Autor Thema: Färbt Eßknete?  (Gelesen 5445 mal)

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5482
Färbt Eßknete?
« am: 09. Februar 2012, 10:56:01 »
Hat schon mal jemand die Eßknete gehabt? Wir haben einen Holztisch. Kann ich die Kinder darauf kneten lassen? Ich habe nicht so viele Unterlagen, bzw. sind die für die normale Knete in Beschlag. Und auf der Anleitung steht, dass man auf einer Unterlage kneten soll. Nicht, dass unser Tisch dann bunt ist.







Samika

  • Gast
Antw:Färbt Eßknete?
« Antwort #1 am: 09. Februar 2012, 12:37:02 »
Wir hatten mal Essknete, aber meine Kinder haben sie gegessen, bevor sie auch nur den Tisch berührt hat.  :P ;D
Bei einem Holztisch wär ich aber vorsichtig und würd zur Not Zeitung als Unterlage benutzen.


Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27345
Antw:Färbt Eßknete?
« Antwort #2 am: 09. Februar 2012, 12:43:25 »
Sorry, ist etwas Off-Topic, aber wieso nimmt man Essknete?

Ich fands ja beim ersten Sehen eine ganz coole Sache, aber irgendwie hab ich mich dann immer dagegenentschieden.
Nimmt man die falls ein Kind doch mal was davon isst, damit nix passiert?
Oder dürfen die Kinder die dann bewusst essen?

Ich hab mich aus 2 Gründen dagegen entschieden:

1) Ich find über 5 Euro einfach brutal teuer dafür dass es nur 1x verwendet wird.
2) Wie erkläre ich meinem Sohn (vorallem dem Kleinen) dass er da und jetzt die Knete in den Mund stecken darf, das aber bei Knete im Allgemeinen eher nicht tun sollte.....

Also sorry fürs OT, aber mich interessieren Eure Gedanken dazu wirklich....

On-Topic: Ich würd Backpapier als Unterlage nehmen ;)



scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Färbt Eßknete?
« Antwort #3 am: 09. Februar 2012, 12:51:29 »
Ich würde auch Backpapier nehmen.

Ich pers. würde die gerne mal kaufen um sie zu probieren...schmeckt die? ich liebe rohen Teig  S:D ;D
Aber eigentlich finde ich es ziemlich eklig, wenn die Kinder da ewig rummatschen das dann zu essen :P

Samika

  • Gast
Antw:Färbt Eßknete?
« Antwort #4 am: 09. Februar 2012, 13:04:26 »
Wir hatten sie, weil sie uns geschenkt wurde (*wink zu Sonne1978* :-*)

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5482
Antw:Färbt Eßknete?
« Antwort #5 am: 09. Februar 2012, 13:09:10 »
Backpapier, danke  :)
Manchmal kommt man auf die einfachsten Sachen nicht.
Warum man die nimmt? weil ich heute Nachmittag allein 8Kinder von 3-6Jahre bespaßen muß und ich fand, dass damit jeder was anfangen kann und sie es dann mitnehmen können. Und es mal was anderes ist







Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27345
Antw:Färbt Eßknete?
« Antwort #6 am: 09. Februar 2012, 13:26:22 »
Ah ok.. also das war NICHT als Kritik gedacht... ich hätts ja auch mal fast gekauft, aber letztlich wars mir einfach nicht schlüssig genug...

vielleicht bin ich auch manchmal zu kompliziert...



Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5482
Antw:Färbt Eßknete?
« Antwort #7 am: 09. Februar 2012, 13:45:54 »
Hab dich schon verstanden  :) Sonst würde ich die auch nicht kaufen







Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5482
Antw:Färbt Eßknete?
« Antwort #8 am: 09. Februar 2012, 21:33:46 »
Mein Tisch hat es schadensfrei überstanden, aber ich hole das Zeug nicht mehr. Für heute war es ok, die Kinder fanden es toll. Aber geschmeckt hat das nicht. Auch die Kinder haben nur mäßig davon gegessen. Spaß hat es trotzdem gemacht.







scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Färbt Eßknete?
« Antwort #9 am: 09. Februar 2012, 21:40:14 »
Fairydust konnte man nicht genauso gut einfach Keksteig nehmen und bunt färben?

oder ist da ein grosser Unterschied?

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27345
Antw:Färbt Eßknete?
« Antwort #10 am: 09. Februar 2012, 21:40:32 »
Nach was schmeckt es denn?



Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5482
Antw:Färbt Eßknete?
« Antwort #11 am: 09. Februar 2012, 21:44:57 »
Nach was es schmeckt, kann ich gar nicht so genau sagen, ich empfand es als eklig süß. Mein Mann, der sehr süße Sachen mag, mochte es aber auch nicht.

keksteig würde es vielleicht auch tun. Die Festigkeit war schon anders, die Farben haben sich auch nicht gleich vermischt. Wenn man verschiedene Farben aufeinander hatte, konnte man die auch wieder gut trennen. Das war so wie bei richtiger Knete.







 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung