Autor Thema: Fuchsbau im Garten  (Gelesen 6084 mal)

Jules

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6662
Fuchsbau im Garten
« am: 20. November 2012, 21:51:47 »
Wir haben in einem unserer Hochbeete ein sehr großes Loch gefunden, da scheint sich jemand ein Heim gebaut zu haben. Es ist viel zu groß, um für Ratte oder so zu sein. Wir tippen auf einen Fuchs.

Was kann/darf/sollte/muss man in so einem Fall machen?

Mit Kleinvieh sammelt man so seine Erfahrung, aber Füchse?  :-\
 

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9460
Antw:Fuchsbau im Garten
« Antwort #1 am: 20. November 2012, 21:55:33 »
Wohnt ihr ländlich? Wie wäre es mit einem Förster oder dem Tierschutz? Dort würde ich mal anfragen wie ein Fuchsbau aussieht. Es können auch andere Tiere sein die sich einfach die Gänge vergrößert haben.
Evtl. kommen die auch vorbei und sehen sich das an :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!


☜❤☞Joana★☜❤☞

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3781
Antw:Fuchsbau im Garten
« Antwort #2 am: 20. November 2012, 21:58:59 »
Kann es auch ein Hase sein? Die bauen auch ganz schön gross. Ich würde auch einen Förster benachrichtigen






Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt...

Jules

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6662
Antw:Fuchsbau im Garten
« Antwort #3 am: 20. November 2012, 22:03:28 »
Wir wohnen im Südwesten Berlins, es ist megagrün hier, an unser Grundstück grenzt eine Kleingartenkolonie und wir haben viele Parks in der Nähe. Füchse zu sehen ist in den letzten Jahren nix ungewöhnliches gewesen. Wir waren jetzt eine Weile nicht im Garten und als ich letztens am Kompost war, war ich doch sehr erstaunt, das auf einmal das Loch da ist.

Ich werde das morgen mal ausmessen. Für Hasen wäre es mir spontan gedacht zu groß. Davon sehe ich hier auch nie welche. Füchse eher mal.
 

Petsi

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 864
Antw:Fuchsbau im Garten
« Antwort #4 am: 21. November 2012, 08:32:31 »
Hasen graben keine Bauten, nur Kaninchen.

moni

  • Gast
Antw:Fuchsbau im Garten
« Antwort #5 am: 21. November 2012, 08:40:15 »
die löcher von den langohren in unserem wald sind so groß, da passt ein dackel durch. die sind riesig.

mein mann musste deren dackel früher meterweit ausbuddeln.

füchse sind sehr, sehr scheu. guck dioch mal ob du irgendwo kot findest.

Jules

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6662
Antw:Fuchsbau im Garten
« Antwort #6 am: 21. November 2012, 09:36:10 »
Die Füchse hier der letzten Jahre waren alles andere als scheu, die sind total schlau und zielgerichtet. Gegen ein Winterlager hätte ich ja nichts, aber wenn da jetzt Junge ins Spiel kommen, dann würde das heißen, dass MEINE Kinder den ganzen Sommer nix von ihrem Garten haben.  :o

Der Tipp mit dem Kot ist gut, ich muss mal sehen, ob ich da was finde.

 

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22755
Antw:Fuchsbau im Garten
« Antwort #7 am: 21. November 2012, 09:54:20 »
Füchse und scheu ???  ;D ;D ;D

den *Fuchs meiner Eltern* (wilder Fuch der öfter ihren Kompost besucht :P) kan ich auf 2m Abstand füttern ;)

wenns ein Fuchs wäre, würd ich ihn da lassen, ich find die sooo toll  :-*
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Balu

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 148
Antw:Fuchsbau im Garten
« Antwort #8 am: 22. November 2012, 19:04:01 »
Fuchs riecht sehr streng, find ich.   Unser Hund könnte Dir sagen, ob einer drin ist.  ;D

Am Besten fragst Du einen Fachmann, also Förster oder Jäger. Die können Dir sagen wer dort gebuddelt hat und was Du tun solltest.



Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6920
Antw:Fuchsbau im Garten
« Antwort #9 am: 23. November 2012, 19:56:48 »
Gerade am "Stadtrand" könnte es schon ein Fuchs sein. Füchse kommen mindestens genauso oft in Städten (da gibt es viel zu Fressen ;) ) vor wie in Wäldern.

Wahrscheinlich würde ich auch einen Experten fragen.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung