Autor Thema: Hausrenovierung vs mietfrei wohnen  (Gelesen 9179 mal)

Bluemoon 69

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1176
    • Mail
Hausrenovierung vs mietfrei wohnen
« am: 13. Juni 2012, 11:16:30 »
Ich hab da auch mal wieder was : ne Bitte um viele ehrliche Meinungen
Gestern haben wir uns ein Haus angeschaut Bj 62 , mit Viel Garten und Obstbäumen, das Haus selber ist renovierungsbedürftig, was genau wissen wir noch nicht...wichtig is denen das wieder Leben im Haus is... sollen mietfrei wohnen dürfen, bis alles renoviert ist, was dann unsere Aufgabe wär, klar, wir brauchen da schon finanzielle Grenzen, Bus fährt vor dem Haus weg(Schulkinder)..in der Pampa ...aber nächste ,,Stadt,, is viertelstd. weg...am Samstag schauen wir es uns von innen an... von aussen halt ...:S und im Garten meterhohe Wiese..gäb viel zu tun...Projekt wagen? ich bin schon 43 und Mann 44...habe schon Zweifel , dass wir uns evtl übernehmen? Wen kann man da zu Rate ziehen? Wer kennst sich da aus?Welcher Fachmann?
Ach ja und kaufen kann man es auch...in 10 Jahren?Wenn es  für uns finanziell möglich ist ???
« Letzte Änderung: 13. Juni 2012, 11:21:58 von Bluemoon 69 »

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16433
  • Endlich zu viert!
Antw:Hausrenovierung vs mietfrei wohnen
« Antwort #1 am: 13. Juni 2012, 11:47:55 »
Gibt es denn schon Kostenvoranschläge für die Renovierungsarbeiten?

Und was wäre denn alles zu tun?
Ist das Haus denn derzeit bewohnbar? Also könnte man wohnen und gleichzeitig renovieren?

Mietfrei wohnen bis alles renoviert ist ist etwas schwierig formuliert.
Denn wenn ihr schnell renoviert und dafür 20000 rein steckt wäre es ja nicht gerechtfertigt, dass ihr in 3 Monaten Miete zahlt. Ebenso könntet ihr euch 4 Jahre Zeit lassen für die Renovierung und dann erst Miete zahlen....

Also "Mietfrei bis fertige Renovierung" würde ich nicht machen, sondern dann muss ganz deutlich eine Kostenrechnung der eventuellen Miete und den zu erwartenden Renovierungskosten aufgestellt werden, sodass es euch etwas nutzt.

Ob ihr euch übernehmt müsst ihr selbst einschätzen, kommt vor Allem darauf an, was es alles zu tun gibt.

Vorsichtig wäre ich dennoch, damit ihr nicht jetzt alles renoviert und richtet, eure Vermieter euch dann aber in 2 Jahren raus schmeißen, wenn ihr das Haus aufgewertet habt  :-\

Es müsste irgendwie eine Kostenabrechnung geben, sodass ihr sicher seid am Ende nicht drauf zu zahlen. D.h. steckt ihr 20000 rein und müsst in 2 Jahren ausziehen, einen Anteil der Renovierungskosten zurück zu bekommen.

Und natürlich wird der Kaufpreis steigen, wenn es dann irgendwann verkauft wird. Solltet ihr es kaufen wollen müsste man da die Renovierungsarbeit, welche ihr geleistet habt beim Kaufpreis anrechnen.

Schreibt euch auf,was es zu tun gibt. Lasst euch Kostenvoranschläge geben, bzw falls ihr alles selbst machen wollt, schaut nach den Materialkosten und entscheidet dann, was möglich und sinnvoll ist, was nicht.


Bluemoon 69

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1176
    • Mail
Antw:Hausrenovierung vs mietfrei wohnen
« Antwort #2 am: 13. Juni 2012, 12:00:42 »
danke Scarlet für die erste Einschätzung...ja werden dann am Samstag mehr wissen...ich brauch auch mal tipps, auf was ich achten MUSS, evtl Sachverständigen zu Rate ziehen?
Ich hab weder Lust übern tisch gezogen zu werden , noch das wir Ohne Ende geld rein stecken und dann gehen dürfen... etc etc..., meld mich wieder , wenn ich was Genaueres weiß...ist wohl bewohnbar... aber ein Jahr leergestanden.. aber wie und was genau ??? ??? ??? :-*

vorsichtig bin ich  aber schon... :)

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16433
  • Endlich zu viert!
Antw:Hausrenovierung vs mietfrei wohnen
« Antwort #3 am: 13. Juni 2012, 12:08:41 »
Sachverständigenwurden ich schon zu Rate ziehen, gerade wenn es ein Jahr leer gestanden ist. Um die Wände zu testen (sind die feucht, liegt unsichtbarer Schimmel vor?) zum Beispiel.

dann muss man natürlich auf so etwas wie Leitungen achten. Stromleitungen darf man nicht selbst verlegen, aus Versicherungstechnischen Gründen muss ein Elektriker das machen oder zumindest abnehmen.

Ist schwer enzuschätzen, wenn man den genauen Zustand nicht kennt.

Gewisse Dnge sollte schon ein Sachverständiger anschauen  :-\

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3136
Antw:Hausrenovierung vs mietfrei wohnen
« Antwort #4 am: 13. Juni 2012, 12:13:58 »
Spontaner Gedanke: Ich hätte keine Lust, Geld u./o. Zeit in die Wertsteigerung des Hauses eines Fremden zu stecken. Da müsste die Dauer der Mietfreiheit schon extrem lukrativ sein bzw. eine realistische Chance bestehen, das Haus im Nachhinein selbst zu erwerben - sollte es mir auch wirklich ausnehmend gut gefallen.
Außerdem hätte ich Bedenken, dass die Renovierungskosten die vorherige Planung dann doch übersteigen und das dann nochmal mit dem Eigentümer nachzuverhandeln...?  :-\
Ich bin bei sowas aber generell eher wenig wagemutig.

Na ja, am Samstag seid Ihr schlauer!

(43 finde ich im übrigen noch nicht bedenklich!  ;D :-*)

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Hausrenovierung vs mietfrei wohnen
« Antwort #5 am: 13. Juni 2012, 12:24:20 »
Genau so ein Haus haben wir uns auch angeschaut. Erdgeschoss normal, aber viel zu machen. Tapeten und Böden, Garten verwildert, alles machbar. Aber wir hätten das Obergeschoss dazu haben müssen, damit für uns alle genug Platz ist und da war leider fast nix. Fenster, Balkon, alles gut. Keine Isolierung, nicht mal Estrich, keine Heizung, kein Bad, nichts. Nicht mal eine Treppe da hoch.

Wir hätten auch mietfrei reingekonnt, aber die Dauer der Renovierung ist minimal gegenüber dem, was so ein Ausbau gekostet hätte. Da hätten wir Jahre kostenlos wohnen können/müssen, damit sich das lohnt.

Teilen wäre noch eine Möglichkeit. Material wird gestellt, Arbeitszeit in Eigenleistung z.B., aber das wollten sie auch nicht.

Da würde ich mich nicht drauf einlassen. Ein Top renoviertes, saniertes Haus ..... für lau, nur mietfrei? Wir haben grob gerechnet 30.000€ veranschlagt für alles, was zu machen wäre und das würde ich nicht in ein Haus stecken, das mir nicht gehört.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

redheart

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11440
  • "Everything in moderation. Including moderation."
Antw:Hausrenovierung vs mietfrei wohnen
« Antwort #6 am: 13. Juni 2012, 12:36:29 »
Wir hätten auch mietfrei reingekonnt, aber die Dauer der Renovierung ist minimal gegenüber dem, was so ein Ausbau gekostet hätte. Da hätten wir Jahre kostenlos wohnen können/müssen, damit sich das lohnt.
s-yes


Das Haus steht seit einem Jahr leer, ich hätte da echt Bedenken, dass die jemanden suchen, der ihnen die Arbeit abnimmt. Dann haben sie nachher ein renoviertes Haus und können dafür dann ordentlich Miete verlangen (von euch oder von neuen Mietern) :-\

Brains are wonderful, I wish everyone had one.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Hausrenovierung vs mietfrei wohnen
« Antwort #7 am: 13. Juni 2012, 12:43:29 »
Ich sag es mal so: Wenn man das Geld auf der hohen Kante hat, dann kann man im Grunde selbst bauen oder was gescheites kaufen. Man hat nen Grundstock und dann monatliche Raten statt Miete. Aber am Ende hat man was eigenes. Wenn man das Geld nicht hat, dann kann man auch nur so viel wie die gesparte Miete immer ins Haus stecken, hat das Geld nur nach und nach und kommt quasi mit dem Ausbau/der Renovierung nicht wirklich gut voran und das noch, damit es später jemand anderem gehört. Für uns war das halt der Gedankengang. Nicht mal so sehr, dass die Frau uns über den Tisch ziehen würde. Das machen die Leute hier nicht so schnell, weil jeder jeden kennt und auch ganz schnell ziemlich blöd dasteht. Aber es ist einfach für uns sinnfrei und vom finanziellen her schon nicht machbar und wenn es finanziell machbar wäre, dann eben wieder sinnfrei, weil wir dann ganz andere Möglichkeiten hätten, als das für jemand anderen zu machen.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

dasmuddi

  • Gast
Antw:Hausrenovierung vs mietfrei wohnen
« Antwort #8 am: 13. Juni 2012, 13:55:50 »
hmmmm

guckt es euch erstmal an und dann plant

haben wir hier auch gemacht, das Haus stand auch 1 Jahr leer gemacht wurde ab und zu mal der Garten bzw. es wurde Rasen gemäht damit man zum Spielplatz und Büro durch kam.
wir haben dann vom Vermieter 3 Monate mietfrei bekommen damit wir die Kosten ins Renovieren stecken konnten, ok wir kamen nicht ganz hin aber wir haben auch nach und nach renoviert, der Vermieter hat sich am Dachbodenausbau beteiligt damit wir 1 Zimmer mehr im Haus haben.

Naja und noch so ein paar Kleinigkeiten die gemacht werden mußten.

Es kann also funktionieren

ach vom Alter würde ich das nicht abmachen, mein Mann iss um einiges älter*ggg*

Bomelo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1450
  • glückliche zweifache Jungs-Mama
Antw:Hausrenovierung vs mietfrei wohnen
« Antwort #9 am: 13. Juni 2012, 14:00:18 »
Grad wenig Zeit, daher nur kurz:

Bedenkt bitte neben allen finanziellen Fragen auch, dass so eine Renovierung verdammt viele Nerven und Kraft kostet. Man renoviert kein Haus einfach so nebenher. Das auf jeden Fall im Hinterkopf behalten. Später gerne mehr.

LG
Elovan, die gerade zwei Jahre lang ein Haus kernsaniert, teils abgerissen und wieder neu aufgebaut hat
der beste große Bruder der Welt :-*


2620 Gramm, 47 cm, 100% Wunder :-*

Bluemoon 69

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1176
    • Mail
Antw:Hausrenovierung vs mietfrei wohnen
« Antwort #10 am: 17. Juni 2012, 10:38:24 »
So, gestern war also der Termin :D
Wir wollten als Erstes mal selber schauen , was uns erwartet , was ,,wir,, so sehen uns erstmal einen ersten Eindruck verschaffen, daher kommt der Sachverständige erst zu einem späteren Zeitpunkt dazu.
Wir sind erstmal mündlich so verblieben, dass wir 1 Jahr mietfrei wohnen können, beginnend ab 1 Juli, wenn wir wollen und in dem Haus alle Möbel behalten können, die wir wollen und brauchen können(alte Bauernschränke , etc).
Es sind nach unsrer ersten Einschätzung nach nur kosmetische Renovierungen, sprich Tapete ab zu machen und zu malern und die Fensterrahmen zu streichen.Die Böden, Fliesen und Parkett waren in Ordnung.Es wurde uns bewußt ,das es vorher ein Bauernhof gewesen sein muss, konnten wir nicht wissen, da wir ja nur das Haus von aussen angeschaut hatten.Wir wussten nicht, was sich hinter den Toren und Türen auftat   :o :o :o..2 Werkstätten(incl .geräten,Maschinen etc etc für meinen Mann) , ein Fahrradschuppen (da stehen noch Fahrräder drin!!) , eine große Garage, mehrere Schuppen, Scheune und Holzunterstände..der Garten mit 20 ? Obstbäumen, ca 1200 m²...
Die Miete soll in unseren finanziellen Rahmen passen, den wir schon besprochen haben.
Sie (die Vermieterin)will ,dass wir da glücklich sind und alle Freiheiten haben, ob und wann wir das kaufen wollen und werden können wir in Ruhe entscheiden, wenn wir da eine Zeit lang gewohnt haben und sehen wie wir dort klar kommen.. es ist nur 20 min mehr Fahrzeit, als von hieraus zu Männes Arbeit...der Bus fährt vor der Nase weg.. also ... es ist ALLES irgendwie unglaublich...und genauso der ZUFALL das ich in den (ihren) Laden ging und was kaufte, nochmal schnell Geld holen musste, da meine Karte nicht ging und DA in der Tür erst die Anzeige des Hauses sah.... :o :o.
Morgen entscheiden wir uns... und sitzen hier und rechnen und überlegen s-nachdenken

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41758
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Hausrenovierung vs mietfrei wohnen
« Antwort #11 am: 17. Juni 2012, 10:46:40 »
Wenn ihr wirklich Laien seid und noch nie eine größere Sanierung gemacht habt, dann würde ich euch auf jeden Fall empfehlen das Haus mit einen Gutachter zu begehen - das Geld ist wertvoll angelegt.

Fragen die mir spontan einfielen:
Wie wird geheizt?
(Wenn ihr mietzfrei wohnt, dann habt ihr ja dennoch Nebenkosten - die müssen ja auch getragen werden)

Von wann sind die Sanitärenanlagen? Müssen die Badezimmer neu gemacht werden?
Sind es noch alte Rohre in der Wand oder wurden diese in den letzten zwanzig Jahren erneuert?
Von wann ist die Elektrik?

Wie schaut es mit dem Dach aus? Ist es in der nächsten Zeit fällig?
Fensterrahmen streichen? Holzfenster? - Dann könnt ihr vermutlich komplett die Fenster erneuern.

Bzgl. eventuellem kaufen: Habt ihr den Energieausweis gesehen?

Ich würde das wirklich nicht unterschätzen - und ihr wisst bei einem alten Bauernhaus nicht was euch hinter der Tapete erwartet.
Fachwerk? Denkmalschutz? Wie schaut es mit den Treppen aus?

Je nach Aufwand lohnt sich ein Jahr mietfrei gar nicht. Vorallem bedenke, dass du dann in eine Baustelle ziehst und den Dreck immer und überall hast, dich lange Zeit nicht richtig einrichten kannst und alles nur von A nach B räumst.

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16433
  • Endlich zu viert!
Antw:Hausrenovierung vs mietfrei wohnen
« Antwort #12 am: 17. Juni 2012, 10:54:27 »
Das klingt fast zu traumhaft  :-\
Nur für kosmetische Sanierungen wie Tapeten usw ein Jahr Mietfrei!? Kann ich fast nicht glauben  :-[
Tapeten richten zu müssen ist ja nichts seltenes, aber in der Regel ohne Mieterlass...Und ihr wollt euch entscheiden bevor der Sachverständige dort war und euch gesagt hat, was Sache ist?

die Beheizungsart ist besonders wichtig. Viele Alte Bauernhäuser haben z.b. Nur Holz zum Heizen, manche dabei nur die Wohn- und Schlafräume.

Wie sind die elektrischen Leitungen?

Febsterrahmen streichen, a wäre Ichsucht vorsichtig....das lässt auf ziemlich alte Fenster schließen....1-Fach verglast vielleicht sogar?

Hmmm....ich bezweifle, dass es wirklich nur kosmetische Dinge sind,die da zu richten waren, denn wie gesagt: davor Enzugzu richten ist sehr oft der Fall habe Miete oder sogar Kaution deswegen wegfallen zu lassen  :-\

Peperlchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5773
  • Wenn Träume wahr werden & Wunder geschehen.
Antw:Hausrenovierung vs mietfrei wohnen
« Antwort #13 am: 17. Juni 2012, 13:02:28 »
Hallo,

klar, klingt es gut, aber wie weit seit ihr vom Fach und könnt abseits von kosmetischen Mangeln etwas feststellen?  :-\

Wie hoch genau soll die Miete dann sein? Passt es wirklich - wie werden die Nebenkosten liegen? Und scheinen sie realistisch?

Die ganze Arbeit... So viel m²  und Nebengebäude und und und, bist du daheim oder arbeitest du ggf auch Vollzeit?

Nur 20min. mehr? Einfach? Was hat er dann gesamt an einfacher Strecke?
Bleiben Kiga/ Schule gleich?
Wie oft fährt der Bus?

Müsst ihr alles leerräumen und sie holen dann zum vereinbarten Termin den Sperrmüll?

Fenster streichen. Gut, kann sein. Kann genauso gut sein, dass sie undicht sind - habt ihr das geprüft? Und von welchen Fenstern reden wir hier?

Wie schaut es mit den elektrischen Leitungen aus? Wer hat bis wann zuletzt drin gewohnt? Wie alt ist das Haus genau? Wenn das nämlich komplett gemacht werden muss inkl. Wände aufschlagen - na dann viel Spaß.  :-X

Ist das Bad i.O.?
Fliest das Wasser mit Druck raus?

Gehen die Türen alle zu?

Wie wird geheizt?

Wie sieht es mit einem Keller aus? Wie ist da der Zustand?
Und generell von den Gemäuern außen, dem Dach?

Würdet ihr erst umziehen, wenn alles gemacht ist? Oder auf einer Baustelle wohnen wollen?

Ich will es euch garantiert nicht ausredne, aber man sollte viele Punkte bedenken. Könnt ihr alles selbst machen oder müsst ihr es machen lassen?  :-*

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3136
Antw:Hausrenovierung vs mietfrei wohnen
« Antwort #14 am: 17. Juni 2012, 13:11:22 »
Was Du schreibst klingt gut und mir scheint, Ihr habt Euch in das Haus schon ganz schön verguckt.  :)

Das entscheidende wird ganz einfach Euer Vertrag sein, denn wenn Ihr erstmal nur das renoviert, was Ihr zum Leben braucht und dann wird z.B. das Dach undicht, muss geklärt sein, wer dafür aufkommt.
Ist eine Mindestmietdauer vereinbart? (wobei ich meine, mal gehört zu haben, dass sowas mehr rechtskräftig ist?)

Bluemoon 69

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1176
    • Mail
Antw:Hausrenovierung vs mietfrei wohnen
« Antwort #15 am: 17. Juni 2012, 13:40:41 »
DANKE euch allen die wichtigsten Dinge von euch allen hab ich mir rausgepickt..ich bin daheim, Silvio ist Sanitär Heizung -Lüftung und Klimatechniker, er kennst sich ein bisschen aus ich null dagegen...auf jeden Fall kommt ein Sachverständigen hier zu Rate.
Ich hoffe das das vor der Vertragsunterzeichnung klappt-es drängelt auch niemand ,weder wir , noch die Vermieterin...Kauf ist überhaupt nicht klar..ich wüßte nicht wie...morgen sage ich erstmal das es uns so wie wir es gesehen haben gefällt und das wir es uns vorstellen könnten aber ich setze mich weder in Nesseln, noch unterzeichne ich was ungeprüft
Das Haus ist von 1962,das Bad ist dementsprechend... :-\, aber DAS wär mir auch egal , wenn die Leitungen in Ordnung sind.
Das wir für die Nebenkosten aufkommen ist auch klar, Hier heizt man mit Kohle(Riesenofen in der Küche so wie man früher hatte und Holz und Ölheizung.mein Mann sagt, das die Werte der Heizungsanlage gut sind und regelmässig gewartet wurden.
Alles andere werden wir erst klären und besprechen und regeln und sonstwas...20 min einfach , Bus fährt vor dem Haus weg..4 x täglich, wir haben 2 Autos.
Wir haben uns das so vorgestellt ,dass wir erst renovieren dann umziehen dann die alte Wohnung weißeln...wir haben keinen Zeitdruck ich hab hier auch noch nicht gekündigt.Das Mauerwerk war trocken, auch der Keller sah trocken aus...



irgendwie alles unglaublich oder..ich habe auf jeden Fall auch ,,Angst ,, vor nem Haken... das mit den Fenstern, ja die sind alt....Holz ist aber im Garten geschnitten vorhanden- und nicht wenig, ich mach dann mal Fotos dass müsst ihr sehen...die Fenster sind 2 fach verglast...Ölheizung ist 15 Jahre alt....
« Letzte Änderung: 17. Juni 2012, 13:47:54 von Bluemoon 69 »

dasmuddi

  • Gast
Antw:Hausrenovierung vs mietfrei wohnen
« Antwort #16 am: 17. Juni 2012, 14:06:38 »
hmmm ich finde hier wird ganz schön schwarz gemalt

wenn Blue nun das Haus kaufen würde könnte ich die vielen Fragen verstehen aber sie wollen es nur mieten

Sprich der Vermieter muß dann für kommende Mängel aufkommen, Dach kaputt-Vermietersache

Rohre im Haus kaputt- Vermietersache

usw.

wir hatten das als Mieter erst alles durch ,ok unsere Extra's die wir gerne wollten haben wir selbst bezahlt aber die Grunddinge hat der Vermier alles getragen

Wir haben im Mietvertrag vereinbart wie weit die Selbstbeteiligung ist was an Renovierung von uns zu tragen ist

mit einem Gutachter sind wir hier auch nicht durchgegangen, warum auch ,wir wollen das Objekt hier nie kaufen


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41758
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Hausrenovierung vs mietfrei wohnen
« Antwort #17 am: 17. Juni 2012, 14:17:23 »
Ich male nicht schwarz, sondern ich sehe einfach wie meine Mutter seit nun 3 Jahren ihr Haus umbaut - während sie schon drin wohnt.

Das Haus ist auch nicht so alt und es musste alles gemacht werden, komplett alles. Ok, dafür hat sie es für ein Appel & ein Ei gekauft, aber in die Sanierungsarbeiten sind schon Zehntausende geflossen, wenn nicht mehr - und ein Ende ist nicht in Sicht.
(Ich glaube abreißen und neubauen wäre kostengünstiger gewesen ;D)


@Bluemoon69
Wenn es von 1962 ist und das Badezimmer auch dementsprechend, dann werden die Leitungen auch nicht jünger sein.

Das Problem bei alten Fenstern ist einfach, dass Du für draußen heizt und dann ist es egal ob Du Kohle, Holz, Öl, ... nutzt - Du heizt für draußen und das Geld fließt dir zwischen den Fingern weg.



@dasmuddi
Und wenn ein Vertrag aufgesetzt wird indem es um "Mietfrei gegen Sanierung" geht, dann sind die Kosten ja nunmal keine Vermietersache mehr ... besser doppelt & dreifach prüfen als hinterher in einem Baustellenalptraum erwachen ;)

dasmuddi

  • Gast
Antw:Hausrenovierung vs mietfrei wohnen
« Antwort #18 am: 17. Juni 2012, 14:24:09 »
hmmm bei uns stand (ok steht immer noch) das wir 3Monate mietfrei wohnen dürfen wegen Sanierung UND das der Vermieter bei größeren Sanierung die Kosten zu tragen hat  ;) 

wie geschrieben, ich kann nur von uns sprechen  wie das damals hier gelaufen ist

wir haben ja die letzten Jahre hier auch so einiges saniert und der Vermieter hat dann die Rechnungen bekommen  ;)  unsere Extra wie z.b. Fußbodenheizung und Deckenstrahler im Bad wurde von uns getragen weil ICH das schön finde S:D 

man muß halt nur alles genausten im Mietvertag verankern was manunter eigener Sanierung versteht

AnniK

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 215
Antw:Hausrenovierung vs mietfrei wohnen
« Antwort #19 am: 17. Juni 2012, 14:40:37 »
Und falls ihr euch bald entschließt, das Haus kaufen zu wollen, gäbe es ja auch noch die Möglichkeit des Mietkaufs, wenn sich die Eigentümerin darauf einlässt.

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Hausrenovierung vs mietfrei wohnen
« Antwort #20 am: 17. Juni 2012, 16:16:47 »
Würde das nicht machen, habe ich in einem anderen Thread schon geschrieben und da ging es nur um eine Wohnung.

Wir haben im Freundeskreis ähnliches miterlebt, der Vermieter hat unserem Freund das Geld zur Renovierung gegeben und unser Freund hat alles in EIGENLEISTUNG neu gemacht, Decken rausgerissen neu gemacht, Fussböden und alles was anfiel als er dann fertig war hat der Vermieter Eigenbedarf für seine Tochter angemeldet bzw. im Zeitraum der Sanierung/Renovierung das Haus seiner Tochter überschrieben und die hat ihm gekündigt. Das ganze ging auch  zum Rechtsanwalt und er hatte ca. 1 Jahr Zeit sich was anderes zu suchen weil er eben schon 10 Jahre dort gewohnt hat und immer alles in Eigenleistung saniert / repariert hat.

Er hat die Arbeitsmaterialien sogar in Eigenleistung besorgt und günstiger beschafft, weil er sämtliche Kontakte hat und früher auch auf dem Bau gearbeitet hat. Er hat sich den Po aufgerissen und jetzt sitzt jemand anderes darin und macht sich ein schönes Leben.

Das war ein Privatvermieter. Nun hat er eine Wohnung über eine Genossenschaft und dort läuft es jetzt ähnlich, er bekommt das Geld und renoviert aber bei der Wohnung besteht eben nicht die Gefahr das sich jemand anderes nach Abschluss in das gemacht Nest setzt.

Sowas würde ich eben nur dann machen wenn wirklich sicher ist das niemand kommt der sich nach Fertigstellung das Objekt unter den Nagel reißt.
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

Bluemoon 69

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1176
    • Mail
Antw:Hausrenovierung vs mietfrei wohnen
« Antwort #21 am: 17. Juni 2012, 19:06:43 »
Und falls ihr euch bald entschließt, das Haus kaufen zu wollen, gäbe es ja auch noch die Möglichkeit des Mietkaufs, wenn sich die Eigentümerin darauf einlässt.

sie hat gesagt dass sie das auch machen würde ...aber das war nur erstmal eine Überlegung...

Haben jetzt nochmal einen Nachbarn gesprochen , den wir zufällig getroffen haben, wir wollten hinter dem haus eigentlich den Kindern das weite Feld zeigen und einen geteerten Feldweg,den sie da zum Spielen hätten und endlich in Ruhe Skateboard fahren könnten ohne das ständig Autos kommen..haben auch nur den Kindern den Garten gezeigt von aussen der hat eben auch besagten Hinterausgang , der befahren werden kann...

Bluemoon 69

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1176
    • Mail
Antw:Hausrenovierung vs mietfrei wohnen
« Antwort #22 am: 17. Juni 2012, 19:13:01 »
Das glaube ich dir gern Christiane und die Fenster werden einer der ersten Sachen sein, die in Angriff genommen werden.Zum Glück kennt sich mein Mann in Sanierungen aus und hat als Heizungsmonteur(damals) schon viel gesehen.
Wie gesagt erst wird gemietet und ich hoffe das sich alles regeln lässt was wichtig ist.

@dasmuddi DANKE  :-* ich denke wir werden das auch alles festhalten was getan werden muss :)

Ja und ein Genauer  Fachmann Blick wird uns aufklären , bevor hier irgendetwas unterschrieben wird, ganz klares Ding, wir haben Zeit , niemand drängt uns

DANKE euch allen  :-*
« Letzte Änderung: 17. Juni 2012, 19:16:32 von Bluemoon 69 »

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung