Umfrage

Wieviel geld habt ihr in der Coronazeit ausgegeben?

Mehr als üblich
9 (20.5%)
Weniger als üblich
19 (43.2%)
Etwa gleich wie üblich
16 (36.4%)

Stimmen insgesamt: 44

Autor Thema: Gebt ihr in der krise weniger aus?  (Gelesen 2148 mal)

~ Oma Netti ~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 56859
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
Antw:Gebt ihr in der krise weniger aus?
« Antwort #25 am: 07. Juni 2020, 14:01:55 »
Das mit den steigenden Preisen hab ich echt noch nicht festgestellt.  ???

Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2894
Antw:Gebt ihr in der krise weniger aus?
« Antwort #26 am: 07. Juni 2020, 14:22:53 »
Nee, ich auch nicht.


3Fach Mama

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1887
Antw:Gebt ihr in der krise weniger aus?
« Antwort #27 am: 07. Juni 2020, 14:36:42 »
Hier sind auch die Preise gestiegen.. Barilla Nudeln 500gr im Angebot plötzlich 1,59€...
Hausmarke Nudeln von 39ct auf 45ct hab ich gesehen... Und andere Dinge auch aber dank Stilldemenz weiß ich die nicht mehr
:D

~ Oma Netti ~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 56859
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
Antw:Gebt ihr in der krise weniger aus?
« Antwort #28 am: 07. Juni 2020, 14:53:00 »
Gut, ob einfache Nudeln jetzt 39 Cent oder 45 Cent kosten, das würde mir ehrlich gesagt nicht auffallen. Kosten Nudeln nur 39 Cent? Ich guck die Tage mal, wenn ich zu Lidl geh. Aber man müsste es ja grundsätzlich am Wocheneinkauf merken. Und da hab ich bisher nix festgestellt. Ich hab immer ein Budget von 200€ für 6 Personen. Da bleibt auch mal was übrig, kommt immer drauf an was man so kocht die Woche über. Aber da hab ich echt noch nichts festgestellt, dass der Einkauf grundsätzlich teurer würde.

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11658
  • So ist das wohl erst einmal :p
Antw:Gebt ihr in der krise weniger aus?
« Antwort #29 am: 07. Juni 2020, 15:11:36 »
Butter jetzt 1,45 statt 1,29. Hier ist vieles  wirklich viel teurer geworden.

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15891
Antw:Gebt ihr in der krise weniger aus?
« Antwort #30 am: 07. Juni 2020, 16:06:20 »
doch, mir ist die Teuerung auch aufgefallen.

~ Oma Netti ~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 56859
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
Antw:Gebt ihr in der krise weniger aus?
« Antwort #31 am: 07. Juni 2020, 16:36:01 »
Nee Butter hab ich gestern definitiv für 1,29 € gekauft. Aber ich achte beim nä Einkauf mal ganz genau drauf.

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11658
  • So ist das wohl erst einmal :p
Antw:Gebt ihr in der krise weniger aus?
« Antwort #32 am: 07. Juni 2020, 17:45:11 »
Nee Butter hab ich gestern definitiv für 1,29 € gekauft. Aber ich achte beim nä Einkauf mal ganz genau drauf.

Hier überall 1,45 € (auch bei Netto, Aldi und Lidl). Und wir verbrauchen viel Butter (ich nicht).

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 19992
Antw:Gebt ihr in der krise weniger aus?
« Antwort #33 am: 07. Juni 2020, 20:42:54 »
Hatte ich ja auch schon geschrieben und jetzt extra drauf geachtet.... Ich zahle gut 1/3 mehr pro Einkauf. Und ich denke, es liegt nur zu einem  Teil am anderen Einkaufsverhalten. Größtenteils ist es einfach teurer geworden. Bei manchen Dingen  kann ich es genau sagen, bei anderen weiß ich nicht, was sie vorher gekostet haben und kann nicht vergleichen...Nudeln sind tatsächlich deutlich teurer...ebenso Butter, mancher Käse...beim Gemüse schwankt es sehr. Aber auch an anderen Produkten wurden  hier und da immer Mal kleinere Beträge aufgeschlagen ...anders lassen sich diese massiven Unterschiede seit Wochen nicht erklären
« Letzte Änderung: 07. Juni 2020, 21:26:37 von lotte81 »

schwarzesgiftal

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8513
Antw:Gebt ihr in der krise weniger aus?
« Antwort #34 am: 07. Juni 2020, 21:18:08 »
Paprika das kg 4.99 ....Eisbergsalat 1.29...grade was Obst und Gemüse betrifft ist einiges teuerer... Zudem hmilch 71 Cent die günstigste .. früher 55cent...

~ Oma Netti ~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 56859
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
Antw:Gebt ihr in der krise weniger aus?
« Antwort #35 am: 07. Juni 2020, 21:55:36 »
4.99 für Paprika? Wo kaufst du denn ein?  :o Im Bio Laden?  :P
Bei Aldi, Lidl und Co kostet Paprika keine 4.99. Wie gesagt, ich war Samstag noch einkaufen, da war alles wie immer. Paar Cent zb bei Nudeln oder so würden mir nicht auffallen. Aber ich war bei Lidl und da war Obst und Gemüse wie immer. Gurke glaub 79 Cent. Kartoffeln 2 Euro irgendwas. Möhren glaub 99 Cent. Ich hab nix festgestellt.
Was mich eher nervt, dass dauernd was aus ist, wenn man nicht gleich früh einkauft.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 19992
Antw:Gebt ihr in der krise weniger aus?
« Antwort #36 am: 07. Juni 2020, 22:34:45 »
Das ist hier  schon lang vorbei....hier gibt es alles. Von Mehl über Klopapier, desinfektionsmittel für Hände und Flächen in wirklich großen Mengen, Masken, Hefe,Nudeln , Milch ...sonst war eh nie etwas aus.was mir allerdings bei meinrm letzten Aldi Einkauf aufgefallen ist,ist dass die auf eine komplett andere Nudelsorte gewechselt haben und die ist deutlich teurer und auch im Edeka fangen die günstigsten Nudeln bei ca 45 Cent an..das waren vorher gut 10 cent weniger ... Bei den Nudeln, die ich regulär kaufe, weiß ich leider nicht, was die im Februar gekostet haben und wie viel teurer Sie sind. Ich kann es nur am gestiegenen Gesamtpreis festmachen, dass ein paar Sachen Mal hier und da ein paar Cent teurer sind .

Allerdings hab ich für einen Kopfsalat auch nur 95 Cent bezahlt, Gurke 55 und der Preis für Paprika war auch ganz normal... Wobei lose Paprika beim Edeka im Kilo immer so teuer ist und um die 4 Euro kostet das Kilo ...

. Und schlussendlich sparen wir trotzdem weit mehr ..allein schon , weil mein Mann sonst jeden Tag 5 euro in der Kantine ausgegeben hat ,plus Fahrtgeld. So teuer können Paprika und Nudeln gar nicht werden, als dass es das ausgleicht.

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6589
Antw:Gebt ihr in der krise weniger aus?
« Antwort #37 am: 08. Juni 2020, 07:18:27 »
Ich kann das gar nicht so genau sagen, aber wahrscheinlich etwas weniger. Es haben vor der Krise auch immer alle zu Hause gegessen, da hat sich nichts geändert. Benzinkosten sind jetzt weniger, was ich verfahre. Mein Mann hat jetzt mehr, aber nicht durch die Krise.
Aber wir haben einiges im Garten gemacht, z.B. auch Rollrasen verlegt. Das Geld hätte ich sonst nicht ausgegeben, sondern Rasen angesät. Aber der Pool ist in der hinteren Ecke aufgestellt, das wäre nichts geworden. Den hätte ich sonst auch nicht aufgebaut. Da sind schon die Wasserkosten 50€, plus Pflegemittel, Strom,... Wir gehen sonst 5km weiter in des Badeteich, der ist kostenlos. Dann mußten wir ein neues Trampolin kaufen. Unsere große Tochter war viel drauf, was sie sonst selten macht. Ohne das Gewicht, hätten die Nähte vom Tuch sicher noch bis zum nächsten Jahr gehalten.


~ Oma Netti ~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 56859
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
Antw:Gebt ihr in der krise weniger aus?
« Antwort #38 am: 08. Juni 2020, 07:36:53 »
Sprit. Pfffff. Gerade 1,38€
Als ich das letzte mal getankt habe, war es 1,16€. Und im Lockdown hab ich mal für 1,06€ getankt.

schwarzesgiftal

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8513
Antw:Gebt ihr in der krise weniger aus?
« Antwort #39 am: 08. Juni 2020, 09:09:46 »
4.99 für Paprika? Wo kaufst du denn ein?  :o Im Bio Laden?  :P
Bei Aldi, Lidl und Co kostet Paprika keine 4.99. Wie gesagt, ich war Samstag noch einkaufen, da war alles wie immer. Paar Cent zb bei Nudeln oder so würden mir nicht auffallen. Aber ich war bei Lidl und da war Obst und Gemüse wie immer. Gurke glaub 79 Cent. Kartoffeln 2 Euro irgendwas. Möhren glaub 99 Cent. Ich hab nix festgestellt.
Was mich eher nervt, dass dauernd was aus ist, wenn man nicht gleich früh einkauft.
Paprika war preis bei lidl vor etwa 3 wochen, ich glaub momentan sind es 3,99 ...
zu Edeka geh ich aus Prinzip nicht wirklich zum einkaufen...
Da ich arbeitsmässig die Preise doch oft sehe fallen mir Unterschiede doch recht schnell auf, z.b. Kohlrabi hat früher immer um die 59cent gekostet momentan is er meist bei 99cent...Käse finde ich ist auch teurer geworden von 2,29 auf 2,59 usw usw...

Tanken.. hab ich letzte Woche für 1,149 gemacht, soll nun soweit ich gelesen/ gehört hab generell wieder teuerer werden.. aber ich mache mir da die Grenznähe zu Österreich zu nutze da man da ja nun wieder rüberdarf :D


Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 12588
Antw:Gebt ihr in der krise weniger aus?
« Antwort #40 am: 08. Juni 2020, 09:16:56 »
Hier sind die Spritpreise auch wieder etwas höher. Wir sind zwar auch in Grenznähe, aber in Frankreich sind die Preise leider noch höher.

~ Oma Netti ~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 56859
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
Antw:Gebt ihr in der krise weniger aus?
« Antwort #41 am: 08. Juni 2020, 12:45:34 »
Also ich war gerade bei Lidl und hab extra geguckt. Paprika 2,69,  Butter 1,29, Nudeln 45 Cent, eigentlich absolut alles wie immer.  :)

Nur den Standventilator, den mein Sohn wollte, den gab es nicht mehr.  s-:) War wohl schon um 9 ausverkauft.  s-:) Unser Altbau ist ja nicht isoliert und oben kann man den Sommer ohne Ventilator nicht überleben.  :P

schwarzesgiftal

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8513
Antw:Gebt ihr in der krise weniger aus?
« Antwort #42 am: 08. Juni 2020, 13:24:14 »
@netti ich kann dir nur sagen wie es hier war ich denke das is regional unterschiedlich, das letzte was ich paprikapreismässig gelesen hab waren 3,49Euro pro Kilo
und das Dreierpack Paprika kostete die letzten Jahre immer 1,49 sowas oder sogar ab und zu nur 99cent.. und jetzt is es mindestens bei 1,79

Wobei ich mir deshalb angewohnt habe erst um 17.30 sowas einkaufen zu gehen wenn ich ausserhalb der Arbeit (sonst geh ich direkt danach einkaufen) weil dort die Ich bin noch gut Reduzierungen gemacht werden und man da echt gut sparen kann :)

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9942
Antw:Gebt ihr in der krise weniger aus?
« Antwort #43 am: 08. Juni 2020, 15:01:47 »
Lebensmittelpreise haben hier auch deutlich angezogen. Und vor allem bei Obst und Gemüse. Bei drei Kindern, die ja im Moment immer daheim essen,  merkt man das finanziell S:D

Mama2008

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1696
  • glückliche DreifachMama
Antw:Gebt ihr in der krise weniger aus?
« Antwort #44 am: 08. Juni 2020, 17:41:50 »
Den Liter Diesel hab ich an besten Tagen für 98ct getankt :D
Heute noch gesehen für 101ct.

~ Oma Netti ~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 56859
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
Antw:Gebt ihr in der krise weniger aus?
« Antwort #45 am: 08. Juni 2020, 18:13:46 »
Also wir sind nicht reich, aber ob was nun 1,49 oder 1,79 kostet, das fällt mir nicht unbedingt auf. Oder ob ein Joghurt nun 49 Cent oder 59 Cent kostet, das merke ich auch nicht und wäre mir auch egal. Merken würde ich es wohl bei teureren Sachen wie Kaffee oder so. Wobei der auch gleich kostet, hab erst Samstag Kaffee gekauft.

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6589
Antw:Gebt ihr in der krise weniger aus?
« Antwort #46 am: 08. Juni 2020, 18:28:55 »
Ich merke das auch nicht, ich hab bestimmte Sachen, die ich immer kaufe. Von denen weiß ich oft den Preis gar nicht. Und dann kaufe ich einige Sachen nur in bestimmten Läden und dann gleich mehr auf einmal. Dadurch hab ich keine feste Summe beim Wocheneinkauf. Zudem hatten wir im Februar unseren Vorrat an haltbaren Lebensmitteln erhöht. Das verbrauchen wir jetzt, ohne dass ich es erstmal nachkaufe.

sunny

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5626
Antw:Gebt ihr in der krise weniger aus?
« Antwort #47 am: 08. Juni 2020, 18:35:04 »
Giftal, das haben wir vor corona auch immer gemacht, abends nochmal bei Obst und Gemüse nach Schnäppchen geguckt. Hat sich auch oft echt gelohnt - aber jetzt wollen wir nicht mehr so oft in die Supermärkte, deshalb gehen wir nur 1x in 2 Wochen einkaufen ( und dann aber Mengen, wo es dann eh nicht auffällt  ist, ob irgendwas 10 ct mehr kostet  ;D). Dafür sparen wir dann Sprit weil wir nicht mehr , wie früher, 3 Läden abklappern...

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 19992
Antw:Gebt ihr in der krise weniger aus?
« Antwort #48 am: 08. Juni 2020, 19:55:02 »
Ich merke mir auch nicht zu jedem Joghurt den Preis.
Aber wenn ich durchgehend statt 120 plötzlich zwischen 150-200 Euro hab, das fällt mir auf  ;) wie gesagt, da spielen sichere andere Faktoren auch mit rein, aber ein Teil ist auch Preissteigerungen zu verdanken bzw kann ich mir nur so erklären. Und bei ein paar Sachen kannte ich die Preise zufällig...ist ja nicht so, dass ich komplett anders kaufe als im Februar. Ich kaufe trotzdem noch mehrfach die Woche brot, Obst / Gemüse und auch Mal Wurst/ Käse.... Und DM / Rossmann gehe ich auch noch zusätzlich, wie immer
..

Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2894
Antw:Gebt ihr in der krise weniger aus?
« Antwort #49 am: 08. Juni 2020, 22:14:04 »
Bei gewissen Dingen fällt mir das durchaus auf, wie zum Beispiel Sahne und Milch. Da ist das aber schon etwas länger verteuert, oder nicht?
In den letzten Wochen Monaten war aber mein Mann mehr einkaufen. Ich gehe eher so nach der Arbeit noch kurzfristig was holen, muss mich dann aber so konzentrieren, dass ich nichts vergesse, da achte ich nicht mehr so auf den Preis.  S:D

 

NACH OBEN
Ihre Werbung auf erziehung-online Exklusiv und direkt. Gezielt und wirkungsvoll. Unkompliziert und günstig. Einfach anfragen.
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung