Autor Thema: Umgang mit 18 jähriger  (Gelesen 35119 mal)

~ Oma Netti ~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 58405
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
Antw:Umgang mit 18 jähriger
« Antwort #25 am: 06. Mai 2018, 21:01:13 »
Für mich persönlich klingt alles sehr anklagend von der Elternseite aus und dazu wenig Argumentation, die das volljährige Mädchen ggf. beeinflussen könnten.

Sehe ich auch so.  ;)

Limette

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 309
  • erziehung-online
Antw:Umgang mit 18 jähriger
« Antwort #26 am: 07. Mai 2018, 09:35:40 »
Hallo Klotilde,

ich persönlich würde, bis sie das Abi in der Tasche hat, nichts unternehmen. Das ist nicht mehr lange hin und danach würde ich mich gezielt mit ihr an einen Tisch setzen und über eure Situation reden. Und zwar offen und ehrlich. Sage ihr was du möchtest und was nicht, stelle Regeln auf, höre zu was sie sagt und was sie möchte. Daraus würde ich dann einen Kompromiss suchen, womit beide leben können.
Wenn du bedenken wegen des Kiffens und Trinkens hast, kannst du dich auch mal an eine Suchtberatungsstelle wenden um zu sehen was da noch im Rahmen ist und wann und wie man eingreifen kann.
Es nützt nichts immer in das gleichen Horn zu blasen, nimm die Situation jetzt einfach an und versucht dann beide etwas zu verändern. Und wie du schon sagtest, da liegt schon länger was im Argen. Das kann man nicht gleich lösen, aber man kann einen Schritt in die andere Richtung machen.

Klotilde

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 22
  • erziehung-online
Antw:Umgang mit 18 jähriger
« Antwort #27 am: 08. Mai 2018, 17:59:03 »
Anklagend mag es sich hier anhören, aber ich rede schon mit Ihr auch über die Gefahren und informiere mich auch über Cannabis etc., damit ich auch Argumente bringen kann. Sie schaut auch immer Sendungen von Drogenabhänigen, alles was mit Drogen zusammenhängt interessiert sie. Heute hatte sie eine neue Idee...Eventuell könne sie sich vorstellen beim BKA zu arbeiten ( da es da ja auch um Drogen geht und sie würde sich davon dann was mitgehen lassen, wenn sie einen Handel aufdeckt ).  :o Also irgendwie klingt das noch sehr unfreif und naiv. Alles dreht sich um Drogen. Ich weiß nicht, wie viel sie kifft, aber sicher nicht nur einmal die Woche. Und der Alkoholkonsum ist auch nicht gut. Argument, sind die doch selber schuld, wenn ich trinke. Gäbe es den Alk nicht, dann würde ich auch nicht trinken. Er ist doch legal...Aber es zwingt  sie ja keiner, den Alk zu kaufen. Ich weiß nicht, wo das enden soll.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22237
Antw:Umgang mit 18 jähriger
« Antwort #28 am: 08. Mai 2018, 21:30:16 »
das wiederum klingt für mich nach ziemlich plumper Provokation. Zumindest klingt es nicht nach einem ernsthaften Plan. Ich glaube echt, sie möchte dich auf die Palme bringen
Ich denke, wenn du dir Hilfe in einer Lebensberatung /Drogenberatung holst, machst du ja nichts verkehrt. Der Umgang mit Suchtmittel klingt aus der Entfernung sehr missbräuchlich. Es ist schon verständlich dass dir das sorgen macht ....

Klotilde

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 22
  • erziehung-online
Antw:Umgang mit 18 jähriger
« Antwort #29 am: 09. Mai 2018, 17:29:54 »
Es eskaliert jeden Tag. Sie spart nicht für Neuseeland, will aber nicht voll arbeiten, da sie hier ja dann auch mal ihren Anteil für Miete und Lebenskosten abgeben soll, weil ich darauf angewiesen bin. Sie will für 450,- arbeiten, da bleibt ihr aber auch nicht viel, weil sie nicht mit Geld umgehen kann. So stark kann der Wunsch nach Neuseeland nicht sein, denn sie haut jeden Cent auf den Kopf, statt zu sparen. Auch wenn es eben länger dauert bis sie alles zusammen hat, ich habe kein Problem damit, solange sie nicht hier rumhängt und zuviel trinkt und kifft. Ich liebe Sie sehr, aber momentan ist es für mich die Hölle. Sie macht mich verantwortlich vermutlich, dass sie nicht nach Neuseeland kann. Sie könnte, wenn sie sich mal Arbeit sucht und spart. Wie gesagt, durch G8 wäre sie eh erst normalerweise nächstes Jahr fertig, aber mit ihr kann man echt momentan nicht reden. Vorschläge, Alternativen will sie nicht hören. Es gibt ja auch andere Wege ins Ausland, muss  es unbedingt eines der teuersten Länder sein? Ich bin soweit, habe mir gerade Klamotten gepackt und suche einen Flug und hoffe, ich mache es mal wahr und bin weg und denke nur an mich. Sie hat mich vorhin wieder beleidigt...Am Sonntag ist Muttertag, ich will mir nicht diesen Tag auch noch versauen lassen... :'(

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 45194
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Umgang mit 18 jähriger
« Antwort #30 am: 09. Mai 2018, 17:35:16 »
Sehr schwierig, wenn sie sich auch Zuhause dauerhaft anhören darf was sie alles falsch macht, welche Pflichten du ihr auferlegst, was du erwartest, was sie zu tun hat, ... du du du ...

Ich bin ja selbst gerade knapp an meinem 18. Geburtstag vorbei, - daher weiß ich, dass ich mindestens genauso ausgerastet wäre an ihrer Stelle.

Klotilde

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 22
  • erziehung-online
Antw:Umgang mit 18 jähriger
« Antwort #31 am: 09. Mai 2018, 18:29:39 »
Fliegenpilz, wer sagt denn, dass sie nichts darf. Das stimmt so nicht. Nur gibt es Regeln, wenn man zusammenlebt und das nicht nur mit den Eltern. Die gibt es immer im Leben und man kann nie machen, was man will. Und in Bezug auf Alkohol und Drogen kann man nie oft genug drauf hinweisen. Ich bin Mutter und mache mir Sorgen, dass sei doch wohl gestattet und ich muss mich dann nicht herablassend beleidigen lassen. Ich kriege die Schuld, dass sie nicht nach Neuseeland kann, dabei spart sie nicht. Sie  denkt, dass Geld wächst auf Bäumen, sie will alles, aber nichts dafür tun. Ich will nicht mehr ihre miese Laune mitansehen, weil sie es nicht schafft mal zu sparen. Es ist nicht mein Plan und wenn sie es wirklich will, muss sie eben jeden Cent sparen, was sie nicht tut und ich bin dann schuld. Also will sie nicht  wirklich..

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3466
Antw:Umgang mit 18 jähriger
« Antwort #32 am: 09. Mai 2018, 19:40:05 »
Ich verstehe irgendwie das Neuseelandproblem nicht.
Wenn ich es richtig verstanden habe, ist es dir doch eigentlich egal, ob sie fahren kann oder nicht. Also ist dir egal, ob sie dafür spart oder nicht.
Fragt sie dich denn nach Geld dafür?

Ich habe auch manchmal Träume, bin aber nicht bereit dafür etwas zu tun oder zu sparen. Ich hätte zum Beispiel gerne ein rotes Auto. Furchtbar gerne. Aber da wir immer gebrauchte Autos kaufen, müsste ich auf ein rotes eben lange warten oder mehr Geld ausgeben und ein neues bestellen.
Was ich sagen will, man kann von etwas träumen, es sich vorstellen und darüber reden, und trotzdem ist es eben im Moment nicht wichtig genug um dafür etwas zu investieren.

Lass sie doch träumen, es gehört zum Erwachsenwerden dazu, das man nicht immer alle Träume erreicht, oder dass man eben etwas dafür investieren muss.

Klotilde

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 22
  • erziehung-online
Antw:Umgang mit 18 jähriger
« Antwort #33 am: 09. Mai 2018, 20:15:25 »
Schwalbe, nein, ich würde es ihr von Herzen gönnen, aber momentan ist es halt ein ungünstiger Zeitpunkt. SIE muss dafür sparen, ich kann ihr nichts mehr beisteuern, aber früher ging es uns finanzielle mal richtig gut und nun müssen wir halt gucken. Sie kann es aber schaffen, aber sie denkt das Leben geht so weiter, es ist immer Geld da. Ich meine Neuseeland ist extrem teuer und sie ist nur angestachelt, weil die Schwester ihrer Freundin auch da war und jetzt will die kleine Schwester dringend dahin und meine ist natürlich auch Feuer und Flamme, aber von nichts kommt nichts. Ich habe das Gefühl, sie macht mich dafür verantwortlich, dass es nicht klappt, weil wir eben nicht mehr viel Geld haben. Sie ist seit 2 Wochen abweisend, kalt. Sie denkt vermutlich das ich sie Scheiße finde, weil sie kifft und zuviel trinkt. Ich habe ihr gesagt, nicht du bist es, sondern, dass was du machst, wie du deine Gesundheit ruinierst und ich nur zugucken kann. Ich hatte ihr Alternativen vorgeschlagen, wenn sie unbedingt ins Ausland will...Mehr kann ich jetzt auch nicht tun, aber sie redet kaum mit mir. :'(

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3466
Antw:Umgang mit 18 jähriger
« Antwort #34 am: 09. Mai 2018, 20:34:07 »
Sagt sie denn, dass sie dich dafür verantwortlich macht, dass für so eine Reise nicht genug Geld da ist? 
Ich glaube dir, dass du ihr die Reise gönnen würdest!

~ Oma Netti ~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 58405
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
Antw:Umgang mit 18 jähriger
« Antwort #35 am: 09. Mai 2018, 20:35:12 »
Ich mag hier nicht mehr viel schreiben. Nur eins: So kommst du bei einer 18jährigen nicht weiter. Ich bin ganz bei Fliegenpilz. Erwartungen. Vorwürfe. Und immer du. Du wirst so gar nix erreichen, außer dass euer Verhältnis komplett kaputt geht. Meine Güte. Sie ist noch nicht mal 100% mit dem Abi fertig. Das Schuljahr ist noch nicht mal rum.

Klotilde

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 22
  • erziehung-online
Antw:Umgang mit 18 jähriger
« Antwort #36 am: 09. Mai 2018, 22:10:57 »
Ich verstehe jetzt nicht netti, was du meinst. Sie nimmt sich einfach zuviel raus. Da klingelt z.b. nach 22 Uhr die Freundin und steht mit dem Bettzeug vor der Tür. Ohne das meine Tochter mal fragt und sie selbst war nicht mal da. Sie hat erlaubt, dass sie hier pennt. Netti, es geht auch um ihre Art, nur weil sie 18 kan sie sich nicht alles hier erlauben. Und Sie säuft definitiv zu viel und kifft zuviel. Sorry, da kann man nicht sooooooooooooooo tolerant sein. Wieso das arme Kind, wenn es sich respektlos mir gegenüber verhält?

~ Oma Netti ~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 58405
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
Antw:Umgang mit 18 jähriger
« Antwort #37 am: 09. Mai 2018, 22:42:26 »
Also du kannst mir glauben ich hab's nicht so mit kiffen und Saufen. Echt nicht. Aber ich hab nun 2 erwachsene Kinder und einen Sohn, der in sechs Monaten 18 wird. Daher behaupte ich mal, dass ich durchaus mitreden kann.  ;)
Und ich sage dir, die Zeit der Erziehung liegt lange, lange zurück. Da erreichst du jetzt nix mehr. Das ist einfach so. Natürlich darfst du dir Sorgen machen als Mutter. Das würde ich auch. Aber wenn sie kiffen und saufen will, dann wird sie das tun. Und verbieten lässt sich mit 18 einfach nix mehr. Du kannst lediglich versuchen vernünftig mit ihr zu reden. Aber mit Anklagen und Vorwürfen wirst du auch da nix erreichen. Ich würde sie erstmal komplett lassen bis das Schuljahr zu Ende ist, auch wenn dir das schwer fällt. Und dann frag sie doch mal was sie plant. Und zwar ohne "Ich verlange dies und jenes von dir."
Meinen erwachsenen Kindern gestehe ich tatsächlich auch zu, dass sie selbst entscheiden wer wann bei ihnen pennt oder auch nicht. Die sagen Bescheid und gut. Das ist doch Kinderkram weswegen du teilweise mit deiner Tochter aneinander gerätst.

Klotilde

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 22
  • erziehung-online
Antw:Umgang mit 18 jähriger
« Antwort #38 am: 10. Mai 2018, 09:14:11 »
Was erwarte ich denn? Eigentlich nur, dass sie in der Woche um Mitternacht daheim ist. Und dass sie Bescheid sagt, wenn hier jemand pennen will, die dann nach 22 Uhr hier klingelt und ich von nichts weiß und Tochter nicht mal selbst daheim ist. Gestritten habe ich deswegen nicht nur gesagt, wäre schön, wenn sie bescheid gibt. Und ansonsten  erwarte ich Respekt, mehr nicht. Dass sie jetzt arbeiten soll, hat ja nie einer gesagt, aber nichts tun ab Sommer geht auch nicht, zumal ich ja Schuld zu sein scheine, dass sie nicht nach Neuseeland kann. Beispiel mit Essen, sie hatte sich was gewünscht, ist dann aber nicht da, weil sie ab Mittags immer unterwegs ist. Da stehe ich dann da mit dem Essen..Es gibt keine gemeinsame Mahlzeit mehr, nicht mal Frühstück. Wie soll da ein Zusammenhalt in der Familie stattfinden?

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6307
Antw:Umgang mit 18 jähriger
« Antwort #39 am: 10. Mai 2018, 10:41:40 »
Ich habe leider keine Tips, aber ich würde an deiner Stelle auch nicht entspannt bleiben, mich beleidigen lassen und alles stillschweigend hinnehmen.

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11667
  • Frei&Wild
Antw:Umgang mit 18 jähriger
« Antwort #40 am: 10. Mai 2018, 10:46:51 »
Mit 18 hätte mir auch keiner eine Zeit mitgeben brauchen, ich hätte mich auch nicht dran gehalten. Das einzige was ich von meinem Sohn verlange, wenn er weg geht :ich möchte wissen wo er ist und wenn er nicht SICHER  nach hause kommt, ruft er mich an damit ich ihn hole. Mehr Regeln gibt es hier nicht. Wozu auch. Er wird im Oktober 18.


Ich denke da auch wie netti, es tut mir wirklich sehr leid für dich, aber erziehen wirst du bei deinem Kind nix mehr

Limette

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 309
  • erziehung-online
Antw:Umgang mit 18 jähriger
« Antwort #41 am: 10. Mai 2018, 11:11:42 »
Ich glaube du findest hier keine Antworten auf deine Fragen.  Aus vielerlei Hinsicht.
ich hoffe aber du und deine Tochter finden einen Weg der euch wieder etwas näher zusammen bringt. Alles Gute!

~ Oma Netti ~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 58405
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
Antw:Umgang mit 18 jähriger
« Antwort #42 am: 10. Mai 2018, 12:08:27 »
Keiner wird hier der Meinung sein, dass du dich beleidigen lassen sollst oder dergleichen.
Aber man kann dieses Familienleben, welches du dir wünschst, mit einer 18 -Jährigen nicht erzwingen. Weiter zu diskutieren ist hier sinnlos. Bei uns ist es wie bei Janny. Und das ist gut so wie es ist. Interessanterweise sitzen wir täglich zum Essen zusammen. Ohne dass ich da jemanden dazu zwinge oder Druck ausübe.  ;)

Und Respekt bekommt in aller Regel nur der, der auch anderen Respekt entgegen bringt.  ;)
« Letzte Änderung: 10. Mai 2018, 12:11:20 von ~Netti~ »

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15472
Antw:Umgang mit 18 jähriger
« Antwort #43 am: 10. Mai 2018, 14:50:54 »
Ich unterschreibe den letzten Absatz von Netti!!!!!

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11667
  • Frei&Wild
Antw:Umgang mit 18 jähriger
« Antwort #44 am: 10. Mai 2018, 14:52:04 »
Ja Netti hier auch. In letzter Zeit sitzt mein Herr Sohn sogar abends ganz oft bei uns im Wohnzimmer

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23679
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Umgang mit 18 jähriger
« Antwort #45 am: 10. Mai 2018, 14:53:39 »
Ich schließe mich Fliegenpilz und Netti an.

~ Oma Netti ~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 58405
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
Antw:Umgang mit 18 jähriger
« Antwort #46 am: 10. Mai 2018, 16:16:26 »
Hier auch so, Janny. Ich liege manchmal mit meinem fast erwachsenen Sohn auf unserem Bett und wir gucken zusammen irgendeine Serie auf Netflix. Und wie oft sitzen wir alle zusamnen in der Küche mit seinen ganzen Kumpels die hier täglich ein- und ausgehen und trinken zusammen Tee. Aber das ist völlig ungezwungen und freiwillig von den Jungs. Meine "kleine" Tochter ist zb nicht so. Sie steht eher immer nur kürzer auf "volle Dröhnung Familie" und das ist für mich auch total ok. Ist sie dabei, freue ich mich. Will sie ihre Ruhe, dann lassen wir sie ihr.  :)

Klotilde

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 22
  • erziehung-online
Antw:Umgang mit 18 jähriger
« Antwort #47 am: 12. Mai 2018, 13:10:27 »
Nettis, das war bis vor Kurzem auch so, dass die Kumpelinen hier mit am Tisch saßen und auch die ein oder andere hier mit isst und auch mal gekocht haben zusammen. Ich denke aber meine Tochter ist anders. Ich habe das Gefühl sie identifiziert sich mit einer Band, die nur im Konflikt mit dem Gesetz ist und genauso redet sie auch. Sie wurde angehalten von der Polizei mit dem Rad - die haben zum Glück nicht gemerkt, dass sie gekifft hatte, sie tat das so cool ab, die können mir nichts die müssen erstmal beweisen, wenn sie einen Drogentest von mir haben wollen etc. Klaut Baustellenlampen und den Notschlaghammer aus dem Bus und und... Also genau so wie die Band, die immer provoziert und das tut sie auch. Sie findet das cool und will auch so sein und genau seit der Zeit als sie anfing die zu hören, fing sie auch das Kiffen an, also mit gerade mal etwas über 16. Die Band bzw. einige Mitglieder sind ständig im Knast, wegen Drogen etc. Ich dachte, dass hört bei Ihr irgendwann mal auf, dass ist ja normal in dem Alter, aber nicht dass sie so sein will wie die, Gewalt, Drogen Alk etc. Und Vorschriften mache ich ihr nicht, außer um 00 Uhr daheim zu sein, unter der Woche. Ich finde das nicht zuviel verlangt. Andere handhaben das auch anders. Manchmal müssen Freundinnen daheim bleiben aus welchen Gründen auch immer. Also so streng kann es hier nun auch nicht sein.

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11667
  • Frei&Wild
Antw:Umgang mit 18 jähriger
« Antwort #48 am: 12. Mai 2018, 16:58:06 »
187er?

~ Oma Netti ~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 58405
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
Antw:Umgang mit 18 jähriger
« Antwort #49 am: 12. Mai 2018, 17:24:49 »
Musik hin oder her, ich glaube eifentlich nicht, dass man nur wegen einer Band kriminell oder drogenabhängig wird. Selbst wenn die Band zweifelhaft
ist. ;)

 

NACH OBEN
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung