Autor Thema: 16 Jährige will nicht mehr zu Schule  (Gelesen 2678 mal)

Diana2019

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 2
  • erziehung-online
    • Mail
16 Jährige will nicht mehr zu Schule
« am: 31. Januar 2019, 09:13:39 »
Hallo ihr lieben, ich habe ein Problem und hoffe, dass ihr mir ein paar Antworten geben könnt. Ich habe eine 16 Jährige Tochter. Sie hat im Sommer die Realschule abgeschlossen und ist dann auf ein Berufskolleg gewechselt. Ziemlich schnell war klar, dass diese Schule nicht der richtige Weg ist. Sie wollte morgens nicht mehr aufstehen und jedes Ende von Wochenende war ein Graus. Wir haben dann mit ihr und auch der Schule gesprochen. Sie sagt, dass sie mit den Mitschülern klar kommt, ihr die Fächer aber alle nicht gefallen. Ihr Noten sind gut. Da sie in NRW Berufsschulpflichtig ist und ein Wechsel im Jahr auf ein anderen Berufskolleg Zweig nicht möglich ist haben wir beschlossen, dass sie zum Ende des Schuljahres abbricht und dann wechselt. Soweit war dann auch alles klar. Sie ist nicht gerne gegangen, aber hat auch nicht gemeckert. Anfang der Woche war sie plötzlich morgens nach der dritten Stunde zuhause. Die Schule hat sie nach Hause geschickt, da es ihr nicht gut ging. Erzählt hat sie an diesem Tag nichts. Erst am nächsten Morgen habe ich raus bekommen, dass zwei Freundinnen ihr gegenüber so komisch waren und sie Streit hatten. Ich habe sie dann zuhause gelassen um das mit der Schule zu klären. Laut Schule und Gespräch mit den Mädchen ist nichts vorgefallen. Heute morgen ist die Sache dann zuhause eskaliert. Sie wollte nicht aufstehen, hat es dann aber doch gemacht. Sie hat mich angeschrien, sie springt lieber von einer Brücke als dahin zu gehen. Ich bin nicht drauf eingegangen, mache mir aber doch Sorgen. Ich weiß nicht, ob sie mich einfach nur mürbe machen will, damit ich nachgebe und sie zuhause lasse. Aber da geht nicht und das weiß sie auch. Wie sieht das denn in euren Augen aus. Eigentlich haben wir ein gutes Verhältnis. Ich danke euch schonmal für Eure Einschätzung.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 19018
Antw:16 Jährige will nicht mehr zu Schule
« Antwort #1 am: 31. Januar 2019, 12:27:48 »
Du kennst deine Tochter natürlich am besten und kannst vielleicht eher einschätzen, ob sie zu solchen Überreaktionen neigen würde "nur" weil ihr Fächer nicht gefallen  :-\ Ich finde , es klingt irgendwie nach mehr, ehrlich gesagt.... mir erscheint es jedenfalls kurios, dass eine Schülerin in dem Alter, die mit ihren Mitschülern laut eigener Aussage klar kommt und von den Noten her gut dabei ist, so Reaktionen zeigt. Oder kennst du so ein Verhalten von der Realschule auch?
Ich würde mich noch  Mal in aller Ruhe mit ihr Reden. Evtl. wirklich Mal eine Woche krank schreiben lassen, um die Druck rauszunehmen und dann ganz ernsthaft nachhören, ob mehr dahinter steckt... mach ihr klar, dass du ihr nur helfen kannst, wenn sie wirklich alles auf den Tisch packt ..... Und selbst wenn da nichts anderes kommt, würde ICH (das muss nicht richtig sein) alles dran setzen, dass sie woanders hingehen darf.... Sie scheint dann ja wirklich große Not zu haben  :-\ Vielleicht geht ja wenigstens irgendein Schulinterner Wechsel? Hab grad mal geschaut, eure Ferien beginnen ja erst am 15.7....das ist ja noch eine ganz schöne Weile hin , die sie "aushalten" müsste.

Als aller erstes würde ich mal mit ihr zum Schulsozialarbeiter bzw Schulpsychologischen Dienst (je nachdem, was es gibt) oder / und Erziehungsberatung.  Das geht hier zumindest von den Terminen her immer recht schnell.

.... meine Nichte z.B. war schon immer so.... im Grunde im Kindergarten, dann in der Grundschule, an der Förderschule und diversen Haupt- und Realschulen und Berufsschulen an denen sie war...immer wieder kam es zu so "Aussetzern", sie ist nicht gegangen, wurde krank, hat sich verweigert... und immer waren andere SChuld....Mobbing, Lehrer etc... da war aber der Grund klar, und es wäre (und ist) überall gleich gewesen....wäre deine Tochter auch so ein Kandidat, wäre es natürlich was anderes, scheint aber ja nicht so zu sein.




Diana2019

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 2
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:16 Jährige will nicht mehr zu Schule
« Antwort #2 am: 01. Februar 2019, 11:37:09 »
Danke für deine Antwort. Heute morgen ist sie nicht zur Schule gegangen, sondern zu ihren Großeltern, aber auch die bekommen nichts aus ihr raus. Habe mit der Schulpsychologin telefoniert. Ich soll sie nicht unter Druck setzen, aber sie muss zur Schule. Ganz toll, wenn man nicht weiß wie man das Kind da hin bekommen soll. Sie will sich um ein Gespräch mit meiner Tochter kümmern. Ich hoffe, dass das schnell geht und bin erst einmal froh, dass wir jetzt Wochenende haben.

 

NACH OBEN
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung