Autor Thema: Handys... etwas zum nachdenken  (Gelesen 2419 mal)

Patrik

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 24
  • erziehung-online
Handys... etwas zum nachdenken
« am: 23. Oktober 2013, 21:01:56 »
Habe heute im Bus eine Mutter mit Kind gesehen. Das Kind war ziemlich aktiv, die Mutter hat es leider größtenteils ignoriert und stattdessen auf ihrem Handy rumgetippt... ich find das immer traurig zu sehen, wobei ich auch nichts unterstellen will. Man weiß ja nich obs einmalig war, was dringend war oder so.

Aber zum Nachdenken gibt es einem schon...

Sweety

  • Gast
Antw:Handys... etwas zum nachdenken
« Antwort #1 am: 23. Oktober 2013, 21:07:11 »
 ??? ???

Warum? War das Kind in Gefahr? Hat es andere in Gefahr gebracht? Ich mach das auch so, ganz ehrlich. Mein Großer ist ein echter Wirbelwind. Ich hab ihn immer im Auge (was für Außenstehende sicher nicht klar ersichtlich wäre), aber solange er nicht über die Sitze geht oder dem Fahrer ins Lenkrad greift, bilde ich mir ein, können alle besser damit leben, wenn ich schicksalsergeben auf meinem Handy rumtippe als wenn ich die ganze Zeit am Rumzetern wäre (was in so einer Situation nichts bringen würde).

Gut zu wissen, wie man abgeurteilt und als handysüchtig abgestempelt wird, wenn sowas passiert. Nehm ich mir in Zukunft halt ein Buch mit. Dann bin ich zwar auch süchtig, aber Bibliophilie wird ja irgendwie besser goutiert, nicht wahr?

Und auf dem Handy Bücher lesen unterwegs ist damit wohl auch passé.

Jetzt frag ich mich allerdings, wie oft ich dann wohl schon Gesprächsthema von Fremden war oder als Negativbeispiel in irgendwelchen Gruppen oder Foren auftauchte ;D ;D


Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3073
Antw:Handys... etwas zum nachdenken
« Antwort #2 am: 23. Oktober 2013, 21:32:52 »
Wenn mein Kind (friedvoll) beschäftigt ist, ist es doch wurscht, ob ich ihm zuschaue, in der Nase popele, meinen Tagträumen vom Dasein als Hollywoodstar hinterherhänge oder auf dem Handy rumdaddel.
Was anderes ist es sicher, wenn mein Kind mich anspricht oder sonstwie in Kontakt treten will, und ich es wiederholt abbügele und das Handy als wichtiger erachte.
Ehrlichgesagt ist es mir aber auch schon passiert, dass ich bei whatsapp noch schnell irgendeinen Blödsinn schreiben wollte und erst nach mehrfacher, immer unduldsam werdender Ansprache meiner Tochter, so richtig mitbekommen habe, dass sie was von mir will. Da find ich mich dann schon auch doof. Hätte mir aber beim Buchlesen oder Gespräch mit dem Steuerberater auch passieren können. Nicht an allem ist das Smartphone schuld. :-[

(Was soll der Thread hier übrigens bei Spiel und Spaß. Ich fühle mich bei Minne und Kurzweil gerade empfindlich durch ernste Gedanken gestört. Jetzt bin ich bei Frage-Antwort wieder 3 Antworten hinterher.  s-:) ;D)

Sweety

  • Gast
Antw:Handys... etwas zum nachdenken
« Antwort #3 am: 24. Oktober 2013, 13:29:21 »
Du Suchtknüppel du!!

Oh, diese Tagträume hab ich auch - womöglich haben wir sogar nebeneinanderliegende Villen im spanischen Stil? EO goes Hollywood ;D

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3073
Antw:Handys... etwas zum nachdenken
« Antwort #4 am: 24. Oktober 2013, 14:45:06 »
Oh. Kann sein. Da müssten wir mal unsere Immobilienlisten abgleichen.  ;D

Wobei, ich bin schon wirklich mit dem nötigen fachlichen Ernst bei der Sache.
Momentan gebe ich meiner Dankesrede im Rahmen der Oscar-Verleihung den letzten Feinschliff.  :)

Sweety

  • Gast
Antw:Handys... etwas zum nachdenken
« Antwort #5 am: 24. Oktober 2013, 18:51:36 »
Die ist doch schon seit JAAAAAAAAAAAAAAAAHREN fertig.
Was kriegst du für einen? Hauptrolle? Seit Kathryn Bigelow mich überholt hat (die Einzige, der ich es verzeihen kann), möchte ich eben die zweite Frau sein, die den Regieoscar abstaubt 8)

Heute nachmittag im Garten: 6 Kinder am Toben und eins auf meinem Schoß. Letzteres war ganz fasziniert, mit welcher Souveränität ich diverse Level Candy Crush auf dem Handy gemeistert habe ;D

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3073
Antw:Handys... etwas zum nachdenken
« Antwort #6 am: 24. Oktober 2013, 21:07:07 »
Hauptrolle. Ein glanzvolles Statement meines schauspielerischen Genies. Eine Rolle wie für mich gemacht. Ein Charakter, dem ich mit elfengleicher Leichtigkeit sowohl eine primär nicht erahnbare funkelnde Tiefe als auch eine molekülschneidende Schärfe und galaxientrennende Unnahbarkeit (so der Kritikerpöbel  s-:)) verleihe.
Hach ja. Jetzt aber erstmal auf zu Heidis Halloweenparty. s-pfeifen

Check. Check.

Ne. Also ich habe mein Handy heut nur benutzt um die Termine der anstehenden Martinsumzüge einzutragen. Nix Candy Crush. Meine Spielergene hab ich mit dem letzten Moorhuhn in den 90ern begraben.  :P ;D

Suppenkasperle

  • Gast
Antw:Handys... etwas zum nachdenken
« Antwort #7 am: 01. Dezember 2014, 23:42:26 »
Hi

die Dinger haben einen ungemeinen Suchtfaktor. Aber auch andere Faktoren können dazu führen, dass Kinder vernachlässigt wurden. Unsere Eltern wurden doch auch nicht den ganzen Tag umsorgt, da ihre Eltern arbeiten mussten.

Aber alles hat seine Grenzen.

Sweety

  • Gast
Antw:Handys... etwas zum nachdenken
« Antwort #8 am: 02. Dezember 2014, 14:06:32 »
Schau ich mir Avatartext und Sig an, wähne ich ungeahnte Freuden in der Zukunft ;D

Resa

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 1
  • erziehung-online
Antw:Handys... etwas zum nachdenken
« Antwort #9 am: 17. Mai 2016, 12:12:57 »
noch genialer ist es, wenn man Leute, auch Pärchen, in einem Lokal sieht, und statt sich zu unterhalten ist jeder mit seinem Handy beschäftigt

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung