Autor Thema: Fliegen mit 2jährigem Kind - was beachten?  (Gelesen 6863 mal)

schmaili80

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7958
  • ♥ Love is in the Air ♥
Fliegen mit 2jährigem Kind - was beachten?
« am: 22. Juni 2013, 08:08:30 »
Ich fliege das 1. Mal mit Carlotta und muß gestehen, ich hab schon etwas Muffen sausen  :P

Gibt es irgendwas, was ich beachten muß? Was wurde euch nicht gesagt und ist euch erst hinterher aufgefallen? Bin für jeden Tip dankbar  :)

Und "Lösungsvorschläge" brauch ich auch hierfür, da komme ich nämlich auch auf keinen Nenner.

Ich fliege morgens um 5 Uhr ab Frankfurt. Das bedeutet für mich um 3 Uhr, spätestens halb 4 am Flughafen sein. Ich fahre bis dahin locker 4 Stunden. Also um 23 Uhr spätestens los.
Jetzt schläft sie endlich mal einigermassen vernünftig mit 1x wach werden von 20 - 7 Uhr ca. Der Flug dauert 2,5h.
Wie würdet ihr das ganze lösen?  :-\

Danke schon mal!!
Mit Kindern vergehen die Jahre wie im Flug.
Doch Augenblicke werden zu Ewigkeiten.





 

dragoness

  • Gast
Antw:Fliegen mit 2jährigem Kind - was beachten?
« Antwort #1 am: 22. Juni 2013, 09:07:20 »
Wenn sie beim Starten und landen nicht schläft, würde ich ihr währenddessen was zu trinken oder zu essen geben, denn die Schluckbewegungen verhindern, dass die Ohren zugehen. Ansonsten kann man das vielleicht (wenn sie ihn nimmt) mit dem Schnuller lösen.


Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6412
Antw:Fliegen mit 2jährigem Kind - was beachten?
« Antwort #2 am: 22. Juni 2013, 10:24:43 »
Aufgrund der frühen Flugzeit würde ich den Abend vorher in Frankfurt anreisen und die Nacht im Hotel am Flughafen verbringen. Stressfreier für alle Beteiligten. :)

Ich bin mit Fred ja jetzt schon einige Male geflogen und ich gebe immer kurz vorm Einsteigen Nasentropfen und wenn der Sinkflug startet ebenfalls. Da er auch schon 2* mit Erkältung geflogen ist, einmal mit Bronchitis gab es auch ein Schmerzmittel um es einfach erträglich für ihn zu machen.

Ansonsten habe ich immer ein neues Spielzeug dabei oder Buch. Etwas Naschzeug und gut gepolsterte Nerven für unruhige Hibbelkinder.

Fenster ist nicht immer gut... Fred hat totale Panik letztes Mal bekommen als wir n der Luft waren.  s-:)

Bri Tta

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3489
Antw:Fliegen mit 2jährigem Kind - was beachten?
« Antwort #3 am: 22. Juni 2013, 11:27:29 »


Und "Lösungsvorschläge" brauch ich auch hierfür, da komme ich nämlich auch auf keinen Nenner.

Ich fliege morgens um 5 Uhr ab Frankfurt. Das bedeutet für mich um 3 Uhr, spätestens halb 4 am Flughafen sein. Ich fahre bis dahin locker 4 Stunden. Also um 23 Uhr spätestens los.
Jetzt schläft sie endlich mal einigermassen vernünftig mit 1x wach werden von 20 - 7 Uhr ca. Der Flug dauert 2,5h.
Wie würdet ihr das ganze lösen?  :-\

Danke schon mal!!

Ich würde auch sagen, Hotel dirket am Flughafen. Das ist echt die einfachste und problemloseste Lösung!
Oder du kommst zu uns und übernachtest hier, bis zum Flughafen sind es gute 45-60  Minuten Fahrtzeit. Ich kann dir ein ganz nomales Bett, plus ein kleineres Kinderbett und Isomatte/Schlafsack anbieten :-)
[/url]

ehemals Fannilein :-)

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6650
Antw:Fliegen mit 2jährigem Kind - was beachten?
« Antwort #4 am: 22. Juni 2013, 12:02:51 »


Fliegen mit Kind ist Mega-Anstrengend  :P Trau dich, um Hilfe zu fragen, die Flugbegleiter helfen sehr gerne und sind in der Regel richtig lieb zu Kindern (außer bei einem namhaften deutschen Billigflieger von meiner Erfahrung her :-( )

 Aber hier mein Tip - die Gurte im Flugzeug sind für Kinder Megaunsicher. Im Falle eines Falles (vollbremsung, Aufprall) fliegt der ganze Oberkörper mit Wucht nach vorne, sehr gefährlich. Deshalb würde ich dir empfehlen, dir einen Cares Gurt anzuschaffen. Der wird an der Sitzlehne befestigt und schnallt auch den Oberkörper an, ähnlich wie in nem Kindersitz. Mit ca. 60 - 70 Euro nicht ganz billig, aber lohnened. Das Gute ist auch, dass sie dann keine Möglichkeit hat, sich während Start und Landung herauszuwurschteln, das Problem haben wir immer, denn welches Kind willl schon still sitzen so lange.

Ist sie schon 2 oder kommt der Geburtstag erst noch? Wenn sie noch nicht zwei ist, hast du ja die Möglichkeit, dass sie kostenlos fliegt und auf deinem Schoß. Das würde ich keinesfalls machen! Denn dann ist sie mit so einem Extragurt an deinem Gurt angeschnallt und sitzt auf deinem Schoß. Das ist sogar noch gefährlicher als wenn man das Kind einfach nur auf den Boden setzt, in den USA sogar verboten, aber in Europa hält man daran fest. Würde dann doch in einen eigenen Sitz investieren.
Kind 2011
Kind 2014
...

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27517
Antw:Fliegen mit 2jährigem Kind - was beachten?
« Antwort #5 am: 22. Juni 2013, 21:56:10 »
Würde auch or Ort übernachten, evtl. In der Jugendherberge wenn Hotel zu teuer ist?
Dann Vorabendcheck-In, dann spart Ihr Euch schon Zeit morgens...
Oder - Du fliegst doch mit ner Fruendin - dann eben so das Hotel wählen dass einer von Euch 2 schon mal eincheckt und die kids noch schlafen während der andere aufpasst...



Zaubi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3352
  • Das warten hat sich gelohnt - unser Wunder ist da!
Antw:Fliegen mit 2jährigem Kind - was beachten?
« Antwort #6 am: 22. Juni 2013, 22:44:57 »
Hallo,

so einen Frühflug haben wir auch gerade hinter uns, ich wollte auch nicht die ganze Nacht auf der Autobahn verbringen, schaff ich im Moment auch nicht... wir haben dann direkt ein Hotel (allerdings in Stuttgart) dazu gebucht, da konnte unser Auto auch stehen bleiben während unseres Urlaubs und es gab einen Shuttle zum Flughafen, hat gut geklappt.

Starten war übrigens kein Problem, nur der Sinkflug kann es in sich haben, aber man kann an Bord spezielle Ohrstöpsel kaufen, die den Druckausgleich gewähren, mein die kosten ca. 7€, gibts speziell für Kids auch, vielleicht wäre das ne entspannte Möglichkeit?!

LG Zaubi


Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3518
Antw:Fliegen mit 2jährigem Kind - was beachten?
« Antwort #7 am: 23. Juni 2013, 10:57:09 »
Ich würd dir tatasächlich einen extra Kindersitz fürs Flugzeug empfehlen. Ich war superfroh drüber, denn unser damals 2 Jahre und drei Monate alter Sohn saß da natürlich viel, viel besser drin als auf dem normalen Flugzeugsitz und hat tasächlich einen Flug halb und einen komplett gepennt. Noch dazu kannst du den Sitz im Urlaub fürs Mietauto nehmen. Also finanziell auch okay, denn Kindersitz dazu buchen ist nicht gerade ein Schnäppchen.


schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3043
Antw:Fliegen mit 2jährigem Kind - was beachten?
« Antwort #8 am: 23. Juni 2013, 11:08:56 »
Ich würd dir tatasächlich einen extra Kindersitz fürs Flugzeug empfehlen. Ich war superfroh drüber, denn unser damals 2 Jahre und drei Monate alter Sohn saß da natürlich viel, viel besser drin als auf dem normalen Flugzeugsitz und hat tasächlich einen Flug halb und einen komplett gepennt. Noch dazu kannst du den Sitz im Urlaub fürs Mietauto nehmen. Also finanziell auch okay, denn Kindersitz dazu buchen ist nicht gerade ein Schnäppchen.
Das kann ich nur bestätigen. Wir hatten (haben) auch einen passenden Sitz für´s Flugzeug, super auch weil die Kinder da drin besser schlafen.
Ansonsten: Kopfbedeckung mit Schirm (also so ein Basecap), weil die Lüftung immer unangenehm bläst, dünnes Tuch zum zudecken und/oder abschirmen einpacken, wenn die Kleine im Flugzeug auch schlafen soll. Extra Essen für Kinder mitbestellen, das kommt dann nämlich als erstes.
Gute Reise!!!
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

schmaili80

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7958
  • ♥ Love is in the Air ♥
Antw:Fliegen mit 2jährigem Kind - was beachten?
« Antwort #9 am: 24. Juni 2013, 08:17:18 »
Danke für eure Antworten!!

Ím Moment überlegen wir, ob wir den Vorabend - Check in schaffen könnten, das wäre dann evt auch ne Option. Mal sehen.

Das mit Nasentropfen, Spielsachen, Decke, Kopftuch, Essen usw. hab ich gleich mal notiert!!

Wegen den Ohstöpseln mach ich mich vor Ort dann auch mal schlau!

Sitz ist mir kauftechnisch zu teuer, dass ist nicht mehr drin, zumal ich auch nicht weiß, wann ich nochmal wieder fliegen werde :-[ :P Sie ist schon 2 und hat einen eigenen Sitzplatz. Im Moment bin ich am überlegen, ob ich mir nen MaxiCosi leihe...geht das auch? Sie wiegt ja noch keine 9kg  s-:)

@Fannilein Danke, das Angebot ist superlieb von dir :-* :-* Ich fliege allerdings mit Begleitung und dann mitten in der Nacht soviel Unruhe zu verbreiten, wäre mir mehr als unangenehm :-*
Mit Kindern vergehen die Jahre wie im Flug.
Doch Augenblicke werden zu Ewigkeiten.





 

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3043
Antw:Fliegen mit 2jährigem Kind - was beachten?
« Antwort #10 am: 24. Juni 2013, 09:04:41 »
Zitat
Sitz ist mir kauftechnisch zu teuer, dass ist nicht mehr drin, zumal ich auch nicht weiß, wann ich nochmal wieder fliegen werde :-[ :P Sie ist schon 2 und hat einen eigenen Sitzplatz. Im Moment bin ich am überlegen, ob ich mir nen MaxiCosi leihe...geht das auch? Sie wiegt ja noch keine 9kg  s-:)
Es gibt Autositze die für´s Flugzeug zugelassen sind und nur mit denen darfst du ins Flugzeug. Das ärgerliche dran ist, dass es nur noch ganz wenige mit einer solchen Zulassung gibt. Am besten rufst du bei der Fluggesellschaft an und fragst nach einer Liste. Vielleich können die dir auch einen leihen? Ob du dann eine Babyschale oder einen Kleinkindersitz nimmst ist vermutlich egal (bin mir aber nicht sicher).
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

kroete

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 983
Antw:Fliegen mit 2jährigem Kind - was beachten?
« Antwort #11 am: 24. Juni 2013, 09:20:06 »
Also wir haben den Mäusen auch Nasentropfen rein und ne Pulle Milch gemacht, das war kein Problem. Wir sollten ja spätabends fliegen, Flieger hatte aber Verspätung, waren dann noch 6Std. auf dem Flughafen, war sehr ätzend....
der 3-Madl Haushalt:





Cloedje

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 445
  • Unsere Glückskäfer Theo und Anna
Antw:Fliegen mit 2jährigem Kind - was beachten?
« Antwort #12 am: 24. Juni 2013, 13:04:15 »
Oh man, ihr macht mir ja Mut  :P,
ich flieg allein mit meiner 1 Jahr und 10 Monate alten Tochter mit easyjet auf meinem Schoss. Da muss ich mich wohl auf 1,5 Stunden Stress einstellen.  s-:)



Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6650
Antw:Fliegen mit 2jährigem Kind - was beachten?
« Antwort #13 am: 24. Juni 2013, 13:40:59 »
Einen Sitz würde ich auch nicht kaufen, aber wie gesagt, google mal nach CARES Flugzeug Sicherheitsgurt. Der wird noch nützlich sein, bis sie 20 kg wiegt.

Die Maxi Cosi sind normalerweise alle (jedenfalls die, die nicht ganz alt sind) fürs Flugzeug zugelassen mittlerweile, aber besser nochmal beim Hersteller und Fluglinie nachfragen.

@Cloedje ich bin auch mit meiner Tochter oft alleine geflogen, im Alter von 6 Monaten bis 1,5 Jahren mehrmals und von und nach Australien, und habe danach echt Urlaub gebraucht, je älter, desto schlimmer :P Frag mal, ob du  nicht eine Babykorb bekommen kannst, wenn das baei easyjet geht.
Kind 2011
Kind 2014
...

koboldchen

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 880
    • Mail
Antw:Fliegen mit 2jährigem Kind - was beachten?
« Antwort #14 am: 24. Juni 2013, 14:03:08 »
Hallo!

Ich fliege regelmäßig mit meinen 3. Und ich kann dich beruhigen, dass es kein Problem ist. Ich selbst suche mir die Flüge extra so früh, denn dann schlafen die Kinder im Flugzeug. Sowieso schlafen sie leicht im Flieger ein, weil der Druck etwas anders ist. Flughafen fasziniert die Kleinen, da brauhct man auch keine angst vor Übermüdung zu haben und wenn, gibt es Eisautomaten. : )
Vor dem Start bekommen sie von mir Nasentropfen und sobald der flieger beschleunigt viele gummibärchen (die Großen Maoam) zu essen. Ist das Beutelchen leer, gibt es einen Lutscher. Ist zwar ungesund, aber mit den ohren hatten wir noch nie Probleme. Bei der Landung gibt es dasselbe.
Und noch ein Vorteil der frühen flugzeit. Mittagsschlaf klappt immer wunderbar und man kann selbst sich ausruhen von der Reise.

LG










Cloedje

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 445
  • Unsere Glückskäfer Theo und Anna
Antw:Fliegen mit 2jährigem Kind - was beachten?
« Antwort #15 am: 24. Juni 2013, 14:15:02 »
@Mondlaus : au weia, wie lange fliegt man denn nach Australien ? Ich flieg nur nach Paris, aber das sind auch 1,5 Stunden. Was nimmst du denn für Nasentropfen und was ist ein Babykorb ?

@Koboldchen: na dann pack ich mir auch Bonbons ein...



Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6412
Antw:Fliegen mit 2jährigem Kind - was beachten?
« Antwort #16 am: 24. Juni 2013, 14:24:40 »
Oh man, ihr macht mir ja Mut  :P,
ich flieg allein mit meiner 1 Jahr und 10 Monate alten Tochter mit easyjet auf meinem Schoss. Da muss ich mich wohl auf 1,5 Stunden Stress einstellen.  s-:)

Im April habe ich auch gedacht mein Leben ist gleich vorbei...ich war klitschnass geschwitzt als Fred 5Min bevor das Flugzeug aufsetzte eingeschlafen ist.  s-:)
Der Rückflug war ähnlich nervenaufreibend mit 2 Herren neben mir. Die waren sicher heilfroh als 1,5 Std. vorüber waren und sie flüchten konnten vor mir und Fred.

In gut 5 Wochen fliegen wir ja wie geschrieben wieder, allein der Gedanke versetzte mich in Panik.  S:D ;D

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6650
Antw:Fliegen mit 2jährigem Kind - was beachten?
« Antwort #17 am: 24. Juni 2013, 14:48:14 »
@Mondlaus : au weia, wie lange fliegt man denn nach Australien ? Ich flieg nur nach Paris, aber das sind auch 1,5 Stunden. Was nimmst du denn für Nasentropfen und was ist ein Babykorb ?

@Koboldchen: na dann pack ich mir auch Bonbons ein...

26 Stunden, je mit Zwischenstop in Singapur und Melbourne. Aber dann sind wir auch alle zwei Wochen zwischen Singapur und Australien gependelt, das waren immer 12 Stunden. Ein babykorb ist an der Wand angebracht und so eine art Bett. Geht bis 11 kg. Nur leider musste ich, als sie aktiver wurde, aufpasesn, dass sie da nicht rausspringt. Das kann schnell passieren, deshalb musste ich mich die ganze Zeit wach halten, als sie darin geschlafen hat. Ich glaube aber, den Korb gibt es nur auf längeren Flügen.
Kind 2011
Kind 2014
...

ѕтιηє

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1787
  • ♥ αυѕ ∂єм вαυcн мιттєη ιηѕ нєяz ♥
Antw:Fliegen mit 2jährigem Kind - was beachten?
« Antwort #18 am: 24. Juni 2013, 15:07:42 »
Cloedje mir gehts jetzt genauso  :-\ ;D ;D ich muss auch nur allein nach Malle mit dem Kleinen fliegen, aber wenn ich das hier lese  :-\ :-X
aber gut er ist ja schon 3 und wenn er Kaubonbon essen darf/soll dann wird das sicher leichter...
aber extra Gurte?  ???  er wiegt 18kg da brauch ich das nicht...
und fliegen tun wir um 10:00 morgens, also recht entspannte Uhrzeit...

Nasentropen? das gängige schnupfenzeugs? oder Meerwasser?


Cloedje

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 445
  • Unsere Glückskäfer Theo und Anna
Antw:Fliegen mit 2jährigem Kind - was beachten?
« Antwort #19 am: 24. Juni 2013, 15:16:19 »
@Stefanie : na danke  :P s-:), sie ist schon nicht das entspannteste Kind der Welt, aber nach dem Beitrag hab ich definitiv die Hosen gestrichen voll  ;D, gibts nicht irgendwas homöopathisches zum beruhigen ? Und du wagst es dennoch wieder ?

@Mondlaus: hmmm, hört dich gut an, dein Korb, aber für 1,5 Stunden werden die mir wohl sowas nicht geben. Solche langen Touren mit, ist ja schon krass. Was habt ihr denn die ganze Zeit gemacht im Flugzeug ?

@Stine : ich reiche dir die Hand. Hab auch eine entspannte Uhrzeit (hoffe ich zumindest), der Flieger startet 9h30. Ich bin noch am überlegen wie ich die Zeit rumkriege. Ein paar Bücher ? Mein Netbook mit Zeichentrickfilmen ? Ich krieg echt Bammel. Für einen richtigen Sitz hat einfach das Geld nnicht gereicht.




Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6650
Antw:Fliegen mit 2jährigem Kind - was beachten?
« Antwort #20 am: 24. Juni 2013, 15:22:53 »
Wir sind immer ganz ohne Nasentropfen ausgekommen. WEnn Nasentropfen, dann die Abschwellenden, ausnahmsweise auch mal die für Erwachsene.

Was ich die ganze Zeit gemacht habe - mir gewünscht, wir wären schon gelandet s-:) Wähend sie geschlafen hat, hab ich Filme geschaut, als sie wach war, sind wir den Gang rauf und runter gelaufen, Stundenlang s-:) Einmal hab ich es geschafft, von Melbourne bis Frankfurt Pipi anzuhalten ;D

@Gurt  man braucht es nicht, ab 2 darf Kind auf einem eigenen Sitz fliegen, auch ohne Kindersitz. Aber nur festgegurtet mit dem Bauchgurt ist verdammt gefährlich für Kind. Auch für Erwachsene ist es nicht ideal und das Verletzungsrisiko hoch, falls es zu einer Vollbremsung kommt, aber für Kinder, deren Schwerpunkt nicht in der Körpermitte liegt, garantiert tödlich. Schon alleine, weil sie nicht in die BRACE-Position gehen können. Der Gurt schnallt auch den Oberkörper an, welcher im Falle eines Falles nach vorne schnellen und auf dem Sitz/Vordersitz aufschlagen würde - mit mehr Kraft als bei einem Erwachsenen. Das Kind hätte keine Chance. Deshalb ist, wenn schon kein Kindersitz, der Gurt eine gute Investition und man sollte ihn bis zu einer Größe von ca. 1.40-1.50 anwenden.

Noch schlimmer sind die Schlaufengurte. Da wird ein Extra-Gurt und den Gurt des erwachsenen gelegt, und das Kind sitzt beim Start auf dem Schoß. Wenn ein Unfall passiert, fliegt nicht nur der Oberkörper des Kindes nach vorne, sondern auch der Oberkörper des Erwachsenen drauf, mit einem Vielfachen des Körpergewichts. Das Kind wird zerquetscht und hätte keine Chance. Laut Studien ist es fürs Kind sogar sicherer, ohne Gurt auf dem Boden zu sitzen als mit Schlaufengurt auf dem Schoß. In den USA sind diese Schlaufengurte verboten, in Europa hat die Luftfahrtindustrie eine viel zu große Lobby :-\
Also an alle mit Kindern unter zwei, die auf dem Schoß reisen dürften - tut es nicht, sondern zahlt das extra-Geld für einen Sitz. Ich habe es einmal gemacht, und hatte das Glück, dass ich sehr dünn bin, da konnte ich die Kleine neben mich setzen mit dem Schlafengurt, wir haben zu zweit auf meinen Sitz gepasst und ich wäre nicht auf sie drauf gefallen.

Das Luftfahrtbundesamt rät den Airlines dringend dazu, die Schlaufengurte abzuschaffen, Kindersitzpflicht oder Gurtpflicht einzuführen und den Schlaufengurt abzuschaffen. Aber die wirtschaftlichen Interessen der Airlines sind einfach zu groß, was eine Sauerei ist.

Kind 2011
Kind 2014
...

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6412
Antw:Fliegen mit 2jährigem Kind - was beachten?
« Antwort #21 am: 24. Juni 2013, 16:17:19 »
@Stefanie : na danke  :P s-:), sie ist schon nicht das entspannteste Kind der Welt, aber nach dem Beitrag hab ich definitiv die Hosen gestrichen voll  ;D, gibts nicht irgendwas homöopathisches zum beruhigen ? Und du wagst es dennoch wieder ?

Ja was soll ich machen, meine Ma und meine kleine Schwester nebst Stiefpapa leben in Wien. Und mit dem Auto und 3 Kindern alleine muss ich das nicht wirklich haben. (rund 1000km) also fliege ich.
Fred gehört auch eher zu aktiven Sorte und auf diesen kurzen Flügen können sie ja nicht im Gang rumlaufen da die Wagenschubser dort ja ihre Strecke machen.  s-:)

Und Mondlaus hat recht die Billigairlines gehören nicht zu den nettesten... Also Germanwings ist schon echt Grenzwertig. Von 4 Flügen (insgesamt dann 8) waren mehr als die Hälfte ätzend mit Kind dank schlechter Flugbegleiter... Von bis mit dem Pulk einsteigen über können sie ihr Kind nicht ruhig halten. ::)

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3518
Antw:Fliegen mit 2jährigem Kind - was beachten?
« Antwort #22 am: 24. Juni 2013, 16:19:19 »
Zum Kindersitz - bei Lufthansa.de gibt es unter dem Suchwort "Kinderrückhaltesystem ( ;D) eine Typenliste, welche fürs Flugzeug erlaubt sind. Letztes Jahr hatten wir den Römer Eclipse, aktuell suche ich noch einen von Kiddy. Diese Sitze kann man ja nicht nur im Urlaubsland als Autositz nutzen, sondern auch daheim.  ;) Gut, wenn man schon einen hat...aber wir haben ihn nach dem Urlaub eben wieder verkauft. Diesmal würde ich ihn, glaub ich, als Zweitsitz oder für Oma-Opa behalten. Mal schauen.

Stefanie - na super, wir fliegen mit germanwings diesmal... s-:)...im letzten jahr Lufthansa, das war ganz entspannt, die waren wirklich nett, und wir durften am Anfang ins Flugzeug.


schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3043
Antw:Fliegen mit 2jährigem Kind - was beachten?
« Antwort #23 am: 24. Juni 2013, 21:01:08 »
ich habe gerade diesen Sicherheitsgurt gegoogelt von dem hier die Rede war. Genial, wenn ich das gewusst hätte, als wir letztes Jahr nach Amerika geflogen sind, hätte ich den besorgt. Die Schlepperei von dem Kindersitz war echt übel und vor Ort brauchte ich keinen Kindersitz fürs Auto, weil mein Bruder einen hatte.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Sweety

  • Gast
Antw:Fliegen mit 2jährigem Kind - was beachten?
« Antwort #24 am: 25. Juni 2013, 12:46:46 »
Oh man, ihr macht mir ja Mut  :P,
ich flieg allein mit meiner 1 Jahr und 10 Monate alten Tochter mit easyjet auf meinem Schoss. Da muss ich mich wohl auf 1,5 Stunden Stress einstellen.  s-:)

Ach, das ist halb so wild. Wir sind mit dem 17 Monate alten Constantin auf dem Schoß geflogen. Nächsten Monat hat er seinen eigenen Sitz, aber dafür wird der Lütte dann auf uns fliegen.

Wir fliegen mit je einer Unterbrechung von über 5 Stunden und kommen beide Male erst recht spät an mit einem Jetzt-Normalschläfer und einem Baby, das so lala schläft.
Wir machen uns da ehrlich keinen Kopf. Den Großen kriegen wir beschäftigt und der Kleine kann in irgendeiner Flughafenecke rumkrabbeln. Über die Uhrzeit machen wir uns auch keinen Kopf.
Wenn er daheim nicht schläft, kann er auch genausogut woanders wach sein ;D

Wir nehmen ein bisschen Spielzeug (wenig und nicht allzu viele Kleinteile) und Nasentropfen mit und gut.

Ich würd mich da jetzt nicht allzusehr stressen, ganz ehrlich.

Der Gurt schaut gut aus, wäre zu überdenken. Alles andere halte ich wirklich für unnötige Gedankenmacherei. Und das sag ich als Mutter zweier recht... sagen wir mal anspruchsvoll zu handhabender Kinder ;)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung