Autor Thema: Frage an die Kaninchenexperten unter Euch!  (Gelesen 3828 mal)

Elphaba

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 762
Frage an die Kaninchenexperten unter Euch!
« am: 29. Dezember 2013, 11:33:57 »
Hallo!

Seit Mai haben wir 4 Kaninchen, die in einem Außenstall leben. Der Stall steht Wind- und Wetter geschützt, aber vor akustischen Einflüssen schützt er nicht!
 Nun steht Silvester vor der Tür- und es wird bei uns in der Nachbarschaft und (und meine Kinder beteiligen sich natürlich dabei :P) viel geböllert. Ich möchte nicht, daß unsere süßen Häschen einen Herzinfarkt bekommen, mir fällt bloß keine Ideale Lösung ein!

Das habe ich mir bisher überlegt:

1. Große, dicke Decke zusätzlich über den Stall hängen, um Böllergruch und wenigstens ein bißchen Lärm abzuhalten

oder

2. Kaninchen in den Fahrradschuppen stellen, sie wären aber nur durch eine c 2cm dicke Bretterwand vom GEschehen getrennt.

oder

3. Kaninchen in den kühlsten Raum im Keller stellen, der aber immer noch mindestens 15 Grad hätte. Und man soll Draußen-Kaninchen ja keinen Temp. Schwankungen aussetzten, auch kurzen nicht, da dadurch die Abwehr so stark geschwächt wird.


Meine Schwester hatte als wir Kinder waren Kaninchen, die wegen Böllerei in der Nähe des Stalle einen Herzinfarkt bekommen haben- ich mache mir also berechtigt Sorgen.

Wie handhabt Ihr das? Wie sind Eure Erfahrungen?

Vielen DAnk,

Elphaba
Großer Bruder *06
Kleine Motte    *08
Wirbelwind      *10

Scheckpony

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 195
  • ... mit Babymann 01/13
    • Mail
Antw:Frage an die Kaninchenexperten unter Euch!
« Antwort #1 am: 29. Dezember 2013, 11:48:32 »
Ich würde mich für die dritte Variante entscheiden. Und vielleicht im Vorfeld duch Fenster öffnen versuchen, die Temperatur noch um zwei bis drei Grad zu senken. Ich weiß ja nicht, wie bei euch das Wetter momentan so ist, aber wir haben momentan tagsüber auch teilweise bis zu 12 Grad, so groß wäre der Unterschied also nicht.

Und ich würde das Fenster, sofern es eines gibt, nicht verhängen. Für Tiere ist es weniger beängstigend, wenn akustische und optische Reize zusammen passen, als wenn es nur ununterbrochen kracht, sie aber nicht orten können, woher. Deshalb würden für mich die ersten zwei Varianten auch nicht in Frage kommen.


Susann

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3120
Antw:Frage an die Kaninchenexperten unter Euch!
« Antwort #2 am: 29. Dezember 2013, 12:57:18 »
Meine Kaninchen sind schon seit Jahren draussen und die Knallerei macht ihnen nicht aus.
Ich muss aber dazu sagen, dass meine Tiere ein riesen Aussengehege haben und auch entsprechende Versteckmöglichkeiten.

Das ein Stall nicht optimal ist, vor allem für so viele Tiere weißt Du? Pro Kaninchen rechnet man 2 draussen sogar 3m² Platz, der permanent zur Verfügung stehen sollte.

Wenn ich so unsicher wäre würde ich die Tiere auch nach drinnen nehmen. Aber dann erst gegen 22 oder 23 Uhr. Und dann eben 1 Uhr oder wenn es vorbei ist wieder raus.
Die kurze Zeitspanne sehe ich echt unproblematisch. Wenn man zum TA fährt sind sie auch einer gewissen Zeit höheren Temperaturen ausgesetzt. Und auch draussen gibt es teilweise ja Temperaturunterschiede von 10 Grad und mehr.
Es ist ja warm im Moment draussen.

Was ich nicht machen würde ist die Tiere schon mittags rein nehmen und erst am nächsten Tag wieder raus...
LG
Susann




kruemel35

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8973
  • Die Hoffnung stirbt zu letzt.
Antw:Frage an die Kaninchenexperten unter Euch!
« Antwort #3 am: 29. Dezember 2013, 13:11:54 »
Meine stehen seit Jahren draußen und ich habe bislang noch nicht einmal einen Verlust wegen Silvester verzeichnet.
Durchfall und RHD ist viel schlimmer. Vor allem wenn man überlegt, man hat den einen RHD Virus noch nicht eingedämmt und es ist schon ein weiterer im Vormarsch.

Januar2012

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1145
  • erziehung-online
Antw:Frage an die Kaninchenexperten unter Euch!
« Antwort #4 am: 29. Dezember 2013, 13:20:40 »
Unsere sind immer draußen und ich habe noch nie besondere Vorkehrungen getroffen.

Wenn du unbedingt etwas machen möchtest, dann bring sie in den Keller. Draußen ist es eh gerade so warm, dass das keinen Unterschied macht. Allerdings müsste man sie hier schon irgendwie um 17 Uhr rein holen, weil die meisten Honks nicht bis 0 Uhr warten können mit dem Knallen.




kruemel35

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8973
  • Die Hoffnung stirbt zu letzt.
Antw:Frage an die Kaninchenexperten unter Euch!
« Antwort #5 am: 29. Dezember 2013, 13:26:29 »
Da die bei uns schon seit gestern zu gange sind. Müsste ich sie schon jetzt rein holen. Ich hab es im Anfang so gemacht, dass ich immer mal wieder schauen gegangen bin. Und sie waren immer ganz entspannt.
Genau wie damals mit dem Baby. Da konnte ich Silvester nicht genießen. Hab die ganze Zeit bei dem Kind gesessen, weil ich meinte, die wird davon wach.
Mach dich locker. Was passieren soll, passiert. Ob du es willst oder nicht.

Susann

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3120
Antw:Frage an die Kaninchenexperten unter Euch!
« Antwort #6 am: 02. Januar 2014, 20:09:34 »
Und haben es die Nins gut überstanden?
LG
Susann




Elphaba

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 762
Antw:Frage an die Kaninchenexperten unter Euch!
« Antwort #7 am: 03. Januar 2014, 18:16:02 »
Hallo!

Wir haben die Ninis in den Keller gestellt. Die Temp. war bestimmt 10 Grad wärmer als draußen, aber ich glaube, es war die richtige Entscheidung. Es hat so dermaßen gekracht, daß die Hasis selbst im Keller die ganze Zeit Alarm geschlagen haben.
Sie scheinen es aber gut überstanden zu haben, sie zeigen keinerlei Erkältungssymptome.

Mal sehen, wie es nächstes Jahr wird, da wird das "Kaninchenparadies" endlich fertig sein, in dem sie dann auch Nachts viel Platz zum Hoppeln und auch zum Verstecken haben. (jetzt haben sie leider nur Tags über die Möglichkeit..)

Wie war's bei Euch?
Großer Bruder *06
Kleine Motte    *08
Wirbelwind      *10

Susann

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3120
Antw:Frage an die Kaninchenexperten unter Euch!
« Antwort #8 am: 03. Januar 2014, 21:17:26 »
Meine sind da wie gesagt total unkompliziert. Hier wird auch super viel geböllert (inkl. Raketenreste auf dem Gehegedach  s-:)). Aber meine juckt das wenig.
Ich war zu Beginn schauen und da kamen gleich alle 3 an.
Sie haben dann während des Geschehens nur unter dem Haus gesessen, also nicht mal in den Stall oder so.
Und als ich später nochmal ein Leckerli gegeben habe kamen sie alle 3 gleich an. Also selbst beim geboller haben die nur Fressen im Kopf.  s-:)  ;D
LG
Susann




Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Frage an die Kaninchenexperten unter Euch!
« Antwort #9 am: 03. Januar 2014, 21:29:29 »
Ich schätze mal, dass unsere da ähnlich unkompliziert sind. Ich war nicht schauen. Sie wären wohl eher irritiert gewesen, wenn sie nicht an ihrem gewohnten Ort gewesen wären. Da, wo sie immer sind, fühlen sie sich sicher oder zumindest sicherer.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Susann

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3120
Antw:Frage an die Kaninchenexperten unter Euch!
« Antwort #10 am: 03. Januar 2014, 21:35:14 »
Meine sind das auch schon Jahre gewohnt. Die sind schon sehr alt...  :)
LG
Susann




kruemel35

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8973
  • Die Hoffnung stirbt zu letzt.
Antw:Frage an die Kaninchenexperten unter Euch!
« Antwort #11 am: 04. Januar 2014, 10:30:41 »
Selbst die Jungtiere vom letzten Jahr haben keinen Alarm geschlagen. Hier war alles ruhig. Hätte mich aber auch gewundert, wenn es anders gewesen wäre

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Frage an die Kaninchenexperten unter Euch!
« Antwort #12 am: 04. Januar 2014, 12:50:09 »
Unsere Tiere sind ja auch noch recht jung, aber auch hier glaube ich nicht, dass die da große Probleme mit hatten. Auch alle anderen Tiere drumherum sind immer völlig ruhig. Selbst unsere Katzen wären noch raus, wenn ich sie gelassen hätte. Aber gut, die kennen das wohl wirklich und würden sich halt wohin verkrümeln, wo nix ist. Hier ist ja Platz genug.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung