Autor Thema: Der 30. Geburtstag - mit Familie oder getrennt?  (Gelesen 6814 mal)

Peperlchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5769
  • Wenn Träume wahr werden & Wunder geschehen.
Der 30. Geburtstag - mit Familie oder getrennt?
« am: 28. Dezember 2011, 10:53:30 »
Hallo,

mein Mann wird im April 30 und ihm fiel vor ein paar Tagen ein, dass diesbezüglich ja noch gar nichts geplant und es doch jetzt mal an der Zeit wäre, er selbst aber natürlich keinen Plan hat und mir die Planung überlässt :P

Und da fängt schon mal das erste Problem an, würdet ihr

a, lieber mit den Freunden reinfeiern (dann im Partykeller der Eltern) und am eigtl Geb. dann nachmittags die Familie zum Kuchen einladen (wäre kostengünstiger; fraglich dann der Beginn der Party und wie gestaltet... mit Abendessen oder ohne?

ODER

b, mit allen gemeinsam reinfeiern und so den eigtl Geb. ruhig angehen lassen (wäre kostenintensiver ,da wir die nicht alle in den Partykeller kriegen...)

Ich tendiere ja eigtl eher zu b, mein Mann zu a (wohl auch weil er den Pfarrer anrufen müsste ob das Gemeindehaus zum Feiern frei ist & das für ihn eine 3min.-Arbeit bedeutet  :P).

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10974
Antw:Der 30. Geburtstag - mit Familie oder getrennt?
« Antwort #1 am: 28. Dezember 2011, 11:11:34 »
Ich bin da keine große Hilfe glaube ich, da ich meinen 30. Geburtstag gar nicht großartig gefeiert habe, nur mit ein paar wenigen Freunden zu Hause in meiner kleinen Wohnung. Zum damaligen Zeitpunkt war ich kein Familienmensch  ;D

Aber würde ich mich zwischen den beiden Varianten entscheiden müssen, würde ich zu b tendieren, da ich lieber nur einmal richtig feiern würde und dann den Tag ruhig ausklingen lassen würde.
  
 
If you obey all the Rules you miss all the fun


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40824
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Der 30. Geburtstag - mit Familie oder getrennt?
« Antwort #2 am: 28. Dezember 2011, 11:12:23 »
B.


~Ella~

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4588
Antw:Der 30. Geburtstag - mit Familie oder getrennt?
« Antwort #3 am: 28. Dezember 2011, 11:18:24 »
*
« Letzte Änderung: 20. Februar 2012, 08:45:12 von ~Ella~ »

Peperlchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5769
  • Wenn Träume wahr werden & Wunder geschehen.
Antw:Der 30. Geburtstag - mit Familie oder getrennt?
« Antwort #4 am: 28. Dezember 2011, 11:28:01 »
Mein 25. Geburtstag war eine Art "Tag der offenen Tür".
Wir hatten zuerst Kaffee, Tee und Kuchen (und Muffins ....) am Buffet aufgebaut, am Nachmittag dann Brötchen und Aufstrich, kalte Platten und am Abend wurde einfach gegrillt. Jeder ist gekommen und gegangen wann er wollte, hat gegessen oder auch nicht. Für meine Freunde (und die eher junge Verwandtschaft) hats am nächsten Morgen noch Frühstück und Kaffee gegeben.  :)

So in der Art hatten wir auch erst überlegt, aber das geht hier nicht (raumtechnisch, Oberhaupt oben etc) und Schwiegis drehen da am Rad wenn wir sagen jeder kommt und geht wie er will...  ;D

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6351
Antw:Der 30. Geburtstag - mit Familie oder getrennt?
« Antwort #5 am: 28. Dezember 2011, 11:28:17 »
Ich bin ja letzten Sommer 30 geworden und habe es nach Variante B ;D gefeiert.
Würde ich ehrlich gesagt nie wieder so machen.  :P

Das Ding ist halt, meine Familie (Eltern) habe ich gerne dabei, da selber noch nicht sehr alt (50 +/- 2-3 J.), aber ich kann ja schlecht meine Familie einladen und die Familie meines Mannes außen vor lassen. Meine Schwiegereltern sind aber nun mal 20 J. älter als meine Eltern.
Zudem war meine Ma auch da (meine Eltern sind seit über 25 J. geschieden aber verstehen sich sehr sehr gut) und das war echt blöde. Seit dem könnte ich meine Schwiegereltern echt xxx. Aber anderes Thema und gehört hier nicht hin.

Also ich würde es seit dem immer getrennt voneinander feiern. 
Lieber 1-2-3 Tage später Kaffee Kuchen mit der Familie und ansonsten ne tolle Party mit Freunden.
Mein Mann wird Ende Februar 40 und wir feiern nur mit Freunden, tollem Catering. Und Eltern dürfen bei Zeiten mit den Nachbarn zum Kaffee kommen. Seine Eltern werden dann aufgrund der Entfernung daheim bleiben.  S:D

mausebause

  • Gast
Antw:Der 30. Geburtstag - mit Familie oder getrennt?
« Antwort #6 am: 28. Dezember 2011, 12:48:03 »
Ich hab meinen 30.en mit allen gefeiert - also Familie und Freunde!
Leider drinnen (habe im Juni) aber bei uns daheim!
Hatte es aber so gemacht, dass ich keine Geschenke wollte, sondern dass jeder der Gäste etwas "besonderes" zum Buffet beigesteuert hat - also z.B. ein "Special Dessert" desjenigen oder was auch immer... :)
Dazu wurde dem Wetter getrotzt und gegrillt!

bellami

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6972
  • vorerst mal bellami statt bellisa
    • Mail
Antw:Der 30. Geburtstag - mit Familie oder getrennt?
« Antwort #7 am: 28. Dezember 2011, 13:12:36 »
ich habe getrennt gefeiert, am WE mit feunden (aber auch geschwistern) und am geburtstag direkt mit meinen eltern, meiner oma, meiner patentante und den eltern meines ex. ich fand das schoen so, denn ich hatte viel zeit, mich um die familie zu kuemmern, an der party waeren das zu kurz gekommen!

je nach verwandschaft tendeiere ich also auch eher zu a
mit flo 24.06.05 und fay 02.11.07

Bambam72

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3244
  • Ronaldo wer? Ahh, Noel! ;-)
    • Mail
Antw:Der 30. Geburtstag - mit Familie oder getrennt?
« Antwort #8 am: 28. Dezember 2011, 14:58:28 »
Das ist bei uns immer einfach - meine Mutter und mein Bruder, wir haben alle den selben Bekannten- und Freundeskreis  :D :D So sind immer alle zusammen, wenn irgend ein Fest ansteht  :D
Macht es aber manchmal schwierig, einen Babysitter zu finden, da ja keiner Zeit hat  ;) ;D ;D

Bin auch für B.

Ellen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4343
  • 👀 Ziemlich unkompliziert 👀
Antw:Der 30. Geburtstag - mit Familie oder getrennt?
« Antwort #9 am: 28. Dezember 2011, 16:37:11 »
Ich würde auch zu B. tendieren.

Wir feiern hier auch immer - wenn ein größeres Fest ansteht - mit allen zusammen.






Lass Dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und mutig - sei einfach wunderbar! *Astrid Lindgren*

Lali

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 369
Antw:Der 30. Geburtstag - mit Familie oder getrennt?
« Antwort #10 am: 28. Dezember 2011, 19:26:18 »
Am Vorabend vom meinem 30. war Weihnachtsfeier von der damaligen Arbeitsstelle aus. Dort haben mein damals noch Freund (jetzt Mann) und ich uns gehörig gestritten, sind kurz vor 0 Uhr nach Hause und wollten die am darauffolgenden Wochenende angesagte Feier mit Eltern und Freunden abblasen. Und naja, vor unserer Wohnungstür standen dann meine engsten Freundinnen mit 30 Luftballons und jeder Menge Sekt. Daraufhin "mussten" wir dann ganz spontan bis 6:30 Uhr morgens reinfeiern :o . Mit den Eltern wurde dann auch ganz ungeplant und spontan auf besonderen Wunsch von vier Elternteilen am eigentlichen Geburtstag Kaffee trinken gegangen (unter hohem Aspirinverbrauch meinerseits wegen des doch umfangreichen Sektgenusses  s-:)). Und am darauffolgenden Wochenende haben wir dann die ganz normal geplante Party mit Eltern und Freunden doch auch noch gefeiert.

Ich bin also für Variante C - dreimal feiern...  ;D

HappyMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4064
  • Glückliche Vollzeitmama!
    • Mail
Antw:Der 30. Geburtstag - mit Familie oder getrennt?
« Antwort #11 am: 28. Dezember 2011, 19:33:09 »
Ich würde auch eher zu Plan B tendieren    ABER

dein Mann hat ja Geburtstag und er tendiert eher zu A. Wenn er (das Geburtstagskind) es so will, warum sollte man diesen Wunsch nicht respektieren? ??? :-\



Giraffe

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6101
Antw:Der 30. Geburtstag - mit Familie oder getrennt?
« Antwort #12 am: 29. Dezember 2011, 17:15:09 »
ich bin so gar kein feiertyp, würde also immer im möglichst kleinen rahmen feiern, dh auf alle fälle getrennt.

ich kann mir ehrlich gesagt keine feier vorstellen, mit eltern und freunden gemeinsam, ich hätte immer das gefühl, dass sich die eine oder andere seite einfach langweilt oder verlegen rumsteht. ich meine, das sind doch völlig verschiedene generationen, klappt das wirklich bei irgendwem und mischen sich die leute dann oder wie läuft das? bei manchen anlässen wie hochzeit, taufe usw. lässt es sich ja nicht vermeiden, aber bei einem geburtstag?

die jause für die familie muss ja nicht zwangsläufig am drauffolgenden tag sein, wenn euch das zu stressig ist.
sohn * 25. september 2007 spontan bei 25+4 SSW- 900g, 35 cm

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3092
Antw:Der 30. Geburtstag - mit Familie oder getrennt?
« Antwort #13 am: 29. Dezember 2011, 17:24:13 »
B.

Ich habe an meinem 30. ohne Rücksicht auf Verluste alle eingeladen, die ich dabeihaben wollte. Ich habe Freunde und Familie aus total unterschiedlichen Umfeldern. Von arbeitslos bis Akademiker, von ruhig bis abgedreht. Anfangs wollte ich das noch alles aufdröseln und dann noch Familie extra.
Schließlich habe ich dann gedacht: Ihr seid alle schon groß, es ist in Eurer Verantwortung miteinander klarzukommen. Und es war meine schönste Feier.  :)

Peperlchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5769
  • Wenn Träume wahr werden & Wunder geschehen.
Antw:Der 30. Geburtstag - mit Familie oder getrennt?
« Antwort #14 am: 29. Dezember 2011, 20:18:47 »
Ich würde auch eher zu Plan B tendieren    ABER

dein Mann hat ja Geburtstag und er tendiert eher zu A. Wenn er (das Geburtstagskind) es so will, warum sollte man diesen Wunsch nicht respektieren? ??? :-\

Weil er es auch nicht weiß  ;D
Ist ja nicht so, dass er sagt "ich will B" und ich noch überleg...  ;)

Psy + Phil

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5291
  • Mama :o) und stolz drauf...
    • Mail
Antw:Der 30. Geburtstag - mit Familie oder getrennt?
« Antwort #15 am: 30. Dezember 2011, 14:19:44 »
Will dein mann lieber mit seinen Freunden oder der familie feiern? Ich bin absolut kein Familienmensch wir müssen jeden Monat zu ein oder zwei Geburtstagen in der Familie jeden Monat wohl gemerkt, mich nervt das nur noch ich mag das nicht ich habe lieber meine Freunde um mich rum  :) also habe ich meinen 30 auch NUR mit meinen Freunden gefeiert wie waren gut 100 Leute, habe ne Party organiseiert mit Djs und und und aber das wars wert und ich würde es wieder so machen, Meine Mutte und Oma haben angerufen an meinem Geb. die Familie meines Mannes (wo wir ständig auf irgendwelchen Geburtstagen sind) fand das gar nicht so toll aebr das war mir egal schließlich ist es mein Geburtstag... den 30 meines Mannes haben wir auch dick mit freunden gefeiert, und haben dann ein paar wochen später einen ausflug mit Familie und Kinder gemacht :)

Giraffe

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6101
Antw:Der 30. Geburtstag - mit Familie oder getrennt?
« Antwort #16 am: 30. Dezember 2011, 15:51:25 »
Weil er es auch nicht weiß  ;D
Ist ja nicht so, dass er sagt "ich will B" und ich noch überleg...  ;)

also ganz versteh ich das problem jetzt nicht?!

wenn es nur darum geht, den pfarrer anzurufen und er DICH beauftragt hat, die party zu organisieren, dann kannst du ja die location checken, dh du rufst an, problem gelöst. und ihr macht plan b.

ok, du kannst hier erfahrungen sammeln, aber wenn es ein rein organisatiorisches problem ist, dann helfen dir ja die überlegungen auch nicht wirklich weiter, oder seh ich da was falsch.
sohn * 25. september 2007 spontan bei 25+4 SSW- 900g, 35 cm

Peperlchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5769
  • Wenn Träume wahr werden & Wunder geschehen.
Antw:Der 30. Geburtstag - mit Familie oder getrennt?
« Antwort #17 am: 30. Dezember 2011, 18:08:11 »
Weil er es auch nicht weiß  ;D
Ist ja nicht so, dass er sagt "ich will B" und ich noch überleg...  ;)

also ganz versteh ich das problem jetzt nicht?!

wenn es nur darum geht, den pfarrer anzurufen und er DICH beauftragt hat, die party zu organisieren, dann kannst du ja die location checken, dh du rufst an, problem gelöst. und ihr macht plan b.

ICH werde hier garantiert keine Party ALLEIN organisieren.  :P

Giraffe

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6101
Antw:Der 30. Geburtstag - mit Familie oder getrennt?
« Antwort #18 am: 30. Dezember 2011, 20:09:46 »
ja gut, aber einen anruf tätigen ist ja noch nicht gleich: eine party ganz alleine organisieren.

sohn * 25. september 2007 spontan bei 25+4 SSW- 900g, 35 cm

Peperlchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5769
  • Wenn Träume wahr werden & Wunder geschehen.
Antw:Der 30. Geburtstag - mit Familie oder getrennt?
« Antwort #19 am: 30. Dezember 2011, 20:15:25 »
Es geht doch hier nicht vorrangig um den Anruf. Sondern darum WIE wir feiern werden, es andere machen bzw. gemacht haben...  :)


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40824
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Der 30. Geburtstag - mit Familie oder getrennt?
« Antwort #20 am: 30. Dezember 2011, 20:17:41 »
Und wieso müsst ihr es den Schwiegereltern Recht machen? Ist doch der Geburtstag deines Mannes und nicht der Schwiegereltern, oder? ???


Peperlchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5769
  • Wenn Träume wahr werden & Wunder geschehen.
Antw:Der 30. Geburtstag - mit Familie oder getrennt?
« Antwort #21 am: 30. Dezember 2011, 20:18:23 »
Und wieso müsst ihr es den Schwiegereltern Recht machen? Ist doch der Geburtstag deines Mannes und nicht der Schwiegereltern, oder? ???

Weil wenn geteilt im Partykeller der Schwiegereltern gefeiert wird. Da haben sie dann ja schon ein wenig Mitspracherecht.  ;)

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40824
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Der 30. Geburtstag - mit Familie oder getrennt?
« Antwort #22 am: 30. Dezember 2011, 20:21:12 »
Alleine das wäre für mich dann wohl schon ein Grund, der gegen den Partykeller spräche...


Peperlchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5769
  • Wenn Träume wahr werden & Wunder geschehen.
Antw:Der 30. Geburtstag - mit Familie oder getrennt?
« Antwort #23 am: 30. Dezember 2011, 20:27:27 »
Och, das Feiern dort klappt eigtl immer prima, aber einen "offenen Tag" brauchen wir da nicht anbringen... Also Freunde & Arb.kollegen zum Feiern dort kein Problem - mehrfach erprobt...  ;D

Sweety

  • Gast
Antw:Der 30. Geburtstag - mit Familie oder getrennt?
« Antwort #24 am: 30. Dezember 2011, 22:26:17 »
Also ich finde ja dieses Kaffeekränzchen zum Geburtstag ganz grausig omahaft. Das kommt für mich frühestens in 40 Jahren in Betracht und z.B. für meine Schwiegereltern (beide um bzw. über 70 Jahre alt ;) ) wäre das auch überhaupt nichts.

Und schon gar nicht zum 30.!! Alle meine Freunde hätten mit dem Finger auf mich gezeigt und laut losgewiehert und meine Familie hätte sich dazugestellt und mitgegrölt, wenn ich mit so einer Idee aus der Kurve gekommen wäre.

Wenn ich an eurer Stelle wäre und solche Abendpartymuffel dabei hätte, dann würde ich das Gemeindehaus organisieren (wir haben jederzeit Zugang zu einer großen Feierlocation, ich münze das jetzt einfach mal auf euch um :) ) und eine am Spätnachmittag beginnende Grillparty mit Open End ausrufen :D

Da können sich dann die Omas ihr Würstchen mit Kartoffelsalat reinschieben und eine Kuchenplatte kriegt man sicher auch auf die Bierbänke gequetscht und wenn sie müde sind, überlassen sie das Feld der "echten" Party. Problem gelöst, alle glücklich 8)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung