Autor Thema: Darf man das? Höflich? Unhöflich?  (Gelesen 8542 mal)

A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4622
  • Alles
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #25 am: 04. April 2017, 23:59:14 »
Hey Mama2008,

happy belated birthday  :)

Das Verhalten Deiner Schwägerin finde ich unmöglich, unhöflich, manierenlos und unsensibel.
Ehrlichkeit am völlig falschen Platz. Tut mir noch nachträglich echt leid für Dich!

LG
Anja

Mama2008

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1613
  • glückliche DreifachMama
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #26 am: 05. April 2017, 11:08:16 »
Hey Mama2008,

happy belated birthday  :)

Das Verhalten Deiner Schwägerin finde ich unmöglich, unhöflich, manierenlos und unsensibel.
Ehrlichkeit am völlig falschen Platz. Tut mir noch nachträglich echt leid für Dich!

LG
Anja

Danke  :)


Heute vormittag  hab ich folgendes erlebt.
Eine Mama bringt um 9.30uhr eine Sahnetorte mit ins Kinderturnen. Meiner Meinung nach falscher Anlass und falsche Uhrzeit für Sahnetorte.
Sie erzählt dass sie sogar 2x backen musste weil das Kind den ersten vom Tisch gerissen hat  :o
Natürlich esse ich höflich ein Stück und sage "danke" und "lecker" was er auch wirklich war und lasse mir das Rezept geben um ihn nachzubacken. Und das obwohl ich ihn erstmal nur aus Höflichkeit gegessen habe und er mir den Rest des Tages wie ein Stein im Magen liegt  ;D




teddybaer

  • Gast
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #27 am: 05. April 2017, 11:32:36 »
Man hätte doch auch höflich ablehen können?

Sorry, bei mir kommt da so an, als wäre das einzig Richtige, falsche Höflichkeit vorzuschieben, sich damit zu brüsten und dann im Internet zu erwähnen, dass einem der Kuchen ja sowieso den ganzen Tag im Magen liege, denn Ort und Anlass für solch einen Kuchen wären unpassend.

Mama2008

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1613
  • glückliche DreifachMama
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #28 am: 05. April 2017, 11:43:02 »
Entweder habe ich mich falsch ausgedrückt oder du falsch verstanden.  Entschuldigung.
Brüsten würde ich mich hier nicht.
Es war bloss eine Anekdote aus meinem Alltag, die meiner Meinung nach gut in diesen Thread passt.
Nichts weiter.

Man hätte doch auch höflich ablehen können?



Ja hätte man können.  Aber ich bin so nicht.
Eben hauptsächlich aus dem Grund weil sich jemand Mühe gemacht hat diesen Kuchen zuzubereiten.
Mag sein, dass andere es anders sehen.
Deshalb habe ich diesen Thread eröffnet.
« Letzte Änderung: 05. April 2017, 11:52:07 von Mama2008 »



~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 56093
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #29 am: 05. April 2017, 13:07:42 »
Ich persönlich finde weder Anlass noch Uhrzeit falsch für Sahnetorte  8) S:D ;D


schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3362
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #30 am: 05. April 2017, 13:47:33 »
Ich persönlich finde weder Anlass noch Uhrzeit falsch für Sahnetorte  8) S:D ;D
Es gibt keinen falschen Anlass und keine falsche Uhrzeit für eine gute Torte - hm, außer magendarmgrippe  :P
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5907
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #31 am: 05. April 2017, 14:29:13 »

Es gibt keinen falschen Anlass und keine falsche Uhrzeit für eine gute Torte - hm, außer magendarmgrippe  :P

gerade dann ist sie doch super. Essen bleibt ja dann ohnehin nicht drin und wenigstens hat sie dann keine Kalorien
lg Mamba

tue nichts online, was du nicht auch offline tun würdest




lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 19161
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #32 am: 05. April 2017, 15:28:11 »
Ich würde weder quer durch einen Raum brüllen, dass mir was nicht schmeckt, sondern mir im Zweifelsfall eher nur ein Ministück nehmen und stehen lassen, wenn es gar nicht geht... noch würde ich etwas gezwungen aufessen, das mir nicht schmeckt oder etwas essen, bei dem ich schon vorher weiß, dass es mir nicht bekommt.

Das erste finde ich eher unhöflich, immerhin bringt man ja schon Kleinkindern bei sich dann eben im Zweifelsfall den Teller nicht voll zu laden.... das zweite finde ich eher merkwürdig, wenn jemand etwas isst, dass er eklig findet oder durch das er hinterher den ganzen tag Bauchweh hat  ???

Bringt auf der Arbeit jemand Torte mit, weil er Geburtstag hat (kommt vor), kann es sein, dass ich was essen, es kann aber auch sein, dass ich dankend ablehne, weil mein Magen eben mit so was morgens nicht parat kommt. Dann kann es sein, dass ich mir was mit heim nehme in meiner Brotdose oder später esse oder eben gar nicht. Derzeit lehne ich immer ab, weil ich faste. Hatte bisher noch keiner ein Problem mit. Und selbst wenn, entscheide ja ich, was ich esse.... Wer ungefragt was mitbringt, wird ja nun nicht davon ausgehen, dass alle das essen.

Insofern, ja , ich sehe es definitiv anders und finde es wirklich merkwürdig etwas zu essen, nur weil es eben da ist und jemand es gemacht hat, wenn mir danach schlecht wäre/ es nicht schmeckt.

Klar, es gibt Momente, da würde ich dann sagen: Ich probiere gerne, aber nur ein Eckchen. Meine Kollegin hat z.b. extra für mich vorgestern eine Eistorte gemacht, weil sie die zur Probe machen wollte für unsere Kommunion. Das ist natürlich sehr, sehr nett und wir hatten vorab drüber gesprochen.... Sie wusste aber auch dass ich faste und somit war es für sie komplett OK, dass ich wirklich nur eine Gabel voll probiert habe, um zu schauen, ob uns die Geschmacksrichtung zusagt.
Aber da ging es ja auch nicht darum, dass mich die Eistorte anekelt ,sondern eben "nur" ums Fasten, das ich ja komplett freiwillig mache und somit auch freiwillig unterbrechen darf.

Da ich kein Fleisch esse, komme ich oft in solche Situationen, in denen ich etwas ablehnen (muss), das jemand vorbereitet hat.



lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 19161
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #33 am: 05. April 2017, 15:30:17 »
Mein Kollege hatte letztens übrigens 3 Torten mit zur Arbeit gebracht, die er gebacken hatte  ;D Vor 11 konnte ich da aber nichts von essen....danach ging es dann aber sehr gut. Falsche Zeit und falscher Ort.... Naja, sicher wäre ein stück trockener Kuchen auf die Hand beim Arbeiten günstiger gewesen, aber ihm war nun mal nach Torte backen und essen als Geburtstagskind und dann darf er das ja auch. Aber natürlich kann er nicht erwarten, dass alle anderen das auch schon um 8 Uhr super finden (hat er auch nicht),sondern sich dann eben nach und nach ein Stück holen,wenn es passt.



Mama2008

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1613
  • glückliche DreifachMama
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #34 am: 05. April 2017, 16:27:50 »
Was ich wirklich betone ist dass sie für insgesamt 3 Mamas extra 2x gebacken hat. Da kommt ablehnen für mich wirklich nicht in Frage.
Hätten 10 Mamas mitgegessen wäre eine die ablehnt nicht ins Gewicht gefallen.



Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2749
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #35 am: 05. April 2017, 16:43:58 »
Für mich backt keiner Torte  :'(
Und selber backen darf ich auch nicht, weil wer soll das denn alles essen?
Deswegen freue ich mich schon so auf unser neues Heim, die Familie wird dann genötigt zum Essen zu kommen  ;D





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 19161
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #36 am: 05. April 2017, 17:04:59 »
 ;D ;D ;D ;D
Ich backe grundsätzlich keine Torte ... jeder Kuchen mit mehr als 5 Arbeitsschritten ist mir zu viel.... Käsekuchen geht grad noch so...bei allem,w as mehr Arbeitsschritte beinhaltet, vergeht mir die Lust schon beim Lesen des Rezepts... ich freue mich aber durchaus, wenn jemand Torte backt.... nur nicht um 8 Uhr, sondern erst um 11 Uhr  ;D
@Mama: Ist ja OK, wenn es für dich in Ordnung ist. Die Entscheidung kann ja jeder frei treffen. Ich hätte ihr an deiner Stelle gesagt, dass ich so früh leider keine Torte essen kann und gut ist. Du hast ja nicht um die Torte gebeten und schon gar nicht um 2 Torten. Klar, wenn einem nun nicht schlecht wird und man nur denkt, dass es  grad keine Tortenzeit ist, kann man ja ein kleines Stückchen essen der anderen Person zu Liebe. Das tut ja auch nicht weh.....

 In der Fastenzeit ungefragt Torte mitbringen finde ich aber generell eher waghalsig S:D.... Wir hatten es schon, dass auf der Arbeit von 6 Personen 4 Süßes am fasten waren...kann also eh in die Hose gehen...außerdem weiß sie ja nicht, wer von euch Veganer ist, Laktoseintolerant oder Gluten nicht verträgt , Diabetiker ist oder schlicht auf Diät ist.... Wenn ich also ohne Planung eine Torte mitbringe, würde ich immer davon ausgehen, dass jemand dankend ablehnt.

Ich bin sehr für Höflichkeit! Finde es aber aus eigener Erfahrung ebenso ätzend, wenn jemand ungefragt irgendwas macht und dann erwartet, dass alle es toll finden und am besten noch dankbar sind. Funktioniert nun mal nicht immer. Manchmal will das Gegenüber das ungefragte "Geschenk" vielleicht nicht....

Wobei ich nun so ein Problem nicht sooo oft habe auf Torte bezogen. Und in der Regel würde ich sie schon immer gerne essen  ;D (nur nicht beim Fasten und morgens früh)... Ich bin nun also auch kein Stoffel, der jede Freundlichkeit ablehnt und mit Nichtachtung quittiert.
Mir würde auch derjenige durchaus leid tun, weil er sich viel Mühe gegeben hat. Aber ich weiß nun mal, dass mir Torte (bzw. oft Essen generell) am Morgen nicht bekommt ...das kann mir zwar leidtun für denjenigen, aber hilft meinem Bauch ja nichts, egal wie viele Torten sie backen musste oder wie viel Arbeit sie hatte



Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13403
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #37 am: 05. April 2017, 17:19:52 »
Mein französischer Schwager hat vor ewigen Jahren, als er frisch mit meiner Schwester zusammen war und diese noch bei uns wohnte, den Rosenkohl meiner Mutter gelobt. Daraufhin gab es das sehr oft, wenn er da war. Von uns möchte das keiner so wirklich, meine Mutter hat es extra gekocht, um ihm typisch deutsche Küche zu zeigen.... Erst viele Jahre später kam heraus, dass er aus reiner Höflichkeit das Essen gelobt hat, obwohl es ihm nicht geschmeckt hat...  ;D s-:) das hat mich gelehrt, höflich und freundlich zu sagen, dass mir etwas nicht schmeckt, wenn dem so ist.

A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4622
  • Alles
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #38 am: 05. April 2017, 17:37:26 »
;D ;D  das ist ja dumm  gelaufen, Honigblüte ;D

Ich lobe nichts, was ich nicht wirklich lecker finde, und jetzt erst recht nicht nach der Story ;D

peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17070
  • ........
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #39 am: 06. April 2017, 13:52:31 »
Mein mann und ich bekommen seit jahren von seinen eltern mon cherri - aber die isst keienr bei uns :( aaaaaber meine freundin mag die und futtert sie immer ....
Aber nach all den jahren ists ja nun au iwi doof zu sagen : ach du wir henen die seit 13 jahren weiter..... Lol

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6345
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #40 am: 06. April 2017, 21:49:22 »
Mein mann und ich bekommen seit jahren von seinen eltern mon cherri - aber die isst keienr bei uns :( aaaaaber meine freundin mag die und futtert sie immer ....
Aber nach all den jahren ists ja nun au iwi doof zu sagen : ach du wir henen die seit 13 jahren weiter..... Lol

Man könnte die Kurve kriegen mit "Anscheinend haben wir uns daran satt gegessen"  ;D



Ellen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4899
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #41 am: 06. April 2017, 21:54:59 »
Mein Mann hat jahrelang Toffifee zu sämtlichen Anlässen von meinem Eltern bekommen  s-:) - er brachte es nicht übers Herz zu sagen das er das Zeug nicht mag.  s-:) Ich habe es dann irgendwann mal kundgetan.  ;D

Mama2008

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1613
  • glückliche DreifachMama
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #42 am: 08. April 2017, 11:09:23 »
Ok wenn das hier so abläuft bekomme ich dann ab sofort 1x Woche Sahnetorte  ;D S:D



Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6938
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #43 am: 08. April 2017, 12:05:28 »
Geht mir so ähnlich. Mit Namen. Es gibt einige Leute, die ich seit JAhren kenne und regelmäßig sehe. Und immer noch nicht weiß, wie sie heißen, denn ich habe es mir nicht gemerkt.. Und jetzt ist es zu spät zu fragen. Bin dann immer froh, wenn sie mir ne Freundschaftsanfrage auf Facebook schicken..
Kind 2011
Kind 2014
...

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44102
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #44 am: 14. April 2017, 09:13:05 »
Hachja - ich habe den Thread schon im Urlaub verfolgt ... und kann das Problem welches hier geschildert wird nicht verstehen oder nachvollziehen sondern würde, wäre es "mein Problem" tief in mich hineinhorchen.

ICH hatte Geburtstag und ICH habe Kuchen gebacken unter stressigen Bedingungen und dafür habe ICH Gäste eingeladen - und die haben jetzt verdammt nochmal dankbar zu sein, dass ich mir das alles angetan habe?
Mhja - eine sehr interessante Vorstellung.

Ich sage es mal ganz diplomatisch: Wenn mir der Aufwand Kuchen für meine geladenen Gäste zu backen zu groß ist bzw. ich im Nachhinein unendliche Dankbarkeit und falsche Höflichkeit erwarte ... Es gibt gute Bäcker. Stressfrei. Und keiner muss beleidigt sein, wenn der "handwerklich gute Kuchen" nicht schmeckt, immerhin hat ihn ja jemand anders gebacken...

Im Übrigen würde ich nun sehr gerne ein Stück Sahnetorte essen ... perfekte Uhrzeit. Besser als 15 Uhr, da liegt er mir dann nämlich die gesamte Nacht im Magen.

Außerdem fallen mir unendlich viele Gründe ein, als sehr unkomplizierte Esserin, wieso ein Apfelkuchen - trotz genauer Rezeptbefolgung und so nicht schmecken kann für jedermann.


Mama2008

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1613
  • glückliche DreifachMama
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #45 am: 18. April 2017, 13:09:03 »


ICH hatte Geburtstag und ICH habe Kuchen gebacken unter stressigen Bedingungen und dafür habe ICH Gäste eingeladen - und die haben jetzt verdammt nochmal dankbar zu sein, dass ich mir das alles angetan habe?
Mhja - eine sehr interessante Vorstellung.



 
Ja tatsächlich finde ich es angemessen dankbar zu sein für eine Einladung zum Geburtstag und dafür dass jemand für mich "in der Küche gestanden hat".
Nicht "verdammt nochmal dankbar" aber dankbar. 
Und dazu gehört für mich auch "nicht unaufgefordert zu kritisieren".



Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44102
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #46 am: 18. April 2017, 14:11:02 »
Wow!!!


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 19161
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #47 am: 18. April 2017, 14:42:32 »
Ich bin wirklich sehr, sehr , sehr für Höflichkeit, nettes Benehmen und Empathie. Zeitgleich finde ich es aber eine merkwürdige Angwohnheit, wenn Menschen anderen (ungefragt/ ohne darum gebeten zu werden) was VERMEINTLICH Nettes tun (vermeintlich, weil sie den Kuchen ja doof fand) und dann aber ein gewisses Verhalten, Maß an Dankbarkeit etc dafür voraussetzen und sogar sauer sind, wenn es nicht dazu kommt :-\

Zumal sie vielleicht auch sagen würde (wenn die Schwägerin von der Diskussion wüsste  ;)): Nun komme ich extra, um höflich zu sein, zu dem Geburtstag, obwohl es mir zeitlich echt gar nicht passte . Ich wollte ihr ja einen Gefallen tun und gratulieren und dann setzt sie mir einen Kuchen vor, den ich echt nicht mochte und beschwert sich dann auch noch, dass ich ihn anderen anbiete, damit er nicht verkommt/ im Müll landet.....

Versteht man was ich meine? Die Medaille  hat nun mal immer zwei Seiten und genau, wie der Einladende in dem Fall hier meint, er hat den Gästen einen GEfallen getan, kann der Gast es genauso meinen. Mich nervt es nämlich manchmal auch solche (Geburtstags-)Termine einzuplanen, und gehe aber zu einem dennoch, weil ich weiß, der andere wäre sonst traurig/ enttäuscht..... Wer muss dann also in dem fall "dankbarer" sein?Ich , weil ich gratulieren darf und Kuchen bekomme oder der andere, weil er Besuch von mir bekommt und vielleicht noch ein Geschenk? Ich denke keiner! Denn man macht das doch von beiden Seiten (hoffentlich) dennoch gerne, weil man den Gast gerne da hat/ seinen Freunden und Verwandten gratulieren will.
Ich finde es sehr, sehr kompliziert gedacht von dir. Ein Teil meiner Familie ist genauso "gestrickt" und ich bin mittlerweile zu dem Punkt gekommen, dass ich sie machen lasse, was sie wollen, aber das Spiel, dass ich dann Dankbarkeit zeigen muss, nicht mehr mitspiele, wenn ich eigentlich nicht danach gefragt habe oder Mühe verlangt habe. Da müssen sie jetzt mit leben. Ein schlechtes Gewissen hab ich mir für den Fall abgewöhnt. (Natürlich nur bezogen auf spezielle Situationen. Ich bin durchaus in der Lage mich für Einladungen oder nette Feiern zu bedanken  ;) )



lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 19161
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #48 am: 18. April 2017, 14:46:52 »
Nichts desto trotz bleibe ich natürlich dabei, dass der Ton die Musik macht und das Verhalten der Schwägerin ein wenig was von Elefant im Porzellanladen hatte.



Mama2008

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1613
  • glückliche DreifachMama
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #49 am: 18. April 2017, 15:52:36 »
Meine Definition von Dankbarkeit in dem Fall
"Danke" sagen für die Einladung, für den Besuch, für das Geschenk.
Nicht rummäkeln am Essen, nicht rummäkeln am Geschenk.
Nicht mehr. Nicht weniger.

Und auch bei Pflichtbesuchen/ Pflichteinladungen sage ich "danke" wenn ich beschlossen habe sie anzunehmen / auszusprechen und mäkele nicht am Essen.
Meiner Meinung nach.

Und Lotte ich verstehe was du meinst :)

Ich möchte sicher gehen dass verstanden wird was meine Definition von Dankbarkeit in dem Fall ist. Ich erwarte ja keinen Kniefall für einen Apfelkuchen  ;D

Edit
Meine Schwägerin und ich haben kein schlechtes Verhältnis und treffen uns auch ohne Pflichtgeburtstagseinladung.
« Letzte Änderung: 18. April 2017, 16:26:46 von Mama2008 »



 

NACH OBEN
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung