Autor Thema: Wie kann ich ihm lesen lernen?  (Gelesen 6568 mal)

bella1979

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2701
Antw:Wie kann ich ihm lesen lernen?
« Antwort #25 am: 27. Juni 2012, 19:30:38 »
Danke, Waldfee, das liest sich gut, werde mal in der Buchhandlung nachfragen, wenn ich wieder in der Stadt bin!  :)

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22868
Antw:Wie kann ich ihm lesen lernen?
« Antwort #26 am: 27. Juni 2012, 19:33:13 »
garnicht!

Da kann man als Laie uU mehr kaputt machen als helfen :-X


man soll sie nicht ausbremsen und auf Fragen nach Buchstaben und Co ruhig antworten, aber niemals gezielt das Lesen beibringen!
Wenn sie so weit sind und wirkliche sinteress ehaben, dann lernen sie es sich selber!
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g


Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Wie kann ich ihm lesen lernen?
« Antwort #27 am: 27. Juni 2012, 19:40:42 »
@bella: Bilderlesebücher  ;). Wir haben zum Beispiel "Mein buntes Bilderlesebuch" von Ravensburger und "Was macht die Maus im Zirkus?" von Der Buchstabenbär - Lesen lernen mit Bildern.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Giraffe

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6101
Antw:Wie kann ich ihm lesen lernen?
« Antwort #28 am: 27. Juni 2012, 19:44:49 »
ich würds auch nicht machen.

im prinzip ist es nur eine phase wie viele andere auch. mein sohn ist auch noch nicht 5 und kann alle buchstaben, weil es ihn interessiert, aber ich würde ihm gezielt auf keinen fall lesen beibringen. wenn er es sich selbst zusammenreimt, ok. das ist was anderes für mich.

aber ich finde es weder sinnvoll, noch fühle ich mich dazu berufen, ich habe keine pädgagoische ausbildung.
sohn * 25. september 2007 spontan bei 25+4 SSW- 900g, 35 cm

bella1979

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2701
Antw:Wie kann ich ihm lesen lernen?
« Antwort #29 am: 27. Juni 2012, 19:45:05 »
@bettina: Super, ist notiert, bald fragen eh alle wieder, was sie ihm zum Geburtstag schenken sollen. Das kommt schon mal auf meine Liste!  :D
Das interessiert Benjamin 100%ig

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17859
Antw:Wie kann ich ihm lesen lernen?
« Antwort #30 am: 27. Juni 2012, 19:49:33 »
...warum wird so vehement davon abgeraten?

Ich konnte vor der Schule lesen und es hat mir nicht geschadet.
Darum ging es (mir) nicht. Ich würde nicht davon abraten oder es verteufeln wenn ein Kind lesen kann. Aufhalten kann man es nicht, schaden (bis auf ggf Langeweile) wird es auch nicht.
Mir ging es eher um dieses "gezielt" hinsetzen und beibringen (so hatte ich die Frage verstanden). Ich denke ohne den didaktischen Hintergrund und ohne "Lerndruck" ist das kaum machbar.
Auf Fragen antworten, dann ggf entsprechendes Material besorgen ist sicher OK!
Jetzt vorab "Leselernmaterial" organisieren und als Laie (und Mutter) eine Art Unterricht abhalten kann in die Hose gehen und greift in meinen Augen zu sehr ins Lernprogramm ein....
Zumal ich auch wirklich nicht wüsste, wie man lesen beibringt  ;)
Aber wie gesagt: Wir hatten im Endeffekt auch verschiedene Materialen aus der Schule da, einfach um ihn zu fördern, weil er das wirklich massiv gefordert hat ....

Derzeit ist lesen total unspannend  s-:) Er macht es halt nebenbei, weil er es "kann"..."üben" käme ihm aber nie in den SInn (ich fordere es selbstverständlich derzeit auch noch nicht...ist ja noch kein SChulkind)....aber mein Sohn hat eh das Problem,d ass er sich immer auf Neues stürzt, es sich schnell erarbeitet und dann verebbt das Interesse und er will neuen Input  s-:) :P .... ich denke also,d ass das unsere "Baustelle" in der Schule wird  ;D während andere lernen zu lesen, lernen wir eben am Ball bleiben  S:D

wenn es nur um Buchstaben geht, fand ich im übrigen eine Anlauttabelle hilfreich  :) Meine Kleine nimmt die sich auch derzeit gern zur Hand und versucht sich so Worte "herzuleiten"....


A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4622
  • Alles
Antw:Wie kann ich ihm lesen lernen?
« Antwort #31 am: 27. Juni 2012, 21:12:01 »
Ich bin keine Paedagogin wie andere hier, aber auch mir erschliesst sich nicht, was so potentiell schaedlich daran sein soll....

Aber ich wollte loswerden, und tut mir wirklich leid, wenn das bloed und oberlehrerhaft ueberkommt, aber ich kann da nicht anders:

Man lehrt jemanden etwas. Man kann nur selber etwas lernen, wenn man einem anderen etwas beibringt, lehrt man ihn/sie etwas .

Tschuldigung, aber ich hau mir die ganze Zeit auf die Finger, das musste jetzt raus. :)

Sisam

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2852
  • "Greifen nach einer neuen Welt"
Antw:Wie kann ich ihm lesen lernen?
« Antwort #32 am: 27. Juni 2012, 22:08:02 »
leider kann man den kindern ganz schön reingrätschen, wenn man ihnen ohne pädagogisches know-how das lesen und schreiben beibringt - betonung liegt hierbei auf KANN z.b. sollen die buchstaben anfangs nur "lautiert" werden: nicht "es" für s sondern s - man kann den laut leider nicht ausschreiben...so soll man das bei allen buchstaben handhaben, da es sonst zu schwierigkeiten beim lesen lernen oder auch beim schreiben lernen kommen kann..deshalb ist das abc-lied murks.

Dickes Ausrufezeichen !!!


Tschuldigung, aber ich hau mir die ganze Zeit auf die Finger, das musste jetzt raus. :)
;D ging mir genauso, Schwester. ;D


Ich schließe mich mal an: Nichts extra beibringen, aber auch nichts verheimlichen.
Spätere Langeweile ist nicht nur doof und verleidet die Schule, sondern kann genauso wie Überforderung zu Lern- und Verhaltensstörungen führen.
früher: Sisamlimamzuri, die Unaussprechliche ;D
Wer den Kopf in den Sand steckt, hat schlechte Aussichten ;)

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Antw:Wie kann ich ihm lesen lernen?
« Antwort #33 am: 28. Juni 2012, 09:28:07 »
Vieles wurde ja schon gesagt. Ich würde mit ihm auch keinen Lese-Lehrgang starten. Gründe wurden ja schon genannt.

Bei großem Interesse für Buchstaben und für den Aufbau der Schriftsprache finde ich dieses Bilderbuch sehr schön:

Leo Lionni: Der Buchstabenbaum

In dem Buch wird gezeigt, wie aus Buchstaben Wörter und aus Wörtern Sätze werden. Man kann darin auch ein bisschen "arbeiten": Buchstaben suchen, Laute zu Wörtern zusammenschleifen etc. Wenn sich Kinder für das Thema "Lesenlernen" interessieren, ist es ein schönes Buch.

Ach so, wenn du irgendwas in Richtung Lesestart fördern möchtest, kannst du auch erstmal mit ihm spielerisch Laute hören und erkennen.

- Wie sieht mein Mund aus, wenn ich ein O sage, oder ein M (immer den Laut wie mmmh, nicht den Buchstaben "Em"). Man kann das Fotografieren und die Kinder raten dann später, welcher Laut auf dem Bild gesagt wurde.
- Oder Wörter verschleifen: den Kindern die einzelnen Laute eines Wortes vorsagen und das Kind verschleift sie immer mehr, bis das Wort entsteht (B-R-Ö-T-C-H-E-N immer schneller ineinander verschleifen, bis das richtige Wort Brötchen entsteht. Ist ein ganz nettes Ratespielchen.
- Anlaute hören. Mit was fängt Opa an

Eher in die Richtung "hören" fördern, da nimmst du nicht so viel vorweg.  ;)
« Letzte Änderung: 28. Juni 2012, 12:57:18 von Eumel »

 

NACH OBEN
amicella
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung