Autor Thema: Erfahrungen Osteopath: kann das sein?  (Gelesen 5804 mal)

Didi81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5932
Erfahrungen Osteopath: kann das sein?
« am: 16. August 2012, 21:04:57 »
Ich hoffe es bleibt erst mal im Allg. liebe Mods, ich denke hier schauen doch auch mehr.

Also mein Kleiner ist jetzt fast 8 Wochen alt und ich habe quasi von Geburt an schon gemerkt, dass er irgendwie mit seinem Kopf immer die rechte Seite bevorzugt. Er hat sich die rechte Seite eigentlich sogar richtig platt gelegen. Die Hebamme meinte, dass sei nicht so. Ich habe es dann vor zwei Tagen bei der U3 angesprochen und der KIA meinte ich solle sofort einen Termin beim Osteopathen machen, denn es sei schon dringend und der Kopf schon arg verformt. Habe dann auch gestern sofort einen Termin bei der Osteopathin bekommen und die meinte Jamiro hatte einen Halswirbel eingeklemmt. Sie hat ihn dann "massiert"/behandelt, wobei er auch geweint hat und meinte es sei jetzt gut, wir sollen in 2 Wochen zur Kontrolle kommen.

ABER:

seitdem schreit er plötzlich unerwartet auf und schreit richtig vor Schmerz. Immer ganz plötzlich und richtig heftig als wenn ihm was weh tut. Heute hängt er mir den ganzen Tag schon an der Brust und wenn man ihn auf dem Arm hat und mal die Position wechselt, schreit er sofort.

Jetzt meinte die Osteopathin dass er in wenigen Tagen den Kopf auch zur anderen Seite bewegt. Bis jetzt macht er das nicht. Sie meinte aber auch in 10% der Fälle könnte sich der Wirbel wieder einklemmen. Aber ist das jetzt wirklich so schnell passiert? Ich habe das Gefühl es geht ihm jetzt schlechter als vorher.

Jetzt mache ich mir richtig Sorgen. War die Behandlung gestern gut? Ich habe das Gefühl das ihm jetzt erst recht was weh tut.

Kennt das jemand? Ich habe mir vorgenommen morgen früh direkt da anzurufen und das zu schildern. Oder sollte ich doch lieber zum KIA? Die Osteopathin ist auch Allgemeinmedizinerin.

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23320
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Erfahrungen Osteopath: kann das sein?
« Antwort #1 am: 16. August 2012, 21:14:32 »
Uns wurde damals auch gesagt, es kann zu einer Erstverschlimmerung kommen...
Bei Noah war es dann aber (Gott sei Dank) nicht so, deshalb kann ich nichts weiter dazu sagen.
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___


Didi81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5932
Antw:Erfahrungen Osteopath: kann das sein?
« Antwort #2 am: 16. August 2012, 21:19:04 »
Uns wurde damals auch gesagt, es kann zu einer Erstverschlimmerung kommen...


Das wurde uns jetzt nicht gesagt, daher hab ich gedacht ich frag hier mal nach.

bine mit josy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1703
Antw:Erfahrungen Osteopath: kann das sein?
« Antwort #3 am: 16. August 2012, 21:20:19 »
huhu

zwar keine erfahrung mit osteophaten aber selbst erfahrung mit eingeklemmten wirbel/nerven,

wenn man diese löst, dann hat man danach nen schmerz wie nen ganz doller muskelkater, und die stelle fühlt sich leicht "schwammig" an, weil die ja gelockert ist

ich denk das alles zusammen macht, das er aufschreit

wenn du wärme kissen hast, also net zu warm, nimm die und wärm den nacken damit, so wie er es sich gefallen läßt, ds lockert die muskulatur noch nen bisl

lg Bine

greenhorn

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1748
Antw:Erfahrungen Osteopath: kann das sein?
« Antwort #4 am: 16. August 2012, 21:34:21 »
..
« Letzte Änderung: 14. Oktober 2012, 13:21:23 von greenhorn »

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27353
Antw:Erfahrungen Osteopath: kann das sein?
« Antwort #5 am: 16. August 2012, 22:01:40 »
Naja, wenn man es logisch betrachtet: Er hat 8 Wochen in der Haltung verbracht, jetzt hat sich da was gelöst, er kann den Kopf vielleicht plötzlich anders bewegen, das alleine fühlt sich doch für ihn schon beängstigend an.
Zudem die Behandlung ansich. Das sind ja auch schon wieder extreme Eindrücke.

Und das alles auch noch im Zeitraum des 8-Wochen-Schubs.

Würd ich jetzt nicht überbewerten und erstmal beobachten....



Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6520
Antw:Erfahrungen Osteopath: kann das sein?
« Antwort #6 am: 17. August 2012, 04:29:53 »
Wir hatten genau das auch. Der Kopf war auf der einen Seite schon ganz platt. Wir haben Krankengymnastik verschrieben bekommen. Durch intesive Krankengymnastik hat es sich dann gebesesert.
Kind 2011
Kind 2014
...

Didi81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5932
Antw:Erfahrungen Osteopath: kann das sein?
« Antwort #7 am: 17. August 2012, 10:01:31 »
Ich danke Euch schon mal für Eure Erfahrungen. Das hat mich ein wenig beruhigt. Dennoch habe ich heute nachmittag noch mal einen Termin: vorsichtshalber. Ich gehe lieber einmal zuviel als zu wenig.

mausebause

  • Gast
Antw:Erfahrungen Osteopath: kann das sein?
« Antwort #8 am: 17. August 2012, 10:04:05 »
Huhu

Nachsehen lassen ist mit Sicherheit nicht verkehrt!

Wir hatten das ähnlich bei Helena, sie hatte Kiss und bekam Atlastherapie - da gab es nach der Erstbehandlung auch eine Erstverschlechterung, war aber nach wenigen Tagen wieder ok! Wir haben allerdings insgesamt auch drei Behandlungen gehabt!

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23320
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Erfahrungen Osteopath: kann das sein?
« Antwort #9 am: 17. August 2012, 10:09:11 »
Viel Glueck bei eurem Termin.  :)
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung