Autor Thema: Die lieben Nachbarn und die Kinder  (Gelesen 5872 mal)

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6412
Die lieben Nachbarn und die Kinder
« am: 12. August 2012, 11:48:58 »
Es geht um folgendes:

Wir haben unglaublich tolle und nette Nachbarn. Rechts gerade in Rente und Gartenfreak in meinen Augen. Versorgt uns immer mit Salatgurken, Salat usw. und auf der anderen Seite ein altes Ehepaar (Vorvorbesitzer unseres Hauses) und auch Gartenfreaks.
Unsere Kinder gehen nun zu gern zu den letzt genannten Nachbarn rüber. Sitzen dort in der Küche / auf der Terrasse und futtern Kekse und trinken dort etwas. Wir haben da absolut nichts gegen wenn sie vorher fragen.
Nun würden sie am liebsten ständig rüber gehen zu Heinz und Elfriede (er über 80 und sie nah dran). Ich mag das aber nicht stöändig erlauben, weil mir würde es auf den Wecker fallen wenn ständig die Kinder von den Nachbarn hier wären (wenn ich keine Kinder hätte).

Was meint ihr? Einfach immer ja sagen wenn es passt und abwarten ob es sie irgendwann nervt. Oder es dosiert halten. H. und E. lieben unsere Kinder sehr - es ist sowas wie ein Enkelkindersatz. Die eigenen wohnen weiter weg und sind auch schon Erwachsen.

Bin mir da so unsicher. Wie handhabt ihr so etwas?

Sie queren auch oft das Grundstück von ihnen, damit sie zu den Zwergponys gehen dürfen. Weil nach hinten raus kommt nur Feld, Wald und Wiesen. Sie müssen so nicht an der Hauptstrasse entlang was ich auch nicht erlauben würde.

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53918
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Die lieben Nachbarn und die Kinder
« Antwort #1 am: 12. August 2012, 11:52:58 »
Ich würde sie lassen und den Nachbarn nochmal ganz direkt sagen, dass sie sie jederzeit wieder rüberschicken sollen, wenn sie keine Zeit oder Lust auf Kinder haben.  :)
Ist bei uns auch so, meine Jungs trinken auch öfter mal Tee mit den Nachbarn (78 und 75) und essen Kekse, bekommen Süßkram usw.  :)


Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11278
  • Frei&Wild
Antw:Die lieben Nachbarn und die Kinder
« Antwort #2 am: 12. August 2012, 11:55:09 »
Die wo mein Kind früher auch gerne war heissen auch Heinz und Elfriede - lustig :)

Ich würds auch erlauben aber eben auch H.und E. nochmal ausdrücklich sagen das sie die rausschmeissen sollwn wenn sie wirklich mal keine Lust haben
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22768
Antw:Die lieben Nachbarn und die Kinder
« Antwort #3 am: 12. August 2012, 12:23:22 »
das Problem hatten wir im alten Haus auch. Laura wäre am liebsten bei den Nachbarn eingezogen ;D s-:) :P

ich hatte für das *Problem* auch nie ne Lösung und habs auch eher dosiert gehalten :-\
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17784
Antw:Die lieben Nachbarn und die Kinder
« Antwort #4 am: 12. August 2012, 13:08:00 »
Ich würde wohl auch erlauben, aber eben wie netti auch den Nachbarn noch mal ganz klar sagen, dass sie sich wirklich bei dir melden sollen und dürfen, wenn es stört oder die Kinder wegschicken wenn es nicht passt.... Und drauf hinweisen, dass es nicht so ist, dass du sie "schickst", sondern dass sie immer gerne wollen...
Wir wohnen ja mit meiner Oma im Haus und selbst da (obwohl ja Verwandtschaft) geht es mir genauso....teils gehen die Kinder nach dem Mittagessen hoch und ich würde sie wohl gar nicht zu Gesicht bekommen, wenn ich nicht mal selber hinginge  ;) Ich gehe dann in der Regel nach einer gewisse Zeit hin und hol sie wieder runter, damit die Oma sich mal ausruhen kann...bei "Fremden" würde ich das wohl zeitlich noch begrenzter machen....also schon erst mal hinlassen, aber dann nach 30-40min schon fragen gehen, ob es noch passt.....
Ich habe immer das Problem, dass ich eher glaube, dass die Oma meint, ich traue ihr das nicht zu und so ginge es mir mit den Nachbarn auch....was aber ja nicht so ist  ;)


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41749
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Die lieben Nachbarn und die Kinder
« Antwort #5 am: 12. August 2012, 13:57:56 »
Ich würde sie lassen und den Nachbarn nochmal ganz direkt sagen, dass sie sie jederzeit wieder rüberschicken sollen, wenn sie keine Zeit oder Lust auf Kinder haben.  :)

So war es bei mir früher auch :D Ich war immer bei Heinz & Irene und wenn sie wirklich mal keine Lust auf mich hatten, dann sagten sie "Putz die Platte" und ich bin nach Hause gestiefelt 8)

Christina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2047
Antw:Die lieben Nachbarn und die Kinder
« Antwort #6 am: 12. August 2012, 14:05:10 »
Ich sehe es wie Netti.  :)


Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6412
Antw:Die lieben Nachbarn und die Kinder
« Antwort #7 am: 12. August 2012, 15:57:52 »
Dann werd ich den beiden das beim nächsten Zaunpalaver mal sagen, also quasi sicher heute Abend beim gemeinschaftlich gießen.  ;D

maike

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4154
Antw:Die lieben Nachbarn und die Kinder
« Antwort #8 am: 12. August 2012, 15:58:57 »
Wir haben auch sehr liebe Nachbarn, wo die Kinder am liebsten ständig wären, vor allem, seitdem sie ein Baby bekommen haben.
Am Anfang wusste ich auch nicht genau, wie ich das in einem annehmbaren Maß halten sollte, dachte immer, die Kinder nerven dort bestimmt, etc.

Mittlerweile ist es so, dass eine ganz klar Absprache zwischen den Nachbarn, den Kindern und uns besteht.
Die Kinder dürfen nie ungefragt rüber in den anderen Garten. Wenn dort jemand auf der Terrasse ist, dann fragen sie die Nachbarn, ob sie kommen dürfen, die müssen ganz ehrlich ja oder auch nein sagen, wenn sie ja sagen, dann kommen die Kinder zu uns und fragen einen von uns.
Klappt!

Lg

maike
Everything will be okay in the end--if it's not ok, it's not the end!

Spatzlmama

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5223
Antw:Die lieben Nachbarn und die Kinder
« Antwort #9 am: 12. August 2012, 18:09:19 »
Mit unseren Nachbarn haben wir auch quasi 5 Kinder. Es wird nicht immer gefragt, weil es sich wirklich schon eingeschlichen hat. Aber es ist auch in Ordnung...

Meistens sage ich aber immer, daß sie bitte erst xy fragen sollen. Probnlem wäre aber, wenn die wirklich mal "nein" sagen täten. Kam bisher noch nicht vor.  :P
WENN AUS LIEBE LEBEN WIRD...

unser Turbospatz  30.09.2006
unser Kuschelbär  10.07.2009

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27526
Antw:Die lieben Nachbarn und die Kinder
« Antwort #10 am: 12. August 2012, 20:42:00 »
Würd auch noch mal das Gespräch suchen, sagen dass es Dir schon unangenehm ist, aber dass die Kids immer fragen, weil sie gern rüberkommen.
Und wie s denn für sie ist, ob Du öfter nein sagen sollst. Und dass sie eben auch jederzeit "ab nach Hause" sagen dürfen.

Vielleicht geniessen sie die Besuche aber auch einfach.
Was haben sie denn schon an Ansprache ausser sich gegenseitig?

Freunde meiner Eltern nehmen uns die Kids auch gern mal für ein paar Stunden, weil ihre Enkelkinder gross sind oder weiter weg wohnen. Sie finden es einfach schön und haben da Spass dran...



Fusselchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10954
  • Meine persönlichen Wunder :D
Antw:Die lieben Nachbarn und die Kinder
« Antwort #11 am: 12. August 2012, 22:42:23 »
Würd auch noch mal das Gespräch suchen, sagen dass es Dir schon unangenehm ist, aber dass die Kids immer fragen, weil sie gern rüberkommen.
Und wie s denn für sie ist, ob Du öfter nein sagen sollst. Und dass sie eben auch jederzeit "ab nach Hause" sagen dürfen.

Vielleicht geniessen sie die Besuche aber auch einfach.
Was haben sie denn schon an Ansprache ausser sich gegenseitig?


Also ich schließ mich da mal komplett Nipa an :) würd es auch so handhaben bzw. tue das so...ich sage dann "wenn se nerven...schick se heim ^^"

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung