Autor Thema: auditive Wahrnehmungsstörung, jemand Erfahrun?  (Gelesen 5111 mal)

Spatzlmama

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5223
auditive Wahrnehmungsstörung, jemand Erfahrun?
« am: 29. November 2012, 13:18:42 »
Hallo,

erstmal an die Mods, bitte erstmal hier stehen lassen, danke!

Bei meinem Großen wurde am Dienstag auditive Wahrnehmungsstörungen festgestellt. Und ich frage mich und jetzt? Was kann ich machen, was kann ich tun. Er bekommt Logopädie und nun fängt wieder Ergotherapie an, die er schonmal wegen Feinmotorik hatte, nun halt wegen der Wahrnehmungsstörung. Aber ich bin trotzdem etwas überfragt. Was heißt das jetzt für mein Kind, ist das "heilbar", lernt er damit zu leben oder wird er immer Einschränkungen dadurch haben?

Und was ist typisch für das Verhalten? Seine Ausraster, wenn ihm was nicht passt, wenn anderen die Ohren schlackern, die das beobachten, ist das ein Verhalten aufgrund der Wahrnehmungsstörung? Oder was ist sonst so typisch dafür?

Hat jemand Erfahrung damit und mag sie mit mir teilen, gerne auch per PN, wenn ihr hier nicht schreiben wollt.
WENN AUS LIEBE LEBEN WIRD...

unser Turbospatz  30.09.2006
unser Kuschelbär  10.07.2009

dasmuddi

  • Gast
Antw:auditive Wahrnehmungsstörung, jemand Erfahrun?
« Antwort #1 am: 29. November 2012, 13:24:45 »
mein Sohn hat auch auditive Wahrnehmungsstörung

es ist nicht schlimm und er lernt damit zu leben

das von dir beschriebene Verhalten kann ich bei meinem Sohn nicht finden im Gegenteil

wenn es laut wird zieht er sich zurück, das tut ihm weh im Kopf in den Ohren

grelle hohe Töne sind schlimm für ihn

bestimmte Buchstaben in der Schule erkennt und hört er nicht ,bis wir das rausbekommen haben war ein langer Weg aber mit Hilfe und Unterstützung der Schule super

das wars erstmal im Groben, falls du noch Fragen hast ,frag

rede mit dem Arzt darüber gerade wegen der Schule , da hat mein Sohn große Einschränkungen, aber wenn die Lehrer und Mitschüler bescheid wissen, bei meinem Sohn hilft das ungemein ,es lacht ihn keiner aus wenn er mal Buchstaben falsch schreibt einfach weil er sie falsch versteht, bei Diktaten oä hilft die Lehrerin extra nochmal



 

NACH OBEN
amicella
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung