Autor Thema: Erfahrung mit Essknete  (Gelesen 5301 mal)

Cara

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 565
Erfahrung mit Essknete
« am: 29. Oktober 2012, 22:37:58 »
Huhu,
ich habe heute erfahren das es sog. Essknete gibt :o. Ich habe zwar gegoogelt aber irgendwie kann ich damit immer noch nicht viel anfangen. :-[
Angeblich kann man damit sogar backen :o.
Ich würde mich über einige Erfahrungsberichte von euch freuen. :D
LG
Glückliche Kindheit ist eines der schönsten Geschenke, die Eltern zu vergeben haben.

peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15801
  • ........
Antw:Erfahrung mit Essknete
« Antwort #1 am: 29. Oktober 2012, 22:41:24 »
hab keine erfahrung-will auch keine  S:D

folgender fall: IHR habt essknete-dein kind knetet und futtert
deine bekannte /kiga/krabbelgrubbe/die oma...die haben normale knete...dein kind futtert  S:D

ich find´s doof....dann back doch mit ihm  kekse
 oder mach salzteig-das ist sooooooo eklig das es keiner essen mag  ;D


Cara

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 565
Antw:Erfahrung mit Essknete
« Antwort #2 am: 29. Oktober 2012, 22:42:57 »
So sehe ich das auch. Trotzdem würde ich gerne den Sinn des ganzen verstehen ;)
Glückliche Kindheit ist eines der schönsten Geschenke, die Eltern zu vergeben haben.

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27526
Antw:Erfahrung mit Essknete
« Antwort #3 am: 29. Oktober 2012, 22:43:11 »
Ich persönlich kaufe sie nicht, weil ich sie a) zu teuer finde und b) einfach nicht möchte dass meine Kinder denken Knete kann man essen.

Ich kaufe aber auch kein Playmais weil sie das mal in der Kinderbetreuung gesehen haben und die Teenies es cool fanden das Zeug zu essen und meine Jungs das jetzt auch essen wollen  :P
Vielleicht sind andere Kids da ja auch cleverer ;)



kruemel35

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8973
  • Die Hoffnung stirbt zu letzt.
Antw:Erfahrung mit Essknete
« Antwort #4 am: 30. Oktober 2012, 07:18:04 »
Ich hab es ausprobiert. So schön ist die nicht. Es dauert unheimlich lange, bis man daraus einen vernünftigen "Teig" gemacht hat. Es ist Pulver und das muss man mit Wasser vermischen. Hinterher muss alles im Backofen getrocknet werden. Dann wird es steinhart.

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5688
Antw:Erfahrung mit Essknete
« Antwort #5 am: 30. Oktober 2012, 07:25:18 »
Wir hatten die mal zum Gebutstag. die kinder fanden es lustig, war mal was anderes. Aber zum normalen kneten ist die nichts. nach dem backen war sie wie normale Kekse. Mir hat sie nicht geschmeckt, den Kindern schon.
   


scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16433
  • Endlich zu viert!
Antw:Erfahrung mit Essknete
« Antwort #6 am: 30. Oktober 2012, 08:10:32 »
Ich find es ziemlich eklig :P
Das Kind manscht darin rum, nimmt bisschen was in den Mund, manscht weiter usw....ne, kommt hier nicht ins Haus.

Mit mehreren Kindern zusammen noch weniger.

Ich denke man kann auch herkömmlichen Keksteig machen und bunt einfärben.

Der einzige Unterschied wird wohl sein, dass die Essknete ohne Ei ist und daher im rohen Zustand nicht so bedenklich ist wie Keksteig

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Erfahrung mit Essknete
« Antwort #7 am: 30. Oktober 2012, 08:25:07 »
Ich denke man kann auch herkömmlichen Keksteig machen und bunt einfärben.

Der einzige Unterschied wird wohl sein, dass die Essknete ohne Ei ist und daher im rohen Zustand nicht so bedenklich ist wie Keksteig

Genau  :)

Also lieber mit Knete kneten, die so unbedenklich ist, dass sie ruhig auch mal was in den Mund haben dürften und dann backen, denn da kneten sie ja dann auch ...... aber halt mit anderem Sinn und Zweck  :).
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11234
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Erfahrung mit Essknete
« Antwort #8 am: 30. Oktober 2012, 08:33:35 »
Wir haben die mal geschenkt bekommen und uns hat es nicht geschmeckt.  :P Franziska ist alt genug zu wissen, dass man normale Knete nicht isst, dass wäre mir von daher egal. Aber, wenn wir die Dinge im Anschluss eh wegwerfen, kann sie lieber mit normaler Knete kneten.
Ohne

katjuscha

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1944
Antw:Erfahrung mit Essknete
« Antwort #9 am: 30. Oktober 2012, 09:57:31 »
Wir hatten die mal... ich habe sie ihm nicht als knete gegeben, sondern wir haben damit bunte plätzchen gebacken... und er hat sie geliebt.. er futtert deswegen seine normale knete auch nicht...



Uploaded with ImageShack.us

Dea

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1497
  • Melina Celine *11.08.2008 *18.10Uhr *3000g *50cm
Antw:Erfahrung mit Essknete
« Antwort #10 am: 30. Oktober 2012, 10:59:27 »
Wir hatten die auch mal, und ich muss sagen die hat noch nicht mal meiner Tochter geschmeckt. Dafür ist die dann auch viel zu teuer.

Als Knete hab ich ihr die auch nicht gegeben sondern als Plätzchenteig. Aber nochmal brauchen wir die nicht.





 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung