Autor Thema: Besucherkinder - wie handhabt ihr das?  (Gelesen 1739 mal)

sunny

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4998
    • Mail
Besucherkinder - wie handhabt ihr das?
« am: 17. März 2018, 17:57:26 »
Hallo
Ich hab mal wieder eine Frage aus Interesse - wenn ihr fremde Kinder im Haus habt, wie läuft das denn dann? Ist euer Haus / Wohnung quasi „ offen“ oder sind die Kinder eher im Kinderzimmer? Dürfen besucherkinder an Kühlschrank und/ oder süssigkeitenschrank ? 
Darf überall gespieltwerden ( bzw sich aufgehalten - spielen ist ja in unserem Alter nicht mehr so „in“... ;D) ?

Ich bin gespannt - wir haben schon sehr viel unterschiedliche Herangehensweisen kennengelernt...sowohl bei besucherkindern als auch bei den Eltern, wenn r dort zu Besuch war.
Erzählt doch mal  :)

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3256
Antw:Besucherkinder - wie handhabt ihr das?
« Antwort #1 am: 17. März 2018, 18:23:35 »
kommt ein bisschen drauf an. Kinder die öfter da sind, werden wie die eigenen behandelt. Die dürfen an den Kühlschrank und auch an die Kinder-Süßigkeiten-Schublade. Die wissen wo die Schuhe hingehören und wo sie ein Glas finden. Wenn sie zur Essenszeit da sind, wird für die einfach ein Teller dazu gestellt. Kinder die seltener da sind, werden eher mal noch betüdelt.
Trotzdem gibt es Regeln. MEIN Schlafzimmer ist nicht zum Spielen da, aber das gilt auch für meine Kinder. Wenn es mir zu laut wird im Wohnzimmer, dann können die nach rechts in Richtung Kinderzimmer oder nach links nach draußen, aber auch das gilt für meine Kinder.
Naja, klar gibt es Unterschiede zwischen Regeln für meine Kinder und für andere Kinder. Z.B. mag ich nicht mit fremden Kindern kuscheln, ich mag es nicht, wenn sie ins Bad kommen wenn ich drin bin... aber das ist bei 6-8 jährigen ja auch klar. Das hat eher eine Rolle gespielt, als mein großer so 4-5 war und seine Freunde dann eben auch.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)


schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3256
Antw:Besucherkinder - wie handhabt ihr das?
« Antwort #2 am: 17. März 2018, 18:30:37 »
Anfangs war ich immer unsicher, was ich Besuchskindern erlauben / zumuten kann.
Kann ich die mit 6 Jahren zusammen mit meinen Sohn zum Bäcker schicken? Dürfen die überhaupt Süßigkeiten essen? Dürfen die im Heu spielen? Dürfen die die Musik so laut aufdrehen, dass man es im ganzen Haus hört oder befürchten die Eltern einen Hörschaden? Kann ich im Erdgeschoss arbeiten, während die Kinder oben spielen?
Mit den meisten Eltern habe ich mich aber darauf geeinigt: was ich meinem Kind zutraue, kann ich auch ihrem erlauben (wenn das Kind es sich denn selbst zutraut). Nur beim Reiten mache ich da noch eine Ausnahme und frage die Eltern erst, wenn die Kinder reiten wollen.
Damit fahre ich momentan ganz gut (der große ist 7, der kleine erst 1,5, der hat noch keine Freunde die ohne Eltern kommen).
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Jasmin

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 30147
  • Liebe, der Seele Leben!
    • Mail
Antw:Besucherkinder - wie handhabt ihr das?
« Antwort #3 am: 17. März 2018, 18:34:05 »
Nein, wir haben kein Open-House. Das Elternschlafzimmer ist tabu.
Alle anderen Räume sind prinzipiell zugänglich, außer es wird jemand gestört.
Bei der Naschlade müssen schon unsere eigenen Kinder nachfragen. Ein fremdes Kind, das sich einfach selbst bedient fände ich befremdlich. Bei uns ist es eher so, dass meine Töchter den Besuch „bedienen“.

Außgenommen sind natürlich Freunde, die tagtäglich ein uns aus gehen.

Und auch sonst haben sich Besucherkinder an die Hausregeln zu halten. Meine Töchter haben sich woanders auch an die Familienregeln zu halten.
2 Töchter *2005 und *2007

"Everyone talks about leaving a better planet for our kids.
Let's try to leave better kids for our planet."

peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16322
  • ........
Antw:Besucherkinder - wie handhabt ihr das?
« Antwort #4 am: 17. März 2018, 18:40:53 »
Die beste freundin meiner tochter ist fast jedes wochenende da , wir kennen uns seit jahren aber sie ist eher schüchtern und würd sich nix selber holen. Aber in dem alter erwarte ich das die 2 mädels das selber regeln, klar bring ich mal ne snack aber wenn die ausser der reihe was wollen muss halt dann meine tochter laufen.
Ausser schlafzimmer ist alles zugänglich aber zu 98% hocken die im zimmer oder bei gut wetter in den reben .
Ich bin da sehr locker, von mir aus darf jeder hier fast alles tun und haben mein mann ist da sehr sehr konservativ oder spiessig

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 12437
Antw:Besucherkinder - wie handhabt ihr das?
« Antwort #5 am: 17. März 2018, 20:12:33 »
Besuchskinder dürfen sich hier grundsätzlich im Wohnzimmer (offene untere Etage) und im Kinderzimmer aufhalten, das Schlafzimmer ist -auch für unsere Kinder- kein Spielort. Wenn es mir zu laut ist hier unten, schicke ich sie entweder ins Kinderzimmer oder nach draußen.
An Schränke oder den Kühlschrank gehen hier keine Besuchskinder, wer aber sehr oft da ist, holt sich schon mal ein Glas oder so. Halt wie die eigenen. Was ich gerade in jüngeren Jahren schwierig finde, ist schon auch die Entscheidung, was sie dürfen oder halt auch nicht... bisher ist aber immer alles gut gegangen.



Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3238
Antw:Besucherkinder - wie handhabt ihr das?
« Antwort #6 am: 17. März 2018, 20:22:39 »
Eigentlich dürfen die Kinder überall im Haus und im Garten spielen. Ein paar Regeln gibt es aber schon:
- Ich möchte nicht, dass sie auf meinem Bett rumspringen, ins Elternschlafzimmer dürfen sie aber rein. Stört mich nicht.
- in Fitnesszimmer und Sauna wird kein Quatsch gemacht. Ich habe weder Lust, dass jemand unter einer Hantelscheibe begraben wird, noch möchte ich Knete von der Saunabank kratzen müssen.
- Wenn die Kinder im Wohnzimmer sind, möchte ich mich dort auch noch ohne Oropax aufhalten können, also den Weltuntergang müssen sie in einem anderen Raum  nachspielen.
Unsere Kinder - und somit auch die Besuchskinder - fragen nach, bevor sie sich Naschzeug holen. Ich habe auch noch nie erlebt, dass Besuchskinder hier ungefragt an den Kühlschrank gehen.

peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16322
  • ........
Antw:Besucherkinder - wie handhabt ihr das?
« Antwort #7 am: 17. März 2018, 20:45:25 »
Was ich früher z.b immer gemacht hab: wenn ich kurz weg musste und die kinder dann ne weile mit den grossen schwestern zu hause waren hab ich den eltern der besucherkindern immer bescheid gegeben , ebenso wenn ich mit den kids wohin gefahren bin. Aber das war als die noch kleiner waren.
 Ungefragt ist hier auch noch keiner wo ran aber ich hab einigen schon die erlaubniss gegeben so ala: wenn du durst oder hunger hast, nimm dir was du möchtest....

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3256
Antw:Besucherkinder - wie handhabt ihr das?
« Antwort #8 am: 17. März 2018, 21:29:34 »
Naja, ganz alleine gehen Besuchskinder nicht an die Süßigkeiten oder den Kühlschrank, sondern halt zusammen mit unserem Sohn. Also zB wenn er sich nen Jogurt nimmt, dann fragt weder er ob das Kind auch darf noch erwarte ich, dass das Kind fragt.
Die Süßigkeitenschublade war anfangs ein Problem. Mein Sohn durfte da immerschon ab dem Mittagessen frei ran. War nie ein Problem, aber Kinder die das eben von zu Hause nicht kannten haben da anfangs schon ganz schön zugeschlagen. Hm, keine Ahnung wie, aber das ist momentan kein Problem mehr.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 54967
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Besucherkinder - wie handhabt ihr das?
« Antwort #9 am: 17. März 2018, 22:00:35 »
Hier ist eigentlich Open House. Aber ...
Im Elternschlafzimmer hat natürlich keiner was zu suchen. Wieso auch? Das würde ich jetzt einfach mal voraussetzen, dass da keiner rein geht. War auch noch nie der Fall.
Die Freunde meines Großsohns sind wie meine eigenen Kinder. Die gehen hier ein und aus seit sie zusammen im Kiga waren. Immer dieselben. Die dürfen sich tatsächlich einfach Getränke holen oder sich auch einfach ein Brot machen. Essen sowieso ganz oft bei mir mit. Aber mein Sohn ist dort auch wie ein Sohn und ißt dort auch oft mit.
Wenn der Kleinsohn Besuch hat sind das eher neuere Freunde aus der jetzigen Schule. Die gehen natürlich nicht an den Kühlschrank, sondern fragen. Bzw J. bietet Süßkram oder Chips an.  :)
Ansonsten dürfen die im Haus überall hin. Außer ins Schlafzimmer halt. J. hat im Wohnzimmer seine Konsole, da dürfen die natürlich spielen.
Und die Großen sitzen ganz oft mit mir zusammen in der Küche und trinken Tee. Hier ist absolut immer was los. Ich liebe es.  :D

Der syrische Freund meines Sohnes sagt immer "Annett du bist bisschen wie eine arabische Frau. Dein Haus ist immer offen. Kommt man rein gibt es immer Tee und Essen" Ja, so ist das hier
  :D

Limette

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 88
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Besucherkinder - wie handhabt ihr das?
« Antwort #10 am: 17. März 2018, 22:47:16 »
@netti, mich erinnert es an eine “Fernseh Mutti“, so eine Mutti die in Filmen immer die Mutter der besten Freundin ist und bei der immer viel mehr erlaubt wurde als bei der eigenen.  :) :D

Ich unterschreibe bei Jasmin. Hier geht niemand an die Schränke. Die Mädels bedienen nach eventueller Rücksprache ihren Besuch selbst. Ich bin da mittlerweile außen vor. Beste Freundinnen holen sich selbst Gläser und Wasser, aber auch sie fragen vorher. Unser Schlafzimmer ist tabu.
----- Schweden wir kommen! -----

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14594
Antw:Besucherkinder - wie handhabt ihr das?
« Antwort #11 am: 17. März 2018, 22:48:48 »
hier findet alles im wohnzimmer statt.... liegt aber daran, dass das mehr spiel- und tobezimmer als alles andere ist... ausserdem steht da der mal- und basteltisch...
ja manchmal darf ich wenn besuchskinder da sind in mein zimmer gehen  S:D aber meist wollen mich die kinder sogar in der nähe haben, weil ich immer so coole bastelideen habe  s-:)


Für Dezentralität und Eigenverantwortung! https://www.youtube.com/watch?v=8zeg_R-PMAw
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11455
  • Frei&Wild
Antw:Besucherkinder - wie handhabt ihr das?
« Antwort #12 am: 17. März 2018, 23:28:59 »
Open house und Lennys Freunde sind meine Jungs  ...... Nicht nur hier sogar auch bei meiner Mutter. Einmal die Wochen kommen drei Freunde mit zum Mittag und es ist wie ne gross Familie. Da gehen die Jungs auch schon mal an Schrank und stellen was aufn Tisch für alle *lach*  .

Wenn die inne Disco fahren, wird vorgeglüht meistens bei uns, da wir am dichtesten dran wohnen.... Und ja die sitzen dann meist bei uns im Wohnzimmer..... Ich mag das total und alle fühlen sich bei uns wohl
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3051
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Besucherkinder - wie handhabt ihr das?
« Antwort #13 am: 18. März 2018, 19:45:34 »
Also überall dürfen sie nicht mehr hin. Unser Schlafzimmer ist tabu, außer wir essen oben, dann dürfen sie auch mal ausnahmsweise unser Bad benutzen zum Händewaschen.

Und ansonsten möchte ich nicht, dass sich die Kinder bei uns einfach bedienen. Mit einem unserer Kinder dürfen sie natürlich gern in die Küche oder an den Süßigkeitenschieber und sich gemeinsam was aussuchen. Aber  alleine nicht.
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

KoenigRaffzahn

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1513
  • erziehung-online
Antw:Besucherkinder - wie handhabt ihr das?
« Antwort #14 am: 19. März 2018, 14:48:33 »
meinetwegen könnten besucherkinder hier sich selbst am kühlschrank bedienen ,-)!
meine frau mag das aber nicht, bzw. die bewirtet die kinder gerne.  ;D ;D sie kauft auch heute noch extra ein, wenn sie weiß, es kommen besucherkinder, bei spontan funktionert das nicht so  8) ;D

sie räumt auch gerne nochmal vorher extra (!) auf, wenn sie weiß, es kommen besucherkinder, sags ja, ein bissel bekloppt ist sie schon.  ;D ;D ;D ;D

mittlerweile ist sie aber auf einem guten weg, sagt unserem sohn eben, wenn seine kumpels was zu essen oder trinken wollen, soll er es holen. wobei sie fragt die kumpels auch alle gefühlte 10 minuten ob sie hunger oder durst haben.  ;D ;D ;D ;D

das wohnzimmer möchte ich aber auch nicht voll haben, mit einer horde von halbstarken jungs, mein sohn hat ein 20qm zimmer das ist ausreichend selbst für 5 kumpels zum chillen. gut zocken können sie nur im wohnzimmer, die konsolen stehen halt dort. gibt allerdings die ansage, bei konsole muss vorher auch draußen gespielt worden sein oder im zimmer nicht elektronisch.

schlafzimmer ist tabu, was sollen besucherkinder in unserem schlafzimmer, seh ich keinen sinn drin. räume, deren türen geschlossen sind, sind für jegliche art von besuchern tabu. meine kumpels müssen auch nicht in das schlafzimmer von meiner frau und mir, was sollen die da?
mfg die welt liegt uns zu füßen denn wir stehen drauf wir gehen drauf für ein leben voller schall und rauch bevor wir falln falln wir lieber auf

KoenigRaffzahn

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1513
  • erziehung-online
Antw:Besucherkinder - wie handhabt ihr das?
« Antwort #15 am: 19. März 2018, 14:55:54 »
besonders geil ist es, wenn meine frau, extra schälchen fertig macht und ins kinderzimmer stellt, bedacht darauf das keiner hier verhungert und den jungs die getränke und die gläser hinterbringt. oder ihnen die jacke abnimmt und diese aufhängt.

die spinnt manchmal echt.  s-nachdenken s-pfeifen s-pfeifen s-pfeifen

einer hat sich mal beschwert, das er hier nicht ständig zocken kann, meiner frau gesagt das er es doof findet das er hier regeln gibt.  s-:) :o meine frau hat das kerlchen direkt wieder nach hause geschickt. der war nur am motzen, oh, kein fernsehen gucken, wie keine konsole zocke, das ist ja doof, was für beschissene regeln, warum muss xx sich dran halten, ich kann machen was ich will zu hause, das ist total doof hier.
« Letzte Änderung: 19. März 2018, 14:58:36 von KoenigRaffzahn »
mfg die welt liegt uns zu füßen denn wir stehen drauf wir gehen drauf für ein leben voller schall und rauch bevor wir falln falln wir lieber auf

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 42981
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Besucherkinder - wie handhabt ihr das?
« Antwort #16 am: 19. März 2018, 15:03:32 »
Ich weiß, wenn ich etwas schreibe, dann klinge ich wieder wie die mega ätzende Regel-Mutti und überhaupt ist Lachen hier verboten - aber ja, es gibt Regeln für jedermann hier, auch für Besucherkinder - und komischerweise ist unser Haus voller und interessanter für die Freundinnen unserer Töchter als umgekehrt.
Viele kommen lieber hier spielen oder unsere Töchter sagen auch, dass sie lieber hier spielen wollen mit Freundin X - und manchmal dann sogar mit der Begründung, weil Mutter X unausstehlich ist oder komische Regeln hat. Zu einer Freundin geht unserer kleine Tochter sogar gar nicht mehr, wegen der Mutter, - und ich wünsche mir sehr, dass unsere Töchter niemals Freundinnen haben, die mich meiden wie der Teufel das Weihwasser und daher der Kontakt nur noch im anderen Haushalt möglich ist im privaten Rahmen.


Tabu sind (aktuell):
Büro meines Mannes (außer der Laufweg zum Kinderzimmer unserer kleinen Tochter) und unser Schlafzimmer.
Ich sehe das wie KoenigRaffzahn ... was sollen sie in unserem Schlafzimmer? Da gehen Besucher generell nicht rein, wir haben genug Fläche und Möglichkeiten für Aufenthalt, da mag ich das Schlafzimmer gerne "für uns" behalten.
Im Büro meine Mannes sind zu einem teure Arbeitsgeräte und zum anderen viele wichtige Unterlagen wie ggf. auch manchmal Geldbeträge. Geht da etwas kaputt oder kommt weg ... nein, alles vermeidbar durch diese kleine Regel. Klappt seit Jahren sehr gut.

Nach unserem Umzug wird das Büro wieder kein Durchgangsraum mehr sein. Dann ist es genauso tabu wie das Schlafzimmer.
Selbst unsere Kinder halten sich nicht großartig im Büro auf, außer mein Mann sitzt dort, wieso auch genau?

Für die Bewirtung (Getränke & Snacks) sind unsere Töchter zuständig. Es sind ihre Gäste und es ist für sie eine Selbstverständlichkeit, dass sie ihnen Getränke anbieten oder auch einen Joghurt aus dem Kühlschrank holen.

Sie dürfen auch hier bei mir im Esszimmer Malen & Basteln & Spielen (Gesellschaftsspiele), aber ich benötige auch keine Dauerbeschallung sondern bevorzuge es auch mal, wenn sie oben in den Zimmern spielen. Ist immer Tagesformabhängig.


KoenigRaffzahn

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1513
  • erziehung-online
Antw:Besucherkinder - wie handhabt ihr das?
« Antwort #17 am: 19. März 2018, 15:06:58 »
@fliegenpilz, mein sohn z.b. geht lieber zu seinen kumpels, die sind alle besitzer von konsolen die im kinderzimmer stehen. da guckt keiner wie lange die zocken.

 ;D

gibt es bei uns halt nicht, dauerzocken im wohnzimmer. mein sohn versuchte schon uns davon zu überzeugen ihm einen tv mit den konsolen in sein zimmer zu stellen. gibt es aber nicht.

ansonsten find ich deine ansicht komplett ok!
mfg die welt liegt uns zu füßen denn wir stehen drauf wir gehen drauf für ein leben voller schall und rauch bevor wir falln falln wir lieber auf

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3238
Antw:Besucherkinder - wie handhabt ihr das?
« Antwort #18 am: 19. März 2018, 15:39:01 »
Nochmal zum Elternschlafzimmer:
Bei uns wurde das manchmal durch die Kinder benutzt wenn sie Verstecken spielen oder es wurden auch schon Straßen dort hinein verlegt.
Generell ist das Schlafzimmer für die Kinder aber uninteressant, so dass hier kein explizites Verbot nötig ist.

Arbeitszimmer. Da dürfen sie bei uns rein, es sei denn jemand ist dort am arbeiten und möchte nicht gestört werden. In dem Alter in dem sie jetzt sind, geht dort keiner einfach an die PCs oder Unterlagen. Und wenn Besuchskinder das tun würden, würden meine Kinder ihnen sicher was erzählen. Aber es ist wie bei unserem Schlafzimmer: eher uninteressant für die Kinder also keine Regel notwendig.

Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6951
  • Pärchenmama :-)
Antw:Besucherkinder - wie handhabt ihr das?
« Antwort #19 am: 19. März 2018, 15:51:37 »
Meine Tochter hat unser Schlafzimmer mal zum Filmgucken mit ihrer Freundin benutzt während wir Eltern unten (offener Wohn-Ess-Bereich) geratscht haben - da steht halt der zweite Fernseher. Wir haben da aber vorher mit zig Wolldecken eine kuschlige Landschaft gestaltet.  ;D
Der Kleine flitzt mit seinen Freundin immer heimlich in unser Schlafzimmer zum Springen.  s-:) Das dürfen sie nicht aber versuchen es eigentlich überall.

Sonst ist hier einiges altersabhängig - die 11-jährige kann sich und ihren Besuch so versorgen. Klar richte ich mal was aber ein Glas Wasser selbst einschenken überfordert sie ja nicht.
Der Kleine und sein Besuch muss bei allem fragen. Ein Freund von ihm versucht sich immer heimlich in unsere Speisekammer zu schleichen um Süßigkeiten zu klauen.  s-:) Das mag ich nicht. Sie bekommen gerne was wenn sie fragen aber halt nicht in Massen.
Und ja - wir haben viel Süßkram hier, noch einiges von Nikolaus und Weihnachten.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 42981
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Besucherkinder - wie handhabt ihr das?
« Antwort #20 am: 19. März 2018, 16:23:47 »
Im neuen Haus wird sogar das untere große Badezimmer wieder tabu sein - zumindest für Besucherkinder wie auch unsere Besucher.

Wir haben dann wieder eine Gästetoilette und zusätzlich haben unsere Kinder ein vollwertiges Badezimmer auf ihrer Ebene ... daher möchten wir das untere Badezimmer auch wieder als "unser Badezimmer" haben. Momentan diskutieren wir noch ob wir sofort die Türe versetzen (Zugang ausschließlich über das Schlafzimmer) oder uns damit Zeit lassen (Zugang derzeit vom Flur aus). Ich finde erste Variante am undreckigsten langfristig betrachtet (Renovierung) und zusätzlich ist das Badezimmer dann einfach auch nicht verfügbar für Besucher!


Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23596
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Besucherkinder - wie handhabt ihr das?
« Antwort #21 am: 19. März 2018, 16:54:24 »
Fliegenpilz, würde ich auch sofort machen, wenn ihr es sowieso plant.
Wir möchten nie wieder ohne unsere eigenen heiligen Hallen leben  ;D. Ich weiß nicht genau wieso, aber uns macht unser Bad jetzt viel mehr Spaß als im alten Haus (wo es über den Flur zu erreichen war). Ist schon schön.  :)

~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 42981
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Besucherkinder - wie handhabt ihr das?
« Antwort #22 am: 19. März 2018, 16:57:32 »
Für mich persönlich - für meinen Mann uninteressant - ist einfach auch ein Vorteil, dass ich nach dem Nachtdienst wirklich "abgeschottet" bin.

Manchmal haben wir ja Frühstücksbesuch oder Besucherkinder ... und wenn ich da gerade vom Nachtdienst komme, dann gehe ich ins Bett. Ich muss ja nicht überall mit Präsenz glänzen.
Bliebe der Zugang so wie jetzt, dann müsste ich für Dusche/Toilettengänge erst aus dem Schlafzimmer raus um 1m weiter ins Badezimmer zu huschen, würde dabei aber präsentabel im Flurbereich (mit großem offenem Torbogen) zum Esszimmer/Wohnzimmer stehen. Ist der Zugang vom Schlafzimmer aus, kann ich frisch geduscht erscheinen oder Toilettengänge machen ohne mich komplett ankleiden zu müssen ... um nicht ggf. dem Besuch in Unterwäsche entgegen zu treten unfreiwillig.

Ach, wir sollte es definitiv sofort machen ...


Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23596
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Besucherkinder - wie handhabt ihr das?
« Antwort #23 am: 19. März 2018, 17:19:50 »
Ja, genau so. Hier sind es Nachtdienste oder Sportprogramm um 4 Uhr morgens.
Wobei ein paar Kinder immer in unserem Bett landen - aber das sind keine Besucherkinder  ;D, oh guckt, da habe ich eine Regel gefunden: Nur die eigenen Kinder in unserem Bett.
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~

Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6951
  • Pärchenmama :-)
Antw:Besucherkinder - wie handhabt ihr das?
« Antwort #24 am: 19. März 2018, 17:25:27 »
  ;D Klingt nach sofort machen Fliegenpilz.  :thumbsup:
Wir haben das 2. OG für uns - da sind nur Büro, Elternschlafzimmer, Elternankleidezimmer und Elternbad.  8) Und da haben Besuchskinder nur im Ausnahmefall mit Erlaubnis Zutritt.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung
Ja, auch erziehung-online verwendet cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz