Autor Thema: Arbeitszeiten  (Gelesen 2015 mal)

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 43657
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Arbeitszeiten
« am: 26. Juli 2017, 09:58:22 »
Nerve ich derzeit mit meinen Berufsthemen?

Ich habe eine Frage an all diejenigen, die im Schichtsystem arbeiten oder ggf. in dessen Firma ein Schichtsystem gefahren wird (ohne auch selbst betroffen zu sein).

Wie sind eure Arbeitszeiten?
Wie viele Stunden umfasst eine Vollzeitstelle bei euch und habt ihr eine 5, 5,5 oder 6 Tage Woche?
Welche Schichten werden angeboten? (Frühdienst, Spätdienst, Nachtdienst, Zwischendienst, Späten Spätdienst, Hintergrunddienst ...)
Überlappen eure Dienstzeiten in den verschiedenen Schichten oder ist dies in eurem Berufsfeld nicht nötig?

Wir arbeiten für unsere Station an einem neuen Arbeitszeitenmodell, welches zu einem zurück zur 5 Tage Woche gehen wie auch familienfreundlicher (haha!) werden soll.
Und nun sitze ich hier - an meinem freien Vormittag - und spiele schon verschiedene Möglichkeiten durch ...

Wäre über weiteres Brainstorming dankbar und hätte gerne Einsicht wie es "woanders" läuft.
Unsere Projektgruppe muss bis zum 01.10.2017 ein Konzept haben welches tragbar ist, sich an den vorgegebenen Zeiten der Klinik selbst, die nicht änderbar sind (z.B. OP-Plan), hält und zudem auch zur Zufriedenheit aller Mitarbeiter führt.
Also: Impossible! Aber eine spannende Aufgabe...


chipgirl

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8551
  • Lara-unser ganzer Stolz
Antw:Arbeitszeiten
« Antwort #1 am: 26. Juli 2017, 11:07:51 »
Also ich kenne mehrere Schichtsysteme und habe in 2 selber gearbeitet.

1. 6 Tage arbeiten 8h Früh (6-14)- 4 Tage frei- 6 Tage arbeiten spät (14-22)- 4 Tage frei - 6 Tage arbeiten Nacht (22-6) - 4 Tage frei - dann geht's wieder von vorne los
 -> selber gearbeitet
2. 2 Tage früh - 2 Tage Nacht - 4 Tage frei - dann wieder von vorn
3. das erste wurde abgeändert und geht nun so 6 Tage arbeiten mit 2 früh, 2 spät, 2 Nacht und dann 4 Tage frei
4. 2 Tage früh (6-18)-2 Tage frei- 3 Tage Nacht (18-6)- 2 Tage frei - 2 Tage früh - 3 Tage frei - 2 Tage Nacht - 2 Tage frei - 3 Tage früh - 2 Tage frei -2 Tage Nacht -3 Tage frei und dann von vorn....sieht kompliziert aus, aber man gewöhnt sich dran ( mein freund arbeitet so und hat somit aller 14 Tage das WE frei)
die hatten davor noch ein anderes, da hatte er nur früh, aber das bekomme ich nicht mehr zusammen.
Ich selber habe das erste und zweite gearbeitet


Mama2008

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1601
  • glückliche DreifachMama
Antw:Arbeitszeiten
« Antwort #2 am: 26. Juli 2017, 11:12:33 »
Meine Schichten:

Frühdienst 6- 13.30uhr

Spätdienst 13- 20.30uhr

Superspätdienst (zwecks Übergabe) bis 21.15uhr

Nachtdienst 20.45uhr bis 6.15uhr

Früh- und Spätdienst jeweils 1/2 Stunde Pause, im Nachtdienst 3/4 Stunde Pause

Kurzer Wechsel von Superspät auf Frühdienst am nächsten Tag selbstverständlich
« Letzte Änderung: 26. Juli 2017, 11:14:49 von Mama2008 »



Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 43657
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Arbeitszeiten
« Antwort #3 am: 26. Juli 2017, 11:25:16 »
Aktuell arbeiten wir folgendermaßen auf unserer Station ...

Frühdienst: 6.10 Uhr - 14 Uhr
Spätdienst: 13.20 Uhr - 21.10 Uhr
Nachtdienst: 20.35 Uhr - 6.35 Uhr
38,5 Stunden verteilt auf eine 6-Tage-Woche (wobei dies im Krankenhaus ja auch nicht soo genau genommen wird bzw. einfach die Ruhetage eingeschoben werden).

Das soll nun geändert werden von 38,5 Stunden auf eine 5-Tage-Woche. Dies bedeutet ja, dass die einzelnen Dienste (in diesem Fall Früh- und Spätdienst) sich verändern bzw. länger werden.
Zeitgleich sollen wir aber auch schauen, dass der Nachtdienst sich verkürzt nach Möglichkeiten, da nicht immer ein Pausenpool gegeben ist und durch die ausgefallene Pause dann eine Verletzung der Arbeitszeiten bzw. Ruhepausen entsteht.

Und das nun umzusetzen ist doch sehr tricky. Zu einem muss bedacht werden, dass einige mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommen und demnach an Zeiten gebunden sind. Dann haben wir interne Zeiten, die für uns im Stationsalltag relevant sind und nicht geändert werden können. Manche arbeiten im Wechseldienst mit ihrem Partner und wenn jede Station nun ihr eigenes Süppchen bzgl. der Zeiten kocht, dann ist an manchen Stellen ggf. eine Problematik mit der Kinderbetreuung ... usw. usf.

Bisher wurde geschaut, dass es keinen kurzen Wechsel (von Spät- auf Frühdienst) gibt bzw. begann der Frühdienst dann für denjenigen später, so dass die gesetzliche Ruhezeit eingehalten werden konnte.

Zudem wollen wir eigentlich sowas wie Späten Spätdienst wie auch Zwischendienst vermeiden. Zweiteres gibt es hier bisher nur in Ausnahmefällen bei personellen Engpässen und ist ein sehr unbeliebter Dienst. Diesen fest zu integrieren? Uff!
« Letzte Änderung: 26. Juli 2017, 11:32:28 von Fliegenpilz »


Mama2008

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1601
  • glückliche DreifachMama
Antw:Arbeitszeiten
« Antwort #4 am: 26. Juli 2017, 11:30:31 »
Superspätdienst klappt bei uns gut. Macht halt 1 Mitarbeiter der Schicht.

Ausgefallene Pausen im Nachtdienst fallen unter den Tisch.

Im Tagdienst werden Pausen reihum genommen,  falls nicht gleichzeitig möglich.

Ich arbeite auch im Krankenhaus.



Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 43657
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Arbeitszeiten
« Antwort #5 am: 26. Juli 2017, 11:31:39 »
Ausgefallene Pausen im Tagdienst gibt es nicht bzw. sind selbst verschuldet - aber im Nachtdienst sind sie bei uns sehr relevant und führen auch zu Strafen (für das Haus, nicht für den Mitarbeiter).

Zusätzlich sehe ich noch das Problem, dass wir einfach nicht genug Personal haben. Wir haben 21 Planstellen und davon nicht einmal die Hälfte besetzt. Neurochirurgie ist vielen einfach zu stressig. In unserer Klinik sind alle scharf auf die Psychiatrie, Augenklinik so wie Dermatologie..
« Letzte Änderung: 26. Juli 2017, 11:33:45 von Fliegenpilz »


Mama2008

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1601
  • glückliche DreifachMama
Antw:Arbeitszeiten
« Antwort #6 am: 26. Juli 2017, 12:24:27 »
Ich sags mal so, zu vielen unbesetzten Planstellen schrecken mich als potentiellen Mitarbeiter noch mehr ab als die "Neurochirurgie"



Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6490
Antw:Arbeitszeiten
« Antwort #7 am: 26. Juli 2017, 12:36:34 »
Bei meinem aktuellen Arbeitgeber

Früh: 6:30-14:00 und 7:30-15:00
Spät: 15-22 Uhr
Nachtdienst: 22-6:30 oder 22-7:30

Ich arbeite da nur im Nachtdienst.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 43657
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Arbeitszeiten
« Antwort #8 am: 26. Juli 2017, 12:53:13 »
Mama2008 - als ich anfing waren wir mit 19 Planstellen von 21 Planstellen besetzt.
Dann kamen für einige attraktivere Angebote und die Leute haben gewechselt. Auswärtiges Krankenhaus. Palliativ. Transfusionsmedizin. Psychiatrie. HNO. Dazu drei Schwangere auf kurze Zeit. Rente.

Jetzt kamen gerade drei neue Mitarbeiter. Im September noch einer. Im Oktober der Nächste. Im Januar noch eine. Aber gutes und auch qualifiziertes Personal zu finden bei dem Pflegenotstand ist schwierig. Die nun angedachten Änderungen erschweren es meiner Meinung nach noch zusätzlich.

Wir hatten viel Verlust an Mitarbeitern in den letzten vier Monaten. Und müssten leider auch 2 - 3 Mitarbeiter an andere Stationen abgeben um die Mitarbeiter selbst zu schützen. Dekompensieren im Nachtdienst hilft... niemanden.


Mama2008

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1601
  • glückliche DreifachMama
Antw:Arbeitszeiten
« Antwort #9 am: 26. Juli 2017, 13:05:48 »
Ich weiß wie es ist Fliegenpilz. Was du beschreibst kenne ich vieles aus eigener Erfahrung.

Und ich glaube mit so vielen unbesetzten Stellen kommt eine Station dann in einen Kreislauf,  in dem es schwierig ist neues Fachpersonal zu finden und vorallem auch zu halten(!) Stichwort: Mitarbeiterzufriedenheit, vernünftige Einarbeitung...



pirANhJA

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1743
  • Liebe ist unendlich
Antw:Arbeitszeiten
« Antwort #10 am: 26. Juli 2017, 15:20:15 »
Hier im Krankenhaus gibt es zu 95% die gleichen Arbeitszeiten, Arbeitszeit beträgt 37,7 Std./Woche, bei einer 5 Tage Woche, meist sieht der Dienstplan so aus:

Frühdienst: 6.00 Uhr - 14.12 Uhr
Spätdienst: 13.18 Uhr - 21.30 Uhr
Nachtdienst: 21.00 Uhr - 6.30 Uhr
(beinhaltet je Dienst eine 30minütige Pause)

Auf meiner Heimatstation (NCH) arbeiten wir 10 Tage am Stück und haben 4 Tage danach frei, also jedes 2. Wochenende - 5 Tage Frühdienst - 5 Tage Spätdienst, wir haben 2 Kolleginnen, die nur Nachtdienst machen, die wechseln sich wöchentlich ab.
(Die Stationsleitung ist halt der Meinung, dass man sich in 4 Tagen mehr erholt, als in 2 - und so sind halt die freien Wochenenden fair verteilt)

Dazu hatten wir den Luxus einer Stationsassistentin (eine examinierte Kraft, die gesundheitsbedingt nicht mehr im Schichtsystem arbeiten konnte, gibt es einige im Haus, allerdings vom Aussterben bedroht, alte Verträge, frei werdende Stellen werden nicht wieder besetzt), die arbeitete von 8.00 Uhr - 12.00 Uhr und hat sich vor allem, um das Aufnahme- und Entlassungsmanagement gekümmert.

2 Stationshilfen, auch im Schichtdienst, jeweils eine im Früh- und Spätdienst.
Arbeitszeit von 7.00 Uhr - 13.00 Uhr oder 14.00 Uhr - 20.00 Uhr (wöchentlicher Wechsel, allerdings haben die am Wochenende frei), kümmern sich um die Küche/Essensvergabe, Essenskarten, Auffüllen von Materialien, Pflegearbeitsraum ...

Dazu haben wir diverse Zwischendienste ... V1 (warum auch immer der Frühdienst mit V abgekürzt wird) von 7.00 Uhr - 15.12 Uhr ... bis hin zu V7 (verkürzter Frühdienst, z. B. bei zu vielen Überstunden/rote Ampel)

Obwohl der Dienstplan festgeschrieben und genehmigt ist, ändert sich oft kurzfristig etwas, so spring ich halt oft mal von Früh auf Spät oder von Spät auf Früh, dann muss ich die 10 Stunden frei unbedingt beachten/einhalten beim Ein- oder Auschippen.

Das Andere anders sein lassen.

greenhorn

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1769
Antw:Arbeitszeiten
« Antwort #11 am: 26. Juli 2017, 16:58:23 »
Bei uns gibt es die 5 Tage Woche und 40 Stunden

Frühdienst 06:30-14:30 oder 06:30-16:00
Spätdienst 12:00-20:30, 14:30-20:30 oder 14:30-22:00
Nachtdienst 20:30-06:30 oder 22:00-06:30

Tagdienst 30 Minuten Pause, Nachtdienst 60 Minuten


schwarzesgiftal

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8250
    • Mail
Antw:Arbeitszeiten
« Antwort #12 am: 27. Juli 2017, 12:35:07 »
gelöscht
« Letzte Änderung: 06. Februar 2018, 07:52:04 von schwarzesgiftal »
“ I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not.”

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 43657
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Arbeitszeiten
« Antwort #13 am: 28. Juli 2017, 01:19:09 »
@Mama2008
Definitiv.
Derzeit versuchen wir - und das ist leider bedingt durch Krankheitsausfälle und auch nun Ferienzeit (hmpf!) nicht immer möglich - eine Mitarbeiterin wirklich nur für die Einarbeitung abzustellen. Dazu haben wir zeitgleich immer eine Schülerschwemme. Momentan sind es vier Schüler, zwei Praktikantinnen, drei Einarbeitungen. Zwei Schüler mit Vorexamen hier auf Station.
Wer solche Dinge so plant gehört ... aber du kennt es ja!


@pirANhJA
Das klingt wirklich sehr ähnlich zu "meiner" Station.
Hier gibt es keine festen Wochenwechsel (Früh, Spät, Nacht). Da haben wir uns alle gegen entschieden weil dadurch die Individualität etwas leidet und Wünschen nicht so nachgekommen werden kann. Natürlich habe ich dadurch Wochen, die sich aus Früh, Früh, Früh, Spät, Nacht, Nacht, Nacht, ... zusammen setzen oder auch Spät, Früh, Spät, Nacht, Nacht, Nacht ... aber das nehme ich gerne in Kauf, wenn ich dadurch meine Wunschdienste bekomme.

Wir haben auch eine Schreibtischkraft - also eine examinierte Person, die dauerhaft am Schreibtisch sitzt im Stationszimmer, sich um das Aufnahme- und Entlassungsmanagement kümmert, den Kontakt mit dem Casemanagement hat, die Anordnungen für Labore abarbeitet, den Ärzten für Unterschriften hinterher rennt, ...
aber da haben wir auch einen hohen Wechsel. Zusammen mit mir begann damals E. hier, diese ging dann nach vier Wochen ohne Ankündigung wegen maximaler Überforderung. Es folgte S., schwanger und aus dem Stationsdienst daher heraus genommen. Sie bekam jedoch erst eine lange Arbeitsunfähigkeit und dann ein Beschäftigungsverbot. Solange sie AU war durfte die Stelle nicht neu besetzt werden. Nun haben wir L., sie ist ein Geschenk. Sie schmeißt den Laden "hier vorne" wirklich gut und wir haben echt ein gutes Gefühl bei ihr.
Die Arbeitszeit ist jedoch von 7.15 - 15.30 Uhr / 5 Tage-Woche.

Eine Stationsassisstentin haben wir auch, jedoch nur im Frühdienst (7.30 - 15.30) und nur in der Woche. Sie ist für die Essensausgabe und Bestellung zuständig, sie unterstützt bei Botengängen, bei Entlassungen (Zimmer säubern & herrichten), befüllt die Schränke, ...


Dannichen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2448
  • ♥meine Kinder♥
Antw:Arbeitszeiten
« Antwort #14 am: 30. Juli 2017, 00:45:14 »
Bei uns wird in vielen verschiedenen Schichten gearbeitet.
Meine aktuellen Dienste gehen von 6-14:12 Uhr und von 13-21:12 Uhr. Grundsätzlich haben wir eine 5 Tage-Woche. Dann gibt es Zwischendienste die erst um 7 bzw. 8 Uhr beginnen oder um 12 bzw. 14 Uhr.
Wo ich vorher gearbeitet habe gingen die Dienste von 6:30 bis13:30 Uhr und von 13:30 bis 20:30 Uhr . Dort gab es 12 Dienste am Stück und dann 2 Tage frei.
LG, Danni und Kids ♥



Glück ist die Summe richtiger Entscheidungen

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung
Ja, auch erziehung-online verwendet cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz