Autor Thema: Bekannten Klamotten verkaufen - was/wie viel soll ich verlangen??  (Gelesen 4396 mal)

Lori+Annika+Nico

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7960
  • Wir sind komplett und überglücklich
Hallo ihr Lieben,

ich bin grad bissle hin- und hergerissen ... ich hab einer guten Bekannten heute morgen für ihre Kids Klamotten vorbeigebracht: Ein Wäschekorb voll Jungssachen, ein Riesenkarton voll Mädelssachen und ein Karton voll Schuhe.

Die Sachen sind gepflegt und zu 95 % in einem sehr guten Zustand.

Shirts mit evtl. Flecken, verwaschene Teile würde ich ihr gratis geben. Auch bei den Schuhen würde ich ihr das meiste einfach so hergeben (wobei z. B. die Gummistiefel fast neu sind).

Es sind halt auch so Sachen wie ne TCM-Matschkombi dabei, die wirklich aussieht wie neu... oder Esprit-Oberteile, Toff Togs, ne fast nagelneue Übergangsjacke von C & A (NP war 25,00 Euro).

So, jetzt ruft sie grad an, total happy und meint, sie will alles behalten. Ich soll mir mal Gedanken machen, was ich dafür haben möchte.

Ich hirne und hirne und weiß nicht, was ich ihr sagen soll. Irgendwie ist mir das unangenehm z. B. zu sagen, 100 Euro (als Beispiel) ... 50 Euro findet aber mein Mann jetzt z. .B. viel zu wenig...

Oh man  :P eigentlich dachte ich (so war es angedacht), sie guckt mal alles durch, legt die Sachen, die sie möchte auf einen Stapel und wir gehen das zusammen durch. Dann hätte ich z. B. sagen können, du, sind dir 5 Euro für das und da zuviel??

Jetzt will sie aber einen Gesamtpreis haben und darüber hab ich mir dooferweise überhaupt keine Gedanken gemacht  ;D

Vielleicht habt ihr mir ein paar Denkanstöße, wie ich jetzt am besten vorgehe  ;)

Danke  ;D

Wir vermissen dich so sehr * 05/09


A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4607
  • Alles
Dreh den Spiess rum - sag, einen Komplettpreis hattest du nicht wirklich auf dem Schirm und frag sie, was SIE dafuer zahlen kann und will. 50 euro faend ich gerad mit schuhen eher wenig...


Lori+Annika+Nico

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7960
  • Wir sind komplett und überglücklich
Danke liebe Anja, das wäre eine gute Möglichkeit  :D ich tu mich wirklich schwer, will nicht, dass sie das Gefühl hat, ich würde sie ausnehmen wie ne Weihnachtsgans... aber z. B. bei den Schuhen sind fast nagelneue Superfit-Hausschuhe dabei  :-X

Ach je ... ich hätte wirklich nie damit gerechnet, dass sie alles nimmt  ;D
Wir vermissen dich so sehr * 05/09


A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4607
  • Alles
 :)  ganzehrlich finde ich auch 100 noch zuwenig bei der masse.....alles Gute mit der Aktion!

anina77

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 754
Ich habe auch meist "Komplett-Abnehmer".
Ich überleg mir immer pro einwandfreien Teil, was ich dafür auch dem Kleidermarkt verlagen würde (z.B. jede Hose 1,50€ usw). Dann rechne ich einen Gesamtpreis zusammen und ziehe 15% ab (ist das was wir auf den Kleidermärkten Provision bezahlen). Und dann ziehe ich nochmal GROSSZÜGIG einen Betrag für meine Arbeitsersparnis ab (beschriften, hinbringen, abholen - ich find das absolut nervig  s-:)). Und das ergibt dann den Gesamtpreis den ich nenne. Meist kommen die Abnehmer sehr günstig weg und ich habe keine Arbeit  ;)

Dinge wie Strumpfhosen, Bodys, einfache Shirts, Mützen, Gummistiefel etc. gibt es immer umsonst dazu.

Milka

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5369
    • Allegra und Serafina
:)  ganzehrlich finde ich auch 100 noch zuwenig bei der masse.....alles Gute mit der Aktion!

Finde ich auch  ;)

Die Vorgehensweise von @anina77 finde ich super und würde es auch so angehen.

Ist ne blöde Situation, weil es ja deine Freundin ist. Da habe ich auch immer so ein komisches Gefühl dabei. Kann dich da voll verstehen  :-*
principessa numero uno 08/2006 ♥
numero due principessa 03/2010 ♥


„Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut wird,
ist es noch nicht das Ende.“

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27345
Ich tu mich auch schwer Freunden und Bekannten was zu verkaufen.  :-*

Also das was Anina macht klingt sehr fair.
Ansonsten würde ich ihr einfach das so sagen wie Du es hier gesagt hast:

Du, sei mir nicht bös, ich bin da mit der Situation jetzt ein bisserl überfordert.
Ich hab nicht damit gerechnet dass Du alles nimmst und dachte wir gehen dann den "Nehm-Ich"-Stapel zusammen durch.
Will Dich da jetzt nicht ausnehmen, aber es sind eben einige Sachen dabei für die ich schon gern noch ein bisserl mehr Geld hätte, wie z.B. die fast neuen Hausschuhe.
Hast Du denn eine Vorstellung was Dir das wert ist, oder sollen wir die Sachen mal durchgehen und zusammen schauen, was wir machen?



Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Ich bin komplett bei Nipa  s-daumenhoch

Und aninas Berechnung ...... super! Hat Hand und Fuss und ist/klingt für jeden fair *notier*.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Lori+Annika+Nico

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7960
  • Wir sind komplett und überglücklich
Oh ich danke euch :-* Hab jetzt nochmal drüber geschlafen und ich finde Aninas Beitrag echt super! So hab ich es jetzt auch gemacht und bin auf einen Betrag gekommen... werde ihn ihr jetzt mal vorschlagen und fragen, ob es ihr denn zuviel sei ....

Ist wirklich eine doofe Situation  :P aber, mal wieder was draus gelernt, falls ich das nochmal mache, rechne ich schon davor mal grob zusammen  :P ;D

Danke euch  :-*
Wir vermissen dich so sehr * 05/09


lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6128
Weißt du denn noch ungefähr was es war?

Grundätzlich finde ich aninas Rechnung gut und würde es auch so in die Richtung machen. Wenn du es noch ungefähr zusammenkriegst, kannst du ja Pauschalen machen.

Also meinetwegen:
"Für Hosen und Oberteile nehm ich normal so 2-3 Euro, für Marken etwas mehr. Du hast ca. 20-30 Hosen + 40 Oberteile? ein paar Markensachen dabei. Sagen wir 75 (oder 100)Euro dafür? Mützen, STrumpfhosen und sowas ist da mit drin"
"Schuhe kann ich dir die meisten für nen Euro geben. Nur die Gummistiefel und die Superfithausschuhe sind fast neu, sagen wir  25Euro für den Karton?"

"Dann sind noch ein paar recht teure und fast neue Sachen dabei, z. B. die Matschkombi und die Übergangsjacke. Bist du einverstanden, wenn wir insgesamt 150 machen? Tut mir leid, das klingt jetzt so viel. Wir können auch gern nochmal einzeln durchgucken."


50 finde ich definitiv zu wenig. Je nach Inhalt und Freudschaftsgrad (und deiner Freude drüber, dass es wegkommt ;) ) würde ich spontan 100-150Euro sagen.

Lori+Annika+Nico

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7960
  • Wir sind komplett und überglücklich
Antw:Bekannten Klamotten verkaufen - was/wie viel soll ich verlangen??
« Antwort #10 am: 21. April 2013, 12:56:12 »
Danke Lisa  :-* so einigermaßen bekomm ich die Sachen noch zusammen  ;D bin jetzt auf ca. 100 - 120 Euro gekommen. Das klingt so viel  :P bin gespannt, was sie sagt  :-\
Wir vermissen dich so sehr * 05/09


A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4607
  • Alles
Antw:Bekannten Klamotten verkaufen - was/wie viel soll ich verlangen??
« Antwort #11 am: 21. April 2013, 14:01:15 »
Ich find das nicht viel, ganz ehrlich, nach dem, was Du oben geschrieben hast. Fast neue Sachen plus Schuhe plus jede Menge Klamotten - mach es nach Aninas Rechnung. Und wenn Du mit 100 gluecklich bist, und sie auch, dann halt so.

supergirl07

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3827
Antw:Bekannten Klamotten verkaufen - was/wie viel soll ich verlangen??
« Antwort #12 am: 21. April 2013, 14:08:41 »
Lori, mach Dir keinen Kopf :-*. Deine Freundin weiß bestimmt auch, was Kleidung neu kostet. Für 100-120 Euro bekommt man heutzutage leider nicht mehr so viel, wenn man alles neu kaufen muß :-\. Also sind doch deine Kisten ein Geschenk des HImmels für sie ;D. Ich weiß jetzt nicht, was genau in deinen Kisten war...hätte aber spontan auch 100-150 Euro gesagt. Vorallem weil ja auch viel Markenzeugs darin ist und nicht KIK, Lidl & Co ;).

LG
Supergirl




Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Bekannten Klamotten verkaufen - was/wie viel soll ich verlangen??
« Antwort #13 am: 21. April 2013, 14:33:57 »

Ich hab letztens zwei Matschkombis von TCM versteigert und hab pro Kombi dafür noch 25 EUR bekommen... Die sind echt begehrt und ich muss sagen, ich finde 100 EUR echt nen Freundschaftspreis für die vielen Sachen.

Lori+Annika+Nico

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7960
  • Wir sind komplett und überglücklich
Antw:Bekannten Klamotten verkaufen - was/wie viel soll ich verlangen??
« Antwort #14 am: 21. April 2013, 14:40:34 »

Ich hab letztens zwei Matschkombis von TCM versteigert und hab pro Kombi dafür noch 25 EUR bekommen... Die sind echt begehrt und ich muss sagen, ich finde 100 EUR echt nen Freundschaftspreis für die vielen Sachen.
Aaah so ein Mist  ;D

Danke euch  :-* werd mich mal melden, was draus geworden ist  ;)
Wir vermissen dich so sehr * 05/09


TeeJee

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 891
Antw:Bekannten Klamotten verkaufen - was/wie viel soll ich verlangen??
« Antwort #15 am: 21. April 2013, 15:14:16 »
Ich bin total gespannt! Hatte genau diese Situation mit der Tochter eines Arbeitskollegen meines Mannes! Wir haben die Sachen dann fast verschenkt, weil wir keinen streit wollten. Mein Mann hat damals quasi im drei - Mann betrieb gearbeitet . Ich Ärger mich heute noch drüber  s-:)

Aber was ich jetzt viel schlimmer finde : eine der Tagesmutter von Ben kam bei mir an und meinte : das s.oliver Shirt will sie wenn Ben raus ist. Nun kam sie Freitag und meinte: die eine Jacke von Ben will sie auch unbedingt ...

Ich finde es ja nett und freu mich, dass mein Zwerg gut ankommt mit den Klamotten, aber was nehm ich von ihr ??? Immerhin muss Ben da noch zwei Jahre hin ;D

Beim Shirt - haette ich alle Augen zugemacht und es ihr so gegeben...aber die Jacke jetzt wirklich nicht. Gut , ist eine von h&m aber trotzdem .... Ganz verschenken mag ich nicht immer und ich geb die Sachen sonst auch immer zum Basar .

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Bekannten Klamotten verkaufen - was/wie viel soll ich verlangen??
« Antwort #16 am: 21. April 2013, 15:37:33 »
Ich würde so viel nehmen, wie sie mir selbst wert ist mit Verhandlungsbasis. Sie kann ja sagen, wenn es ihr zu teuer ist. Erwartet wird doch, dass gebrauchte Sachen günstiger sind als neu. Ich würde nie erwarten, dass mir jemand die Sachen quasi schenkt, nur weil ich denjenigen kenne.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Lori+Annika+Nico

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7960
  • Wir sind komplett und überglücklich
Antw:Bekannten Klamotten verkaufen - was/wie viel soll ich verlangen??
« Antwort #17 am: 21. April 2013, 15:58:45 »
Ach TeeJee - ich bin nicht allein  ;D doofe Situation, aber, wahrscheinlich ist es wirklich das beste, ehrlich zu sein  :-\ ich muss das wohl auch lernen, hab wirklich "Angst" davor, den Leuten irgendwie auf den Schlips zu treten.
Wir vermissen dich so sehr * 05/09


katrinsche

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 888
    • Mail
Antw:Bekannten Klamotten verkaufen - was/wie viel soll ich verlangen??
« Antwort #18 am: 21. April 2013, 20:35:33 »
Mir ging/geht es ähnlich, hab einer Freundin kurz vor Geburt 3 große Pamperskartons gegeben und eine Badewanne und traute mich nicht mehr als 30 Euro zu nehmen. Die hat sich glaube ich kaputt gelacht :-[ und ich hab mich sehr geärgert hinterher. Nun mache ich es anders und mache mir vorher Preise und in der Regel machen wir zwischen 30 und 50 Euro pro große Kiste jenachdem wieviel "teure" Sachen drinsind, das klappt, auch wenn ich jedes Mal vorher Bauchweh hab... :-[ ;)
Du schaffst das :-*

TeeJee

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 891
Antw:Bekannten Klamotten verkaufen - was/wie viel soll ich verlangen??
« Antwort #19 am: 28. April 2013, 11:27:44 »
jetzt will die TAMU auch noch ben´s adidas- treter haben :o :o

jetzt mal klartext mädels: was würdet ihr nehmen für: eine H&M baseballjacke (25,00 eur neu-> die jetzt im laden/katalog ist)

s.oliver shirt: neu nen zehner ...glaub ich*merk mir das doch nie....hab ja auch keinen kontoauszugdrucker im wohnzimmer stehen  ;) ;D

und adidas -treter...keine ahnung,was die gekostet haben...hab an dem tag drei paar schuhe für ben bei G*örtz gekauft...

bin für tipps echt dankbar... :P

ich finds auf basaren so viel einfacher...schild ranmachen und gut- ob zu teuer und zu billig- da mach ich mir dann da keinen kopf  ;D

ist so wie bei katrinsche...ich will jetzt auch nicht, dass die sich über mich kaputt lachen und dass sie dann immer mehr von mir nimmt, weil sooooo günstig.

denke gerade so bei mir :fettnäpfchen-> ich sehe dich schon quasi vor mir :P s-:)

Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8775
Antw:Bekannten Klamotten verkaufen - was/wie viel soll ich verlangen??
« Antwort #20 am: 28. April 2013, 11:59:37 »
die jacke die neu 25 euro kam, vielleicht für 10 euro abgeben wenn der zustand ok ist?
das shirt was neu 10 euro kam für... 4 euro?


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17524
Antw:Bekannten Klamotten verkaufen - was/wie viel soll ich verlangen??
« Antwort #21 am: 28. April 2013, 15:00:43 »
Gebrauchte Schuhe gehen hier in der Regel nicht mehr teuer weg. Ich hab bei ebay sogar ein paar echt gut erhalte Markenwinterstiefel für 8 Euro ersteigert, die haben neu sicher 90 gekostet...und da war nichts abgenutzt oder schief...von daher finde ich Schuhe am schwierigsten. Mehr als 5 Euro verlange ich aber auf Basaren nie und selbst dafür bleiben sie oft stehen,, egal wie teuer und gut erhalten sie sind  :-\ Im Marken Second hand geben sie für gut erhaltene Markenschuhe 4 -5 Euro - verkaufen sie für 6-10Euro.....

Jacke und Shirt würde ich zusammen für 10 oder 12 Euro verkaufen.
Vermutlich würde ich für alles zusammen 15 euro nehmen (oder sogar weniger.....je nach Optik und Zustand/Beliebtheit/Seltenheit)

ABER !!! dazu muss ich sagen, dass unsere Region auch kein Maßstab zu sein scheint. Fiel mir hier bei EO schon oft auf. Hier wird auf Basaren alles quasi "Verschleudert"...sei es Fahrräder, Kinderwagen oder Kleidung/Schuhe und Spielzeug...... Insofern würde ich es HIER für mehr GEld kaum loswerden.
« Letzte Änderung: 28. April 2013, 18:37:28 von lotte81 »


Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11157
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Bekannten Klamotten verkaufen - was/wie viel soll ich verlangen??
« Antwort #22 am: 28. April 2013, 15:45:44 »
Lotte, hier auch nicht...
Ohne

Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14346
Antw:Bekannten Klamotten verkaufen - was/wie viel soll ich verlangen??
« Antwort #23 am: 28. April 2013, 21:34:01 »
@ TeeJee: Ganz ehrlich ... am besten sagen, Dein Mann hat die Sachen schon für jemanden in der Familie reserviert. Damit geht man oftmals viel Ärger aus dem Weg.

Wir haben damals sehr viel von A.´s kleinen Sachen im Freundeskreis an jemanden *verliehen*. Die hatten nicht so viel Geld und fanden die Sachen sooo süss. Ich wollte kein Geld dafür .. aber es waren locker Sachen im Wert von 500 Euro. Und immer wenn sie A. gesehen haben hieß es: Ohh das Kleidchen legt bitte zurück .. und das und das.
Als ihr Kind dann aus dem kleinsten Größen raus gewachsen war, bat ich um Rückgabe, da meine Freundin schwanger war und auch ein Mädel erwartet hat. Es hat fast 5 Monate gedauert, bis ich die Sachen wieder hatte. Einige leider mit Flecken :( .. meiner Meinung nach fehlten auch ein paar Teile. Und bis heute nicht wirklich ein Danke!

Dann fragte mich eine Bekannte wegen Tatty Teddy Sachen. Sie meinte sogar selbst zu mir: Die sind ja so teuer und bei Ebay gibts so selten was.
Ich hatte dann ehrlich gesagt, dass ich die Sachen halt sonst verkaufen würde um neue Sachen zu kaufen und sie meinte, sie zahlt natürlich auch was.
Für eine Jeans mit Tatty wollte sie mir dann 3 Euro geben  :-\

TeeJee

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 891
Antw:Bekannten Klamotten verkaufen - was/wie viel soll ich verlangen??
« Antwort #24 am: 30. April 2013, 11:49:18 »
@schnukki: der tip ist echt gut- leider zu spät  ;D ;D

aber ich werde meinem mann das sagen, dass er in zukunft auch bedauernd sagen muss: ach gott...gerade an familie verkauft  8) s-:)

gerade diese flecken - geschichte...das gibt bestimmt genug grund zum diskutieren. für die einen sind die sachen noch gut-andere würden die niemals mehr anziehen. Ich mag selber immer ganz gern nochmal zu basaren fahren und wunder mich teilweise, was für klamotten angeboten bzw. noch gekauft werden. Da werden dann sachen zur kasse getragen, für die würd ich nicht mal 0,50 mehr geben  :-[

wir haben so viele klamotten für den kleinen und daher ist eigentlich fast alles neuwertig was wir verkaufen. Ich glaub ich hab fast gar nichts gebrauchtes mehr... ???

3,00euro  :o :o  das ist so, wie die eine bei mir: kriegst nen euro für ne marken- jeans...und als ich meinte: wie bitte ?!  :o neee....weil du es bist nen fünfer...
da drückt sie mir die in die hand und sagt: Ach NEU kaufen ist ja auch schön....

ohne worte echt...ich hab mich selten so sehr geärgert!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung