Autor Thema: Verhaltensauffaelligkeiten: Bei Spieldates Bescheid sagen?  (Gelesen 2990 mal)

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23427
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Verhaltensauffaelligkeiten: Bei Spieldates Bescheid sagen?
« am: 13. November 2011, 15:01:18 »
Es geht mir nicht um normales, kindliches mal-frech-sein oder Unordnung im Kinderzimmer schaffen.
In meinem Fall geht es um ein Maedchen, dass starke Aufmerksamkeits- und Impulsivitaetsstoerungen hat... Wir haben sie in der Vergangenheit als sehr lebhaft kennengelernt, wussten aber bisher nicht, dass es offizielle Sorgen und Diagnosen dazu gibt... In unserem Zuhause hatten wir sie erst einmal bei einem Kindergeburtstag erlebt, wo sie natuerlich mit der Menge vermischte (...wenn sie auch die Anfuehrerin von etwas Chaos war  ;) ).
Nun hatten ihre Eltern mit mir geplant, dass ich mit meinen Dreien und ihrem Kind weit durch den Ort gehe... Eis am See esse, bei uns daheim spiele und sie abends nach Hause begleite auf ihrem Fahrrad.
Ich hatte damals davon ein bisschen hier berichtet. Neben allem anderen, was an dem Tag in Verbindung mit ihr leider schief ging, ist sie beim nach Hause bringen auf ihrem Fahrrad davon gestoben. Im Feierabendverkehr und ohne Helm. Ich musste meinen Dreijaehrigen auf seinem Dreirad hinter mir zuruecklassen und bin ihr mit Tragetuch vorm Bauch nachgerannt und habe geschrien und versucht, sie zu stoppen.
Das verfolgt mich (und meinen Grossen) bis heute, weil es einfach unglaublich gefaehrlich war. Und wie gesagt, lief an dem Tag einiges aus dem Ruder und zwar bei Weitem mehr, als wir es gewoehnt sind (und das will was heissen, bei drei kleinen Kindern).
Nun habe ich wie gesagt erfahren, dass es offizielle Diagnosen gibt und ich frage mich immer wieder, warum die Eltern mir nicht wenigstens ein wenig dazu gesagt haben... Eine kleine Warnung... Nur, damit ich weiss, worauf ich achten muss... was ich tun und sagen kann. Einfach zur Sicherheit ihrer eigenen Tochter! :-\ Denn sie haben selbst oft keine Kontrolle ueber sie. Ich wage zu behaupten, dass ich entweder solche Situationen angesprochen oder ein Spielen daheim (also ruhig auch im Zuhause des anderen) vorgeschlagen haette...
Denke ich da falsch?
Kann man es nicht fast gleich setzen mit: " Hey, mein Kind hat eine Nussallergie, bitte pass etwas darauf auf." ???
"Hey, meine Kleine haut mir oft draussen ab und ich selbst als ihre Mama / ihr Papa kann sie da nur schlecht unter Kontrolle kriegen und da sie dich kaum kennt, ist es vielleicht besser, ihr spielt erstmal nur bei euch daheim."
???

Sehe ich das zu eng? Vielleicht bin ich nicht ganz objektiv, weil mir auch nach einiger Zeit noch der Schreck in den Gliedern sitzt.

Versteht mich nicht falsch: Alle Kinder koennen auf dumme Gedanken kommen und mal wegrennen oder sich sonstwie daneben benehmen. Das ist mir natuerlich klar!
Aber wenn sowas passiert und man dann erfaehrt, dass das ein bekannter, taeglicher Kampf ist... fragt man sich schon: Warum hat mir das niemand gesagt und mir wurde sogar vorgeschlagen, dass ich sie hier und da hin mitnehme?? :-\

Mich interessieren alle eure Meinungen... Die von Eltern, deren Kinder vielleicht auch ganz besonders lebhaft sind  :-*, ob sie etwas sagen wuerden und von allen anderen, ob sie es wissen wollen wuerden...

Ich mag das Maedchen trotzdem sehr gerne, natuerlich keine Frage! Es tut der Freundschaft keinen Abbruch und wir haben sie auch schon wieder eingeladen.  :) Nur aus dem Haus raus, traue ich mich erstmal nicht mit ihr. Dafuer muss ich ihr schon mehr vertrauen koennen...

Und noch etwas: Ich bin wirklich nie ueberfordert mit den Kindern. Also mit meinen Dreien + Freunde. Das klappt immer bestens! Aber in diesem Fall, war es leider anders! :-\
« Letzte Änderung: 13. November 2011, 15:09:00 von Jen »
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:grosse Verhaltensauffaelligkeiten: Bei Spieldates Bescheid sagen?
« Antwort #1 am: 13. November 2011, 15:12:58 »
Erinnert mich ein wenig an meinen Großen. Allerdings hab ich ihn im Grunde nie einfach irgendwo gelassen, zumindest nicht, wenn das Problem nicht bekannt war. Und wenn, dann wurde das immer so gemacht, wie es für die Familie/Freunde am besten/einfachsten/konfliktfreisten war.

Ein wenig hörst es sich für mich an, als wären die Eltern einfach mal froh über eine Pause. Einmal durchschnaufen und nicht permanent auf Hab acht-Stellung sein müssen. Verständlich, aber eben auch genauso fahrlässig, weil gefährlich.

Ratschläge habe ich keine, außer dass du nur soviel tun und übernehmen solltest an Beaufsichtigung und Zeit, wie du dir wirklich für dich selbst und deine Kinder zumuten kannst und willst. Sprich entweder in einem klar abgesteckten Rahmen, räumlich und zeitlich z.B. oder aber mit jemandem dabei, der die Verantwortung trägt.

Ich kenne eine Menge Menschen, die mit meinem Sohn völlig überfordert waren und/oder wären. Und nicht wenige davon sind sonst ein Ausbund an Geduld und Verständnis! Mach dir keine Vorwürfe oder zweifle nicht an dir. Sei nur immer ehrlich.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer


Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23427
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Verhaltensauffaelligkeiten: Bei Spieldates Bescheid sagen?
« Antwort #2 am: 13. November 2011, 15:16:25 »
Danke fuer deine Antwort, Bettina. :D

Ehrlich war ich 100%.  :) Sie wissen, dass ich sie mag, mir an dem Tag aber wirklich nicht zu helfen wusste und sie haben auch gesehen und gemerkt, wie nah es mir ging, dass ich sie in der gefaehrlichen Situation nicht stoppen konnte. Ich war da wirklich ziemlich aufgeloest. :( Sie wissen auch, dass ihre Tochter wieder eingeladen ist, aber ich halt dann mit den Kindern daheim bleibe. Ausfluege machen wir nur noch, wenn auch noch mein Mann dabei ist. Oder halt ihre Eltern selbst. Im Falle einer Pause duerfen sie beide Maedchen bringen, das habe ich ihnen auch schon angeboten. :)
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27523
Antw:Verhaltensauffaelligkeiten: Bei Spieldates Bescheid sagen?
« Antwort #3 am: 13. November 2011, 15:29:34 »
Liebe Jen,

vermutlich kennen sie Dich nicht gut genug. Denn jeder andere hätte bei einem "solchen" Kind vermutlich bei einer ehrlichen Info mit "dann lieber nicht mir mir" geantwortet.
Gerade wenn man 3 Kinder hat. Du bist da wirklich besonders.

Ich finde es absolut legitim dass Du da Ehrlichkeit einforderst....

Mach Dir nicht so einen Kopf. DU hast nicht versagt, Du hast versucht die Situation unter Kontrolle zu halten. Und es lag nicht an DIR dass es schief lief!

LG
Nipa



Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23427
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Verhaltensauffaelligkeiten: Bei Spieldates Bescheid sagen?
« Antwort #4 am: 13. November 2011, 17:21:38 »
Huch, alle lesen, niemand sagt was.  :-\ ;D

Danke auch fuer deine Antwort, liebe Nipa.
Nein nein, so sollte das auch eigentlich nicht rueberkommen. Ich war nach dem Tag echt fertig, aber mir ist schon klar, dass es einfach ausserhalb meiner Handlungsmacht lag. :)

Mich interessiert halt hauptsaehlich, ob es komisch von mir ist zu denken, dass Eltern ueber so etwas aufklaeren sollten. Aber schon als ich euch den Eroeffnungsbeitrag geschrieben habe, wusste ich es eigentlich selbst. Natuerlich! Denn wer moechte schon, dass sein Kind unnoetig leidet oder sogar in Gefahr geraet? Von daher kann ich mir kaum vorstellen, dass viele Eltern es komplett tot schweigen...
Wobei... Wenn ich deinen Beitrag richtig verstehe, meinst du also, dass viele Eltern dann komplett auschecken und nicht moechten, dass das Kind spielen kommt?  ???
So habe ich das noch gar nicht betrachtet. Waere mir nie in den Sinn gekommen. Entweder wir haetten uns geeinigt, dass wir halt daheim bliben oder sie haetten mir Dinge genannt, die ich ihr zur Beruhigung sagen kann und ich haette es mir zugetraut, trotzdem zu gehen.
Vielleicht also... haben sie schon mal aufgeklaert und es hat eine Freundschaft zerstoert und deshalb sagen sie jetzt nichts mehr... Hmhmhm....
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5686
Antw:Verhaltensauffaelligkeiten: Bei Spieldates Bescheid sagen?
« Antwort #5 am: 13. November 2011, 17:27:57 »
Nichts sagen, finde ich nicht in Ordnung. Wenn man weiß, wie ein Kind ist, dann kann man sich darauf einstellen. Ronja hat auch einen Freund, der im Kiga für sein impulsives Verhalten bekannt ist. Ich stelle mich dann auf einen aufregenden Nachmittag ein und freue mich, wenn es ruhig läuft. Wenn ich ihn vorher nicht schon gekannt hätte, dann hätte ich auch von der Mutter erwartet, dass sie mir das vorher sagt. Auch so hat sie mir noch gesagt, dass ich aufpassen muß, wenn wir im Garten sind, dass er nicht abhaut. Ist doch besser sorum, als dass das Kind dann weg ist.
   


hexe_mel24

  • Gast
Antw:Verhaltensauffaelligkeiten: Bei Spieldates Bescheid sagen?
« Antwort #6 am: 13. November 2011, 17:32:44 »
Ich hab jetzt nur den Ausgangspost gelesen. Wir haben auch ein Kind mit ADHS Diagnose. Und ich muß sagen, ich finde es wichtig, andere darüber aufzuklären. Ich könnte Celine nie irgendwo hin lassen, ohne das vorher zu sagen. Sie ist halt viel wilder als andere Kinder. Gut wegrennen so wie du das beschrieben hast würde sie nie. Sie bleibt zum Glück immer in Sichtweite oder hört zumindestens wenn man sagt sie soll zurück kommen. Aber wenn ich sie zu anderen nach Hause lasse, was übrigens sehr selten ist, da ich entweder den anderen das nicht antuen möchte, oder sie keiner einlädt, sage  ich immer Bescheid. Denn die Zimmer können nach einem Besuch von Ihr schonmal aussehen, als hätte eine Bombe eingeschlagen, haben wir hier oft genug. Deswegen hole ich sie zumindestens immer ab um hinterher für Ordnung zu sorgen. Also ich finde es schon wichtig, soetwas zu sagen. Es ist nunmal eine Krankheit, auch wenn viele das nicht so sehen.

Schnecke261

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1194
  • Stolze 2-fach-Mami
Antw:Verhaltensauffaelligkeiten: Bei Spieldates Bescheid sagen?
« Antwort #7 am: 13. November 2011, 17:45:36 »
Wie gut kanntet ihr euch denn vorher? Vielleicht haben die Eltern deswegen nix gesagt weil sie dachten du kennst die Kleine schon gut genug. Nur eine Vermutung. ICH allerdings hätte an deren Stelle dennoch nochmal was gesagt wenn ich weiss dass du mit den Kindern allein rausgehst. Die Situation wie du sie bescrieben hast im Strassenverkehr ist ja der absolute Horror!

Aber zu deiner Kernfrage: ja, ich hätte erwartet - egal wie gut ich das Mädel schon kannte - dass die Eltern nochmal warnen wegen dem Rausgehen

Künftig hilft nur was du schon machst: daheim bleiben oder mit einem weiteren Erwachsenen raus und ehrlich zu den Eltern sein was deine Befürchtungen angeht!!!


jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 11101
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Verhaltensauffaelligkeiten: Bei Spieldates Bescheid sagen?
« Antwort #8 am: 13. November 2011, 18:44:33 »
Also, wenn ich mein Kind kenne und es einschätze und Gefahren voraussehe, dann würde ich in so einem Fall einer Dritten Person auch entsprechende Hinweise geben. Dann kann der andere immer noch entscheiden, ob er die "Gefahr" auf sich nimmt oder nicht.

Ich hatte jetzt den Fall in den Ferienspielen und mit unserem Großen, der ja "ein bisschen anders ist" und ich leider schon viele negativen Reaktionen erlebt/zu spüren bekommen habe.
Habe echt gefühlte tausendmal nachgefragt, ob die sich das mit einem behinderten (entwicklungsverzögerten) Kind zutrauen und war äußerst skeptisch, denn eine andere qualifizierte Person hat sich massiv beschwert ( :'(). Und was soll ich sagen, die Personen sind auf ihn "unvoreingenommen" zugegangen und das hat wirklich GANZ WUNDERBAR geklappt. So gut auf-/angenommen haben wir uns selten gefühlt.
Noch heute wenn sie uns sieht, hält sich mich für meine Ängste "verrückt".

Kurzum: Ich denke es ist für alle Beteiligten besser, wenn wahre Fakten auf den Tisch kommen. Auch aus ganz egoistischen Gründen, damit auch meinem Kind nix passiert; psychisch wie physisch.
Und in dem Fall von dir, war ja nicht nur das Besuchskind gefährdet, sondern hätte deinem Kind oder dir und dem Baby ja auch was passieren können. Von daher finde ich es "unfair", wenn man notwendige Infos bewußt zurückhält.


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53916
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Verhaltensauffaelligkeiten: Bei Spieldates Bescheid sagen?
« Antwort #9 am: 13. November 2011, 18:55:08 »
mir geht es da wie dir, ich hätte auch erwartet, dass die eltern mich ein wenig "vorwarnen" und wenn es mein kind wäre, würde ich immer mit den eltern sprechen, bei denen ich mein kind lasse. wie su schon sagst, wenn ein kind ne allergie hat würde man auch sagen *daaruf müsst ihr bitte achten* und so würde ich das auch machen *mein kind hat die und jene diagnose, gerade mit 4 kleinen kindern draußen kann das schwierig werden, bitte darauf achten* finde da auch gar nix schlimm dran.

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Verhaltensauffaelligkeiten: Bei Spieldates Bescheid sagen?
« Antwort #10 am: 13. November 2011, 19:43:42 »
Hallo,

die Situation könnte so zu 100% mit meiner Emma passieren. Emma ist auch ein kleines Sorgenmädchen, die Verhaltensauffälligkeiten diagnostiziert. Sie rennt auch einfach weg, quer über die Straße ohne zu schauen und solche Dinge - und ich würde SELBSTVERSTÄNDLICH jeden, der mit ihr alleine Zeit verbringt vorwarnen. Allerdings darf sie aus diversen Gründen eigentlich auch nur zu Oma und TaMu ohne einen von uns Eltern.

Die TaMu ist aber immer unterrichtet, was gerade so bei Emma "in" ist - es ist mir zwar manchmal unangenehm, weil es mir weh tut "schlecht" von meiner Tochter zu sprechen, aber es geht um ihre Sicherheit. Wenn die TaMu mit den Großen, zu denen Emma auch gehört, in die Stadt geht, dann muss Emma im Buggy angeschnallt mit - will sie nicht, ist aber halt so. Erspart gefährliche Situationen.

Meine SchwieMu weiß, dass sie bestimmte Sachen mit Emma nicht machen darf, weil ich ihr nicht zutraue, die Situation im Griff zu behalten, das akzeptiert sie auch so.

Wenn Emma nächstes Jahr in den KiGa kommt, werde ich auch dort die Erzieherinnen "vorwarnen", sollte sie dann mal andere Kinder zu Hause besuchen, würde ich es genauso mit den Eltern dort machen.

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23427
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Verhaltensauffaelligkeiten: Bei Spieldates Bescheid sagen?
« Antwort #11 am: 13. November 2011, 20:06:54 »
Ich bin erleichtert, dass ihr es auch so seht.

Jemand schrieb: Bombeneinschlag. Ja. So sah es hier auch aus. Der Kuehlschrank wurde mehrmals durchwuehlt, obwohl ich ermahnend dahinter stand und mein Grosser erschrocken sagte, sie soll doch mich fragen, ob das okay sei. Wenigstens einmal fragen. Im Flur wurde Sand ausgekippt, obwohl ich daneben stand und mehrmals nett und dann bestimmend sagte, sie soll es bitte draussen machen und dass ich es gerne fuer sie uebernehme. Es wurde das gesamte Kaufladengeld zerrissen. Alle Gummibaerchen wurden gegessen, obwohl ich daneben stand und bat, zu teilen. Alles wurde auseinander genommen, verschoben und zerstoert. Es wurde viiiiiel Wasser in der Kueche im Kinderzimmer verschuettet, obwohl ich immer wieder bat, keines mehr zu holen. Mein Kleiner wurde fast in den See geschubst. Sie selbst ging immer wieder zum See, viel zu nah, obwohl ich es immer wieder verbat. Im Laden gab es einen heftigen Streit, weil ich ihr nicht alles kaufen wollte, was sie unbedingt wollte. Sie lief immer wieder viel zu weit fort, beim Blumen sammeln. Sie meckerte mich bei jedem Essen und Trinken an, dass ich ihr anbot und forderte Dinge, die ich nicht geben wollte. Und diese Liste, kann ich fast endlos fortsetzen. Dies und jenes, haette auch so passieren koennen. Bei jedem x-beliebigen Kind an einem schlechteren Tag. Aber alles zusammen war schon heftig. Mein Grosser hat gerne mal ein paar verrueckte Minuten, mein Kleiner ist bekannt fuer seinen suessen, aber manchmal stoerrischen Dickkopf. Aber DAS war schon was anderes. Ich habe einfach gemerkt, dass da irgendwas anders ist. Nicht einfach: "Mein Kind benimmt sich mal kurz schlecht". Es ist tatsaechlich eine komplett andere Ebene, wenn ein Kind eine solche Stoerung / Verzoegerung / Imbalance hat.
Allem voran natuerlich die Fahrradsituation. Und fuer Eltern, die damit absolut keine Erfahrung haben und nichts davon wissen, kann das ganz schoen haarig werden... Wie gesagt verlange ich nicht mal, dass sie sich da um mich Sorgen machen. Nee nee... Aber um ihr eigenes Kind sehr wohl!!!!

Wie gut kannte ich sie vorher... Von vielen 2-Minuten-Gespraechen im Kindergarten, von ihrer Geburtstagsfeier im Indoorspielplatz, Noahs Feier bei uns daheim (wo es, wie gesagt, sehr wild und chaotisch wurde wegen ihr, ich es aber auf die Party schob), einem Spielplatzbesuch wo ich gemeinsam mit ihrem Papa hingegangen bin. Ich glaube, das war es. Sie hatten Noah einmal mit ins Kino.
Ihr Papa hat mich an dem Tag gefragt, ob mir vier Stunden nicht zu lang waeren und das hatte ich verneint. Sind sie ja auch eigentlich nicht. Aber das war so der Punkt, wo ich mir halt noch etwas mehr gewuenscht haette.
Ich habe auch schon ueberlegt, ob er vielleicht dachte, seine Frau haette mir mal was erzaehlt und umgekehrt....
Nur, als ich sie heim brachte und diese bloede Situation war... da habe ich beim Nachrennen soooo extrem laut geschrien, dass sie mich hoeren und mir hoffentlich entgegen kommen und genau so ist es dann passiert. Sie haben also gehoert und gesehen, dass es schon sehr arg war. Haben sich auch kurz bei mir entschuldigt. Aber mit dem Maedchen fand zu dem Zeitpunkt kein Gespraech statt. Es wurde ihr gesagt, dass niemand boese auf sie ist. Boese war ich auf das Maedchen auch nicht. Im ersten Moment einfach MEGA FERTIG (ich hab gezittert wie Herbstlaub) und danach kam dann die Enttaeuschung, dass ich da nicht rund gekommen bin.
Bis ich halt jetzt zufaellig mitbekam, dass es diese offizielle Diagnosen gibt. Dass sie wissen, wie es ist. Dass sie ihnen auch weglaeuft. Dass sie sie nicht unter Kontrolle bekommen. Dass sie alles kaputt macht, anderen Kindern alles wegnimmt und ihnen weh tut. Das ist jetzt in der Grundschule gerade ein grosses Problem fuer die Arme. :-[
Sie tut mir sehr leid, weil ich denke, sie weiss oft einfach nicht, wohin mit sich! Sie kann ein echter Sonnenschein sein und mein Grosser ist so sensibel, er mag sie sicher nicht ohne Grund. :)
Jetzt wo ich weiss, wie es sein kann mit ihr, werde ich den naechsten Besuch viel besser und anders planen. :)
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23427
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Verhaltensauffaelligkeiten: Bei Spieldates Bescheid sagen?
« Antwort #12 am: 13. November 2011, 20:09:00 »
Ich bin einfach total froh, dass ihr nichts passiert ist neulich. :)
Und ich bin froh, dass mein stiller, sensibler Keks und seine wilde Prinzessin sich trotz dieser Unterschiede so gerne haben! :)
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Verhaltensauffaelligkeiten: Bei Spieldates Bescheid sagen?
« Antwort #13 am: 13. November 2011, 20:18:53 »
Hallo Jen,

ich krieg oft zu hören, wenn ich mal von Emma erzähle, dies sei ganz normal und andere Kinder sind auch so - jeder der Emma mal live erlebt hat, revidiert seine Meinung. Es IST was anderes und wer so ein Kind noch nicht erlebt hat, ist natürlicherweise überfordert damit. Ich bin es gewohnt, dass meine Hauptaufgabe ist, hinter Emma herzurennen und zu versuchen, dass Chaos einzudämmen - ich bin immer darauf gefasst, dass sie was "schlimmes" macht, wer anders wäre wahrscheinlich erst mal im Schockzustand.

Daher finde ich als Mutter, dass es schon meine Verantwortung ist, andere darüber aufzuklären, zu deren Sicherheit und der meines Kindes.

Emma ist übrigens trotzdem sie so wild ist und man es nicht meinen würde, ein ganz sensibles Mädchen mit sehr feinen Antennen. Oft wenn Leute abfällige Bemerkungen über sie machen und man denkt, sie hat es gar nicht mitbekommen, dann kommt das später bei ihr hoch und sie weint  :-[

JaJoJoJa

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2019
  • *JoJo02*
Antw:Verhaltensauffaelligkeiten: Bei Spieldates Bescheid sagen?
« Antwort #14 am: 13. November 2011, 20:23:22 »
Huhu...

ich hab jetzt nur den Ausgangspost gelesen..
Und ich finde die Eltern hätten dir gleich sagen müssen das die Kleine sich auffällig verhält..

Mein Kleiner ist ja nun auch ein auffälliges Kind..und von daher weiß ich auch das sich selten jemand zutraut den Klein ohne mein Beisein zu betreuen..und gerade deshalb sag ich immer was mit ihm ist, worauf man achten muss usw. ..schon allein um mein Kind davor zu schützen das andere in gefährlichen Situationen falsch oder gar nicht reagieren..

Ich hab meine 3 Leutchen die ihn "mal" nehmen..zum Spielen mit anderen Kindern bin ich aber in der Regel dabei..auch um die jeweils anderen Kinder zu "schützen".. :-[
Du bist ein Wunderkind, auch wenn niemand außer mir das sieht, die Leute sind für Wunder blind!Du bist einer aus einer Million, es ist Gott seine Welt, doch es ist deine Version. <3


Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Verhaltensauffaelligkeiten: Bei Spieldates Bescheid sagen?
« Antwort #15 am: 13. November 2011, 20:30:16 »

Ich hab meine 3 Leutchen die ihn "mal" nehmen..zum Spielen mit anderen Kindern bin ich aber in der Regel dabei..auch um die jeweils anderen Kinder zu "schützen".. :-[

Ist bei uns auch so  :-[  Trotzdem würde ich mir manchmal mehr Einfühlungsvermögen und Verständnis für mein Kind wünschen - jemanden wie Jen, der Emma zum Spielen mit den Kindern zu sich nehmen würde, kenne ich gar nicht.

Schnecke261

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1194
  • Stolze 2-fach-Mami
Antw:Verhaltensauffaelligkeiten: Bei Spieldates Bescheid sagen?
« Antwort #16 am: 13. November 2011, 20:42:45 »
Mein Grosser hat auch eine etwas anstrengende Freundin. Er ist 4; sie 7. An sich tut sie mir sehr leid aus div. familiären Gründen. Sie hat keine verlässliche "Basis", Hochbegabung steht im Raum, etc. Es ist sicherlich nicht mit deiner Situation vergleichbar aber ich muss bei ihr auch total dahinter sein. Wenn sie da war ist hier Chaos wie sonst NIE. Sie fragt nicht sondern nimmt einfach. Bitte und danke gibt es nicht, hygiene auch nicht, sie will ständig essen, mault viel, stiftet meinen Sohn nur zu Quatsch an, etc will das jetzt nicht genauer ausführen

Sie ist aber auch sehr sensibel und empfindsam. Mein Sohn mag sie und mir ist sie auch etwas ans Herz gewachsen. Ich muss halt echt die harte Tour fahren mit ihr. Ganz klare Ansagen und alles Angekündigte sofort durchziehen. Bspw wird das Spielhaus nur rumgeworfen ermahne ich 1x max. 2x und dann ist es weg etc

Werde auch schnell sehr hart im Ton weil sie sonst absolut nicht hört und nur lacht. Mittlerweile klappt es ganz gut ich glaub sie weiss genau dass sie es bei mir nicht allzu bunt treiben kann. Ist halt super anstrengend mit ihr aber es geht

Seltsam dass die Eltern eurer kleinen Freundin Nichts gesagt haben. Entweder sie machen sich keinen grossen Kopf oder sie haben es dir eben einfach zugetraut ;-)

Finde es aber toll dass du dir so viel Gedanken machst. Du klingst wie jemand mit dem man gern befreundet ist. Mal so nebenbei gesagt....

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27523
Antw:Verhaltensauffaelligkeiten: Bei Spieldates Bescheid sagen?
« Antwort #17 am: 13. November 2011, 20:49:09 »
Huhu Jen,

Du hast verstanden was ich gemeint habe...
Vielleicht haben sie da negative Erfahrungen gemacht und Angst gehabt dass die Freundschaft damit gleich wieder dahin ist. Natürlich einerseits dumm und gefährlich.
Andererseits auch irgendwie menschlich und verständlich.

Aber wenn ich so manches da lese, puh, da bewundere ich Dich dass du angesichts dieses Orkans in der Wohnung so ruhig geblieben bist. Hier herrscht bei Besuch auch gern mal das Chaos, aber bis zur Sachbeschädigung haben wirs nun doch noch nicht gebracht ;)



Kati+Jessica Sarah

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 878
    • Mail
Antw:Verhaltensauffaelligkeiten: Bei Spieldates Bescheid sagen?
« Antwort #18 am: 13. November 2011, 21:04:32 »

Hallo

Ich kann sowas auch nicht verstehen das einen sowas nicht gesagt wird. Ich weis doch dann besser auf was ich bei den Kindern achten muss.

Lg Kathleen

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23427
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Verhaltensauffaelligkeiten: Bei Spieldates Bescheid sagen?
« Antwort #19 am: 13. November 2011, 21:05:06 »
Schnecke, oh danke  :-[ :).

Nipa, bei uns bisher auch nicht... Dabei wirbeln meine Drei hier oft genug mit den drei Nachbarskindern durch.

JaJoJoJa, genau das meine ich. Man muss wissen, wie man mit dem Kind umgehen kann, darf und muss.  :-*

Coney, das tut mir so weh, wenn ich lese, dass deine Maus mitbekommt, dass andere Menschen Bemerkungen machen. :'( Dabei macht sie es doch nicht extra!
Wenn ich jetzt lese, dass Eltern von befreundeten Kindern wirklich einen Schlussstrich unter gemeinsame Spielnachmittage setzen.. meine Guete... also das bestaerkt mich nur noch darin, die Freundschaft weiterhin zu unterstuetzen. Aber wo kommen wir denn auch hin, wenn ich meinem Suessen eine seiner ersten und besten Freundinnenn nehme, nur weil sie mich mehr fordert und etwas mehr Chaos hinterlaesst, als andere? Nee nee... Wie gesagt, werde ich es nur anders organisieren. Wenn mein Mann nicht da ist, dann bitte ich ihre Eltern, sie auch wieder bei mir abzuholen. Wuerde mir niemals verzeihen, wenn ihr unter meiner Obhut etwas passiert, im Strassenverkehr.
Dann werde ich einfach schauen, dass die beiden Kleinen gut wegkommen beim gemeinsamen Spielen und es da keine brenzligen Situationen gibt... Aber da passt mein Noah auch gut auf. Zumindest bei seinem kleinen Schwesterchen. Und Chaos daheim... Joah... och... ich weiss ja jetzt, was mich erwartet und hey... es gibt Schlimmeres.  :) Wenn etwas droht kaputt zu gehen, muessen meine Kinder es halt stoppen oder zumindest mich rufen... das muessen sie lernen. Das ist gerade aktuelles Thema bei uns - zweimal hintereinander ging draussen im Garten jetzt etwas kaputt, wegen dem wilden Spiel der Nachbarskinder. Schade, weil meine meistens (nicht immer) recht vorsichtig mit ihren Sachen umgehen. Aber es gehoert dazu, das muessen sie lernen. Daneben stehen und nichts tun, hilft nun mal leider nicht.

Lange Rede, kurzer Sinn: Also weiterhin zu uns kommen, darf und soll sie, keine Frage. Nie gewesen. :)
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23427
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Verhaltensauffaelligkeiten: Bei Spieldates Bescheid sagen?
« Antwort #20 am: 13. November 2011, 21:06:57 »
Ich lach mich scheckig!! Innerhalb eines Beitrages, schreibe ich an Nipa, dass es hier keine Sachbeschaedigung durch andere Kinder gab, bis zu dem Datum.
Und weiter unten erzaehle ich von zwei kaputten Sachen im Garten, wegen der Nachbarskinder.
Uiuiuiuiuiui. ;D
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6270
Antw:Verhaltensauffaelligkeiten: Bei Spieldates Bescheid sagen?
« Antwort #21 am: 13. November 2011, 22:16:34 »
Jen ich bewundere dich wirklich für deine geduldige und verständnisvolle Art. So schlimm es sich anhört und so weh es den Eltern von besonderen Kindern tun muss: Ich glaube dieses Mädchen wäre zum letzten Mal bei mir gewesen.  :-\
Ich muss gestehen dass ich in so einer Situation definitiv überfordert wäre. Vielleicht haben die Eltern deshalb nichts gesagt. Ich bin auch der Meinung sie hätten es tun müssen, aber vielleicht hatten sie Angst davor dem Mädchen die Freundschaft kaputt zu machen.

LG, KAthrin



Giraffe

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6101
Antw:Verhaltensauffaelligkeiten: Bei Spieldates Bescheid sagen?
« Antwort #22 am: 13. November 2011, 22:26:17 »
meine ehrlich meinung: ja klar hätten sie etwas sagen müssen. schon allein zum schutz ihres kindes!

mein sohn hatte auch so eine phase mit auf der straße weglaufen und draufgängertum in allen belangen und ehrlich gesagt: in dieser phase hätte ich ihn gar niemand anderem anvertraut. selbst bei den großeltern habe ich darauf geachtet, dass sie eher zuhause bleiben. klingt doof, denn ich vertraue ihnen, aber er war verdammt schnell und ich hatte schon oft mühe, also bin ich das risiko nicht eingegangen. heute ist er das gegenteil, sehr vorsichtig auf der straße.

aber wie gesagt: ich hätte mein kind in so einem fall auch lieber in der wohnung betreut gewusst, als dass ich von jemandem verlange da noch im abendverkehr mit dem rad unterwegs zu sein! das verstehe ich irgendwie nicht wirklich, warum sie das vorgeschlagen/gefordert haben. ich denke in der wohnung, mit einem kleinen hinweis, wäre für alle beteiligten entspannter gewesen. der stress ist der wohnung ist natürlich auch nicht ideal, aber immerhin nicht sicherheitsgefährend.

es tut mir leid für euch, dass ihr in so eine gefährlichen situation ward, ich kann dich da absolut verstehen!
« Letzte Änderung: 13. November 2011, 22:28:27 von Giraffe »
sohn * 25. september 2007 spontan bei 25+4 SSW- 900g, 35 cm

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23427
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Verhaltensauffaelligkeiten: Bei Spieldates Bescheid sagen?
« Antwort #23 am: 13. November 2011, 23:12:49 »
LILA, ach was... nicht nur, dass es mir fuer das andere Kind sehr leid tun wuerde... Denn es ist ja nun mal keine Absicht... ich wuerde ja auch meinem eigenen Kind damit sehr weh tun.

Giraffe,  :-*
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6270
Antw:Verhaltensauffaelligkeiten: Bei Spieldates Bescheid sagen?
« Antwort #24 am: 13. November 2011, 23:40:55 »
@Jen: So denken aber die wenigsten. Ja ich muss gestehen, dass ich wohl Sorge hätte, dass dieses Verhalten auf mein Kind einen Einfluss haben könnte. Natürlich kann dieses Kind nichts dafür, aber ich bin ja nunmal auch nur ein Mensch..... :-[
Ich merke grad ich bin sehr unsozial.....
Aber ja, es würde mir nicht gefallen, wenn ein anderes Kind hier Dinge tut, die meine Kinder nicht tun. Und ja bei mir hätte es auch Konsequenzen, wenn ein Kind hier absolut nicht auf mich hört. Nämlich die, dass es nicht herkommen kann. Das soll nicht heißen, dass ich mich hier aufrege, wenn nicht alles so läuft, wie ich das will. Aber in deinem Fall lief ja quasi nix wie es sollte....
« Letzte Änderung: 13. November 2011, 23:56:45 von LILA »



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung