Autor Thema: FSME Östereich  (Gelesen 2535 mal)

Alchemilla

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2688
    • Mail
FSME Östereich
« am: 22. Juli 2015, 09:58:42 »
Liebe Mamas,

wir fahren in den nächsten Tagen nach Östereich und gestern abend fiel mir ein   s-:) dass wir alle nicht gegen FSME geimpft sind. Zu spät, um noch Impfschutz aufzubauen. Wie handhabt ihr das? Habt ihr vor Urlauben nach Süddeutschland/Östereich geimpft? Und wie ist das mit denen, die dort leben? Wie ist denn so die Risikoeinschätzung vor Ort?


Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. (Wilhelm Busch)

ju.ra.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 545
Antw:FSME Östereich
« Antwort #1 am: 22. Juli 2015, 10:44:09 »
Wir wohnen in München und ich hätte nicht impfen lassen auch wenn es unsere Kinderärztin empfohlen hat. Aber nach langem recherchieren und zahlreichen Meinungen hab ich mich doch dafür entschieden da wir oft nach Österreich fahren und da meine Schwiegereltern bei Schrobenhausen wohnen was zum Risikogebiet zählt.

Nur für einen Urlaub würde ich es nicht machen.

Luis ist jetzt fast 3 1/2 und hatte noch nie eine Zecke und ich hatte in meinen 31 Jahren bisher 2 Zecken. Und eine hab ich so schnell entdeckt das sie noch nicht mal richtig angebissen hat.



Jasmin

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 30130
  • Liebe, der Seele Leben!
    • Mail
Antw:FSME Östereich
« Antwort #2 am: 22. Juli 2015, 12:20:02 »
Wir wohnen in Österreich und sind alle geimpft. Ich hatte bereits 2 Zecken dieses Jahr. Aber ich habe das Gefühl und sehe es auch an den Hunden, das es beteits wieder nachgelassen hat.
2 Töchter *2005 und *2007

"Everyone talks about leaving a better planet for our kids.
Let's try to leave better kids for our planet."

teddybaer

  • Gast
Antw:FSME Östereich
« Antwort #3 am: 22. Juli 2015, 13:02:57 »
Dieses Jahr war es meinem Empfinden nach in dem Einzugsgebiet Wien ganz schlimm.
Wir sind alle geimpft.

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16433
  • Endlich zu viert!
Antw:FSME Östereich
« Antwort #4 am: 22. Juli 2015, 14:25:35 »
 Wir wohnen in Süddeutschland, Urlauben sehr sehr oft in Österreich, sind sehr oft Wandern.
Alle 3 ungeimpft.

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3046
Antw:FSME Östereich
« Antwort #5 am: 22. Juli 2015, 15:25:54 »
was willst du denn jetzt machen? Wenn es zu spät zum impfen ist, dann ist es eben zu spät.
Entspann´ dich und freut euch auf den Urlaub!
Am wichtigsten ist eh, sich gar nicht erst beißen zu lassen. Im Wald und auf Weiden lange Sachen tragen, Hosenbeine in die Socken, Kopfbedeckung und Abends absuchen. Evtl so ein Spray. FSME ist ja auch nicht die einzige Erkrankung die die Biester übertragen.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:FSME Östereich
« Antwort #6 am: 22. Juli 2015, 15:29:56 »
Hallo,

da wir nicht in einem Risikogebiet leben sind wir ungeimpft. Unsere Große hat allerdings ständig Zecken, zwei Mal hatten wir sogar schon das "Vergnügen" mit Borrelien. Wir anderen hatten - zumindest bewusst - noch nie einen Zeckenbiss. Da ja nun bzgl. Borreliose auch keine Impfung gibt hab ich mal durchgetestet, was es so an Sprays gibt, die Zecken abhalten sollen. Wir benutzen seit letztem Jahr für Emma eines von dm, seitdem hatte sie keine einzige Zecke mehr. Mag sein, dass sie einfach Glück hatte, aber schlagartig mit diesem Spray war ruhe (hatten mehrere ausprobiert). Wenn wir bei meinen Leuten im Süden sind und wandern gehen benutzen wir es dann alle.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41743
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:FSME Östereich
« Antwort #7 am: 22. Juli 2015, 17:27:06 »
Ich glaube wir benutzen dasselbe Spray, Coney ;D

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27525
Antw:FSME Östereich
« Antwort #8 am: 22. Juli 2015, 18:01:22 »
Wir haben uns bisher nicht impfen lassen, weil das wichtigste ja ist, dass man weiss, dass man eine Zecke hatte und wo es war. So kann man selbst bei FSME noch aktiv reagieren und hat deutlich bessere Chancen als die Erkenntnis.

Da der Grosse aber jetzt alleine wegfährt (Schullandheim, Ferienfreizeit) und ich das dann da nicht mehr so im Griff habe, haben wir nun mit der Impfung angefangen.

Soweit ich weiss hat man bereits nach der ersten Impfung (1x jetzt, 1x in vier Wochen, 1 x in nem Jahr) einen gewissen Impfschutz, wenn Ihr also jetzt noch impft, wäre das gar nicht so verkehrt.



Januar2012

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1166
  • erziehung-online
Antw:FSME Östereich
« Antwort #9 am: 24. Juli 2015, 14:55:03 »
Meine Schwiegereltern wohnen in Kärnten und somit sind wir oft im Risikogebiet. Unser Große ist geimpft. Die Kleine wird geimpft, sobald es geht.  Sie war es aber natürlich, die eine mini Zecke hatte. Wir haben es zum Glück sofort gesehen und sie hatte sich noch nicht mal richtig festgebissen. Ich gehe nicht davon aus, dass da was passiert ist. Trotzdem bin ich froh, wenn sie auch geimpft ist. Theoretisch wollten wir uns als Erwachsene auch impfen lassen. Aber irgendwie haben wir da den Dreh noch nicht bekommen. Vielleicht, weil wir hier noch nie ne Zecke auf nem Menschen hatten. Die Hunde haben natürlich permanent welche und so wissen wir, dass es ganz schön viele draußen geben muss. Risikogebiet finde ich auch immer witzig. Woher weiß die Zecke denn, dass sie jetzt mit ihrer Infektion eine bestimmte Grenze nicht übertreten darf?



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung