Autor Thema: Geld verdienen - die 1000. .... Heimarbeit gibt es seriöse Anbieter?  (Gelesen 2321 mal)

Fusselchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10954
  • Meine persönlichen Wunder :D
Hallo ihr Lieben,

da ich meinen Traum-Job ja los bin (total unverschuldet..es lag nicht in meiner Macht) suche ich mir die Finger wund.... wenn ich außer Haus arbeiten gehe kann ich nur auf Stundenbasis sprich 450 Euro gehen...ein Halbtagsjob würde sich schon sehr schwierig gestalten, da ich erst um halb acht von hier starten könnte (ab da kann die Kleine in den Kiga, die Große fährt um halb acht mit dem Bus und läuft selbstständig zur Bushaltestelle) und spätestens um kurz nach zwölf (da kommt die Große von der Schule und kurz danach muss die Kleine im KiGa geholt werden) zuhause sein müsste  :-[ :-[ also könnte ich so gut wie nie 20 Stunden in der Woche arbeiten  :-\

Das war halt das Schöne an dem anderen Job, superflexibel, wenn es die Zeit zuließ konnte ich auch mal morgens net gehen und dafür mittags arbeiten (wenn die Kinder unter waren halt oder ich hab sie halt mal ne Stunde oder so mitgenommen), ich konnte die meiste Zeit um kurz nach halb acht anfangen und dann solange machen wie ich wollte...meist hab ich so drei Stunden gearbeitet, waren aber auch mal vier, je nachdem wie früh ich eben dort war (Arbeitsweg 3 km ^^)

Ich will aber irgendwas machen (und en bissel mehr Geld ist ja schon nett und wär eigentlich dringend angesagt ^^) Ich würde sehr gern irgendetwas von zuhause aus machen (Daten eingeben, Schreiben, whatever...), Laptop und Drucker wären vorhanden, ich könnt auch irgendwas zusammenfriemeln (wenn die Kohle stimmt eben) aber ich hab Null Idee wo man nach seriösen Angeboten suchen könnte  :-\ :-\

Weiß wer was 1000% Seriöses? Oder muss man da echt Vitamin B ohne Ende haben??

Danke schon mal im Voraus

LG

Fusselchen

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6520
Antw:Geld verdienen - die 1000. .... Heimarbeit gibt es seriöse Anbieter?
« Antwort #1 am: 20. November 2013, 21:08:05 »
Anbieter ist vielleicht das falsche Wort... eher Arbeitgeber suchst du. Anzeigen, die versprechen, viel Geld von zu Hause aus zu verdienen und keine Ausbildung benötigt, die sind natürlich nicht seriös. Da gibt es verschiedenste Spams.

Heimarbeit ist schwierig. Ich mache auch teilweise Heimarbeit, habe das mit meinem AG verhandelt, geht natürlich nicht immer.
 Normalerweise kommst du an so einen Job, indem du dich ganz normal auf Arbeit in einer Firma bewirbst, für die du eben qualifiziert bist. Dann kannst du aushandeln, ob das vielleicht ovn zu Hause gehen würde. Das liegt dann im Ermessen des Arbeitgebers. Manchmal musst du dich erst beweisen einige Monate. Dann gibt es die Möglichkeit, dass du einige Tage zu Hause arbeitest und dann wieder im Office bist.
Du kannst natürlich gleich ins Anschreiben schreiben, dass  du ausschließlich an Heimarbeit interessiert bist, allerdings wirst du dich da bei einigen ins Abseite befördern :-\
Kind 2011
Kind 2014
...


Bibbi

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 129
Antw:Geld verdienen - die 1000. .... Heimarbeit gibt es seriöse Anbieter?
« Antwort #2 am: 20. November 2013, 21:17:27 »
Hey. Finger weg von allem wo du in Vorlage gehen musst...
Ich hatte richtig Glück, hab durch meine Schwiegermutter Heimarbeit bekommmen. Die arbeitet in einer Firma, die Dichtungsringe verarbeitet. Und ich schneide die daheim zu. Ich  möchte es nicht mehr missen. Ruf doch mal in Firmen deiner Nähe an und frag ob sie Heimarbeiter suchen , fragen kostet ja nix ;)



SarkanaM

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7786
    • Schönes - Tag für Tag
Antw:Geld verdienen - die 1000. .... Heimarbeit gibt es seriöse Anbieter?
« Antwort #3 am: 20. November 2013, 21:33:08 »
Ich schließe mich Mondlaus an.

Ich würde auch eher nach einem normalen TZ-Job suchen, bei dem die Möglichkeit auf einen Telearbeitsplatz besteht.




“In the age of information, ignorance is a choice.”

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15382
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Geld verdienen - die 1000. .... Heimarbeit gibt es seriöse Anbieter?
« Antwort #4 am: 20. November 2013, 22:09:19 »
sorry oton
ne freundin faltet verpackungen und befüllt die von einer kleinen kosmetik firma hier-oft gleitcreme  S:D
ihr 7 jähriger sohn erzählte mir letztes das mama ne creme verpackt die das wc papier besser über den po rutschen lässt  ;D ;D

aber ich würde auch firmen in der umgebeung abklappern udn nachfragen ;)
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27358
Antw:Geld verdienen - die 1000. .... Heimarbeit gibt es seriöse Anbieter?
« Antwort #5 am: 20. November 2013, 23:25:17 »
Ich glaube dass Du da wenig Erfolg haben wirst wenn Du so rum suchst.

Entweder musst Du die Betreuungsmöglichkeit aufstocken, so dass Du wenigstens mittags um 2 Stunden flexibler bist oder Du musst mit einem 450-Euro-Job anfangen und schauen, ob Du dann irgendwann Home Office machen kannst. Wobei Home Office ja auch nicht immer und für alles möglich ist.

Was hast Du denn gelernt? Kommt ja auch noch etwas darauf an.
Z.B. Steuerfachangestellte arbeiten heute öfter von daheim, Leute mit Kundenverkehr eher nie ;)



Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9230
Antw:Geld verdienen - die 1000. .... Heimarbeit gibt es seriöse Anbieter?
« Antwort #6 am: 21. November 2013, 05:01:31 »
@Nipa: Die Betreuungsmöglichkeiten aufstocken geht aber nicht überall. Also hier wäre es nicht möglich :)

 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11258
Antw:Geld verdienen - die 1000. .... Heimarbeit gibt es seriöse Anbieter?
« Antwort #7 am: 21. November 2013, 09:11:30 »
Also an sich muss ich Mondlaus recht geben, es ist sicher einfacher, eine normale Stelle anzutreten und dann zu schauen, ob man zumindest Teile davon im Homeoffice erledigen kann. Das überlege ich für meine Stelle, da gäbe es ein paar Aufgaben, die ich sogar besser zuhause erledigen könnte, da ich an meinem Arbeitsplatz nicht immer die nötige Ruhe habe. Das muss ich allerdings mit meinem Chef besprechen...

Ich meine, dass du gesagt hast, dass du nicht ausgebildet bist im Büro, daher wäre klassische Heimarbeit wie bibbi oder sattis Freundin es machen eher möglich. In der Firma, in der mein Schwager arbeitet, müssen Schrauben bzw. Muttern überprüft werden, das kann man in Heimarbeit machen. Ruf doch weurklich mal Firmen in der Umgebung an oder klapper die Industriegebiete ab. Allerdings fürchte ich, gute Jobs bekommt man eher über Beziehungen... Du kannst doch einfach Hinz und Kunz erzählen, dass du was suchst und fragen, ob jemand was weiss!
Viel Glück!



Fusselchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10954
  • Meine persönlichen Wunder :D
Antw:Geld verdienen - die 1000. .... Heimarbeit gibt es seriöse Anbieter?
« Antwort #8 am: 21. November 2013, 09:47:49 »
Danke für eure Antworten  :-*

Also erstmal: Ich bin ne Bürotante ;) Ich habe Rechtsanwaltsfachangestellte gelernt und diesen Beruf bis Melina auf die Welt kam auch ausgeübt, das einzige was ich damals nicht so gelernt hatte war eben die Buchführung, aber alles andere kann ich recht gut *behaupt*

Ich warte auch noch auf den Rückruf meiner alten Chefs, da hatte ich ja schon mal angefragt wegen Teilzeit oder Homeoffice (da müsste halt mein Chef noch überzeugt werden, sie wäre dafür, aber er vertraut dem Internet nicht wirklich  :P)

Ansonsten Betreuungsmöglichkeiten aufstocken würde wohl gehen, aber so um die 200 Euro im Monat oder mehr kosten is dann die Frage ob sich das lohnen würde und auch ob ich das möchte *zugeb* hatte letztes Jahr schon so massive Probleme mit Sanja, war zwar etwas anders geartet, aber sie ist hypersensibel derzeit *seufz* deswegen hab ich halt diese Homeoffice-Sache oder irgendwas in der Richtung ins Auge gefasst

Ich mein die Oma ist ja glücklicherweise mit im Haus und kann im Notfall mal übernehmen, aber ganz ehrlich, das möchte ich eigentlich nicht, sie sagt zwar nie direkt was, aber so unterschwellig krieg ich dann doch Vorwürfe zu hören so in die Richtung dass ich sie sehr einspanne (was ich absolut nicht tue und auch noch nie getan habe, aber das steht auf nem anderen Blatt :p)

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6520
Antw:Geld verdienen - die 1000. .... Heimarbeit gibt es seriöse Anbieter?
« Antwort #9 am: 21. November 2013, 12:40:20 »
Also gerade wenn deine eine Tochter mehr Aufmerksamkeit braucht, ist Heimarbeit vielleicht eher nichts für dich :-\ Viele denken, durch Heimarbeit lösen sie das Betreuungsproblem, aber dem ist nicht so. Seriöse Arbeitgeber verlangen natürlich, dass du die Arbeit ebenso effizient erledigst, wie du es im Büro machen würdest, und das ist schlicht nicht möglich, wenn man gleichzeitig die Kinder betreut. Gerade bei Büroarbeiten, wo man sich mal länger am Stück konzentrieren muss.

Als ich noch eine Nanny hatte, fiel die mal für 3 Wochen aus und ich habe es probiert. Ich habe wirklich nichts machen können. Nur ein paar Kleine Sachen während dem Mittagsschlaf und dann noch stundenlang nachts, bis 3 oder 4. Habe mir dann entnervt Urlaub genommen. Mittlerweile ist auch in einigen Heimarbeitsverträgen ne Klausel drin, dass man eben nichts nebenher macht und die Kinder betreut sind. Bei mir zum Beispiel ist das drin. Ich darf arbeiten, wo ich will und wann ich will, nur muss dann das Setting genauso sein wie im Büro - entsprechende Hardware, Internetverbindung und keine Störfaktoren.

Es ist auch ehrlich gesagt nix für die Kinder, wenn Mama zwar da ist, aber keine Zeit hat und immer unterschwellig genervt ist, wenn man was von ihr will. Denke, da sind die Kinder besser dran in Betreuung, wo man sich ausschließlich um sie kümmert.
Kind 2011
Kind 2014
...

Fusselchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10954
  • Meine persönlichen Wunder :D
Antw:Geld verdienen - die 1000. .... Heimarbeit gibt es seriöse Anbieter?
« Antwort #10 am: 21. November 2013, 13:45:10 »
Also wenn das z.B. bei meinen alten Chefs klappen würde, dann könnte ich vormittags Schriftsätze etc. schreiben...oder eben wenn es nötig wäre abends wenn die Mäuse im Bett sind...ich hab sie ja nur über mittag nicht betreut...die Kleine kann aber durchaus nochmal von 14 bis 16 Uhr in den KiGa gebracht werden, was definitiv machbar wäre...also effektive Arbeitszeit von zuhause aus hätte ich ca. 4 - 6 Stunden am Tag oder auch mal 1 - 2 Stunden am Abend ;)

BiDi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3174
    • Mail
Antw:Geld verdienen - die 1000. .... Heimarbeit gibt es seriöse Anbieter?
« Antwort #11 am: 21. November 2013, 17:02:33 »
Ich kann mich Mondlaus nur vollumfänglich anschliessen. Mein Grosser ist grade krank und ich mache Home-Office. Ätzend - ich bekomme nix fertig. Immer wenn ich einen Gedanken ordentlich sortiert habe, ist irgendwas und *klirr* bricht das filigrane Gedankengebäude wieder zusammen und ich muss von vorne denken.

Aber auch, wenn die Kinder untergebracht sind, erfordert Home-Office eine Menge Disziplin. Es reizt halt schon, 'mal eben' die Waschmaschine anzuschmeissen, 'mal eben' was mit dem Schornsteinfeger zu klären und schwupps stehen die Kinder wieder vor der Tür.

Ich mag Home-Office nicht.

Grüsse
BiDi
Mattis: * 3.2004
Moritz: * 4.2005

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27358
Antw:Geld verdienen - die 1000. .... Heimarbeit gibt es seriöse Anbieter?
« Antwort #12 am: 21. November 2013, 17:28:49 »
Also Home Office am Abend würde ich nicht fest einplanen.
Ich habe mich aus eigenen Planungsgründen grad sehr intensiv mit dem Thema beschäftigt, und ja, man kann im Zweifelsfall mal was abends machen, aber fest mehrmals die Woche abends halte ich für unrealistisch.



tanni+mo

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 780
Antw:Geld verdienen - die 1000. .... Heimarbeit gibt es seriöse Anbieter?
« Antwort #13 am: 21. November 2013, 17:55:20 »
Ich habe auch ein home-office und kann mich den Vorrednerinnen nur anschließen.
Ohne Kinderbetreuung oder Beschäftigung kann man nicht gut arbeiten und ist abends mehr als genervt.
Wenn die Kinder allerdings morgens und nachmittags im Kindergarten sind, dann ist das doch der Idealfall !
Dann ist home-office nur zu empfehlen, da man das Betreuungsproblem, das ja nur über Mittag besteht, gelöst hat.
Außerdem entfällt die Fahrerei.

Fusselchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10954
  • Meine persönlichen Wunder :D
Antw:Geld verdienen - die 1000. .... Heimarbeit gibt es seriöse Anbieter?
« Antwort #14 am: 21. November 2013, 18:57:19 »
@Nipa....abends würde ich natürlich nicht fest einplanen ;) aber im Notfall könnte ich auch mal abends was machen....

@Tanni...deswegen kam ich ja dadrauf bzw. wollte ich das schon sehr lang für meine alte Kanzlei machen aber war halt nie möglich, weil der Chef eben net mitzog  :-\

@BiDi...oh das glaub ich...da müsst ich mir dann logischerweise auch bissel in den Hintern treten aber hinkriegen würd ich das schon *denk* wenn ich ja idealerweise Schreibarbeiten mit freier Zeiteinteilung (ohne großen Druck eben) kriegen könnte *mal von träum*

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung