LAUFEN LERNEN

Baby krabbeltEin ganz kleiner Schritt für die Menschheit -
ein ganz großer Schritt für mich!

Wenn sich der erste Geburtstag langsam nähert beginnt für viele Babys die Zeit des Aufrichtens. Bis es soweit ist durchläuft jedes Baby ein wenig andere Phasen der Fortbewegung. Es gibt keinen "richtigen Plan", was wann wie zu erfolgen hat. So lassen einige Babys das "Herumrobben" komplett aus und rollen lieber durch die Wohnung... Auch das Krabbeln ist für manche Babys eine längere Phase - für andere eben nicht.

Physio-Therapeuten streiten heute über die Bedeutung der einzelnen Schritte. Ob und wie wichtig jede einzelne dieser Phasen ist, erscheint bis heute noch nicht endgültig geklärt.

Fakt ist - alle Babys (ohne gesundheitliche Einschränkung) lernen das Laufen von ganz alleine. Als Eltern können wir sie dabei unterstützen, die eigentliche Initiative sollte aber vom Nachwuchs selbst kommen.

Wichtig ist, dass sie nicht nervös werden sollten, wenn die anderen Kinder um einen herum schon alle durch die Gegend flitzen, ihr eigenes Kind aber noch gemütlich vor sich hin krabbelt. Das Tempo bis hin zum Laufen bestimmt ihr Kind, und so kann der erste Schritt schon mit 9 oder aber erst mit 15 Monaten erfolgen.

Unterstützend kann man mit diversen Lauflernhilfen auf das Laufen hinwirken. Hier gibt es eine große Anzahl an Produkten - manche empfehlenswert - andere widerum komplett ungeeignet. Gut geeignet sind qualitativ hochwertige Materialien wie Holz in Form von kleinen Kinderwägen (für die Puppe) - oder aber Lauflernhilfen die von der Form her optisch eher einem Rollator für Senioren ähneln, meist aber mit vielen weiteren Spielmöglichkeiten ausgestattet sind und somit einen tollen Begleiter für die Kleinen darstellen. Alle Lauflernhilfen bei denen das Baby selbst stehen muss und sich mit den Händen unterstützend festhält sind prinzipiell nicht verkehrt.
Rollende Sitzwagen in denen das Baby sitzend mit Unterstützung der Beine herum rollt sind dagegen entwicklungstechnisch für das Laufen lernen überhaupt nicht zu empfehlen.

Manche Kinder lernen erst das freie Stehen und üben dies wochenlang bevor die ersten freien Schritte getätigt werden. Andere widerum widmen sich von Beginn an der direkten Fortbewegung und lernen das Stehen parallel zum Laufen.

Baby läuftIst der erste Schritt getan, so bedeutet dies für das Kind eine enorme Veränderung. Ganz offensichtlich ändert sich der Blickwinkel ihres Kindes auf seine Umgebung. Hiermit geht ein ganz neues Selbstbewusstsein einher, und es hat sich erwiesen, das der senkrechte Gang für die Weiterentwicklung des Gehirns eine ganz zentrale Rolle spielt.

Für die Eltern stellt die neue Situation auch einige Anforderungen bereit. So sollte die Wohnung noch einmal genauestens nach Gefahrenquellen in nun luftigeren Höhen abgesucht und entschärft werden. Harte Kanten in direkter Fallhöhe sollten gesichert werden, und die nun erreich- und greifbaren Schubladen und Regale sollten nach sensiblen und gefährlichen Inhalten hin untersucht werden.
Glücklich sind die Eltern, die ihrem Kind rechtzeitig beibringen, das das Einräumen von Gegenständen genauso viel Spaß machen kann wie das Ausräumen...

Pflanzen stellen meist zwar keine direkte Gefahrenquelle dar (solange sie nicht giftig sind! ACHTUNG - dies bitte prüfen!) aber fast jedes Kind liebt es ganz unheimlich Erde und Pflanzgranulat mit vollen Händen in der Wohnung zu verteilen. Dies tut weder der Pflanze noch ihrem Kind besonders gut. In Topfpflanzen befinden sich eine hohe Anzahl an Keimen und Bakterien - kein gutes Pflaster also für kleine Kinder. Und ihr Wohnzimmer sieht ohne Erdanhäufungen neben dem Sofa meist auch attraktiver aus.

Hier haben sich zurechtgeschnittene Pappkartons, oder aber Strumpfhosen die über die Töpfe gezogen werden als hilfreich (wenn auch nicht als absoluter Hingucker) erwiesen.

Gute Nerven sind zudem erforderlich - so haben Kinder die das Laufen lernen oftmals die ein oder andere Schramme oder blaue Flecken, da Stürze eben nicht immer zu 100% zu verhindern sind.

Auch sollten die Zugangswege und Türen nach draussen kontrolliert werden. Ein Kind das für sich die neu erworbene Freiheit des Laufens entdeckt hat, geht auch gerne ganz mutig drauf los und erkundet die Welt...

Kontakt Impressum Datenschutzerklärung