Autor Thema: Bodyboard für´s Schwimmbad  (Gelesen 811 mal)

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3301
Bodyboard für´s Schwimmbad
« am: 25. Mai 2017, 11:59:24 »
Nachdem das mit dem Trampolin ja eher ein Reinfall war  ;D suche ich nun nach einem Bodyboard für meinen sechsjähringen und staune. Das geht von 15 Euro bis 200  ??? Und die Bewertungen von den billigen beinhalten fast immer, dass es nach kurzem Gebrauch gebrochen ist? Er braucht es nur für´s Freibad, hier darf man damit auf die Rutsche. Die meisten Kinder haben so ein bisschen ein größeres, ich würde mal schätzen 90 cm.

Was haben eure Kids?
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 18782
Antw:Bodyboard für´s Schwimmbad
« Antwort #1 am: 25. Mai 2017, 12:52:05 »
Mal sicher keins für 200  ;) eins ist von Mallorca und zwei vom Nordseeurlaub...alle aus so "Touri-shops"...von der qualität vermute ich also eher günstige (auch wenn sie da um die 30 Euro gekostet haben).... Kaputt ist bisher nichts, wobei sie auch nur normal im Meer und Schwimmbad genutzt wurde und nicht zum drauf rutschen etc, was ja eine größere Belastung ist. Allerdings denke ich, dass dabei die teuren genauso schnell brechen, wie die günstigen -je nach Verwendung.




Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 28105
Antw:Bodyboard für´s Schwimmbad
« Antwort #2 am: 25. Mai 2017, 19:43:27 »
Aus was sind denn die teuren?
Wir haben auch welche aus dem Italienurlaub (so ca 15 Euro) und die sind innen aus einer Art Styropor und brechen dann eben mal. Ob das bei teuren besser ist? Kann ich mir kaum vorstellen wenn das Material das selbe ist.

Unsere haben 2 Jahre überlebt, das eine hat den zweiten Urlaub dann noch ueberlebt, das andere ist gebrochen. Denke das ist viel eine Frage des Umgangs, ich glaube es ist gebrochen als sich einer drauf geworfen hat als es im Sand lag



schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3301
Antw:Bodyboard für´s Schwimmbad
« Antwort #3 am: 25. Mai 2017, 21:08:43 »
Die teuren sind irgendwie aus mehreren verschiedenen Schichten, aber brechen können die wohl auch. Wir nehmen ein günstiges und kalkulieren ein, dass man evtl mal ein neues braucht.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

bellami

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7097
  • vorerst mal bellami statt bellisa
    • Mail
Antw:Bodyboard für´s Schwimmbad
« Antwort #4 am: 29. Mai 2017, 17:42:06 »
ich kann die von deca.... empfehlen! die sind stabil und sind zudem nicht plastikbeschichtet!
das billige vom strandshop ist uebrigens erst gebrochen, als mein mann sich mal im pool als surfer versucht hat  s-:)   ein bild das ich leider nicht geschossen habe!!
mit flo 24.06.05 und fay 02.11.07

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung