Autor Thema: Grundschule gemischte Klassen? Bitte dringend!  (Gelesen 9320 mal)

Sunshine1980

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 312
Grundschule gemischte Klassen? Bitte dringend!
« am: 19. März 2012, 11:40:13 »

liebe Mods, könnt ihr bitte meinen Beitrag bis heute hier in diesem Forum lassen, da hier viel mehr lesen :-*

Hallo ihr lieben

mein Sohn kommt dieses Jahr in die Grundschule. Die haben dort gemischte Klassen u. eine regelklasse. D.h.  Erstklässler u. Zweitklässler sind in einer Klasse  ca. 12 Erstklässler und dann gibt's noch die normale Regelklasse von 1-4.

Heute Nachmittag haben wir  Schulanmeldung und sollen uns auch entscheiden in welche Klasse unser Sohn gehen soll.

Bin mir nicht klar was besser ist :-\.
Könnt ihr mir Tipps geben und vielleicht auch eure Erfahrungen mit mir teilen?! :-* :)

Lg, Sunshine :)
« Letzte Änderung: 19. März 2012, 11:47:39 von Sunshine1980 »


Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Grundschule gemischte Klassen?
« Antwort #1 am: 19. März 2012, 11:44:09 »
Ich hab leider keine eigenen Erfahrungen, finde aber die gemischten Klassen toll. Die Kleinen können toll von den Großen lernen, z.B. wie man sich im Unterricht verhält usw. Genauso, dass die Kleinen ja dann auch irgendwann die Großen sind und den Kleinen helfen und erklären. Durch das Erklären festigt sich nochmal viel und wenn ein Kind schneller oder langsamer im lernen ist kann es übergreifend viel besser aufgefangen werden.

Ich würde in die gemischte einschulen  :)
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer


Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Grundschule gemischte Klassen?
« Antwort #2 am: 19. März 2012, 11:47:52 »
Der Grundgedanke ist super, die Verwirklichung oft schwierig. Unsere Schule hat dieses System aufgegeben. Ich kenne keine Details, aber so überzeugend war das wohl nicht. Auch passt es nicht zu jedem Kind in einer gemischten Klasse zu gehen. Wir haben uns damals bei der Anmeldung dagegen entschieden. Grund: unser Kind brauchte zwar Anleitung, allerdings nicht durch und von Kinder. Es passte einfach nciht.

sunny

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4874
    • Mail
Antw:Grundschule gemischte Klassen? Bitte dringend!
« Antwort #3 am: 19. März 2012, 11:51:36 »
Hallo
wir stehen ja auch in diesem Sommer vor dem selben Problem und haben und nach langem Hin und Her und verschiedenen Erfahrungsberichten für die Regelklasse entschieden.
Hier haben mir einige Eltern, die schon Erfahrungen gemacht haben, gesagt, daß das erste Jahr echt super ist, aber wenn die Kinder im 2. Jahr sind, fehlt entweder die Förderung für die Schwachen, weil die ja erstmal den Jüngeren helfen sollen und sich viel auf die Kleinen konzentriert wird oder aber die Guten 2. Klässler werden nicht viel mehr gefördert, weil auch sie sisch um die 1.Klässler, die dann neu sind, kümmern sollen - das fanden wir jetzt nicht so toll..liegt vielleicht auch an unserer Schule, keine Ahnung. Ich hoffe mal,. wir haben für unseren Sohn die richtige Entscheidung getroffen - es ist wohl auch echt typabhängig...bei uns werden nach 2 Jahren die jeweiligen 2. Klässler aus 2 Flex-Klassen zusammengelegt, mal werden die Klasen getielt, mal sind alle zusammen, mal mit 2 , mal mit nur 1 Lhrkraft - alles in allem eigentlich viel Unruhuhe und das ist für unseren Zwerg leider  nicht so gut, er braucht schon sher klare Strukturen und Vorgaben...außerdem werden die Hausaufgaben hier woichenweise aufgegeben in den gemischten Klassen und da ist meiner leider nicht selbständig/diszipliniert genug und würde wahrscheinlich alles am Freitag abend machen müssen... s-:)

Aber vielleicht sehen das auch andere anders - das sind nur Erfahrungen von anderen Eltern...

Bin auch gespannt, was hier noch geschrieben wird... 

Gruss
Sunny

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41748
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Grundschule gemischte Klassen? Bitte dringend!
« Antwort #4 am: 19. März 2012, 11:59:54 »
Ohne Schulkinder, aber mit einer Schwester in der 2.Klasse und einer Schwester, die nun eingeschult wird: Absolut Pro-Regelklasse!

Meine Mutter hat meine Schwester nach der 1.Klasse die Grundschule wechseln lassen, weil das System vielleicht in der Theorie gut sein mag, aber in der Praxis für den A**** ist, da selbst die Lehrkräfte nicht dafür ausreichend geschult werden und viel mehr Kinder auf der Strecke bleiben als in Regelklassen.
Meine kleinste Schwester wird nun direkt auf die andere Grundschule gehen. Meine Mutter hat dadurch weitere Fahrtwege, aber das ist es ihr auf jeden Fall wert!

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 11101
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Grundschule gemischte Klassen? Bitte dringend!
« Antwort #5 am: 19. März 2012, 12:12:04 »
Ich denke mal, das System jahrgangsübergreifende Klassen kann gut sein.
Wir haben es hier, sind allerdings eine kleine Grundschule mit aktuell 24 oder 26 Kindern in den Klassen 1 - 4.  :P Da funktioniert es (wider Erwarten für mich  s-:)) ganz gut.
Als Mäuschen eingeschult wurde war die Klassenkombination 1 und 4, ein Jahr später kamen die 4. Klässer raus und die neue erste Klasse kam. Dann waren die Klassen 1 und 2 (ehemalige Erstklässer) zusammen. Vorteil ist, dass die Lehrerin die Klasse während der gesamten 4 Jahre hat (wenn sie nicht krankheitsbedingt oder so ausfällt).

Aktuell sind in Klasse 1 + 2 je 6 Kinder, also traumhafte Bedingungen.
Bei größeren/normalen Klassen kann ich es mir ehrlich gesagt gar nicht vorstellen.  :-[

Allerdings muss man auch dazusagen, dass es das System nur gibt, weil sonst vor Jahren die Mindestschülerzahlen nicht erreicht worden wären und die Schule "ausgelaufen/aufgelöst" worden wäre.

Generell bin ich eher für das System: Jahrgangsklassen und deutlich niedrigere Schülerzahlen in den Klassen.
Na ja, die wollmichgebenede Kuhmilchsau (oder wie das Ding heißt) gibt es halt leider nicht.  :-\ :-[


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

Sandra77

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1116
Antw:Grundschule gemischte Klassen? Bitte dringend!
« Antwort #6 am: 19. März 2012, 12:15:36 »
Ganz klar Regelklasse.

Unsere Grundschule hat die gemischte Klasse auch einmal eingeführt, diese aber aus genau den schon angesprochenen Gründen wieder abgeschafft.

Es gab eine Umfrage bei den Eltern und die haben sich größtenteils dagegen entschieden.

LG
Sandra






Die schlechte Nachricht: "Die Zeit fliegt".
Die gute Nachricht: "DU bist der Pilot".

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17784
Antw:Grundschule gemischte Klassen? Bitte dringend!
« Antwort #7 am: 19. März 2012, 12:20:29 »
ich finde den Grundgedanken der gemischten Klassen super und habe hier wirklich lange gesucht (bis mir auffiel,d ass es das System hier nicht gibt und nicht angewendet werden darf  s-:)) ...für unseren Sohn wäre es genial gewesen.
Allerdings muss ich mich den meisten hier anschliessen: Es hapert oft an der Umsetzung.... Hast du die Möglichkeit mal zu hospitieren und reinzuschauen? Wie viele Lehrer und Hilfskräfte bzw wie viele Schüler haben die Klassen denn?


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53918
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Grundschule gemischte Klassen? Bitte dringend!
« Antwort #8 am: 19. März 2012, 12:21:11 »
ich fand die gemischten klassen bei meinen töchtern klasse. ABER das funkltioniert nur, wenn man sehr engagierte lehrer dazu hat! mehr später, hab gerade keine zeit....

Brittas79

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3854
Antw:Grundschule gemischte Klassen? Bitte dringend!
« Antwort #9 am: 19. März 2012, 12:37:18 »
Durch unseren Umzug ist meine Tochter jetzt auch in so einer gemischten Klasse...im Prinzip find ichs auch nicht schlecht aber die schule wills im kommenden Schulejahr wieder abschaffen.

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11234
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Grundschule gemischte Klassen? Bitte dringend!
« Antwort #10 am: 19. März 2012, 12:43:56 »
Franziska wird eine gemischte Schule besuchen. Allerdings ist unsere Einzugsschule auch gemischt, von daher hätte ich da eh keine Wahl gehabt. Auch, wenn ich sie auf eine andere schicke. Gebundene Ganztagsschule.

Hier wird von Klasse 1-3 und von Klasse 4-6 jahrgangsübergreifend unterrichtet. Die Klassen sind klein 15 bis höchstens 20 Schüler insgesammt + 1 Lehrkraft + 1 Förderkraft. Frontalunterricht gibt es gar nicht, nur ab Klasse 3 in Englisch, aber da werden die Schüler dann rausgenommen.

Hausaufgaben wird es auch nicht geben. Die Schule hat schon ziemlich viele Preise gewonnen und hospitiert habe ich auch schon. Mir gefällt sie extrem gut und ich hoffe sooo sehr, dass Franziska wirklich einen Platz bekommt.

Ansonsten glaube ich, dass man immer Glück und Pech haben kann. Eine Regelklasse kann gut sein oder eben auch nicht. Viel liegt an der Lehrkraft, aber auch daran ob die Chemie zwischen Lehrkraft und Kind stimmt oder nicht. Ich finde es heute super kompliziert...

Erfahrungen habe ich aber erst im nächsten Jahr!  :D
Ohne

Traumtaenzerle

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5594
  • Lebe, liebe, lache!
Antw:Grundschule gemischte Klassen? Bitte dringend!
« Antwort #11 am: 19. März 2012, 12:52:04 »
Ich bin inzwischen auch ein großer Fan von jahrgangsgemischten Klassen. ABER - und das ist in dem Fall noch viel wichtiger - es müssen recht kleine Klassen und die Lehrer müssen sehr engagiert sein. Dann ist das Konzept super.

Allerdings selbst dann sicher nicht für alle Kinder geeignet. :)




Kinder sind nicht nur freundliche Lichtstrahlen des Himmels,
sondern auch ernste Fragen aus der Ewigkeit.
(Friedrich Schleiermacher)

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53918
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Grundschule gemischte Klassen? Bitte dringend!
« Antwort #12 am: 19. März 2012, 12:52:51 »
"deine" schule wäre mein traum @martina
aber hier ist es nach altem muster. nur frontalunterricht. wie vor 30 jahren halt....

Melanie83

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 890
  • erziehung-online
Antw:Grundschule gemischte Klassen? Bitte dringend!
« Antwort #13 am: 19. März 2012, 13:00:14 »
Wir haben keine andere Wahl, bei uns gibt es jahrgangsübergreifende Klassen. Wir sind nur eine Dorfschule, dementsprechend gering sind die Schülerzahlen, meistens so 7-10 Kinder pro Jahrgang. Bin gespannt wie es dann laufen wird.




MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2967
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Grundschule gemischte Klassen? Bitte dringend!
« Antwort #14 am: 19. März 2012, 15:33:02 »
Ich bin auch sehr für klassenübergreifenden Unterricht, also gemischt Klassen. Aber es muss halt wirklich auch passen. Vor allem für die Kinder, nicht jedes Kind kann in dem Umfeld gut lernen. Nicht alle Eltern stehen dahinter.

Aber hier hängt es wieder an Lehren, die das gut umsetzen können und WOLLEN. Wenn die Lehrer nicht mitziehen, nützt das beste Konzept nix. Dann lieber ein gutes Regelklassenkonzept.
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Grundschule gemischte Klassen? Bitte dringend!
« Antwort #15 am: 19. März 2012, 15:50:58 »
Unser Sohn wird auch in eine gemischte Klasse eingeschult, ich bin gespannt wie das umgesetzt werden soll. Denn die 2 Klässler haben schon eine Woche Schule und dann werden die 1 Klässler erst dazu kommen.  ??? Weil die Einschulung eine Woche nach Schulbeginn ist.

Bei uns ist das so geregelt das Kinder die ein wenig langsamer sind im lernen eben 3 Jahre in Klasse 1-2 verbringen dürfen und Kinder die schnell lernen nach einem Jahr in Klasse drei wechseln sollen und ein jahr später gibt es dann bereits die Schullaufbahnempfehlung.

Mir bereitet das Bauchschmerzen weil unser Sohn mit zu den jüngesten gehören wird und er dann unter Umständen eben schon mit 9jährigen in der Klasse sein wird.

Da frag ich mich halt ob die "kleinen" nicht die großen stören und die großen wie die kleinen ebend nicht irgendwo auf der Strecke bleiben. Es ist bei uns auch noch gar nicht klar wieviele Kinder in einer Klasse sein werden. Der Rektor hält es noch für verfrüht die Eltern zu informieren (macht ja nichts sind ja noch 5,5 Monate meinte er zu mir.

Schuluntersuchung findet bei uns auch erst im August statt, weil die das so machen das jedes Kind um seinen 6ten Geburtstag rum geprüft wird. Schön, stellt die Ärztin dann Defizite fest, haben wir keine Zeit mehr bis zum Schulbeginn da was aufzuholen. Muss man nicht verstehen. Lasse mich überraschen, hoffe unser Sohn geht da nicht unter. Er braucht nämlich klare Ansagen und Strukturen und ob die in so einer gemischten Klasse vorhanden sind.  :-\ In den gemischten Klassen soll ja auch von Anfang an (zumindest bei uns) das eigenständige Lernen und die Organisation von den Kindern gelernt werden. Ist halt fraglich, also es wird mehr darauf hingearbeitet das die Kinder sich selbst organisieren. Also da sehe ich bei unserem Sohn ehrlich gesagt schwarz. Er ist zwar pfiffig aber das wird ihn definitiv überfordern.  :-[
« Letzte Änderung: 19. März 2012, 15:53:42 von liadan »
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11234
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Grundschule gemischte Klassen? Bitte dringend!
« Antwort #16 am: 19. März 2012, 15:55:52 »
Liadan, als ich noch in den Kindergarten ging, gab es nur altershomogene Gruppen. Als sie altersgemischte Gruppen eingeführt haben, gab es auch einen großen Aufschrei und heute kräht da kein Hahn mehr nach. In den meisten Kindergärten läuft das bestimmt super und ich finde, dass alle soviel voneinander lernen. Warum sollte das in der Schule anders sein? Weshalb ist es schlimm, wenn 6 und 9 jährige zusammen in der Klasse sitzen? Im Kindergarten waren die doch auch zusammen, nur halt jünger.
Ohne

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Grundschule gemischte Klassen? Bitte dringend!
« Antwort #17 am: 19. März 2012, 16:04:37 »
Martina, ich sehe da eben einen Unterschied zwischen KiGa und Schule. Ich denke ein 9jähriges Kind kann sich eben schon besser konzentrieren und still sitzen und kann auch gewisse Dinge schon eher hinterfragen und verstehen.

Im KiGa sind die Vorschulgruppen, wo gemeinsam gearbeitet wird ebend nicht altersübergreifend da sind nur die Kinder drin, welche eingeschult werden.

Unser Sohn kann keine 10 Minuten stillsitzen und ist ein absolut sturer Bock, er verfällt sofort in eine Verweigerungshaltung wenn er was nicht möchte und er probiert diese Dinge noch nicht mal aus. Das versucht er dann auszusitzen. Meine einzige Hoffnung an der Sache ist eben das er die Älteren als Vorbild sieht und es ihn anspornt, aber ich kenne ihn einfach und denke das er da unter gehen wird. Vor allem weiß ich auch das in dieser Schule einige Klassen gar keinen festen Klassenlehrer haben. Absoluter Lehrermangel herrscht da frag ich mich eben wie die das organisieren wollen. Die müssen ja auch ihren Lernstoff durchziehen.

Seh mich schon nach zwei Wochen zum Gespräch antanzen und ein Kind vor mir was komplett verweigert. Natürlich kann das in einer Regelklasse auch passieren aber ich habe da einfach "Bauchschmerzen". Vielleicht wird ja alles supi, aber das weiß ich eben nicht, lassen wir uns überraschen.  ;)

 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53918
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Grundschule gemischte Klassen? Bitte dringend!
« Antwort #18 am: 19. März 2012, 16:38:45 »
liadan, ich wäre froh wenn wir hier schon so weit wären in unserem kaff.  :P

meine töchter waren in einer grundschule, in der damals schon so unterrichtet wurde. altersgemischte klassen 1 bis 4. wochenpläne. kein frontalunterricht. lernen voneinander. 1.+2. klasse für die langsameren in 3 jahren möglich. selbstständiges erarbeiten...
das war SUPER!!!!
einzige einschränkung: man muss absolut passende lehrer haben! das ist eine grundvorraussetzung. wir hatten noch 2 alte lehrer dabei, die mit dem system so gar nix am hut hatten und mit denen klappte das einfach nicht. (sind dann auch an eine andere schule gewechselt)

bei und wurden immer ein paar kinder für ein spezielles gebiet als "fachkräfte" ausgebildet und die haben dann den klassenkameraden geholfen. das war wirklich große klasse.

wir haben mit diesem konzept also nur gute erfahrungen gemacht.

wahrscheinlich hab ich deswegen auch so ein aber vor der hiesigen grundschule...die hat gar keine richtige chance bei mir...  :-\

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11234
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Grundschule gemischte Klassen? Bitte dringend!
« Antwort #19 am: 19. März 2012, 17:05:32 »
Liadan, glaub mir, ein 6jähriger kann sich definitiv viel länger als ein 3jähriger konzentrieren. Ich glaube auch, dass die Entwicklungssprünge zwischen 3-6 wesentlich größer sind als zwischen 6 und 9. Schwierig wird es dann erst wieder etwas später, nämlich wenn die ersten Kinder in die Pubertät kommen und keine "Kinder" mehr sind.  s-:)

Alle Konzepte stehen und fallen mit den Lehrern!
Ohne

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Grundschule gemischte Klassen? Bitte dringend!
« Antwort #20 am: 19. März 2012, 17:12:39 »
Alle Konzepte stehen und fallen mit den Lehrern!

Das ist wahr! Du kannst nen tollen klassischen Unterricht haben und nen tollen alternativen. Und seid mal ehrlich, völlig unabhängig vom Schulkonzept gab es immer schon gute und grottige Lehrer.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53918
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Grundschule gemischte Klassen? Bitte dringend!
« Antwort #21 am: 19. März 2012, 17:45:18 »
Das ist natürlich wahr  :)

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41748
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Grundschule gemischte Klassen? Bitte dringend!
« Antwort #22 am: 19. März 2012, 18:20:30 »
Was bringen motivierte Lehrer, wenn sie für das entsprechende Konzept nicht geschult sind? ???

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Grundschule gemischte Klassen? Bitte dringend!
« Antwort #23 am: 19. März 2012, 18:32:19 »
Ich geh mal davon aus, dass motivierte Lehrer auch um Kompetenz, ergo um Schulung bemüht sind.

Mit dem offenen Konzept in Kindergärten ist es ja ähnlich  :-\
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41748
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Grundschule gemischte Klassen? Bitte dringend!
« Antwort #24 am: 19. März 2012, 18:33:30 »
Liadan, als ich noch in den Kindergarten ging, gab es nur altershomogene Gruppen. Als sie altersgemischte Gruppen eingeführt haben, gab es auch einen großen Aufschrei und heute kräht da kein Hahn mehr nach. In den meisten Kindergärten läuft das bestimmt super und ich finde, dass alle soviel voneinander lernen. Warum sollte das in der Schule anders sein? Weshalb ist es schlimm, wenn 6 und 9 jährige zusammen in der Klasse sitzen? Im Kindergarten waren die doch auch zusammen, nur halt jünger.

Was ich daran kurios finde:
Schult man sein Kind nun mit 6 Jahren ein in Klasse 1 / 2 und nach einem Jahr kristallisiert sich heraus, dass das Kind direkt in die Klasse 3 / 4 kann, dann sitzt das nun 7jährige Kind mit 9 - 10jährigen zusammen und so geht es dann in die weitere Schullaufbahn mit einem Unterschied von mindestens 2 Jahren.
Mag am Anfang kein Problem sein, aber wie fühlt es sich wohl in der 8. Klasse an, wenn man selbst "erst" 13 Jahre alt ist und alle um einen herum schon 15 / 16 Jahre alt?
Und wieso wird einerseits von dem Einschulen der Kann-Kindern mit genau diesem Argument bzgl. Pubertät und weiterführende Schule und dem doch gravierenden Altersunterschied abgeraten?


@Bettina
Was bringt mir die Bemühung um Schulungen, wenn diese nicht gestellt oder finanziert werden? Viele Lehrkräfte wurden quasi einfach in dieses Konzept reingeschubst, ganz dem Motto "Schau was Du draus machst, aber wehe es kommen Beschwerden" :P

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung