Autor Thema: Tragehilfen/Kinderwagen/Chariot! Ich brauch Input!  (Gelesen 8520 mal)

Once

  • Gast
Tragehilfen/Kinderwagen/Chariot! Ich brauch Input!
« am: 28. Juli 2012, 18:12:54 »
*Überschrift editier*
Meine Fragens sind doch etwas ausgeufert. Also Thema Chariot (Einsitzer) - hat den einer?

Nagelt mich nicht drauf fest, aber ich mag keine klassischen Kinderwagen und seh mich damit überhaupt nicht zukünftig durch die Straßen ziehen. Und da ich mit meinem empfindlichen Rücken wohl nicht ewig mit Tuch oder Manduca/Ergo (noch so eine Frage) rumlaufen kann, überlegen wir nun ob wir viel, viel (!) Geld in einen Chariot investieren, so dass wir damit auch Laufen gehen können bzw. Fahrradfahren können. Die sind auch gebraucht noch unheimlich teuer (ca. 600-700 Euro).
Wie sind Eure Erfahrungen? Könnt ihr den empfehlen oder ist der eher ungünstig, da breiter/länger? Habt ihr noch einen normalen Kinderwagen/Buggy/Fahrradsitz? Oder ersetzt der alles? Ist das Teil auch für Säuglinge geeignet/warm genug im Winter?

Falls ihr die absoluten Kinderwagenverfechter seid, schreibt mir gerne welchen Wagen ihr empfehlen könnt. Meine Stiefschwägerin hat sich ein Teil für knackige 900 Euro geholt. Das finde ich arg happig, auch wenn er liebervoll "der Transformer" genannt wird. Die Buggy-Umbaufunktion haben doch auch schon die 300 Euro-Wagen...? Muss es so ein teures Teil sein? Unterscheiden die sich so in ihrer Quali? 

Helft mir, ich bin sowas von planlos.

Also Zusammenfassung aller Fragen:

1. Manduca oder Ergo?
2. Chariot empfehlenswert ja/nein/vielleicht
3. Kinderwagen: teuer gleich gut?

DANKE! :-*
« Letzte Änderung: 28. Juli 2012, 18:15:04 von Once »

mamnah

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 316
  • Unser Kleeblatt ist komplett- ersteinmal ;)
    • Mail
Antw:Tragehilfen/Kinderwagen/Chariot! Ich brauch Input!
« Antwort #1 am: 28. Juli 2012, 18:34:02 »
Hallo Once,

ich kann dir nur bedingt weiterhelfen- aber wir haben einen Chariot für 2 Kinder :)

Da der Doppelsitzer natürlich um einiges breiter ist als der Einsitzer, haben wir damit schon Probleme. Beim Einkaufen zum Beispiel komme ich damit nicht bei den Kassen durch, aber ich schätze, dass ein einfacher da durch passen müsste... Ins unseren Kombi passt der Chariot auch nicht einfach so.

Ansonsten LIEBE ich unseren Chariot. Wir benutzen ihn hauptsächlich zum Joggen und Fahrrad fahren, weniger um im Alltag irgendwo hinzukommen- durch beschriebene Probleme. Zum Einkaufen und Stadtbummel habe ich unseren Kinderwagen von Hart*an, der mich inzwischen mehr nervt, weil er doch schon ein paar "Alterserscheinungen" hat.

Malte liegt bisher noch in der Babyhängematte und ist nach einer Fahrt mit dem Chariot  tiefenentspannt- es ist wirklich unfassbar wie gut gelaunt und entspannt er aus dem Wagen wieder rauskommt. Das habe ich im Tragetuch oder Kinderwagen noch nicht bei ihm erlebt. Im Winter hatte er einen Schneeanzug an und noch ne Decke mit drin- je nachdem wie kalt es war.

So teuer der Chariot auch ist, wir würden ihn immer wieder kaufen :)

Kinderwagenproblem: Wir haben einen Hart*an Kinderwagen und die erste Zeit habe ich ihn sehr gerne benutzt. Ich kann die Marke empfehlen und habe mir nun auch noch einen Buggy gekauft :) Die Marke ist ja aber auch nicht besonders günstig... Meine Nachbarin hatte einen günstigen Gebrauchten und der ist inzwischen besser in Schuss als unserer- aber irgendwie war ich wohl auch ein wenig nachlässig bei der Pflege :/




peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15806
  • ........
Antw:Tragehilfen/Kinderwagen/Chariot! Ich brauch Input!
« Antwort #2 am: 28. Juli 2012, 19:00:14 »
im praktischen alltag kenn ICh neimand der sich -egal welchen "transformer" gekauft,sich nicht iwann dann doch nen kleinen wendigen buggy gekauft haben ...
zum chariot kann ich nix sagen,stand hier nie zur debatte....
"tragen" bin ich auch kein profi da ich die kids immer nur so auf dem arm,hüfte etc ohne hilfsmittel geschleppt hab  s-:)

@wagen
ich hatte nen recht günstigen von abc,luftreifen waren uns wichtig und der hatte ne tolle kuscheltasche wo anna (juni geboren) gut mit über den winter kam,bald im frühjahr hab ich ihn für 50€ unter neupreis wieder verkauft und mir nen peg perego buggy gekauft,
ich würde es immer wieder so machen....

marie bekommt jetzt ne quinny buzz mit allem drum und dran geliehen ,mal gucken wie lang sie den nutzt...aber da umsonst ist´s ja egal  ;D

SarkanaM

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7786
    • Schönes - Tag für Tag
Antw:Tragehilfen/Kinderwagen/Chariot! Ich brauch Input!
« Antwort #3 am: 28. Juli 2012, 19:01:15 »
Chariot: Kann ich nichts zu sagen. Haben wir nicht.

Trage: wir haben einen Bondolino und sind sehr damit zufrieden, ansonsten würde ich immer ein Tuch empfehlen.

Kinderwagen: Auf ejden Fall im Laden erstmal welche angucken und testen und herausfinden, was einem wichtig ist. Wir hatten nach Anschauen aller Modelle im Geschäft dann z.B. folgende Kriterien: "feld- und wiesentaugliche" Farbe, Schwenkräder, Hartschale. Wir haben dann hier bei EO einen Hartan Racer gekauft und ihn geliebt!

Einen Buggy hatten wir nie. Wir haben den KiWa irgendwann zur Sportkarre umgebaut und danach ist Haakon eigentlich nur noch gelaufen. Jetzt hat er ein Laufrad und für Wanderungen haben wir so eine Kraxe.




“In the age of information, ignorance is a choice.”

min(e)

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5303
  • *09/15
Antw:Tragehilfen/Kinderwagen/Chariot! Ich brauch Input!
« Antwort #4 am: 28. Juli 2012, 19:24:10 »
trage
ich hab mich in den didytei verliebt, eigentlich wollte ich endlich mal den manduca ausprobieren

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53936
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Tragehilfen/Kinderwagen/Chariot! Ich brauch Input!
« Antwort #5 am: 28. Juli 2012, 19:38:55 »
Ich bin der klassische Kinderwagen-Verfechter, da meine Kinder allesamt das Kutschieren im Wagen geliebt haben. Ich war dem Tragen gar nie abgeneigt, aber es kam irgendwie nie dazu, weil der Kiwa so heißgeliebt wurde.

Ich selber hatte bei meinen Töchtern auch einen sehr teuren Wagen für damalige Verhältnisse. War damals ein Peg Perego und wir haben knapp 1000 DM bezahlt.
Ich fand den toll. Heute würde ich immer wieder einen Hartan kaufen und danach, wenn das Kind größer ist einen guten Buggy. Die Wägen von Hartan oder Emmaljunga oder Teutonia kosten alle um die 600€. So 500-600€ würde ich jetzt recht normal finden für einen ordentlichen Kinderwagen. (wenn man es sich leisten kann, es gibt sicher auch günstigere gute)

Fahrradanhänger hatten wir nie, ich hatte einen normalen Fahrradkindersitz hinten drauf, als die Kinder größer wurden.
« Letzte Änderung: 28. Juli 2012, 19:41:41 von ~Netti~ »

Sylvara

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1906
Antw:Tragehilfen/Kinderwagen/Chariot! Ich brauch Input!
« Antwort #6 am: 28. Juli 2012, 20:27:12 »
So gesehen hab ich alles drei  ;D  naja fast...

Kinderwagen, sogar zwei da einen gebraucht geschenkt bekommen.
Ergo Baby (und Tuch/Sling)
Fahrradanhänger von Leggero, für Chariot hatten wir dann doch nicht soviel Geld.

Die Tragehilfen mag ich nicht missen, für Haushalt und auch beim Einkaufen je nachdem was ansteht. Und am Anfang haben beide quasi im Tuch gelebt, da waren sie viel entspannter.

Der Fahrradanhänger ist primär zum einkaufen fahren gedacht (und dann mit TT weiter). Ich hab nicht immer das Auto und für Öffis will ich kein Geld ausgeben. Hab auch ein Joggerrad, also kann den Wagen (2 Sitzer) umbauen wenn ich will. Im Laden ist der aber eher zu breit. 1 Sitzer sind da besser.

Tja und jetzt kommt das was mich am Hänger als reinen KiWa stören würde: Das Kind kann nur in Fahrtrichtung, also von dir weg gucken. Und je nachdem wie die gebaut sind sieht man es von hinten auch schlecht. Ich finde es bis zu nem bestimmten Alter schöner, wenn das Kind mich sieht und direkt mit mir kommunizieren kann.

Ansonsten liegt dein Kind mit Sicherheit in nem Chariot super gefedert! Bei denen kann man sogar ne spezielle Softtasche reinpacken, nur halt nicht im Fahrradmodus  :) da braucht man die Hängematte. Und gegen Kälte hilft halt nen schöner Fußsack und man kann ja auch das Regenverdeck zu machen, dann zieht es nicht so rein  :)

Ich weiß ja nicht wo du wohnst, aber hier in Hamburg bei Globetrotter haben die alle Chariot Modelle zum ansehen. Im normalen Fahrradladen (ein XXL Geschäft!!!) hieß es da wären Vorführmodelle nicht rentabel, da alle ja nur die günstigen Croozer nehmen  ???  ja, wenn man die anderen nie sieht ist das auch irgendwie verständlich.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Tragehilfen/Kinderwagen/Chariot! Ich brauch Input!
« Antwort #7 am: 28. Juli 2012, 20:35:47 »
Kinderwagen ... Emmaljunga Cross Country.

Keine Schnickschnack-Sachen wie Schwenkräder oder Schwenkschieber. Super einfach zum Umbauen und sehr sehr wendig. Stabil, sehr gute Verarbeitung, intelligente Ausstattung wie Moskito-Netz vorne im Verdeck, sehr gute Bremsen zum Feststellen.

Wir haben den bei Quinn gekauft für knapp 700€ mit Winddecke und Wickeltasche (beides würde ich nicht mehr nehmen), Babyschale ist schön groß und der Sportwagenteil kann super lange genutzt werden, wenn nötig. Jetzt ist Ronja drin als Nr.3 und der Wagen ist immer noch super.

Irgendwann beim zweiten Kind Dauergebrauch ist vorne etwas gebrochen. Das wurde ohne große Kosten und umgehend von unserem Händler repariert. Deshalb ... ja, in dem Fall lohnt sich teuer. Die haben auch einen guten Wiederverkaufswert.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6270
Antw:Tragehilfen/Kinderwagen/Chariot! Ich brauch Input!
« Antwort #8 am: 28. Juli 2012, 21:50:20 »
Zum Chariot und den Tragehilfen kann ich leider nichts sagen.

Beim Wagen: Kommt auch auf die Bedürfnisse an. Wo wirst du denn vorwiegend unterwegs sein? Stadt oder Land (Feldwege usw.)?

Ich würde einen Emmaljunga kaufen.  :)
« Letzte Änderung: 28. Juli 2012, 22:56:47 von LILA »



Sonne1978

  • Gast
Antw:Tragehilfen/Kinderwagen/Chariot! Ich brauch Input!
« Antwort #9 am: 28. Juli 2012, 22:49:22 »
Wir hatten zuerst einen Wagen von Hartan. Okay, aber recht behäbig und nach drei Kindern durch.

Jetziges Modell: Red Castle Shop 'n' Jogg => klasse Teil!! Hohe Lenkvorrichtung, top Verarbeitung, wendig in Stadt & Land, geiles Zubehör (UV-Sonnenschutz, Regenschutz der nicht verrutscht und dem Kind freie Sicht lässt, Matratze), viel Platz fürs Kind, Bezug waschbar und ein anständiges Netz untendrunter.

Ansonsten verwende ich ausschließlich den Manduca. Ich konnte mich noch nie mit der Binderei von den Tüchern anfreunden. Hatte ein Hoppediz und aktuell noch ein flexibles Tuch. Ist mir aber zu lästig. Für mich muss es zackig gehen und irgendwie auch einigermaßen aussehen. Man kann das Tuch zwar vorbinden und dann später bei Bedarf immer das Kind reinsetzen, aber das heisst halt auch: mit gebundenem Tuch ohne Kind darin rumrennen. Wie sieht das bitte aus...

Joggen + Kinderwagen = hammermäßig anstrengend. Den Vorsatz hatten wir beim ersten Kind ebenfalls. In der Durchführung ist das alles absolut spaßfrei. Dann lieber Radfahren + Chariot. Die Dinger sind gebraucht auch in Ordnung, evtl. mal im Winter auf die Suche gehen, da sind sie günstiger.

*edit zum Chariot*
Hier haben viele Eltern so ein Teil und bringen ihre Kinder, teiweise schon 5 Jahre alt, damit zum Kindergarten. Die kann man offensichtlich sehr lang nutzen. Ich persönlich finde die toll, werde auch bald einen haben.

[gelöscht durch Administrator]
« Letzte Änderung: 28. Juli 2012, 23:03:24 von Sonne1978 »

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6412
Antw:Tragehilfen/Kinderwagen/Chariot! Ich brauch Input!
« Antwort #10 am: 28. Juli 2012, 22:58:33 »
3 Kinder -
Hartan Jogger - schwer behäbig und einfach lästig.  :P
Bei Fred musste was leichtes wendiges her, was aber auch einem Feldweg locker standhält.
Bugaboo - absolut zufrieden gebraucht erschwinglich
Wir hatten einen Croozer bei den Mädels..super zum Radfahren im Alltag zu unflexibel
Ich trage viel und gern.
Ergo mochte ich lieber als Manduca -> ausprobieren lohnt sich!
Mittlerweile häng ich beim Beco...

Sweety

  • Gast
Antw:Tragehilfen/Kinderwagen/Chariot! Ich brauch Input!
« Antwort #11 am: 28. Juli 2012, 23:03:23 »
Tragen: Tuch und Sling. Mehr braucht man nicht und richtig gebunden kriegt auch der Rücken nix ab ;)

Chariot: Naja, wer's braucht :-\

Wagen: Hier noch eine Meldung von der Emmaljunga-Fraktion :)
Praktisch, unkaputtbar, offroadfähig, schööööööööööööön.
Vorteilhaft ist die große Wanne, die in den ersten Monaten auch bequem als Reisebett hergehalten hat.
Wir haben unsere Emma gebraucht geschossen und ich liebe sie immer noch innig :D

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53936
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Tragehilfen/Kinderwagen/Chariot! Ich brauch Input!
« Antwort #12 am: 28. Juli 2012, 23:04:13 »
hier bei uns ist es wie bei sonne, ganz viele haben den chariot und es stehen täglich viele räder mit diesem anhänger vor dem kindergarten.  ;)

Sonne1978

  • Gast
Antw:Tragehilfen/Kinderwagen/Chariot! Ich brauch Input!
« Antwort #13 am: 28. Juli 2012, 23:07:37 »
Ich finde den Chariot insbesondere interessant, wenn man, wie ich, kein Auto zur Verfügung hat. Ausflüge ins Freibad, als Sporteinheit mit Kind, für Einkäufe - stell' ich mir super vor.

Cindy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4271
Antw:Tragehilfen/Kinderwagen/Chariot! Ich brauch Input!
« Antwort #14 am: 28. Juli 2012, 23:15:13 »
ich habe bei Finja alles genutzt bzw. nutze auch immernoch Kinderwagen und Fahrradanhänger

anfangs habe ich Finja viel im Tuch und im Kinderwagen transportiert, sie ist Ende Oktober geboren und so bin ich erstmal über den Winter nicht Fahrrad gefahren, ich bin viel mit dem Kinderwagen unterwegs gewesen und so war mir beim Kinderwagen schon die Qualität sehr wichtig, wir haben uns einen Emmaljunga gekauft, klar hat er viel Geld gekostet, aber dieses ist er absolut Wert, ich nutze ihn immernoch überwiegend wenn wir zu Fuß unterwegs sind (Buggy haben wir zwar, aber der kam bis jetzt nur selten zum Einsatz), im Frühjahr haben wir dann von Verwandten einen Kindercaranhänger geliehen bekommen und wir waren von Anfang an begeistert, wir haben statt der Weberschale einen gebrauchten Römerbabysafe eingebaut (den nutzen wir immernoch im Fahrradanhänger), jetzt mußten wir den Anhänger wieder zurückgeben und wir haben uns nun einen eigenen Kindercaranhänger gekauft, denn die Qualität ist uns da auch einfach wichtig gewesen und eine feste Wanne war uns persönlich sehr wichtig, Chariot stand auch mit auf unserer Liste, eine Bekannte hat einen Captain XL und meine Cousine hat auch einen Chariot beide sind total begeistert und beide haben ihre Kinderwagen nur sehr wenig genutzt und hauptsächlich den Chariot, auch sind beide damit Joggen gegangen, aber so ganz ohne Kinderwagen sind sie auch nicht ausgekommen

das Tragetuch haben wir nach ein paar Monaten gegen den Beco getauscht
m 06/1997
m 12/2004
m 03/2007
w 10/2010

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22778
Antw:Tragehilfen/Kinderwagen/Chariot! Ich brauch Input!
« Antwort #15 am: 28. Juli 2012, 23:27:54 »
ich mochte die Manduca nicht so sehr, ich fand die furchtbar unbequem. Hab auch nen empfindlichen Rücken und bekam total weh mit dem Teil.
Allerdings natürlich wesentlich praktischer und schneller anzulegen wie ein Tragetuch.


Diesmal probier ichs mal mit dem Marsupi Plus. Ansonsten geb ich dem Bondolino noch nen Versuch ;D


Kinderwagen...wir haben einen Teutonia, Mistral S (?).
Absolut zufrieden, geht jetzt auch schon in die 3. Runde ;)
Die Vorderachse musste ersetzt werden, weil verbogen (aber selbst verschuldet), war aber relativ günstig und ging ruck zuck. Alles kein Problem.

Damals hat der über 700 gekostet, aber nach 3 Kindern hat er sich absolut rendiert, sieht nach wie vor top aus und fährt super, egal ob Stadt oder Feldweg.


mit dem Chariot kenn ich mich nicht aus.
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Tragehilfen/Kinderwagen/Chariot! Ich brauch Input!
« Antwort #16 am: 29. Juli 2012, 00:15:51 »
Kinderwagen: Wir hatten einen Emmaljunga Edge Duo (oder so), ca. 3,5 Jahre im Dauerbetrieb und ich war absolut zufrieden und würde ihn wieder kaufen! Haben ihn inzwischen an den Cousin meines Mannes weitergegeben, der Nachwuchs kommt im September.
Mein Mann sagt, er würde beim nächsten Kind keinen KiWa mehr kaufen, sondern direkt am Anfang einen vernünftigen Fahrradanhänger, weil vielseitiger. Naja, er hat den KiWa ja nur am Wochenende "erlebt" und musste das relativ große und schwere Teil regelmäßig ins Auto heben ;D Naja, gibt kein weiteres Kind, also außer Frage. Wir hatten keinen Fahrradanhänger, haben immer nur im Urlaub einen geliehen.

Zum Tragen hatte ich bei der Großen ein Tuch, das hab ich mindestens einmal täglich genutzt. Beim Kleinen hatten wir dann zusätzlich einen Ergo, da hab ich aber beides nicht so wirklich genutzt, er war irgendwie nicht so ein Tragling, hat auch im Stubenwagen oder Kinderwagen problemlos mehrere Stunden am Stück geschlafen, ganz im Gegensatz zur Großen.
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

katjuscha

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1944
Antw:Tragehilfen/Kinderwagen/Chariot! Ich brauch Input!
« Antwort #17 am: 29. Juli 2012, 09:30:27 »
Hallo,

ich habe jetzt nicht alles gelesen...
Wir hatten in der Säuglingszeit einen normalen Kinderwagen und zwar einen günstigen. Ein 200 € von ABC Design und ich habe ihn sehr gemocht. Er hatte alles was wir benötigten und ich war zufrieden. Zumal er farblich zu der Zeit meine Wünschen entsprach und die teuren immer nur in so traurigen Farben daher kamen.
Ich habe diesen Kinderwagen nach 2 jahren für die hälfte des neupreises verkauft und nur positives Feedback bekommen, was optik etc. anging.

getragen habe ich anfangs mit dem bondolino, später mit der manduca.

einen wendigen buggy haben wir auch, nach unseren erfahrungen wieder von ABC design... den moving light.

Jetzt haben wir uns einen Fahrradhänger gekauft... keine chariot, da zu teuer... sondern einen günstigen, der aber alles bot, was ich wollte... von qeridoo...
Ich liebe ihn. Paul liebt ihn, der papa liebt ihn. Er lässt sich super ziehen. Und ich liebe ihn beim einkaufen/spazieren... Er kommt von der breite her überall durch, lang ist er klar... aber mit dem buggyrad sehr wendig (mit dem joggerrad nicht, da das keine 360° hat und fix ist) Er läuft ruhig und wird nun den buggy ersetzen...

Für unser 2. Kind soll der Fuhrpark/tragehilfen dann wie folgt aussehen:
Manduca und fahrradanhänger mit babyschale, paul wird dann im römer sitzen auf dem fahrrad.
Ich denke ich werde auf einen klassischen Kinderwagen verzichten... auch wenn mein umfeld dann garstig wird ;-)

schnecke

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1170
Antw:Tragehilfen/Kinderwagen/Chariot! Ich brauch Input!
« Antwort #18 am: 29. Juli 2012, 10:13:12 »
KiWa: Hatten bei Fiona einen gebrauchten (kA, welche Marke), den ich aber kaum genutzt habe. Jele durfte dann in einem Buggy von ABC Design in einer Softtasche fahren, was aber sehr, sehr selten war.

Tragehilfen: Bei Fiona hatten wir uns ein Hoppediz-Tuch zugelegt, was auch prima war. Aber mit Jele wurde mir das schwere Tuch im Sommer zu warm, sind dann auf den Bondolino umgestiegen. Das Ding auch toll, schnell und unkompliziert zu binden. Gerade, wenn man viel mit Öffis unterwegs ist, finde ich eine Tuch/Tragehilfe immer besser. Kein Gequetsche mit den KiWas hinten im Bus, Treppen sind auch kein Problem, enge Läden gehen auch.

Fahrradanhänger: Wir haben uns einen Croozer (2-Sitzer) zu gelegt, als Jele knapp ein Jahr alt war. Sind damit auch zufrieden, wenn mir auch etwas die feste Wanne fehlt, hat halt nur einen Tuchboden. Wir nutzen den heute noch, wenn auch zur Zeit nur Jele damit fährt.
Als Buggyersatz fände ich den jetzt eher sperrig, viel zu breit! Hatte daher bei Stadtbummel und Marktbesuchen immer eine Tragehilfe dabei. So ist Jele dann am Ziel entweder selber gelaufen oder eben in den Bondolino gewechselt.
  

   
 


Nico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2427
Antw:Tragehilfen/Kinderwagen/Chariot! Ich brauch Input!
« Antwort #19 am: 29. Juli 2012, 11:13:53 »
Wir haben einen Hartan Topline x Kinderwagen mit 4 festen Rädern. Ich schiebe ihn unheimlich gern, auch auf Feldwegen und im Winter ist er super.
Das Einzige, was mir nicht gefällt, ist das Netz unten drunter, das hängt immer durch, wenn was Schwereres drin ist und schabt dann gern auf den Wegen :P!

Als die Jungs frisch geboren waren, hatte ich sie auch gern im Tuch, später dan im Ergo.

Einen Fahrradanhänger haben wir (leider) nicht, da wir hier gar nicht die Stellmöglichkeiten haben. Klasse finde ich die Teile aber auch!


scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16433
  • Endlich zu viert!
Antw:Tragehilfen/Kinderwagen/Chariot! Ich brauch Input!
« Antwort #20 am: 29. Juli 2012, 18:28:23 »
Ich würde eine Fahrradanhänger nicht als vollwertigen Kinderwagen-Ersatz nutzen.
Aus mehreren Gründen

1. Schlechtere Federung. D.h. Bodenunebenheiten werden direkter an das Kind und den empfindlichen Rücken weiter gegeben
2. schlechtere Liegeeigenschaften, man hat keine Möglichkeit das Kind richtig hinzulegen, sondern es hat eine der Babyschale vergleichbare Haltung, welche ja auf Dauer nicht zu empfehlen ist
3. Das Baby hat keine Möglichkeit Blickkontakt zum Schiebenden aufzubauen, ist also immer mit dem Blick ins Freie, der Welt und den Einflüssen "ausgesetzt" ohne die Möglichkeit zu haben die Mutter zu sehen oder sich irgendwie zu orientieren. Alles "rast" auf das Baby zu
4. Keine vernünftige Kommunikation zwischen Baby/Kind und Schiebendem möglich
5. Kann man nicht eben mal etwas geben oder streicheln oder ähnliches, während des Schiebens.

Wir hatten den Hartan VIP. Hat damals knapp 600€ gekostet und wir haben ihn für ca 350 wieder verkauft.
Ob wir den selben noch mal kaufen würden weiß ich nicht, das müsste mein Mann entscheiden, denn beim nächsten Kind würde ich ausschließlich tragen.

Getragen habe ich mit Tragetuch und Patapum, daher kann ich zu den vielen guten tragen nichts sagen, bin aber vom Tragetuch vollkommen überzeugt und bevorzuge das auch

Sweety

  • Gast
Antw:Tragehilfen/Kinderwagen/Chariot! Ich brauch Input!
« Antwort #21 am: 29. Juli 2012, 19:13:30 »
Haha, vorher überlesen:

im praktischen alltag kenn ICh neimand der sich -egal welchen "transformer" gekauft,sich nicht iwann dann doch nen kleinen wendigen buggy gekauft haben ...


Hier wir!

Wir haben nur die Emma benutzt, auch als Buggy.

Zwar hab ich mir jetzt einen Britax-Buggy zugelegt... allerdings nur als Kurzstreckenfahrgestell für die Babyschale. Wenn das Buggyalter kommt, gibt's wieder Emma on Tour :D

gänseblümchen11

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 678
  • erziehung-online
Antw:Tragehilfen/Kinderwagen/Chariot! Ich brauch Input!
« Antwort #22 am: 29. Juli 2012, 19:35:19 »
huhu,

wir haben nen hartan topline x, zwar zufrieden, aber irgendwie hätt ich jetzt lieber nen emmaljunga s-:) gibts aber nicht, der hartan hat fast 800€ gekostet und den haben wir erst im dez.2010 gekauft.

getragen hab ich anfangs im tuch, später in der manduca und voll zufrieden :) auch friedas papa trägt sie oft und gerne in der manduca :)



Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Tragehilfen/Kinderwagen/Chariot! Ich brauch Input!
« Antwort #23 am: 29. Juli 2012, 19:41:31 »
im praktischen alltag kenn ICh neimand der sich -egal welchen "transformer" gekauft,sich nicht iwann dann doch nen kleinen wendigen buggy gekauft haben ...


Wir auch nicht! Wir hatten bis jetzt für Ronja keinen anderen Wagen als den Emmaljunga. Jetzt haben wir noch einen kleineren Buggy, weil wir ab und an eben noch gerne was anderes zusätzlich mit im Kofferraum haben, aber ich bin jedes mal am Schimpfen und wann immer es geht und wir nur kleines Gepäck dabei haben (Trinken, Wickelsachen und Co) packe ich 1000x lieber den großen Emmaljunga in den Kofferraum meines Micra, als den ollen Buggy mitzunehmen.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5602
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:Tragehilfen/Kinderwagen/Chariot! Ich brauch Input!
« Antwort #24 am: 29. Juli 2012, 19:53:38 »
wir haben damals für 20 Euro einen KiWa bei ebay geschossen... und ich bin froh drum. Das Teil wurde so gut wie nie benutzt. Also am Anfang gar nicht, da war die Motte nur im Bondolino (den ich "notfallmäßig" zwischen weihnachten und Neujahr geordert habe bei... öhm... irgendein shop von jemandem aus dem Forum. *rotwerd*... k.. irgendwas).

Und eigentlich haben wir nur getragen. Erst ab Sitzalter wurde der Buggy interessant. Aber bei einem Dezemberkind hieß das, dass wir erst im 2. Sommer KiWa gefahren sind. und mit 1,5 tat es dann auch ein Buggy. Das war ein geliehener Teutonia :)
lg Mamba

tue nichts online, was du nicht auch offline tun würdest




 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung