auch nachts und schläft mit Vorliebe in bauchlage! Ich hab natürlich schreckliche Angst vor dem plötzlichen Kindstod und drehe ihn wieder auf den Rücken.dadurch wacht er leider immer wieder auf

julia und kilian

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1899
  • unser wunder ist wahr geworden am 19.09.2007
Antw:Hilfe-er dreht sich nachts auf den Bauch
« Antwort #1 am: 20. April 2014, 07:39:55 »
Meine Hebamme meinte ich soll aufhören,seinen Schlaf zu stören und ihn auf dem Bauch schlafen lassen - mein KIA meinte ich soll ihn auf jeden Fall zurückdrehen! Ich bin jetzt ganz durcheinander! Bisher Warendorfs Nächte super- jetzt sind wir alle 1-2h wach!! Hab schon überlegt mit so ne überwachungsmatte anzuschaffen - funktioniert die in bauchlage? Habt ihr Tipps für mich? Im Voraus schon mal danke!lg,die völlig übermüdete Julia


MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2967
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Hilfe-er dreht sich nachts auf den Bauch
« Antwort #2 am: 20. April 2014, 07:52:09 »
Und wenn er sich selbst auf den Bauch dreht, würde ich ihn so schlafen lassen. Und dann eben darauf achten, dass keine Kissen, Decken, Kuscheltiere etc im Bett liegen.

Meine Kleine hat von Anfang an auf dem Bauch geschlafen. Der Rücken war noch sooooooo rund, dass ich sie nicht hätte auf den Rücken legen wollen. Das sah so unbequem aus. Also hab ich eher darauf geachtet, dass die Umgebung stimmt. Eine Überwachungsmatte haben wir nicht gekauft, das halte ich für übertrieben.
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

Sweety

  • Gast
Antw:Hilfe-er dreht sich nachts auf den Bauch
« Antwort #3 am: 20. April 2014, 08:06:13 »
Ich würd ihn auch einfach schlafen lassen. Mein Kleiner hat von Geburt an nur auf dem Bauch geschlafen.
Mit 5 Monaten würd ich mir keinen mehr Kopf machen und auf die Idee, das mit dem KiA zu bereden, bin ich ehrlich überhaupt gar nie gekommen.

MangoSine

  • Gast
Antw:Hilfe-er dreht sich nachts auf den Bauch
« Antwort #4 am: 20. April 2014, 08:10:44 »
~
« Letzte Änderung: 22. Februar 2016, 19:44:33 von MangoSine »

min(e)

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5303
  • *09/15
Antw:Hilfe-er dreht sich nachts auf den Bauch
« Antwort #5 am: 20. April 2014, 08:18:06 »
Meine ganz große hat mit wenigen Wochen bevorzugt auf dem Bauch geschlafen, auf dem rücken geschrieen...

Lass schlafen, die schlafempfehlung wandert sich immer wieder...

Kathrin

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27622
Antw:Hilfe-er dreht sich nachts auf den Bauch
« Antwort #6 am: 20. April 2014, 08:30:55 »
Ich gebe da nichts drum. Mal heißt es die Kinder dürfen wg. der Erstickungsgefahr nicht auf dem Rücken schlafen, jetzt ist's die Bauchlage...
Meine Kinder haben von Anfang an auf dem Bauch geschlafen, weil sie sonst einfach gar nicht geschlafen haben.  :P
     
Jana - *03.03.08 - 48cm - 3810g            Joel - *23.02.04 - 53cm - 4580g

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22766
Antw:Hilfe-er dreht sich nachts auf den Bauch
« Antwort #7 am: 20. April 2014, 09:52:28 »
Ich gebe da nichts drum. Mal heißt es die Kinder dürfen wg. der Erstickungsgefahr nicht auf dem Rücken schlafen, jetzt ist's die Bauchlage...
Meine Kinder haben von Anfang an auf dem Bauch geschlafen, weil sie sonst einfach gar nicht geschlafen haben.  :P

da hänge ich mich 100% dran!

liegen sie auf dem Rücken ist die Erstickungsgefahr höher (hier in der Gegend passiert, als L noch ein Baby war...da ist ein etwa gleichaltes Baby in Rückenlage an seinem Erbrochenen erstickt :'( )

liegen sie auf dem Bauch ist die Möglichkeit gegeben, das sie ihre Nase wo reinstecken und keine Luft mehr bekommen.


Hier sagen die Ärzte: wenn sie sich alleine drehen können, soll man sie schlafen lassen wie sie wollen weil sie dann auch den Reflex haben, sich weg zu drehen wenn die Luft knapp wird.
Macht für mich Sinn...

Passieren kann natürlich immer was aber das kann es in Rückenlage eben auch, s.o.


Meine Große hat mit ca 8 Wochen nur noch auf dem Bauch geschlafen...denn ungefähr zu der Zeit hab ich begriffen warum das Kind tags und nachts nonstop geschrien hat und nicht schlafen wollte: sie konnte/wollte auf dem Rücken nicht schlafen :P (sie war ohne Probleme 15 Stunden wach, ohne die Augen einmal zu schließen :-X)
Ich hab sie tags irgendwann mal kurz auf dem Bauch abgelgt weil ich was holen wollte...und was tut das Kind: ratzt augenblicklich ein :o
Von dem Moment an hat mein Kind dann immer super geschlafen, Problem gelöst! :)


Kind 2 und 3 hab ich dann wesentlich schneller (sprich quasi sofort wenn ich die Vermutung hatte, sie sind wegen der Position unruhig) auf den Bauch gelegt und die haben von dem Moment an durchgeschlafen.


Ich hab halt Bauchschläfer, ist so. Ich kann auf dem Rücken auch nicht schlafen.
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Samika

  • Gast
Antw:Hilfe-er dreht sich nachts auf den Bauch
« Antwort #8 am: 20. April 2014, 10:15:20 »
Hier haben alle 3 Kinder von anfang an auf dem Bauch geschlafen.

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9465
Antw:Hilfe-er dreht sich nachts auf den Bauch
« Antwort #9 am: 20. April 2014, 10:24:51 »
Wenn sie sich von alleine drehen, dann lasse ich sie auch. Verhindern kann man es ab diesem Zeitpunkt eh nicht mehr. Meine waren z.B. immer Seitenschläfer. Ich habe sie gelassen.  :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8252
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Hilfe-er dreht sich nachts auf den Bauch
« Antwort #10 am: 20. April 2014, 10:28:27 »
Ich würd ihn auch schlafen lassen, dabei drauf achten, dass die Unterlage nicht zu weich ist und halt nix in der Nähe lassen, wo er die Nase reinstecken kann :)
Bei meiner Großen wurde noch die Seitenlage empfohlen, bei den Jungs dann Rückenlage. Ja, ich hab mich dran gehalten, weil es funktioniert hat. Aber wie die anderen schon sagten, passieren kann immer was. Und die Ursachen des Plötzlichen Kindstods sind ja leider immer noch weitestgehend ungeklärt, das meiste basiert auf Vermutungen.

Kiara

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3483
  • Mutter von zwei wunderbaren Töchtern
Antw:Hilfe-er dreht sich nachts auf den Bauch
« Antwort #11 am: 20. April 2014, 10:51:05 »
Meine Große war ein Bauchschläferkind, ich habe sie aber immer auf den Rüchen gelegt und uns und ihr unruhige Nächte beschwert.

Die kleine war ebenfalls ein Bauchschläferkind und sie hat auf dem Rücken nur geschrieben, das haben ich ein paar Tage so mitgemacht und dann hat sie 7 Wochen lang jede Nacht auf meinem Bauch geschlafen. Als ich mich dann endlich getraut habe sie auf ihren Bauch zu legen, konnte sie ruhig schlafen und das bis zu 13 Stunden. Natürlich hatte ich Angst das was passiert, aber auf dem Rücken konnte sie absolut nicht schlafen.
„ Kinder kennen weder Vergangenheit noch Zukunft, und - was uns Erwachsenen kaum passieren kann - sie genießen die Gegenwart.“




Cornelia x Marie Sophie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4454
Antw:Hilfe-er dreht sich nachts auf den Bauch
« Antwort #12 am: 20. April 2014, 13:20:05 »
Schließe mich meinen Vorrednerinnen an!!


"Wir sind geboren worden, um den Glanz Gottes, der in uns ist, leuchten zu lassen" (Nelson Mandela)

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6412
Antw:Hilfe-er dreht sich nachts auf den Bauch
« Antwort #13 am: 20. April 2014, 14:13:40 »
Ich gebe da nichts drum. Mal heißt es die Kinder dürfen wg. der Erstickungsgefahr nicht auf dem Rücken schlafen, jetzt ist's die Bauchlage...
Meine Kinder haben von Anfang an auf dem Bauch geschlafen, weil sie sonst einfach gar nicht geschlafen haben.  :P

dito :)

mausebause

  • Gast
Antw:Hilfe-er dreht sich nachts auf den Bauch
« Antwort #14 am: 20. April 2014, 14:29:14 »
Ich gebe da nichts drum. Mal heißt es die Kinder dürfen wg. der Erstickungsgefahr nicht auf dem Rücken schlafen, jetzt ist's die Bauchlage...
Meine Kinder haben von Anfang an auf dem Bauch geschlafen, weil sie sonst einfach gar nicht geschlafen haben.  :P

dito :)

Auch dito  ;)

dragoness

  • Gast
Antw:Hilfe-er dreht sich nachts auf den Bauch
« Antwort #15 am: 20. April 2014, 15:08:29 »
Bei meiner Großen hieß es auch noch nur Seitenlage, beim Kleinen dann nur Rückenlage. Als sich beide drehen konnten lagen die auch mal auf dem Bauch, hat aber auch nichts gemacht. Anfangs bin ich auch jede Stunde gucken gegangen, mit der Zeit habe ich mich aber auch beruhigt ;-)

Und der Kinderarzt sagte hier: Wenn die sich drehen können, braucht man sie nicht zurückzudrehen weil es eh keinen Wert hat.

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6270
Antw:Hilfe-er dreht sich nachts auf den Bauch
« Antwort #16 am: 20. April 2014, 15:24:47 »
Ich würde mir da auch überhaupt gar keinen Kopf machen und das Kind so schlafen lassen wie es möchte.
Mich zwingt ja auch keiner in einer bestimmten Lage zu schlafen. Könnte ich nämlich auch nicht.  ;)



SarkanaM

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7786
    • Schönes - Tag für Tag
Antw:Hilfe-er dreht sich nachts auf den Bauch
« Antwort #17 am: 20. April 2014, 19:38:34 »
Ich würd ihn auch einfach schlafen lassen. Mein Kleiner hat von Geburt an nur auf dem Bauch geschlafen.
Mit 5 Monaten würd ich mir keinen mehr Kopf machen und auf die Idee, das mit dem KiA zu bereden, bin ich ehrlich überhaupt gar nie gekommen.

s-yes

Der erste war ein klassischer Bauchschläfer von Anfang an. Und der zweite Zwerg hier, schläft am besten direkt neben mir mit der Nase irgendwo reingemummelt.

Ist halt kuschelig. Deswegen würd eich mir keine schlaflosen Nächte antun.




“In the age of information, ignorance is a choice.”

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9168
Antw:Hilfe-er dreht sich nachts auf den Bauch
« Antwort #18 am: 20. April 2014, 23:23:49 »
Meine haben auf dem Bauch geschlafen und ich habe sie gelassen! Allerdings hatte ich den Angelcare drunter.
Viele Grüße Pela


tweety241

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1140
    • Pucken Anleitung
Antw:Hilfe-er dreht sich nachts auf den Bauch
« Antwort #19 am: 23. April 2014, 11:11:11 »
Mia hat ab ca. 3 Monaten auf dem Bauch geschlafen. Tagsüber hat sie sich sofort beschwert, wenn ich sie auf den Rücken gelegt habe, also lag sie da auch schon die ganze Zeit auf dem Bauch und konnte den Kopf gut drehen. Die Nächte wurden in Rückenlage immer unruhiger, habe dann mit der Hebamme und der Kinderärztin gesprochen beide haben vorgeschlagen, Mia auf den Bauch zu legen und seit der ersten Nacht hat sie durchgeschlafen. Ich natürlich nicht, weil ich dachte, mein Kind ist so ruhig, weil es gerade erstickt  ;D
 


Once

  • Gast
Antw:Hilfe-er dreht sich nachts auf den Bauch
« Antwort #20 am: 23. April 2014, 13:09:53 »
Also ich schenk den Statistiken in diesem Fall schon Glauben. Mir war das damals auch nicht geheuer. Unsere war auch etwa 4 oder 5 Monate alt als sie anfing sich immer wieder auf den Bauch zu rollen. Mich hat das um den Schlaf gebracht, damals. Ich muss allerdings auch sagen, dass wir da genetisch beidseitig prädispositioniert sind.

Ich sprach auch mit dem Arzt darüber und er sagte auch dass man da einfach nichts machen kann. Es bringt nichts die Kinder umzudrehen und es bringt auch nichts sich selbst zu geißeln und alle zwei Stunden den Wecker zu stellen.

Was mich beruhigt hat ist es die Zahlen etwas zu studieren und festzustellen, dass besonders
- Frühgeburten mit einem geringen Startgewicht
- Kinder rauchender Eltern
- Kinder alleinerziehender Mütter
- Kinder deren Mutter in der Schwangerschaft rauchten
- Kinder die nicht im Schlafsack schlafen oder deren Bett mit anderen Erstickungsfallen versehen sind
gefährtet sind. Da ich nie rauchte* und auch das Kind nie passiv rauchen musste, sie keine Frühgeburt war und wir die äußeren Faktoren bestmöglich gestalteten (Schlafsack, kein Nestchen etc) beruhigte ich mich letztlich damit, dass das Risiko dadurch (bei 200 SIDS-Kindern deutschlandweit) mehr als gering sein müsste.

Es ist mittlerweile außerdem erwiesen, dass SIDS idR multifaktorieller Natur ist. Es ist also voraussichtlich nicht nur eine Ursache dafür verantwortlich sondern das Zusammenspiel mehrerer. Achte also darauf, dass ansonsten alles so ist wie es sein sollte und Du musst Dir keine größeren Sorgen machen. Die gefährlichste Zeit hat er auch schon überstanden (2.-4. Monat).

*seit Beginn der Schwangerschaft
« Letzte Änderung: 25. April 2014, 11:33:37 von Once »

kruemel35

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8973
  • Die Hoffnung stirbt zu letzt.
Antw:Hilfe-er dreht sich nachts auf den Bauch
« Antwort #21 am: 23. April 2014, 21:47:30 »
Meine Maus hat zu Anfang auch sehr schlecht geschlafen. Die Hebamme hat sie dann tagsüber einfach zum Schlafen auf dem Bauch gedreht. Und die Maus schlief ganz ruhig. Daraufhin hab ich das dann ganz schnell auch für die Nacht eingeführt. Ich hab mich nicht wuschig machen lassen, wegen dem plötzlichen Kindstod. Meine Einstellung war damals und ist es auch heute noch, was es passieren soll, dann kann nichts und niemand es verhindern. Wenn Gott meint, die Zeit ist um, dann ist sie um.
Mach dein Babyphone an und wenn sich die Empfinglichkeit regeln lässt auf höchste Stufe.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung