Autor Thema: Facebook für Doofe - wie geht es "sicher"  (Gelesen 3841 mal)

Jules

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6662
Facebook für Doofe - wie geht es "sicher"
« am: 24. September 2012, 11:45:27 »
Hallo,

ich bin sehr hin und her gerissen wegen Facebook. Ich finde die ganzen Sicherheitsaspekte da drumherum schon sehr fragwürdig.
Aber es gibt Freunde, mit denen es damit erheblich leichter im Kontakt bleiben ließe.

Ist es möglich, Facebook "sicher" mitzumachen? Ist das eine Sache von ein paar richtigen, wichtigen Einstellungen?

Das wird vermutlich nicht so einfach zu beantworten sein, aber ich will einmal nachfragen wenigstens, eben "für" die Leute, deretwegen ich das mit schwerem Herzen erwäge.

Ich will mich eigentlich nur anmelden, will auch nicht, dass da automatisierte Freund-Anfragen an mein ganzes Adressbuch rausgeschickt werden, ich das bei anderen gesehen habe.

Ich will ein paar Freunden oder interessanten Menschen folgen, aber eben ganz ohne "Masse".

Ist das möglich, dass relativ privat für sich mitzumachen?

Wenn ich mich da anmelden würde, ist der Vorgang der Anmeldung dann so, dass man sich da gut durcharbeiten kann, um das genau nach seinen Wünschen einzurichten?


So, und an der Summe der doofen Fragen erkennt man sehr deutlich, dass ich davon GAR KEINE Ahnung habe.  :-X

Weiß trotzdem zufällig einer, wovon ich rede?
 

redheart

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11440
  • "Everything in moderation. Including moderation."
Antw:Facebook für Doofe - wie geht es "sicher"
« Antwort #1 am: 24. September 2012, 11:51:20 »
- Schauen, dass alle deine Angaben nur von Freunden gesehen werden können.

Das ist das Wichtigste. Manche Angaben sind etwas versteckt, ich könnte dir da behilflich sein, einfach erst am Abend, weil ich hier im Büro keinen Zugriff hab ;)

Brains are wonderful, I wish everyone had one.


Jen❤L❤L

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14085
  • Believe in Yourself ! -54
Antw:Facebook für Doofe - wie geht es "sicher"
« Antwort #2 am: 24. September 2012, 11:53:50 »
Hi Jules,

ich kann Deine Ängste verstehen und man muss sich schon im klaren drüber sein, dass FB halt deine Daten speichert, genauso wie Bilder ect.pp.

ABER ich finde na klar kannst Du das dort auch im kleinen Rahmen halten. Ich kenne einige Personen die weit unter 20 Freunde haben.  Du suchst Dir ja wirklich selbst aus mit wem du befreundet sein möchtest und mit wem nicht .  Alle die Du nicht möchtest können quasi nix von deinem Profil sehen.

Mein Adressbuch hat zum Beispiel auch nicht an alle automatisch was gesandr, jedenfalls nicht das ich es wüßte *G*

Ich finde man kann das schon alles recht sicher einstellen. Wichtig ist zum Beispiel die Einstellung das nur deine Freunde dein PRofil sehen können , es gibt auch noch ein Option Freunde von Freunden da ist es dann natürlich nicht mehr so sicher.

Ich würde es an deiner Stelle ausprobieren und ich denke auch von der Sicherheit ist es einfach einzurichten.

Mir fällt grad noch was ein , Du kannst auch einen anderen Namen als PRofilnamen eintragen , dann dürfte dich meiner Meinung auch keiner finden wenn Du das willst also qausi einen Nickname.

Probiers einfach mal aus ;-) Ich mag mein FB  ;) :D
❤Sie entführen mich in ihre Welt und zeigen mir, was wirklich wichtig ist❤


" Ich bin Dein größter Fan "

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6650
Antw:Facebook für Doofe - wie geht es "sicher"
« Antwort #3 am: 24. September 2012, 12:00:06 »
Keine Angst - automatisierte Freundesanfragen schicken die nicht raus. Sie durchsuchen ggf. dein Outlook-Adressbuch und schlagen dir dann vor, wen du als Freund adden könntest. DAs kann man aber auch abstellen.

Am sichersten ist es, sich mit Namen anzumelden, ggf ein Profilbild hochzuladen, und sonst gar nichts - keine Bilder, keine Status-Updates, keine Telefonnummer... So bleibst du mit Leuten in Kontakt, ohne was von dir preis zu geben.
Kind 2011
Kind 2014
...

Jules

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6662
Antw:Facebook für Doofe - wie geht es "sicher"
« Antwort #4 am: 24. September 2012, 12:49:07 »
Ich danke Euch, das ist echt hilfreich, ich würde es gern ausprobieren, aber eben die Fehlerfallen unbedingt vermeiden!

Bilder etc. werde ich nicht hochladen.
 

KoenigRaffzahn

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1091
  • erziehung-online
Antw:Facebook für Doofe - wie geht es "sicher"
« Antwort #5 am: 24. September 2012, 12:49:44 »
DAS WICHTIGSTE bei der anmeldung : NICHT durchklicken! sonst schaut facebook in deinen emailaccount rein und schlägt die alle dort eingetragenen adressen als freunde vor.
ansonsten, zeitnehmen bei den einstellungen.
das mit dem namen würde ich mir auch noch mal überlegen. eventuell will man nicht das arbeitskollegen oder verwandte oder sonstein bestimmter personenkreis erfährt das man dort angemeldet istß oder weiß was man für bilder postet?
klar kann man das alles einstellen, aber ich bleibe da lieber vorsichtig.
- Schauen, dass alle deine Angaben nur von Freunden gesehen werden können.
UND NICHT die freunde von freunden… ;)

Und als beispiel, ich bin mir ziemlich sicher das man die rechte an bildern an facebook abtritt. Zumindest war das mal so. ob das jetzt rechtlich in detuschgland so durchsetzbar ist, wie das gehandhabt wird von facebook, keine ahnung. aber nur so rein theoretisch könnten die deine privaten bilder für ihre werbezwecke nutzen. Dann lädt sich die jemand privat runter von der werbung. Schwups, schon haste keine kontrolle mehr über deine bilder.
Denn auch bei facebook gilt, einmal im netz, immer im netz!
Denn weißt du welcher deiner „freunde“ sich deine bilder runterlädt und wer sich die noch anschaut? Muß ja erstmal keine böse absicht dahinterstecken, beim ersten. Aber vielleicht beim zweiten oder dritten?
Wie gesagt, eventuell sind das extreme szenarien, aber durchaus mögliche.
mfg die welt liegt uns zu füßen denn wir stehen drauf wir gehen drauf für ein leben voller schall und rauch bevor wir falln falln wir lieber auf

Jofina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1945
Antw:Facebook für Doofe - wie geht es "sicher"
« Antwort #6 am: 24. September 2012, 13:32:36 »
Und als beispiel, ich bin mir ziemlich sicher das man die rechte an bildern an facebook abtritt. Zumindest war das mal so. ob das jetzt rechtlich in detuschgland so durchsetzbar ist, wie das gehandhabt wird von facebook, keine ahnung. aber nur so rein theoretisch könnten die deine privaten bilder für ihre werbezwecke nutzen. Dann lädt sich die jemand privat runter von der werbung. Schwups, schon haste keine kontrolle mehr über deine bilder.

ich habe da irgendwo ein Häckchen gesetzt das FB meine Bilder NICHT verwenden darf. Da gibt es irgendwo eine Einstellung (die - wie alle andere) sehr versteckt ist :P





Und bei mir können auch nicht alle Freunde alles sehen. 3/4 der "Freunde" sind auf der Liste "Eingeschränkt" und sehen somit fast gar nichts von mir ;)


Es ist sehr vieles "einfach" nur Einstellungssache, die aber immer sehr gut versteckt sind und man teils lange für suchen muss!
   

Cherry

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1885
Antw:Facebook für Doofe - wie geht es "sicher"
« Antwort #7 am: 24. September 2012, 13:35:27 »
Wo ihr gerade über die Einstellungen redet...

Wo kann ich einstellen, das ein Freund nur die gemeinsamen Freunde sieht, und nicht alle meine Kontakte? Ich finde es nirgendwo...
... and the smiles they came easy, 'cause of you...


liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Facebook für Doofe - wie geht es "sicher"
« Antwort #8 am: 24. September 2012, 13:38:53 »
Facebook ist Facebook, alles kann man einstellen, aber einmal den Hacken irgendwo vergessen  :P.

Ehrlich ich würde da auch mit einem Nick arbeiten und mich nicht mit meinem vollen RL Namen registrieren. Auch wenn das lt. FB AGB verboten ist und FB jagdt auf Leute macht die über ein Pseudonym dort angemeldet sind. Du kannst Dich auch mit Deinem richtigen Namen anmelden und dann an der richtigen Stelle den Hacken setzen das man Dich über die Suche nicht findet. Dann findet man Dein FB Profil auch nicht über Tante Google.

Allerdings muss man für viele Dinge echt suchen um überhaupt die richtige Unterseite zu finden wo man was einstellt.

@Cherry ich hab das so eingestellt da niemand meine Freunde sehen kann. Aber frag mich nicht wo ich das eingestellt habe, mein Mann hat sich darüber beschwert das er meine Freunde dort nicht sehen kann.

Was die Sicherheit anbelangt so sollte man sich darüber im klaren sein das es keine 100% Sicherheit gibt im Netz.
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

Jules

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6662
Antw:Facebook für Doofe - wie geht es "sicher"
« Antwort #9 am: 24. September 2012, 13:56:39 »
Ist das denn definiert irgendwo in FB, was "eingeschränkt" bedeutet?

Kann ja SEHR viel bedeuten. Weiß ich dann genau, was wessen Rechte sind?

Ich will mich nur mit einigen Freunden austauschen, die sonst nie zum mailen kommen, und vielleicht ein paar Leuten "folgen", die spannend finde.

Können dann alle Freunde sehen, was ich so verfolge?
 

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Facebook für Doofe - wie geht es "sicher"
« Antwort #10 am: 24. September 2012, 15:00:19 »
Wenn Du nur mit ein paar Freunden Kontakt halten möchtest dann nimm ein Pseudonym sag den Leuten dieses Pseudonym dann kannst Du mit denen den Chat benutzen, hinterlegst ein paar Daten die nicht stimmen, legst Dir eine extra für FB angelegte Mailadresse zu und beschränkst Dich wirklich nur auf das Nachrichtensystem und den Chat, mit dem Account klickst Du Dich erstmal durch die Sicherheitseinstellungen, notierst Dir das wichtigste und wenn Du dann  meinst eben mehr dort machen zu wollen legst Du Dir einen neuen Account zu.

Beschränkt heißt das nur diejenigen das lesen können für die es bestimmt ist, wichtig ist als erstes das Du die Einstellung öffentlich entfernst.  ;)

Jeden Pinnwand Eintrag kannst Du nur speziellen Leuten zugänglich machen das kannst Du selbst einstellen. Ebenso kannst Du einstellen das niemand an Deine Pinnwand posten kann, die Suchefunktion zu Dir kannst Du ausstellen, dann darfst Du allerdings dort auch keine Spiele machen weil den meistenSpielanwendungen erlaubst Du das die auch in Deinen Namen posten dürfen usw. usf.

Was ich allerdings nicht verstehe ist, die Leute kommen nicht zu mailen aber haben Zeit für FB? Komisch, in der Zeit kann man doc hauch Mails schreiben?
« Letzte Änderung: 24. September 2012, 15:03:44 von liadan »
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

Jules

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6662
Antw:Facebook für Doofe - wie geht es "sicher"
« Antwort #11 am: 24. September 2012, 17:20:58 »
Glaub' mir, solche gibt es.
Reichlichst. Und als jemand, der selbst nur einen Bruchteil an Emails schafft, die gern schaffen würde, kann ich verstehen, dass ein paar kurze Mitteilungen über FB mit dem Handy da einfach schneller gehen.
 

Conny

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 918
  • What comes around goes around...
Antw:Facebook für Doofe - wie geht es "sicher"
« Antwort #12 am: 24. September 2012, 18:26:37 »
Wo ihr gerade über die Einstellungen redet...

Wo kann ich einstellen, das ein Freund nur die gemeinsamen Freunde sieht, und nicht alle meine Kontakte? Ich finde es nirgendwo...

Du klickst auf deine Freundesliste. Rechts oben ist ein Button --> "Bearbeiten"
Dort kannst du einstellen, wer deine Freundesliste sehen kann! Wählst du "nur ich", sehen andere NUR gemeinsame Freunde.


Ist das denn definiert irgendwo in FB, was "eingeschränkt" bedeutet?

Kann ja SEHR viel bedeuten. Weiß ich dann genau, was wessen Rechte sind?

Eingeschränkt bedeutet, dass Leute dieser "Gruppe" nur deine öffentlichen Einträge sehen können. Hast du keine öffentlichen Einträge, sehen sie diese nicht (sie sehen also keine in dem Fall!).

:)

Edit: Mit "Einträge" meine ich nur Statusmeldungen auf der Pinnwand. Private Nachrichten können weiterhin ausgetauscht werden. Genauso sind deine Profilinfos davon unberührt.

Und falls man sich unsicher ist, WAS genau diese Person auf der eigenen Chronik sehen kann...Man kann auf der Chronik eine Art "Vorschau" wählen: "Anzeigen aus der Sicht von.." - und man sieht, was diese Person von einem selbst sehen kann (doofes Deutsch!) ;)
« Letzte Änderung: 24. September 2012, 18:41:25 von Nelia »

Conny

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 918
  • What comes around goes around...
Antw:Facebook für Doofe - wie geht es "sicher"
« Antwort #13 am: 24. September 2012, 18:37:15 »
Zum Thema allgemein:

Soziale Netzwerke speichern die Aktivitäten ihrer User. Das sollte mittlerweile jedem klar sein. Dennoch finde ich, dass auch hier nichts so heiß gegessen wie gekocht wird!

Wenn du dich bei FB anmelden und dich nur in einem sehr privaten Rahmen bewegen willst, beachte u.a. Folgendes:

Du kannst generell sehr sehr vieles - was die Sicht angeht - auf einzelne Personen, Personengruppen oder nur dich selbst beschränken.

Jeden Statuseintrag, jedes Foto, jede Profilinfo inkl. Freundesliste, Verwandten oder Interessen kannst du individuell behandeln.

- Du kannst einstellen, ob du für andere im www unter deinem FB-Namen zu finden bist

- Du kannst auch einstellen, ob andere FB-User dich unter deinem Namen, Email oder Rufnummer (bei letzterem bin ich mir unsicher) finden können

- Deine Profilinfos kannst du auf ein Minimum begrenzen.

- Du kannst deine Pinnwand für Einträge z.B. sperren

Wähle hier stets "Freunde" als Publikum oder gar "nur ich".

Es hört sich alles sehr kompliziert an. Aber das ist es nicht! :)

Wenn du nur private Nachrichten schreiben willst, kannst du theoretisch alles "zumachen", was du nicht brauchst. :)

Cherry

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1885
Antw:Facebook für Doofe - wie geht es "sicher"
« Antwort #14 am: 24. September 2012, 20:25:52 »
@Nelia
Danke, habe es sofort geändert!
... and the smiles they came easy, 'cause of you...


Brittas79

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3854
Antw:Facebook für Doofe - wie geht es "sicher"
« Antwort #15 am: 24. September 2012, 21:12:46 »
danke...jetzt hab ich das auch endlich gefunden das nicht jeder meine freundschaftsliste sehn kann...danke  :)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung