Autor Thema: Brauche Infos zu Tagesmütter  (Gelesen 3679 mal)

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6653
Brauche Infos zu Tagesmütter
« am: 07. März 2015, 18:38:02 »
Hallo!

Also gestern kam meine Dissertation zurück und ich muss noch jede Menge dran arbeiten :-\ Dafür habe ich ein Vollstipendium und jetzt 3-4 Monate Zeit, das Ding fertig zu bekommen. Das will ich jetzt vollzeit machen - muss auch sein, denn das Vollstipendium gibt vor, dass man sich der Dissertation 40 Stunden in der Woche widmen muss.
In dieser Zeit habe ich keinen Arbeitsvertrag, eben nur das Stipendium. Das Stipendium muss ich nicht verstuern, zählt also nicht als "Einkommen". Und eine Dissertation zählt logischerweise nicht als Erstausbildung.

Ich brauche dafür ganz dringend Betreuung für die Kleine - 9 Monate. Und zwar Vollzeit. Einen Kita-Platz hat sie erst ab September. Ich wollte mir nun eine Tagesmutter suchen, so dass sie bei jemandem betreut wird, der qualifiziert ist, und wo sie auch mit anderen Kindern in Kontakt kommt. Ich bin mir fast sicher, dass ich keinen Anspruch auf Zuschuss habe mit Vollstipendium, das ist nicht das Problem.

Aber hab ich überhaupt Anspruch auf einen Platz? Wollte am Montag zum Jugendamt, dort gibt es eine Betreuungsbörse. Darf ich einen Platz als Selbstzahler überhaupt in Anspruch nehmen? Oder muss ich da die Tagesmutter anders suchen als übers Jugendamt? Und wie findet man eine? Nein, ich möchte keine private Nanny. Sondern eine, die die entsprechende Ausbildung gemacht hat und das hauptberuflich macht (soweit ich das verstanden habe, muss man das sogar, wenn man länger als 15 Std die Woche betreut). Und bin auch bereit, das entsprehcned zu honorieren, von mir aus auch mehr als der "normale" Zuschuss. Aber geht das? Wo findet man so jemand? Ach ja, bin in Bayern :)

Danke schon mal.
Kind 2011
Kind 2014
...

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14143
Antw:Brauche Infos zu Tagesmütter
« Antwort #1 am: 07. März 2015, 18:41:21 »
Keinen Stress machen, die Betreuungszentrale ist genau die richtige Anlaufstelle auch als selbstzahler :-D
Da sind idr alle tätigen Tamus mit pflegeerlaubnis (!) hinterlegt.


Für Dezentralität und Eigenverantwortung! https://www.youtube.com/watch?v=8zeg_R-PMAw
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW


Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6653
Antw:Brauche Infos zu Tagesmütter
« Antwort #2 am: 07. März 2015, 18:50:00 »
Danke  :D Dachte schon, dass du als erstes antwortest ;) Und was sind dann eigentlich die, die ihre Dienste privat auf z.b. Kleinanzeigen anbieten. Sind die "illegal"? Wo findet man denn die Tagesmütter, die nur privat arbeiten (weil ich nicht unbedingt jemandem nen Platz wegnehmen will, der sich den Platz ohne Zuschuss nicht leisten kann)?

Sind dann denn bei den auch private hinterlegt?

Ach und - wie lange dauert denn in der Regel eine Eingewöhnung? Sie war bereits seit einem Alter von 8 Wochen fremdbetreut, also bei einem Babysitter und bei einem Opa.
Kind 2011
Kind 2014
...

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17785
Antw:Brauche Infos zu Tagesmütter
« Antwort #3 am: 07. März 2015, 19:00:41 »
Hier meldet man sich beim Jugendamt, bekommt Nummer von qualifizierten Tagesmüttern, telefoniert die durch und erst, wenn man eine hat und die einen aufnehmen kann, wird überhaupt berechnet, was man zahlt und ob man was zahlt...Keine Ahnung, ob das bei euch anders ist?!? Hier ist der Betrag von vielen Faktoren abhängig. Zunächst einmal nimmt jede Tamu einen anderen Stundensatz (als ich damals schauen war, lag der zwischen 1,50 u 8 Euro  ??? ) Wir hätten auch keinen Zuschauss bekommen, trotz sehr niedrigem Einkommen, weil hier nur Zuschüsse kommen, wenn man nachweislich außer Haus ist mit beiden Elternteilen. Als Student nahezu unmöglich in der Abschlussphase. Die Dame von Jugendamt fand das selber doof, da sie so acuh Abiturienten/ SChülern nur die reine Schulzeit zahlen darf. Das ist hier aber glaub ich schon sehr speziell
Ist das Kriterium dass man außer Haus ist erfüllt, ist das eigene EInkommen und Kinderzahl entscheidend.... Da ab 4 Kindern alle Betreuung kostenlos ist, haben hier teils richtige Großverdiener freie Kitabetreuung und manch einer mit kleinem einkommen zahlt richtig viel, weil er nur ein Kind hat und ggf. auch noch an eine Tagesmutter mit hohem Stundensatz gerät
du siehst: Hier wären deine Chancen genauso gut oder schlecht, wie die jedes anderen. wir hätten im übrigen damals innerhalb von ein paar Tagen eine Tagesmutter gehabt, wenn wir gewollt hätten...Ich drück die die Daumen


Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27526
Antw:Brauche Infos zu Tagesmütter
« Antwort #4 am: 07. März 2015, 19:23:58 »
Es gibt auf FB eine München- Gruppe "fröhlicher Austausch für Münchner Familien".
Vom Lesen her sind da einige Tagesmütter drin... vielleicht da mal fragen?



Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14143
Antw:Brauche Infos zu Tagesmütter
« Antwort #5 am: 07. März 2015, 19:48:17 »
die sind alle beim Amt hinterlegt- alle!
Ob man nun eine Förderung in Anspruch nimmt oder nicht ist rille.
Du nimmst auch niemandem mit bedarf einen platz weg, du HAST bedarf!
Einige, die wirklich nur privat arbeiten, kannst du über kleinanzeigen oder betreutdotde finden.
Aber auch die brauchen zwangsläufig die Pflegeerlaubnis.
Kann dir eine der damen oder herren die nicht vorlegen- dann finger weg.


Für Dezentralität und Eigenverantwortung! https://www.youtube.com/watch?v=8zeg_R-PMAw
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

nika80

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 634
  • Glück kann man nicht kaufen. Es wird geboren.
    • Mail
Antw:Brauche Infos zu Tagesmütter
« Antwort #6 am: 07. März 2015, 19:57:09 »
Ich bin Tagesmutter in Bayern. Die Regelungen sind ja von Landkreis zu Landkreis verschieden, aber hier (LK Fürth/Nürnberg) ist es so, dass jeder einen Anspruch auf einen bezuschussten Platz hat, dafür müsstest du noch nicht mal arbeiten. Ich betreue auch zwei Kinder, deren Mütter zuhause sind. Das Betreuungsgeld fällt allerdings weg, sobald der Platz bezuschusst wird. Dass du jemandem den Platz wegnehmen könntest, da würde ich mir mal keine Sorgen drum machen. Zumindest hier ist es so, dass es reichlich Tagesmütter gibt und wenn jemand wirklich einen Platz braucht bekommt er in der Regel auch einen.
Für die Eingewöhnung plane ich immer zwei Wochen ein, hat aber bisher noch nie solange gedauert. Das geht meistens sehr viel schneller als in einer Kita, weil es einfach viel familiärer ist. Und wenn deine Kleiner nicht gerade fremdelt (was in dem Alter natürlich der Fall sein kann), und die Tagesmutti es einigermaßen drauf hat, dürfte das relativ schnell gehen. Ich hab letztes Jahr für zwei Monate ein 10 Monate altes Baby betreut. Eingewöhnung zwei mal zwei Stunden :P Der Kleine hat sich einfach sofort wohl gefühlt.

Ach so, wir dürfen übrigens seit diesem Monat keine Zuzahlungen mehr von den Eltern verlangen, noch nicht mal Essensgeld. Dafür ist der Elternbeitrag gestiegen (auf knapp 2 Euro die Stunde). In einigen Landkreisen ist das bestimmt anders und die Tagesmütter verlangen noch Zusatzkosten. Oder machen es privat, was nicht heißt, das es illegal ist, ich gehe mal davon aus, dass die Tagesmütter das dann trotzdem versteuern. Das heißt aber nicht, dass die Betreuung dort besser ist...

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6653
Antw:Brauche Infos zu Tagesmütter
« Antwort #7 am: 09. März 2015, 10:54:22 »
Danke erst einmal für die Info.

War bei der Betreuungsbörse im Jugendamt und Ernüchterung macht sich breit. Im gesamten Stadtgebiet gibt es 6 Tagesmütter, die freie Plätze haben. 6! In einer Großstadt. Es gibt in meinem Stadtteil auch insgesamt nur 15, ich finde das gar nicht so viel.
Eine davon kam nicht in Frage, die andern 5 habe ich nun tatsächlich erreicht und sie wollen nicht für nur 6 Monate ein Tageskind Gut verständlich, aber blöd :( Den Krippeplatz werde ich nicht absagen, das wäre einfach doof. Zumal der Krippeplatz auch den späteren Kindergartenplatz sichert.

Mit mir im Raum war eine völlig hysterische Schwangere (Geburtstermin im Juni!), die panisch war, weil sie sich noch nicht um einen Betreuungsplatz gekümmert hat für September 2016. Oh mann, also diese STadt hier... Wer reich werden möchte als Tagesmutter, Nanny oder Erzieherin, der sollte einfach hierher ziehen und irgendetwas eröffnen :-\

Wo veröffentlicht man denn am besten eine Anzeige? Lohnt sich dieses betreut.de oder schaut da niemand rein. Dass "meine" Betreuung eine Pflegeerlaubnis braucht, das ergibt sich schon aus der Stundenzahl von über 15 Stunden.
Kind 2011
Kind 2014
...

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27526
Antw:Brauche Infos zu Tagesmütter
« Antwort #8 am: 09. März 2015, 22:18:08 »
schau wirklich mal auf Facebook in der genannten Gruppe...



ju.ra.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 545
Antw:Brauche Infos zu Tagesmütter
« Antwort #9 am: 10. März 2015, 10:10:29 »
Mondlaus sprichst du zufällig von München? Hört sich so an.

 :)


Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6653
Antw:Brauche Infos zu Tagesmütter
« Antwort #10 am: 10. März 2015, 10:38:05 »
Ja ;)
Es hat sich aber (leider) erledigt. Das wird nichts mehr so kiurzfristig.Mein Mann nimmt Elternzeit..
Kind 2011
Kind 2014
...

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung