Autor Thema: Der Blick in die Haushaltskasse - Spartipps  (Gelesen 3095 mal)

biene20121

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 715
  • erziehung-online
    • Mail
Der Blick in die Haushaltskasse - Spartipps
« am: 23. Januar 2016, 10:37:22 »
Hallo ich würde gern angelehnt an den Thread von Fliegenpilz aus dem Jahr 2009 einen neuen Thread diesbezüglich eröffnen.

Wer hat Lust mit zumachen?

Mich würde interessieren ob ihr:
- einen Einkaufszettel schreibt
- einen Wochenplan erstellt was es geben soll? Mittags/Abends?
- was habt ihr für Ausgaben beim einkaufen und für was?
- was zahlt ihr für Kiga/Schulessen bzw. bei euch auf Arbeit für essen?

Mir geht es um Anregungen bzw. eure Spartipps.

Bei uns landet deutlich mehr im Einkaufswagen als gebraucht wird, da durch sind die Ausgaben in meinen Augen oft duetlich zu hoch.
Geht ihr Lebensmittel und Hygieneartikel in verschiedenen Märkten einkaufen?

Ich hoffe auf eine rege Beteiligung.

Hätte ihr Lust das wöchentlich aufzuschreiben was ihr gekocht habt was ihr eingekauft habt und ausgegeben?
« Letzte Änderung: 23. Januar 2016, 13:29:19 von biene20121 »
Unser Floh wurde am 7.6.12 um 22:57 uhr geboren, war 45 cm groß und wog 2300 gramm

Unser Floh wird großer Bruder


Das zweite Wunder ist unterwegs

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39861
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Der Blick in die Haushaltskasse - Spartipps
« Antwort #1 am: 23. Januar 2016, 11:37:12 »
Mich würde interessieren ob ihr:
- einen Einkaufszettel schreibt
- einen Wochenplan erstellt was es geben soll? Mittags/Abends?
- was habt ihr für Ausgaben beim einkaufen und für was?
- was zahlt ihr für Kiga/Schulessen bzw. bei euch auf Arbeit für essen?

Ja, wir schreiben einen Einkaufszettel.

Und ja, ich schreibe auch einen Wochenplan. Dort stehen in der Regel 5 - 7 Gerichte drauf, so dass wir problemlos über die Woche kommen. Ich koche am Nachmittag/Abend.

Für die Kinder zahle ich pro Tag pro Kind 2,50€ für warmes Essen in der Schule - das sind ingesamt 20€ in der Woche.
Mein Mann isst eigentlich nie in der Kantine, das kann im Jahr an einer Hand abgezählt werden. Er nimmt meist das mit was vom Vortag übrig geblieben ist.
Ich selbst zahle 5€/Monat auf der Arbeit und kann dann dort entweder Frühstücken oder Mittagessen (je nach Schicht).

Lebensmittel kaufe ich bei LIDL, beim Bauern (Eier & Milch), auf dem Markt bzw. im Denn's.
Hygieneartikel kaufe ich (außer Toilettenpapier & Küchenrolle) bei DM.

Ich führe auch ein Haushaltsbuch.
Von August 2014 bis August 2015 habe ich im Monat durchschnittlich 413,54€ für Lebensmittel für vier Personen ausgegeben. Zzgl. Schulessen und Arbeitsessen.
Unser Haushaltsbuch ist unterteilt in "Lebensmittel", "Hygieneartikel", "Essen gehen" und "Katzenfutter". Das sind die Posten die wir von unserer Haushaltskasse bezahlen.
Wir zahlen beide zu gleichen Teilen einen festen Betrag monatlich in diese Haushaltskasse ein, das was am Ende übrig bleibt sparen wir in einer Spardose. Davon kaufen wir dann z.B. unseren Weihnachtsbaum, einen neuen Staubsauger ... oder jetzt bezahlen wir davon unser Unterkunft im Sommerurlaub.


Melli27

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 388
  • erziehung-online
Antw:Der Blick in die Haushaltskasse - Spartipps
« Antwort #2 am: 23. Januar 2016, 12:07:15 »
Wenn du sagst ihr zahlt zu gleichen Teilen in die Haushaltskasse ein,  habt ihr getrennte Konten?

Und holt ihr am Anfang des Monats das Geld in bar ab zum einkaufen oder nicht?
ich zahle im Moment jeden Einkauf mit Karte und hab dadurch wenig Bargeld hier im Portemonnaie.... will das aber irgendwie Umstrukturieren





Elefantendame

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 199
  • Eric: 07.01.2011 Mika: 27.10.2014
    • Mail
Antw:Der Blick in die Haushaltskasse - Spartipps
« Antwort #3 am: 23. Januar 2016, 12:16:21 »
@Einkaufszettel/Wochenplan:
Wir kochen im Alltag nur am WE. Da suche ich mir dann 2-3 Gerichte aus und die Zutaten schreibe ich auf einen Einkaufszettel. Auch sammele ich die Woche über auf einem Einkaufszettel, die Dinge die Fehlen und die kaufe ich dann meist auch am WE ein. Der Einkaufszettel bedeutet allerdings nicht, dass nicht noch ein paar andere Dinge im Wagen laden :P Unter der Woche kaufe ich ohne Einkaufszettel Obst, Brot und Milch nach Bedarf.

@Ausgaben:
Wir sind aktuell in der glücklichen Lage, dass wir nicht wirklich auf unsere Ausgaben achten müssen. Daher weiß ich nicht, was wir genau ausgeben. Ich gehe (ohne Kantine) von etwa 70 Euro pro Woche aus. Es interessiert mich aber, daher werde ich die nächsten Wochen mal schauen, wieviel es wirklich ist. Gerade habe ich für den Wochenendeinkauf 32 Euro. Zudem haben wir noch ganz viel Gemüse und Obst von unserer Ökokiste vom Mittwoch (25 Euro). Insgesamt denke ich, dass wir allein dadurch sparen, dass wir kein Fleisch essen. Dafür kaufen wir allerdings auch häufig auf WE-Markt guten Käse und Antipasti. Das kostet gut und gerne auch mal 15 Euro.

@Kita:
Wir zahlen pro Kind 65 Euro/Monat
In der Kantine zahle ich pro Essen 3-7 Euro. Auch hier achte ich aber weniger aufs Geld. Sonst könnte ich jeden Tag ein Essen für 3-4 Euro essen. Mein Freund ernährt sich von Croissants und Tiefkühlpizza. Keine Ahnung was ihn das - neben der Gesundheit- kostet :-\ Wahrscheinlich 5-10 Euro.

@Sparen:
Insbesondere mein Freund hat eine Leidenschaft für Rabattcoupons. Windeln darf nur er kaufen, weil er genau verfolgt, wann diese am günstigstens mit Rabattcoupons zu erhalten sind und dann kauft er meist eine große Menge. Was wir auch häufig nutzen, sind diese Geld-Zurück-Aktionen. Hatten wir gerade mit Katzenfutter und Waschmitel.


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39861
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Der Blick in die Haushaltskasse - Spartipps
« Antwort #4 am: 23. Januar 2016, 12:53:14 »
Wenn du sagst ihr zahlt zu gleichen Teilen in die Haushaltskasse ein,  habt ihr getrennte Konten?

Und holt ihr am Anfang des Monats das Geld in bar ab zum einkaufen oder nicht?
ich zahle im Moment jeden Einkauf mit Karte und hab dadurch wenig Bargeld hier im Portemonnaie.... will das aber irgendwie Umstrukturieren

Ja, wir haben getrennte und gemeinsame Konten.
Auf unsere getrennten Konten hat jeder seine Einnahmen wie z.B. Gehalt und Kindergeld, jeder zahlt selbstständig seine Handyrechnung, seine KFZ-Versicherung, etc.
Dann haben wir gemeinsame Konten, einmal für die gemeinsamen Ausgaben (Miete, Strom, Versicherungen, Wasser, Müllsteuer, Kaminholz, Heizöl, Steuern generell als Grenzgänger, ...) und einmal zum Sparen.
Auf diese Konten zahlen wir beide monatlich exakt denselben Betrag ein.
Ich bin kein Freund von "ausschließlich gemeinsame Konten". Ich möchte auch noch mein "eigenes Geld" haben ohne auf die Bedürfnisse des anderen achten zu müssen. Oder mal ein Geschenk kaufen ohne das direkt gesehen wird, dass es a) gekauft wurde und b) was es gekostet hat.

Das Geld für die Haushaltskasse heben wir beide ab. Einer zum 1., einer zum 15. - so hat man nie "zu viel" Bargeld bei sich und außerdem etwas Übersicht ohne immer direkt in das Haushaltsbuch schauen zu müssen.
Das Geld kommt in ein extra dafür vorgesehenes Portemonnaie in welchem dann auch die Kassenzettel direkt gesammelt werden.
Ich selbst habe sehr selten Bargeld in meinem Portemonnaie sondern zahle meine Ausgaben dann auch mit Karte.

Wir achten nicht auf unsere Ausgaben weil wir es müssen sondern weil wir es wollen. Ich finde es sehr interessant zu sehen wohin all unser Geld fließt.
« Letzte Änderung: 23. Januar 2016, 12:54:49 von Fliegenpilz »

Pünktchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2981
Antw:Der Blick in die Haushaltskasse - Spartipps
« Antwort #5 am: 23. Januar 2016, 13:25:40 »
Ich kaufe im Edeka die gut und günstig Produkte. Die haben meiner Meinung nach eine gute Qualität und kosten nicht viel. Wir kochen oft fleischlos. Nudeln mit Tomatensoße oder rotes Risotto ist supergünstig. (Weniger als 1 € für eine Mahlzeit für vier Personen) Brot und Brötchen backen wir oft selbst. (Bäcker ist verdammt teuer) obst und Gemüse kaufe ich saisonal und wenn möglich von lokalen Anbietern.

Bei Eiern und Fleisch spare ich nicht. Da achte ich auf Herkunft und Haltung.

Ausgaben im Monat kann ich garnicht sagen, da uch das Glück habe nicht aufs Geld achten zu müssen. Aber ich denke für alles (Essen, Trinken, Hygieneartikel, Kosmetik, und auch mal ein Heftchen...) komm ich auf ca 300€ im Monat für 3 Personen

biene20121

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 715
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Der Blick in die Haushaltskasse - Spartipps
« Antwort #6 am: 23. Januar 2016, 13:31:12 »
Hättet ihr Lust aufzuschreiben was es zu essen gab was ihr gekauft habt und was ihr ausgegeben habt?
Unser Floh wurde am 7.6.12 um 22:57 uhr geboren, war 45 cm groß und wog 2300 gramm

Unser Floh wird großer Bruder


Das zweite Wunder ist unterwegs

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52507
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Der Blick in die Haushaltskasse - Spartipps
« Antwort #7 am: 23. Januar 2016, 14:31:17 »
Ich würde hier auch mitschreiben. Ich sollte mal wieder Wochenpläne machen und gezielter einkaufen. :P

Hier essen allerdings durch die Bank 6-8 Leute. Wir sind zu fünft, unsere große Tochter kommt oft noch dazu und meine beiden Söhne haben fast immer Besuch, der oft mit ißt. Ich lass grundsätzlich niemanden beim Essen zugucken, das habe ich noch nie gemacht. Und der Große hat fast jedes Wochenende einen Übernachtungsgast, wo es ja selbstredend ist, dass der hier auch Essen bekommt.
Ich brauche schon ca.200-250€ die Woche zum Einkaufen.
Samstag kaufe ich immer frische Brötchen vom Biobäcker. Ansonsten gehe ich praktisch überall einkaufen. Discounter, Combi, Biomarkt, je nachdem wie ich hinkomme auch beim Biohof.
Ich selber achte darauf, dass ich sehr viele Ballaststoffe zu mir nehme, wegen meines Darmes.
So koche ich zB für meine family normale Nudeln und für mich immer extra die Vollkornvariante.
Auch so bei Reis. An Brot gibt es allerdings für alle ausschließlich reines Vollkornbrot, entweder vom Bäcker oder selbst gebacken. Joghurt stelle ich auch selbst her, ebenso wie Marmelade.

Ich muss schon aufs Geld achten, wahllos kaufe ich nicht ein, aber extrem am Essen sparen muss ich nun auch gerade nicht. Aber durch einen Wochenplan würde ich sicher noch mehr sparen können.

Drops

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3129
Antw:Der Blick in die Haushaltskasse - Spartipps
« Antwort #8 am: 23. Januar 2016, 14:36:46 »
Ich finde es total interessant wie ihr das monatlich hinbekommt.  Ich habe schon so oft alle kassenzettel aufgehoben und auch beim metzger und bäcker direkt die beträge aufgeschrieben und trotzdem gab es noch keinen monat wo es sich mit dem betrag auf dem konto gedeckt hat.  Irgendwas fehlt immer und das sind nicht mal kleine beträge. 

Wir haben jeder sein eigenes konto und nur mein mann hat einkommen, auf mein konto geht kindergeld und unterhalt (wenns kommt).  Er zahlt die großen fixkosten, ich diverse kleine und was wir zum leben brauchen.
Wir geben ca. 600 € im monat (ohne spritkosten) aus.  Ich gehe meistens im discounter einkaufen, außer fleisch und ein paar markenprodukte die mein mann für sich braucht/will.
Wir haben auf unseren handys eine app die synchron läuft das ist unser einkaufszettel.  So packt mein mann sachen drauf die er für sich braucht und ich eben alles für die familie.  Ich gehe im schnitt 3 mal die woche einkaufen.

biene20121

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 715
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Der Blick in die Haushaltskasse - Spartipps
« Antwort #9 am: 23. Januar 2016, 17:15:29 »
Mich würde es auch interessieren wie es bei anderen ist und was man anders machen kann.
Vor allem möchte ich anfangen wochenpläne zu machen.

Drops was ist das für eine app?


Lassen wir das dann hier im thread laufen oder einen neue ?
Unser Floh wurde am 7.6.12 um 22:57 uhr geboren, war 45 cm groß und wog 2300 gramm

Unser Floh wird großer Bruder


Das zweite Wunder ist unterwegs

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39861
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Der Blick in die Haushaltskasse - Spartipps
« Antwort #10 am: 23. Januar 2016, 17:38:23 »
Hättet ihr Lust aufzuschreiben was es zu essen gab was ihr gekauft habt und was ihr ausgegeben habt?

Ehrlich gesagt: Nein!
Das was wir kochen steht täglich im "Was koche ich heute?"-Thread.
Was ich ausgebe halte ich im Haushaltsbuch nach, da mag ich es hier nicht auch noch auseinander klamüsern.
Tut mir leid...

Drops

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3129
Antw:Der Blick in die Haushaltskasse - Spartipps
« Antwort #11 am: 23. Januar 2016, 18:17:09 »
@biene: sie heißt "Bring!"

biene20121

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 715
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Der Blick in die Haushaltskasse - Spartipps
« Antwort #12 am: 23. Januar 2016, 20:03:36 »
@ Fliegenpilz ok akzeptier ich aber vllt gibt es ja andere die sich daran beteiligen möchten.

@drops schau ich mir mal an
Unser Floh wurde am 7.6.12 um 22:57 uhr geboren, war 45 cm groß und wog 2300 gramm

Unser Floh wird großer Bruder


Das zweite Wunder ist unterwegs

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10678
Antw:Der Blick in die Haushaltskasse - Spartipps
« Antwort #13 am: 24. Januar 2016, 10:45:16 »
Ich fänd es ganz interessant, mitzumachen, würde aber auch nur die Gesamtsumme, evtl unterteilt in 3-4 Kategorien, aufschreiben. Wer Lust hat, kann ja auch die Gerichte aufschreiben.
Ich mache es ähnlich wie Christiane, plane ca 5 Gerichte pro Woche ein und gehe dann einkaufen. Wann ich was Köche, ist dann soweit frei, wie die Sachen haltbar sind. Hackfleisch-Gerichte gibt es folglich am Tag des Einkaufs, haltbarere Lebensmittel dann halt später in der Woche. Die "fehlenden" Mahlzeiten werden durch Reste oder spontane Änderungen ausgeglichen.



biene20121

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 715
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Der Blick in die Haushaltskasse - Spartipps
« Antwort #14 am: 24. Januar 2016, 12:22:15 »
@ Honigbluete den einkaufszettel gesamt auflisten ist sehr viel verlangt das muss ich würde das in kategorien machen, lebensmittel/getränke; drogerieartikel; essen gehen (abends, kantine, kita, schulessen, unterwegs).
Quasi 3 kategorien ich denke das ist ok, und dann vllt ein plan was geplant ist zum essen.
Wer möchte und mag kann ja aufschreiben was genau gekauft wurde, aber es ist kein muss.
Unser Floh wurde am 7.6.12 um 22:57 uhr geboren, war 45 cm groß und wog 2300 gramm

Unser Floh wird großer Bruder


Das zweite Wunder ist unterwegs

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39861
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Der Blick in die Haushaltskasse - Spartipps
« Antwort #15 am: 24. Januar 2016, 12:54:45 »
Ich sammel gerade für meinen Einkauf morgen.
Allerdings ist es diese Woche etwas "schwierig". Ich bin zwei Tage auf Fortbildung und habe danach zwischen Kinder abholen und Training kaum Zeit zum Kochen. Und zwei Tage habe ich Spätdienst, den einen Tag sind die Kinder bei ihrem Onkel nach der Schule, den anderen Tag fahren sie über das Wochenende zu ihren Großeltern. Daher ist die Woche jetzt nicht wirklich repräsentativ.

Was wir definitiv als feste Ausgabe habe:
20€ Essensgeld in der Schule (warmes Mittagessen)

Kochen möchte ich:
* Bohneneintopf (die Bohnen weichen schon ein) (Montag, wird heute Abend schon vorbereitet und kann dann gut einkochen für morgen)
* vegetarische Frikadellen mit Salat (vermutlich Mittwoch)
* Pasta mit Spinat-Gorgonzola-Sauce (Dienstag, ist halt ein schnelles Gericht)
Hier für muss ich nur Salat einkaufen, der Rest blieb in den letzten Wochen übrig von den Wochenplänen. Spinat habe ich frisch selbst eingefroren, Gorgonzola ist von letzter Woche

Donnerstag werde ich nicht kochen. Die Kinder sind bei ihrem Onkel, mein Mann nimmt Reste von Mittwoch mit. Freitag werde ich am Abend nach dem Spätdienst kochen, dann ist mein Mann auch Zuhause. Über Tag wird er sich dann von Müsli, Obst und Brot ernähren.
Ich denke an gefüllten Mozzarella und Salat.

Samstag gehen wir essen. Und Sonntag dann vegetarisches Chili.

Also wird der Einkauf morgen nicht sooo groß.

biene20121

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 715
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Der Blick in die Haushaltskasse - Spartipps
« Antwort #16 am: 24. Januar 2016, 13:02:12 »
Hört sich doch gut an Fliegenpilz.

Ich muss nachher auch mal schauen was noch so da ist und werde mal was planen.
Unser Floh wurde am 7.6.12 um 22:57 uhr geboren, war 45 cm groß und wog 2300 gramm

Unser Floh wird großer Bruder


Das zweite Wunder ist unterwegs

biene20121

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 715
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Der Blick in die Haushaltskasse - Spartipps
« Antwort #17 am: 24. Januar 2016, 20:10:16 »
Montag:  Nudeln, Tomatensoße, Jagdwurst
Dienstag: evtl bei Schweigermutti
Mittwoch: Senfei
Donnerstag: rest Senfei
Freitag: Eierkuchen

We weiß ich noch nicht da wir Freitag erst wieder einkaufen gehen und ich mit dem kleinen alleine bin.
Muss die Woche dann nur Kartoffeln holen. Der Rest ist zu hause.
Kita essen kommt die Woche nicht viel dazu, insgesamt ca. 8 Euro (2x Mittag, 2x Frühstück und 1x Kaffee).
Ich esse auf Arbeit nicht und mein Mann nimmt sich was mit.
Unser Floh wurde am 7.6.12 um 22:57 uhr geboren, war 45 cm groß und wog 2300 gramm

Unser Floh wird großer Bruder


Das zweite Wunder ist unterwegs

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8951
Antw:Der Blick in die Haushaltskasse - Spartipps
« Antwort #18 am: 25. Januar 2016, 19:29:07 »
Ich mag auch mit machen :)

War heute Essen für Montag bis Freitag und Getränke bis nächste Woche einkaufen. Ausgegeben habe ich 55 Euro. Da ist Frühstück für Kiga und Schule, sowie Mittagessen, Abendessen und Essen für Zwischendurch drin.

Diese Woche gibt es:
Bohneneintopf
selbstgemachte Hamburger
Curry Geschnetzeltes mit Reis
Kartoffeln mit Senfeier und Gemüse
und einmal backe ich Brot.

Evtl. muss ich noch mal etwas Obst und Aufschnitt holen. Am Do oder Freitag gehe ich dann für das WE einkaufen. Da habe ich aber noch keine Idee was ich mache.
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52507
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Der Blick in die Haushaltskasse - Spartipps
« Antwort #19 am: 25. Januar 2016, 20:36:02 »
Ich muss morgen einkaufen und erstmal überlegen was wir die Woche essen wollen.

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10678
Antw:Der Blick in die Haushaltskasse - Spartipps
« Antwort #20 am: 27. Januar 2016, 12:03:42 »
ich habe gestern 43,51 € ausgegeben und es gibt
- morgens immer Aufbackbrötchen und Müsli mit Obst und Joghurt
- mittags essen die Kinder in KiTa und OGS, mein Mann nimmt Reste mit und ich esse ein Brötchen mit Rohkost, Lukas nimmt ein Brötchen, Rohkost und Obst mit in die Schule
- gestern gab es Reste für mich und die Kinder, mein Mann hat Nudeln mit Pesto gegessen
- Königsberger Klopse und selbstgemachten Weißkohlsalat
- Nudel-Spinat-Gratin und Salat (für mich nur Salat mit Thunfisch)
- Zucchinicremesuppe mit Toast
- Nudeln mit Pesto und Salat



biene20121

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 715
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Der Blick in die Haushaltskasse - Spartipps
« Antwort #21 am: 27. Januar 2016, 20:12:30 »
Wir haben heute umdisponiert und haben auf dem weg nach hause döner geholt für uns 3kam 10 Euro.
Unser Floh wurde am 7.6.12 um 22:57 uhr geboren, war 45 cm groß und wog 2300 gramm

Unser Floh wird großer Bruder


Das zweite Wunder ist unterwegs

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52507
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Der Blick in die Haushaltskasse - Spartipps
« Antwort #22 am: 27. Januar 2016, 20:31:08 »
Ich hab für knapp 50€ bei Netto eingekauft. Dann nochmal 25€ beim Schlachter. 30€ getankt.

Morgen gibt es Linseneintopf, übermorgen wollte ich Spätzle mit Rahmchampignons machen. Samstag und Sonntag muss ich mal sehen. Hab noch Hähnchenbrustfilet gekauft und Rindergulasch.

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10678
Antw:Der Blick in die Haushaltskasse - Spartipps
« Antwort #23 am: 27. Januar 2016, 20:43:02 »
Ich hab ein Gericht vergessen: Frühlingspizza  ;D
Ich werde wahrscheinlich Samstag noch ein paar Kleinigkeiten holen (ach du Schreck, Nee, ich muss etwas mehr einkaufen, Jakob hat Montag Geburtstag, da muss ich für uns und für den Kiga was backen)



~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52507
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Der Blick in die Haushaltskasse - Spartipps
« Antwort #24 am: 27. Januar 2016, 20:46:41 »
Ich muss spätestens Sa auch nochmal los. Dann haben wir garantiert kein Obst mehr im Haus. Hab heute Äpfel, Bananen und Trauben geholt. Orangen hatte ich noch. An Gemüse hab ich noch Gurken, Paprika und Tomaten. Und einmal Suppengemüse für die Linsen. Aber bis Sa ist das alles weg.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung