Autor Thema: Geburtstagsgeld für einen 16-jährigen  (Gelesen 2791 mal)

Leberkäse

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 12
  • erziehung-online
Geburtstagsgeld für einen 16-jährigen
« am: 22. September 2015, 22:30:34 »
Guten Abend und Entschuldigung, dass ich hier so reinschneie, aber ich habe eine relativ dringende Frage. Mein Neffe wird nächste Woche 16 und ich möchte ihm Geld schicken. Ich habe kaum Kontakt zu meiner Schwester (der Mutter). Meine bisherigen Versuche, ihm eine Freude zu machen (Computerspiele etc.) sind irgendwie verpufft. Null Reaktion seinerseits. Also Kohle. Aber wie viel? 20, 30 oder 50 Euro? Was würdet Ihr schicken? Ich bin übrigens die Tante.

Moderatoren: Könntet Ihr das bitte kurzfristig hier lassen, hier lesen es mehr. Danke!

MangoSine

  • Gast
Antw:Geburtstagsgeld für einen 16-jährigen
« Antwort #1 am: 22. September 2015, 22:59:47 »
Wenn du mit "bisher keine Reaktion" meinst, dass nicht mal ein Danke kam, würde ich eine Karte schreiben & es dabei belassen.


Leberkäse

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 12
  • erziehung-online
Antw:Geburtstagsgeld für einen 16-jährigen
« Antwort #2 am: 22. September 2015, 23:14:28 »
Das Problem ist, dass allerseits erwartet wird, dass von mir was kommt. Bzw. mich unsere Mutter "dezent" darauf hingewiesen hat, dass mein Neffe ja auch noch "eine liebe Tante" hat. Ich möchte das einfach irgendwie 'elegant" hinter mich bringen. Unsere Familie hat sich nicht viel zu sagen. Aber es wird Geld erwartet.
« Letzte Änderung: 22. September 2015, 23:16:08 von Leberkäse »

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Geburtstagsgeld für einen 16-jährigen
« Antwort #3 am: 22. September 2015, 23:23:13 »
Kino Gutscheine, 2 Stück. Unverfänglich, in preislich überschaubarem Rahmen und in der Alter immer passend.

Bei Geld kann man in deiner Situation nur falsch handeln. Mal ist es zu wenig, mal zu viel...

Sweety

  • Gast
Antw:Geburtstagsgeld für einen 16-jährigen
« Antwort #4 am: 23. September 2015, 01:29:22 »
Das Problem ist, dass allerseits erwartet wird, dass von mir was kommt. Bzw. mich unsere Mutter "dezent" darauf hingewiesen hat, dass mein Neffe ja auch noch "eine liebe Tante" hat. Ich möchte das einfach irgendwie 'elegant" hinter mich bringen. Unsere Familie hat sich nicht viel zu sagen. Aber es wird Geld erwartet.

Naja, erwarten kann man viel, wenn der Tag lang ist. Es ist deine Börse, du entscheidest ob und für wen du sie öffnest.

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23320
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Geburtstagsgeld für einen 16-jährigen
« Antwort #5 am: 23. September 2015, 06:02:51 »
Wenn DU ihm eine Freude machen möchtest, dann tu es, unabhängig von einer gewünschten Reaktion.
Aber nur weil es von anderen erwartet wird, würde ich nicht schenken.
Letztendlich entscheidest natürlich du  :).
Das war ja aber gar nicht die Frage, sondern das WAS:
Kinokarten sind eine tolle Idee. Vielleicht gekoppelt mit Popcorn & Cola-Geld....
Die Höhe über einen reinen Geldbeitrag, finde ich von außen schwer zu entscheiden. Wenn du locker flockig 50€ wegschenken kannst und möchtest, dann ist das gut. 30€ sind aber auch prima und ich empfinde sie nicht als zu wenig. 20€ würden hier auch nicht bemeckert  ;).
Ich mag aber auch nicht das Allgemeine "zu solchen Anlässen gibt man XXX€".... Ich schenke meistens, was sich gut & richtig anfühlt. Mag sein, dass mal jemand denkt "ähm hallo....?!", aber ich denke, meistens gebe ich genau richtig bzw. mehr als erwartet  ;).
Alles Gute.  :)
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

Leberkäse

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 12
  • erziehung-online
Antw:Geburtstagsgeld für einen 16-jährigen
« Antwort #6 am: 23. September 2015, 09:33:34 »
Ich danke Euch für die Anregungen. Kinogutscheine habe ich ihm leider schon so oft geschenkt.

Natürlich habt Ihr Recht, dass ich alleine entscheide, ob, was und wie viel ich schenke. Und natürlich könnte ich es auch sein lassen, aber nach einem halbwegs beigelegten, jahrzehntelangen Familienzwist möchte ich einfach um des lieben Friedens willen die mehr oder weniger subtilen Aufforderungen meiner Mutter und Schwester nicht ungehört verhallen lassen.

Ich fragte auch deswegen, weil ich kürzlich mit einer Kollegin drüber gesprochen habe und fast vom Glauben abgefallen bin, als sie mir erzählte, sie "müsse" ihrem 15-jährigem Neffen nun zum Geburtstag 30 Euro schenken, weil ihm (also dem Kind) 20 Euro beim letzten Mal zu wenig gewesen seien, eigentlich hätte er sogar 50 Euro erwartet, aber das sei ihr dann auch zu viel. (Daher stammen auch die von mir in den Raum geworfenen Zahlen). 

Mama2008

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1353
  • glückliche DreifachMama
Antw:Geburtstagsgeld für einen 16-jährigen
« Antwort #7 am: 23. September 2015, 09:49:04 »
In unserer Familie gibt es einen festgelegten Betrag für Geburtstagsgeschenke. Nämlich 20€. Patenkinder bekommen Geschenke im Wert von 30€. Unsere Eltern schenken mehr.
Das vereinfacht das Schenken enorm und alle werden gleich behandelt.



Bambam72

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3244
  • Ronaldo wer? Ahh, Noel! ;-)
    • Mail
Antw:Geburtstagsgeld für einen 16-jährigen
« Antwort #8 am: 23. September 2015, 10:10:04 »
Schwierige Situation. Ich wäre wohl extrem hin- und hergerissen zwischen dem Wunsch, dem Jungen eine Freude zu machen und dem Trotz meiner Familie gegenüber, gar nix zu schenken, abgesehen von einer Karte. Aber der Neffe wird ja sicher nicht von selbst so geldgierig, meist prägen den Kindern die Eltern so was ein...
Von daher würde ich wohl dem Jungen Geld schenken und zwar so um die 20 Euro plus vielleicht eine Handy-Guthabenskarte (falls er Prepaid hätte  ;) ) von 10 Euro.

Und ich würde ihn persönlich drauf ansprechen, dass Danke sagen keine Kretze hervorruft.... da bin ich ziemlich direkt und kann so was nicht ab, wenn er den Anstand Danke zu sagen jetzt nicht lernt, wann dann noch?

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2974
Antw:Geburtstagsgeld für einen 16-jährigen
« Antwort #9 am: 23. September 2015, 11:43:34 »
so eine Situation ist doch total daneben.
Kannst du nicht ganz was anderes machen? Z.B. mit ihm zusammen shoppen gehen? Er darf sich mit dir zusammen was aussuchen? Schuhe z.B....
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Leberkäse

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 12
  • erziehung-online
Antw:Geburtstagsgeld für einen 16-jährigen
« Antwort #10 am: 23. September 2015, 11:52:55 »
Klar ist das daneben. Und glaub mir, ich habe die Situation nicht zu verantworten. Shoppen geht leider nicht, er wohnt am anderen Ende von Deutschland. Aber der Vorschlag von Bambam gefällt mir ganz gut.

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2974
Antw:Geburtstagsgeld für einen 16-jährigen
« Antwort #11 am: 23. September 2015, 12:58:56 »
sorry, ich meinte nicht (und habe es auch nicht so verstanden), dass die Situation von dir ausgeht  :-*
Ja, klar, quer durch Deutschland ist blöd.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung