Autor Thema: Eure Kategorien für´s Haushaltsbuch  (Gelesen 8023 mal)

ejameja

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 81
  • erziehung-online
Eure Kategorien für´s Haushaltsbuch
« am: 29. Februar 2012, 21:11:54 »
Hi,

weiß jetzt nicht ob dieses schon vor kurzem Thema war.
Da ja der Thread eröffnet wurde wer ein Haushaltsbuch führt - hier nun meine Frage dazu:

Welche Kategorien habt ihr für die variablen Kosten?
Ich habe ja immer mal (nicht konsequent, weil keine lust) versucht ein Haushaltsbuch zu führen, schriftlich und am Computer. Beides war irgendwann zu zeitaufwändig.
Ich bin immer am Tüfteln was ich als Rubriken aufnehme, aber ich finde es sind einfach noch zu viele. Wenn ich welche zusammenstreiche, habe ich das Gefühl es ist nicht Aussagekräftig genug.
Wie unterteilt ihr die Ausgaben?
Lieben Gruß

Ejameja :-)))

Schnauferl1974

  • Gast
Antw:Eure Kategorien für´s Haushaltsbuch
« Antwort #1 am: 29. Februar 2012, 21:16:55 »
Hallo,
hab mir mal ein Model gemacht mit den Kategorien

Lebensmittel (dazu gehört auch Katzenfutter)
Drogerie
Kleidung Kinder
Kleidung wir
Sonsitges


Kratze

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3020
    • Mail
Antw:Eure Kategorien für´s Haushaltsbuch
« Antwort #2 am: 29. Februar 2012, 21:31:27 »
Ich führe nicht wirklich Haushaltsbuch, aber kann anhand meiner Kontoauszüge recht gut nachvollziehen, was ich so wofür ausgebe, da ich meistens mit EC-KArte bezahle ;)

Meine "Kategorien":
Versicherungen/Sparen (Monatliche Festbeträge)
Kinder (Monatliche Festbeträge)
Lebensmittel (Supermarkt)
Tanken
"Shopping"(amazon, ebay, H&M, ;-) )
Sonstiges/Barauszahlung

Ist nicht super genau, aber besser als nix ;)

ejameja

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 81
  • erziehung-online
Antw:Eure Kategorien für´s Haushaltsbuch
« Antwort #3 am: 29. Februar 2012, 21:41:23 »
Ich wollte es mal eine zeitlang "genauer" wissen, hab aber im Laufe des Monats die Lust verloren, weil es doch sehr aufwendig war alles rauszusuchen.  :P
Lebensmittel waren z. b. noch unterteilt in Süßigkeiten/Fastfood, Getränke, Obst/Gemüse.

Lieben Gruß

Ejameja :-)))

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11741
Antw:Eure Kategorien für´s Haushaltsbuch
« Antwort #4 am: 01. März 2012, 08:14:44 »
Da kann man keine konkreten Tipps geben, weil ja jeder das Geld für andere Sachen ausgibt...

Ich probiere es auch immer mal wieder aus, welche Kategorien sinnvoll und praktisch sind, als ganz gut haben sich folgende Kategorien gezeigt:

-Lebensmittel
-Haushalt (Putzzeug, kleine Reparaturen und Anschaffungen wie z.B. Gardinen, halt alles, was mit Haushalt und Wohnen zu tun hat)
-Fahrtkosten (Tanken, Bus+Bahn, Autoreparaturen etc.)
-Gesundheit (Drogeriekram, Medikamente, Zahnarztrechnung etc.)
-Freizeit (Kursgebühren, Essen gehen, Kino...)
-Bekleidung (für alle)
-Sonstiges (Geburtstagsgeschenke, alles, was sonst nirgends reinpasst)



~Melly~

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1136
  • Mein Herz!
    • Mail
Antw:Eure Kategorien für´s Haushaltsbuch
« Antwort #5 am: 01. März 2012, 11:44:36 »
Mein Haushaltsbuch sieht ungefähr so aus:

- Lebensmittel
- Pflege
- Haushalt (inkl. Wasch- u. Putzmittel)
- Gesundheit (Arzt, Medikamente etc.)
- Kleidung
- Spielzeug/Hobbys Nick (u.a. Fussball, Musikschule u.ä.)
- Sparbeiträge
- Kosten Wohnung (Miete, NK, div.)
- Auto (Vers., Steuer, Benzin, Parkgeb.)
- Versicherungsbeiträge
- Telefon/Internet/Handy
- KiGa
- Freizeit (Ausflüge etc.)
- Diverses

 :)


* Vorfreude ist doch die schönste Freude * :)

sunshine

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1916
  • Enjoy life, there is no second chance
Antw:Eure Kategorien für´s Haushaltsbuch
« Antwort #6 am: 01. März 2012, 11:54:41 »
Ich mach das viel einfacher.

ich hab einfach nur Ausgaben, Datum, Betrag

einmal für gemeinsame Ausgaben und einmal für meine persönlichen Ausgaben.

Rein kommt da alles, was ich bar zahle und vom Konto abgebucht wird.

ejameja

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 81
  • erziehung-online
Antw:Eure Kategorien für´s Haushaltsbuch
« Antwort #7 am: 01. März 2012, 17:40:04 »
Ja, so einfach ist das wirklich nicht.
Klar hat jeder andere Ausgaben, aber ich denke im Großen und Ganzen sind sie doch ähnlich.
Ich werde die Ausgaben für die Wocheneinkäufe jetzt auch mal allgemeiner halten.
Wenn man das Gefühl hat es ufert aus kann man ja für ein paar Wochen mal splitten z. B. in Süßigkeiten und Co.
Vielleicht ist es sinnvoll sich ein Budget zu setzen und damit dann auszukommen.
Ich mache zwar einen Einkaufszettel, aber wenn Mann und/ oder Kind dabei sind, wird es leider Gottes immer mehr.

Danke euch für die Antworten. Mal sehen ob ich es nächsten Monat packe, denn dieser hat ja leider schon begonnen  s-:) und ich hab gerade keine Zeit (lust ;D) die Kategorien zu überarbeiten.
Lieben Gruß

Ejameja :-)))

Melanie27

  • Gast
Antw:Eure Kategorien für´s Haushaltsbuch
« Antwort #8 am: 03. März 2012, 18:53:40 »
Hay,

also ich habe es mir ganz einfach gemacht und es funktioniert seit 4 Jahren nun.

Ich schreibe einfach alles aber auch alles auf. Datum-Betrag-dahinter für was

z.B. 03.03.12   9.56   Edeka Lebensmittel

und so weiter. Ende des Monats unterteile ich mir nur grob, Kosten für Rechnungen, Sprit,Lebensmittel,Textilien,Essen gehen, Freizeit .
Dafür müß ich nur die einzelnen Sachen raus rechnen. Mein Mann fand es anfangs blöd weil er alle ausgaben immer eintragen sollte, aber man gewöhnt sich dran. Manchmal mache ich es auch nur alle 2-3 Tage, hebe dann die Qiuttungen auf, weil alles merken kann man ja gar nicht.

Und man glaub gar nicht was man alles wo ausgibt, wenn man auch die cent beträge aufschreibt, ich kann aber 4 Jahren zurückschauen und gucken was ich wann und wieviel getankt habe, oder was die Jacke von ... gekostet hat.

LG

PS: Habe ein Din4 Karierten Block genommen.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung