Autor Thema: Geburtseinleitung mit Gel --- wer hat Erfahrung ?  (Gelesen 23663 mal)

chipmunk123

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 196
  • la vita e bella :))))))))))
Geburtseinleitung mit Gel --- wer hat Erfahrung ?
« am: 21. Dezember 2011, 16:35:55 »
Hallo Liebe Userinnen ...

Bin stille Mitleserin - und nun liegt mir aber etwas auf dem Herzen und ich wollte eure Berichte bzw. Meinungen hören.

Ich werde bei 38+3 ( nächste Woche ) eingeleitet mit Gel auf dem Muttermund ( da mein erstes Kind per Kaiserschnitt auf die Welt kam - gibt es nur diese Methode + Wehentropf )

Vorzeitige Einleitung - es sieht wieder nach grossem Kind aus - im Vergleich zu meiner Statur . ( Gewicht liegt bei ca. 3800 +- 500 gr )

Da ich keinen geplanten Kaiserschnitt will - will ich es spontan erstmal probieren.

So, und nun will ich ein paar Berichte haben von euch .... also HER DAMIT !!!  :D
( Obwohl meine Hebamme meinte ich soll nicht zuviel im Inet surfen und mir Angst machen lassen - da JEDE Geburt anders ist ... und jeder Körper anders auf das Gel reagiert )
Ich kanns aber nicht sein lassen ... und will es einfach schonmal wissen wie es laufen kann  8) s-:)

Vielen Dank und Liebe Grüsse
Chip

dina100

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 729
Antw:Geburtseinleitung mit Gel --- wer hat Erfahrung ?
« Antwort #1 am: 21. Dezember 2011, 16:55:49 »
Ich habe das gleiche durchgemacht. Nur leider nach 7 tagen erfolgloser gel einleitung habe ich dann doch den KS machen lassen schweren Herzens.  Jetzt beim dritten muss ich gleich KS machen.

Ich hatte damals zu viel fruchtwasser was kein Arzt erkannt hat und da hätten sie noch länger einleiten ,müssen bis die Fruchtblase eben geplatzt wäre. Der Kopf konnte so nciht richtig nach unten rutschen.

Ich wünsche dir viel Glück das es bei dir klappt. Alles gute


Lukas




Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6351
Antw:Geburtseinleitung mit Gel --- wer hat Erfahrung ?
« Antwort #2 am: 21. Dezember 2011, 17:39:49 »
Ich finde Gel immer unberechenbar, da schwer zu dosieren.

Bin selber bei meiner 2ten Tochter mit Wehentropf eingeleitet worden. Von daher selber keine Gel-Erfahrung.
Aber in dem KH machen sie das höchst ungern. Lieber Tablette oder halt Wehentropf.

Alles Gute für die Geburt. Wobei ich 3800 g mit der Schwankung von 500g jetzt auch bei einer kleinen Person nicht sonderlich viel oder gar ungewöhnlich finde.  ???

Zelda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3217
  • Krawall und Remmidemmi!
Antw:Geburtseinleitung mit Gel --- wer hat Erfahrung ?
« Antwort #3 am: 21. Dezember 2011, 17:54:00 »
Die Geburten meiner beiden Kinder wurden mit Gel eingeleitet  :P (41+3/ 41+1)
Kann aber nicht viel dazu sagen, weil ich weiß ja nicht, wie es ohne geht... ;D




-Die glücklichsten Tiere der Welt sind die Hasen. Denn wenn sie hüpfen, dann hüpfen auch ihre Herzen.
Vor Glück nämlich-

mausebause

  • Gast
Antw:Geburtseinleitung mit Gel --- wer hat Erfahrung ?
« Antwort #4 am: 21. Dezember 2011, 17:59:03 »
Also meine große wurde mit Gel eingeleitet - sie war aber ET + 10..Ich bekam die halbe Dosis und 7 Stunden später war sie da..die zweite kam von alleine und brauchte nur 3.. :P ;D

Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:Geburtseinleitung mit Gel --- wer hat Erfahrung ?
« Antwort #5 am: 21. Dezember 2011, 18:01:47 »
Beim Großen wurde bei 37+0 mit Tabletten angefangen wegen Blasensprung. Die haben gleich bei der 1. Dosis angeschlagen: 15 Uhr Tabletten genommen, Kind wurde dann um 0.09 Uhr geboren.

Bei der Kleinen wurde bei 38+4 mit Gel eingeleitet, schon wieder Blasensprung ohne Wehen. Das Gel wurde um 8 Uhr gelegt und 17.32 wurde sie geboren. Direkt nach dem Auftragen vom Gel meinte ich, mal aufs Klo zu müssen. Ich sollte allerdings eine halbe Stunde liegen danach. Als ich dann endlich durfte, bin ich aufs Klo gestürmt und hab mich reichlichst entleert.
Im Vergleich zu den Tabletten fand ich, daß es nach dem Gel schneller los ging.






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40832
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Geburtseinleitung mit Gel --- wer hat Erfahrung ?
« Antwort #6 am: 21. Dezember 2011, 18:12:23 »
Die Geburt meiner kleinen Tochter wurde mit Gel eingeleitet bei 39+0 (Schwangerschaftsvergiftung) - und wie Stefanie schon schrieb: Unberechenbar!
Wir hatten eine Sturzgeburt.
Das erste Gel wurde um 10 Uhr gelegt, es setzen keine Wehen ein. Das zweite Gel wurde nach 17 Uhr gelegt und es bauten sich langsam Wehen auf, als sie heftiger wurden kam die Kleine schon zur Welt. Um 2 Uhr wurde der Muttermund kontrolliert und stand bei 2cm Öffnung (wie auch schon um 17 Uhr), um 2.07 Uhr sprang mir die Fruchtblase und um 2.32 Uhr war sie nach nur einer Presswehe da. Vermutlich wäre sie noch schneller da gewesen, wenn ich es nicht "zurückgehalten" hätte, weil keine Hebamme und kein Arzt anwesend waren.

Die Geburt der Großen wurde bei ET+10 mit Tabletten eingeleitet. Da sage ich: Einmal und nie wieder. Zwar nicht unberechenbar, aber sehr langwierig mit Verdacht auf Geburtsstillstand, keinen Schlaf und sehr erschöpfend für sie und für mich. Ich hatte über 35 Stunden unproduktive Wehen, dann kam der Wehentropf und nach 41 Stunden war sie da.

Persönlich würde ich immer wieder zum Gel greifen, wenn ich die Option hätte :P


Cecalein

  • Gast
Antw:Geburtseinleitung mit Gel --- wer hat Erfahrung ?
« Antwort #7 am: 21. Dezember 2011, 18:16:41 »
*
« Letzte Änderung: 23. Dezember 2011, 15:45:14 von ʏαмι »

•·.·´Easy6`·.·•

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1616
  • Lina ♥ outside - Lenny ♥ outside :-)
Antw:Geburtseinleitung mit Gel --- wer hat Erfahrung ?
« Antwort #8 am: 21. Dezember 2011, 18:26:51 »
Nur kurz...da keine Zeit gerade  ;)

Ich wurde bei Lina ca. 1 Woche vorher eingeleitet worden da Herztöne schlecht etc.

Morgens habe ich das Gel gelegt bekommen....den ganzen TAg über hatte ich wehen auf dem CTG...diese hab ich aber nicht bemerkt... ABends um 22 Uhr meinten sie das wird heut nix mehr ich solle schlafen...habe dann noch irgendeine Spritze bekommen das ich zur Ruhe komme...

Um 0:30 sprang dann die Blase und ab da hatte ich schmerzhafte Wehen. Morgens um 08:04 Uhr wurde Lina dann geboren.

Also ich fand es völlig ok....und ich habe auch nur diese eine "Ladung" Gel bekommen....

Geunevive

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2319
Antw:Geburtseinleitung mit Gel --- wer hat Erfahrung ?
« Antwort #9 am: 21. Dezember 2011, 18:39:20 »
bei uns wurde bei et+6 mit tabletten eingeleitet, et+7 war er da. alles in allem ging es von der ersten wehe an 12h.
wobei ich nicht ganz verstehe warum sie dir keine tabletten geben wollen? bei mir war das überhaupt kein thema. ich hab wegen dem KS zwar nur die halbe dosis gekriegt, aber die hat ja auch gereicht ;)


Alice

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2431
  • every single day of forever <3
Antw:Geburtseinleitung mit Gel --- wer hat Erfahrung ?
« Antwort #10 am: 21. Dezember 2011, 19:21:59 »
meine große wurde ne woche nach et (ca) eingeleitet wegen blasenriss...2 tage tabletten ohne das was passiert ist, dann das gel (incl wehentropf) und 9,5std später war sie da.

bei der kleinen 35+5 blasenriss, 35+6 tabletten...nix, 36+0 gel, dachte hey, heut kommt sie, hat ja bei der großen auch geklappt... 2x gel gelegt bekommen, schmerzhafte wehen im abstand von 2-3 min und ner länge, da war zw 1 und 4 minuten alles bei... aber gekommen ist sie nicht. 36+1 dann blasensprengung und wehentropf, 2,5 std nach betreten des kreißsaal war sie da :P




some people just need a high-five.
in the face.
with a chair.

Ich werd Tante <3

Paula

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2612
Antw:Geburtseinleitung mit Gel --- wer hat Erfahrung ?
« Antwort #11 am: 21. Dezember 2011, 19:33:43 »
Ich sage nur, 4 Tage Gel-Einleitung, keine einzige Wehe, dann doch Kaiserschnitt.


Milka

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5369
    • Allegra und Serafina
Antw:Geburtseinleitung mit Gel --- wer hat Erfahrung ?
« Antwort #12 am: 21. Dezember 2011, 19:54:06 »
Bei meiner großen Tochter wurde mit Gel eingeleitet.

Als das Gel drauf war, gings auch schon los  :o Meinen Mann hatten sie nach Hause geschickt mit den Worten: Das dauert  ;) Haha, innerhalb von 4 Stunden war sie da.

Die Wehen empfand ich als sehr heftig, da sie pausenlos kamen.

Auch die Geburt meiner 2. Tochter wurde eingeleitet. Mit Wehentropf, so niedrig dosiert wie es nur ging. Und hier das gleiche wie bei der Großen. Kaum war der Tropf dran gings los. Innerhalb von 3 1/2 Stunden war sie da. Auch hier die Wehen ununterbrochen.

Keine Ahnung, wie sich natürliche Wehen anfühlen.
principessa numero uno 08/2006 ♥
numero due principessa 03/2010 ♥


„Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut wird,
ist es noch nicht das Ende.“

yvonne_c

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2230
  • Unsere deutsch-türkische Bombenmischng
    • Mail
Antw:Geburtseinleitung mit Gel --- wer hat Erfahrung ?
« Antwort #13 am: 21. Dezember 2011, 20:27:04 »
maryams geburt wurde auch mit wehengel eingeleitet. hintergrund war blasensprung 37ssw ohne wehen. gel wurde aufgebracht, innerhalb von 15 minuten hatte ich wunderschöne wehen und 7 stunden später war die süße da


babbele

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1527
Antw:Geburtseinleitung mit Gel --- wer hat Erfahrung ?
« Antwort #14 am: 21. Dezember 2011, 20:53:06 »
Bei mir wurde am ET gegen 11 Uhr mit Gel eingeleitet (insulinpflichtiger SS-Diabetes), gegen 15.30 uhr habe ich mich bei der Hebi erkundigt, ob ich einen Einlauf haben kann, weil ich eine Verstopfung habe. Die Verstopfung waren Wehen  s-:) Gegen 20 Uhr gings richtig los, Wehen im Minutentakt, das ging die ganze Nacht so. Leider kaum Wirkung auf den Mumu. Am nächsten Tag gegen 14 Uhr die ersten Presswehen, um 16.00 dann leider doch sekundäre Sectio wegen Verdacht auf zu kurze Nabelschnur.
Ich fand die Einleitung im Nachhinein nicht so schlimm, nur zu früh  ;) Jetzt beim 2. werde ich definitiv mehr kämpfen, auf natürliche Wehen warten zu dürfen, so lange es dem Baby in meinem Bauch gut geht  :)
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann. F. Picabia


LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6248
Antw:Geburtseinleitung mit Gel --- wer hat Erfahrung ?
« Antwort #15 am: 21. Dezember 2011, 21:00:23 »
Als ich Praktikum gemacht habe, wurden Frauen die bereits einen KS hatten nie mit Gel eingeleitet. Das Problem ist tatsächlich die Dosierung. Einen Wehentropf kann man drosseln, aber einmal gelegtes Gel kann man ja schlecht wieder "rausholen" wenn es zu heftig wird.  ;)



Fusselchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10954
  • Meine persönlichen Wunder :D
Antw:Geburtseinleitung mit Gel --- wer hat Erfahrung ?
« Antwort #16 am: 21. Dezember 2011, 22:04:51 »
Also ich hab nur den Eingangspost gelesen...

Melina wurde bei ET+9 mit Gel eingeleitet (Tablette waren eine Alternative da laktosehaltig und ich hochgradig laktoseintolerant)...mir wurde einmal gegen halb zehn das Gel gelegt...danach schöne Wehen...die wieder weg gingen...dann nach dem Trinken von gefühlten 20 Liter Wasser wieder schöne Wehen...gegen halb vier vier knackte es mal kurz im Bauch während ich am CTG lag...kurz drauf machte es PLATSCH....FB geplatzt....das war mittags gegen halb fünf sowas...Melina kam um zehn nach fünf am nächsten Morgen...ABER sie war eigentlich zu groß für mein Becken und steckte ne Weile irgendwie fest deswegen ging da nix voran...sonst wäre sie früher gekommen ;)

Ich wünsche dir eine wundervolle Geburt und drücke die Daumen dass du spontan entbinden darfst (Melina hatte übrigens auch 3840 Gramm ;) )

jaceny

  • Gast
Antw:Geburtseinleitung mit Gel --- wer hat Erfahrung ?
« Antwort #17 am: 21. Dezember 2011, 23:06:19 »
Ich hatte auch Gel bei 35+0 nach Blasensprung.

Musste 30 Minuten links 30 Minuten rechts seitig liegen bleiben, eher ich aufstehen durfte.
Ich hatte kein Gefühl, außer die Wehen die ich davor auch schon hatte - die noch bedeutungslos waren.
Gel wurde bei mir um 12.30 Uhr gelegt, um 13.30 Uhr sollte ich nochmals Laufen gehen.
14 Uhr haben dann die wirksamen Wehen angefangen.
Muttermund öffnete sich sehr schnell, um 18.59Uhr war der Kleine dann da.

Wie das nun ohne gelaufen wäre oder so keine Ahnung. Ich denk wie bei Allem, oderwem springt der Körper darauf an, oder nicht. Kommt immer darauf an!

mausebause

  • Gast
Antw:Geburtseinleitung mit Gel --- wer hat Erfahrung ?
« Antwort #18 am: 22. Dezember 2011, 08:02:27 »


Keine Ahnung, wie sich natürliche Wehen anfühlen.

Oh apropos-dazu fällt mir gerade ein...
Da ich ja den Vergleich habe: ich hab ehrlich gesagt keinen Unterschied bemerkt zwischen eingeleiteten Wehen und "normalen" Wehen...und beide Geburten waren schön, sofern man das so sagen kann! :) (und schnell)

shiri

  • Gast
Antw:Geburtseinleitung mit Gel --- wer hat Erfahrung ?
« Antwort #19 am: 22. Dezember 2011, 08:07:37 »
Ich wurde am ET mit Gel eingeleitet (SS-Diabetes)

Hat insgesamt 3 Tage und 3 Gelgaben gedauert...zuerst ohne große Erfolge...
aber dann ganz heftig (kann wohl vorkommen) regelrechter Wehenhammer = starke Wehen, die wiederkamen obwohl die davor noch gar nicht abgeklungen war...das war heftig . Da ging dann ohne PDA bei mir gar nichts mehr...
von Anschlagen des Gels bis zur Geburts vergingen ca. 18 Stunden.

Keine Ahnung ob es ohne Einleitung anders gewesen wäre, Selma ist mein erstes Kind ;)

Ich drück dir die Daumen!!! Alles gute!

Unserwunder

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5245
  • Es kann nur noch besser werden!
    • Mail
Antw:Geburtseinleitung mit Gel --- wer hat Erfahrung ?
« Antwort #20 am: 22. Dezember 2011, 08:23:22 »
Hallo :)

Gel hat bei mir nichts gebracht :-[
Ein paar Leichte Wehen...dannach gab es den Tropf.
hat ewigkeiten gedauert bis auch damit was passierte ;D
Doch auch zu wenig s-:)
Nach 48 Stunden dann der KS :)
War ich froh ;D

chipmunk123

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 196
  • la vita e bella :))))))))))
Antw:Geburtseinleitung mit Gel --- wer hat Erfahrung ?
« Antwort #21 am: 22. Dezember 2011, 09:05:05 »
Guten Morgen Mädels  :D

Vielen lieben Dank erstmal für eure Berichte und Eindrücke bzgl. Einleitung ect.

Ich hatte gestern abend noch GVK - und danach eine 4 - Augen Unterhaltung mit der leitenden Hebamme.

Tja, und nun steht Klein Chip wieder im Gefühlschaos  :-[

D.h. soll ich nächste Woche wirklich erst einleiten oder doch grad Kaiserschnitt machen ?

Vor was hab ich Angst ? Vielleicht wieder als Versager dazustehen ? ( ich weiss nun bekomm ich Haue von euch ) aber im Moment sind das meine Gefühle:/ Andererseits hab ich die Angst dem Baby zu sehr dem Stress auszusetzen - einleiten und dann doch Notkaiserschnitt ... ach mann ... ist doch echt zu kotzen :'( :-\

Mit meinem Mann kann ich nicht reden - der versteht meine Gefühle nicht sooo ganz - meine Mama plädiert zu einer natürlichen Geburt --- ach ---vielleicht hab ich auch meine Klappe zuweit aufgerissen und hätte das einfach mit mir alleine ausmachen sollen.  :-\

Ihr Mädels könnt mir LEIDER die Entscheidung auch nicht abnehmen ...  :-[ :-[ und bis morgen früh 9 Uhr muss ich Bescheid wissen - was gemacht werden soll.

Das allerallerallerschönste wäre doch wenn es alleine diese Tage losgeht ... oh mann  s-:)

Entschuldigt mein total durcheinander geschriebenes Posting - aber so und noch schlimmer siehts wirklich in meinem Kopf aus  :-\

Drück euch ... und danke fürs lesen  :)
Chip and little Chip inside :)

chipmunk123

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 196
  • la vita e bella :))))))))))
Antw:Geburtseinleitung mit Gel --- wer hat Erfahrung ?
« Antwort #22 am: 22. Dezember 2011, 09:08:42 »
@YAMI - Du bist mit Tropf eingeleitet worden - und hats dann geklappt mit der natürlichen Geburt ? Wieso war Dein erstes Kind ein KS?

Jomi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1376
Antw:Geburtseinleitung mit Gel --- wer hat Erfahrung ?
« Antwort #23 am: 22. Dezember 2011, 09:35:03 »
Bei mir wurde vor 2 Wochen bei ET+5 mit Gel eingeleitet. Hatte auch beim ersten Kind einen KS. Die Ärzte hätten zwar lieber nen KS gemacht, da das Gewicht auf 4.500 g von meiner FÄ geschätzt war (raus kam er mit 4.270), aber ich wollte es erstmal so probieren.

Gel wurde morgens gelegt und mittags dann nochmal, richtig getan hat sich zunächst mal nichts. Hatte zwar Wehen alle 5 Minuten aber die waren weder auf dem CTG zu sehen noch haben sie am Muttermund was bewirkt. Mein Mann ist dann über Nacht nach Hause, ich sollte versuchen zu schlafen. Naja, hat nicht wirklich geklappt.

Nachts wurde es dann so ab 2 plötzlich heftiger mit den Wehen, allerdings immer noch alle 5 Minuten. Hab dann so gegen halb 4 beschlossen zum KS zu gehen, um 3:41 war Jonathan da. War dann also ähnlich wie bei Christiane eine Sturzgeburt. Weder der Oberarzt noch mein Mann haben es rechtzeitig in den KS geschafft  s-:)
Mirja 6.11.09, Jonathan 8.12.11 und Jakob 17.1.15, unsere größten Schätze <3<3<3

*12/2013, für immer in unserem Herzen

Cecalein

  • Gast
Antw:Geburtseinleitung mit Gel --- wer hat Erfahrung ?
« Antwort #24 am: 22. Dezember 2011, 10:51:40 »
*
« Letzte Änderung: 02. Januar 2012, 17:50:00 von ʏαмι »

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung