Autor Thema: Frage zu Matheaufgabe  (Gelesen 3891 mal)

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4412
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Frage zu Matheaufgabe
« Antwort #25 am: 03. September 2016, 14:25:46 »
Sehr unglücklich ausgedrückt von der Lehrerin. Und auch die wahr oder falsch Aufgabe. Hätte sie andere Zeichen als 'Kreuz" und "Haken" gewollt,  hätte sie es auch hinschreiben können.

Emelie

  • Gast
Antw:Frage zu Matheaufgabe
« Antwort #26 am: 03. September 2016, 16:09:17 »
Ich hätte die Aufgaben auch falsch gelöst und es liegt nicht an  fehlenden Mathekenntnissen.

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9810
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Frage zu Matheaufgabe
« Antwort #27 am: 03. September 2016, 16:46:53 »
Bei dem Runden ist ein "auf" zuviel, stimmt. Allerdings sollen die Kinder ja lernen wie man richtig rundet. Und eine 242 auf 250 aufzurunden beim Runden auf die Zehner ist nunmal schlicht falsch. Und wenn die Aufgabenstellung genau das verlangen sollte, dann ist die Aufgabenstellung an sich falsch.
Bei wahr oder falsch kenne ich es nur so, dass man "w" oder "f" schreibt. Die Kreuze hätte ich jetzt ganz ehrlich auch nicht eindeutig als "falsch" identifiziert  :-\ Im Zweifel muss man halt das Wort ausschreiben.
« Letzte Änderung: 03. September 2016, 16:51:42 von Solar. E »

~ Oma Netti ~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 57543
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
Antw:Frage zu Matheaufgabe
« Antwort #28 am: 03. September 2016, 17:51:48 »
So ist es. Die Aufgabenstellung ansich ist falsch! 

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16716
Antw:Frage zu Matheaufgabe
« Antwort #29 am: 04. September 2016, 06:17:44 »
es kommt ja auch ein wenig drauf an wie etwas im Unterricht angelegt ist.
Das "Runde auf" ist vom Ausdruck streitbar, vom Rechnen her eindeutig falsch. Denn sie haben mit Sicherheit (!) gelernt, dass erst ab 5 AUFgerundet wird.
Ebenso werden sie mit Sicherheit gelernt haben wie falsche Aufgaben gekennzeichnet werden- nicht mit x! X ist bei MultipleChoiceAufgaben das Zeichen für "Diese Antwort ist richtig"- also ein grundlegender Fehler.
Ja. ärgerlich, dass sie es alles im Prinzip konnte, aber die Bewertung wäre hier def, nicht anders ausgefallen, weil sie ihr richtiges Wissen nicht adäquat zum Ziel gebracht hat.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 20890
Antw:Frage zu Matheaufgabe
« Antwort #30 am: 04. September 2016, 10:34:32 »
Ich hätte auch wie meph gesagt, dass es vermutlich um vorübungen im Unterricht geht. In der Grundschule machen sie in den Arbeiten ja im Grunde nur Wiederholungen. Die Aufgaben sind komisch formuliert , die Antworten so aber definitiv nicht richtig ... Und (das ist vermutlich das wichtigste in allen Fächern in den kommenden Schuljahren)  : es wird erst mal nur erlerntes reproduziert .... Transfer oder eigenarbeit kommen erst sehr viel später  ;)

Wenn einem in einer Arbeit also irgendwas komisch und fremd erscheint, lieber noch mal fragen.
 

 

NACH OBEN
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung