Autor Thema: Brille kaputt im KiGa - wer zahlt ?!  (Gelesen 14152 mal)

Würmle

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1861
  • ~ Vogelmama ~
    • Mail
Brille kaputt im KiGa - wer zahlt ?!
« am: 11. Juni 2013, 15:08:32 »
Hallo ihr lieben,

Frage steht ja schon oben !

Jonas seine Brille ist gestern Mittag im Kindergarten kaputt gegangen !
Soweit ich das beurteilen kann, is das Ding ein Totalschaden....gehen gleich mal zum Optiker aber ich denk, die ist für die Tonne !  :-(

Ich bin echt stinkig...er hat sie noch nicht so wirklich lange und 170 € kann ich mir halt auch nicht so aus den Rippen leiern !  :P

Wer bezahlt das jetzt ?!
...ich muss allerdings dazu sagen, das er nicht ganz unschuldig daran ist !
Er hat sie ausgezogen, liegen lassen und die Kinder sind drauf getrampelt !  :P
Haben nicht die Erzieher da die Aufsichtspflicht und müssen gucken, das er die anbehält ?! 

Hier kennt doch bestimmt jemand nen ähnlichen Fall und kann mir helfen oder ?!

Kann doch nich sein das ich da jetzt selber tragen muss, obwohl ich das ja gar nicht beeinflussen konnte, da ja zu dem Zeitpunkt andere die Aufsicht hatten ?!
Könnt ihr mir folgen ?! ^^
Hilfe....  :-\

Grüssle, Nadine


 

Erinnerung ist ein Fenster, durch das wir euch sehen können wann immer wir wollen !

Schwiegerpapa ~ 13.11.12
Stiefpapi ~ 31.03.13

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6412
Antw:Brille kaputt im KiGa - wer zahlt ?!
« Antwort #1 am: 11. Juni 2013, 15:13:57 »
Im Normalfall ist der Kindergarten/Träger versichert und sowas sollte dann auch die Versicherung tragen.

Keine Ahnung ob die Erzieher ständig darauf schauen können ob in dem Fall dein Kind seine Brille anbehält. Ich denke sie schauen wie es in ihren Rahmen möglich ist. :) Ihnen sollte man da sicher keinen Vorwurf machen.
Bei Kinderbrillen passiert das nun mal leider öfter.

Emmy hatte ihre Brille keine Wochen und schwups war der Bügel abgebrochen und die BRille hat über 300 € gekostet. :P Konnte man zwar reparieren, aber trotzdem ärgerlich. Passiert aber leider halt.


crazy007

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 51
  • ♥♥Lebe dein Leben♥♥
    • Mail
Antw:Brille kaputt im KiGa - wer zahlt ?!
« Antwort #2 am: 11. Juni 2013, 15:14:17 »
Also bei uns übernimmt der KiGa keine Schäden.

Wenn du weisst das ein bestimmtes Kind drauf gestiegen ist, dann die Privat-Haft Pflicht der Eltern.
Oder du musst es selber zahlen, wenn man es nicht nachweisen kann dass es ein bestimmtes Kind war.

Ich würde trotzdem im Kindergarten Nachfragen wie das ist, mit Schaden regulierung.
Und wegen Aufsichtspflicht, dazu kann ich leider garnichts sagen.
[nofollow]
[nofollow]
[nofollow]
[nofollow]

Cornelia x Marie Sophie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4453
Antw:Brille kaputt im KiGa - wer zahlt ?!
« Antwort #3 am: 11. Juni 2013, 17:39:32 »
Wg. Aufsichtspflicht - natürlich können die Erzieher da ein Auge drauf haben, aber ich weiß ja nicht, wie das bei normal-großen Kiga-Gruppen, die draußen rumtoben möglich ist?!


"Wir sind geboren worden, um den Glanz Gottes, der in uns ist, leuchten zu lassen" (Nelson Mandela)

Steffi-Lea

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 249
Antw:Brille kaputt im KiGa - wer zahlt ?!
« Antwort #4 am: 11. Juni 2013, 19:10:54 »
Hast du keine Brillenversicherung?  Keine Ahnung wie da die Lage ist!



Daniela+Kids

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4471
Antw:Brille kaputt im KiGa - wer zahlt ?!
« Antwort #5 am: 11. Juni 2013, 20:10:10 »
 :D
« Letzte Änderung: 16. August 2013, 10:08:14 von Daniela+Kids »

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11234
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Brille kaputt im KiGa - wer zahlt ?!
« Antwort #6 am: 11. Juni 2013, 21:24:48 »
Ich habe keine Ahnung, aber ich glaube nicht, dass der Kindergarten den Schaden übernimmt. Eine Brille gehört halt auf die Nase und sonst nirgendwohin. Und meine Tochter trägt selbst eine, ich weiß also wovon ich spreche. Ich habe während der ersten Jahre wirklich nur Kassengestelle genommen, beim ersten Mal noch entspiegelt, später nicht mehr. Jetzt trägt sie eine teure Brille, aber jetzt kann sie das auch. Meistens.  S:D Abgesetzt hat sie die aber eh nie.

Ich weiß, dass kaputte Ketten o.ä. nicht vom Träger übernommen wurden. Wobei man die ja auch nicht tragen muss. Von daher hilft wohl nur nachfragen. Aufsichtspflichtverletzung liegt m.W. nach nicht vor, denn es ist jedem Kind im Kindergartenalter durchaus zuzutrauen die Brille aufzubehalten. Das sähe bei 1,5 jährigen vllt. anders aus, aber in eurem Fall wird euer Sohn ja wissen, dass er die Brille auf der Nase behalten muss.
Ohne

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11234
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Brille kaputt im KiGa - wer zahlt ?!
« Antwort #7 am: 11. Juni 2013, 21:26:36 »
Euer Sohn ist 6 ? Dann ist es 100 % keine Aufsichtspflichtverletzung. Ganz ehrlich, er wird jetzt sicher eingeschult, oder? Da muss er das wirklich wissen und können. Ihm sollte sogar klar sein, dass die kaputt gehen kann, wenn die irgendwo rum liegt wo andere Kinder rübertrampeln können.
Ohne

Kathikatze

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3530
  • getrennt erziehend
Antw:Brille kaputt im KiGa - wer zahlt ?!
« Antwort #8 am: 12. Juni 2013, 08:28:19 »
Also, an und für sich zahlt die Versicherung des Kindergartens, wenn die Brille dort kaputt geht. Der KiGa muss das auch bezahlen, da gibt es eigentlich kein "übernehmen wir nicht"... Haftpflicht und so
Aber - ich denke auch, das gilt nur für Unfälle, Zusammenstösse usw beim spielen. Wenn die Brille nicht getragen wird, ist sie ja auch nicht notwendig in dem Moment
 


 

KoenigRaffzahn

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1091
  • erziehung-online
Antw:Brille kaputt im KiGa - wer zahlt ?!
« Antwort #9 am: 12. Juni 2013, 10:02:40 »
Euer Sohn ist 6 ? Dann ist es 100 % keine Aufsichtspflichtverletzung. Ganz ehrlich, er wird jetzt sicher eingeschult, oder? Da muss er das wirklich wissen und können. Ihm sollte sogar klar sein, dass die kaputt gehen kann, wenn die irgendwo rum liegt wo andere Kinder rübertrampeln können.

hört sich an als sprächest du von erwachsenen?!
es handelt sich um kinder, da geht ständig was kaputt, warum sollten brillen davon ausgeschlossen sein?
mfg die welt liegt uns zu füßen denn wir stehen drauf wir gehen drauf für ein leben voller schall und rauch bevor wir falln falln wir lieber auf

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11234
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Brille kaputt im KiGa - wer zahlt ?!
« Antwort #10 am: 12. Juni 2013, 10:11:49 »
Nö, ich spreche aus Erfahrung.  :P Eine Brille ist ja kein Spielzeug, dass man mal verlegt und dann ist es kaputt. Eine Brille ist ein Hilfsmittel und das Hilfsmittel gehört auf die Nase bzw. vor die Augen. Sonst bräuchte man die ja nicht. Das sowas passieren kann stelle ich übrigens auch nicht in Frage (meine Tochter hat auch schon zwei Brillen kaputt bekommen), weil, du hast Recht, sowas passiert bei Kindern. Aber in diesem Fall ist es eben einfach keine Aufsichtspflichtverletzung. Dann bräuchten wir nämlich eine 1:1 zu Betreuung, weil ALLES eine Verletzung der Aufsichtspflicht wäre. Dann müssten die Kinder ihre 4-8 Stunden auf einem Stuhl sitzen und dürften sich nicht bewegen.

Aber ich kann auch nur sagen, dass ich glaube, dass die Kita das nicht bezahlt. Ich weiß es nicht. Ich hatte die Situation noch nie. Weder bei meiner Tochter (sie hatte wie gesagt nur Kassengestelle) noch in meiner Kindergruppe. Da sind andere Dinge kaputt gegangen, die allerdings nicht bezahlt wurden.
Ohne

mausebause

  • Gast
Antw:Brille kaputt im KiGa - wer zahlt ?!
« Antwort #11 am: 12. Juni 2013, 11:35:40 »
Nicht ganz das Thema, aber zu Martinas Text: wir hatten hier auch ein Mädel, das hätte sollen eigentlich DRINGEND seine Brille tragen - tja, hat es aber nie...ICh hab mehrfach mitbekommen dass die Erzieher sie drauf hingewiesen haben, aber es wollte nicht...-Was soll ein Erzieher denn da tun? Ankleben? Ich glaub auch nicht, dass das Aufsichtspflichtsverletzung ist..(sorry fürs teilweise OT Würmle)

Sandrine

  • Gast
Antw:Brille kaputt im KiGa - wer zahlt ?!
« Antwort #12 am: 12. Juni 2013, 15:08:57 »
Also, an und für sich zahlt die Versicherung des Kindergartens, wenn die Brille dort kaputt geht. Der KiGa muss das auch bezahlen, da gibt es eigentlich kein "übernehmen wir nicht"... Haftpflicht und so
Aber - ich denke auch, das gilt nur für Unfälle, Zusammenstösse usw beim spielen. Wenn die Brille nicht getragen wird, ist sie ja auch nicht notwendig in dem Moment

Bei Unfällen kommt die Unfallkasse auf. Unser Sohn ist mit einem anderen Kind zusammengestoßen und die Brille war auch kaputt. Die Kosten hat die Unfallkasse übernommen.

Würmle: Ich denke, ihr werdet das selber zahlen müssen, da ja kein Fremdverschulden vor. Und die Erzieher können nichts dafür, wenn Dein Sohn die Brille irgendwo hinlegt.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung