Autor Thema: wenn es schnell gehen muss...  (Gelesen 1742 mal)

Susann

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3120
wenn es schnell gehen muss...
« am: 07. April 2014, 19:49:50 »
Ich brauche mal euren Input. Ich fange bald wieder an zu arbeiten und komme dann so gegen 14 Uhr nach Hause.
Jetzt ist es so, dass wir Montags und Dienstags relativ zügig wieder los müssen und kaum Zeit zum kochen bleibt. Zumal die Zwerge nicht gerade die schnellsten Esser sind. Abends kochen möchte ich ungerne. Die Kinder sind dann müde, wir kommen Montags auch erst gegen 18 Uhr wieder heim etc.

Ich frage mich seit einigen Wochen wie das gehen soll und was man da kochen könnte.

Was macht ihr denn so, wenn ihr nicht so viel Zeit habt? Gerichte die max. 1/2 Stunde Zeit in Anspruch nehmen. Ich habe zwar einige Sachen aber ich würde auch gerne mal um neue Gerichte erweitern.

Daher hoffe ich jetzt mal auf eure Ideen.  ;)
LG
Susann




satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15103
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:wenn es schnell gehen muss...
« Antwort #1 am: 07. April 2014, 19:56:38 »
ich mach z.b gern am morgen (geht auch vorabend) den teig für spätzle oder pfannkucken-gebacken und gekocht ist ja dann auch fix

oder gemüse wie gurke,paprika,zuchini,radischen etc für salate,rohkost und aufläufe schnippel ich recht viel auf einmal und heb es in der prima klima auf-dann spart man die zeit auch schon,salatsosse richte ich auch immer einiges vor

braten,bolognese,gulasch etc macht sich am vorabend auch von allein und muss dann nur gewärmt werden

soussen kann man super einfrieren und taut dann morgens nur auf

maultaschen gehen fix,fertige bubespitzle,spinat tk mit rührei,...
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present


dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:wenn es schnell gehen muss...
« Antwort #2 am: 07. April 2014, 20:12:10 »
Ich koche oft Suppen oder Eintöpfe, die gehen fix oder man kann sie am Vorabend schon kochen. Ansonsten Nudeln mit Buttergemüse oder Tomatensoße. Salat mit Putenstreifen. Pfannkuchen (Waffeln dauern zu lange), da bereite ich den Teig dann auch den Tag vorher vor. Was wir auch gerne essen, ist Maultaschenpfanne oder auch mal Rührei mit Kartoffeln (Spinat mag hier leider keiner  :()

Selbstgemachte Pizza geht auch, wenn Du den Teig den Tag vorher zubereitest. Ich steche den Teig dann mit einem größeren Glas aus und mache dann so Minipizzen. Wenn ich keine Tomatensoße mehr habe die drauf soll, rühre ich auch mal Ketchup mit italienischen Kräutern zusammen, ist nicht ganz so lecker geht aber zur Not auch mal.

Susann

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3120
Antw:wenn es schnell gehen muss...
« Antwort #3 am: 07. April 2014, 20:56:02 »
Im Grunde ist das auch das was ich so auf die schnelle koche. Pfannkuchen mache ich gleich, der Teig ist im TM in 2 Minuten fertig.
Stimmt Maultaschen sind toll, das schreibe ich gleich dazu.
Suppen mag ich im Winter gerne, im Sommer weniger.

@Dragoness: hmm Pizza? Machst Du den Teig abends und legst ihn dann in den Kühlschrank? Geht der dann am nächsten Mittag noch?

@Satti: stimmt Gulasch und Bolo kann man gut vorkochen.
LG
Susann




starlet

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5069
Antw:wenn es schnell gehen muss...
« Antwort #4 am: 07. April 2014, 21:04:49 »
Irgendwas mit ei, oder spaghezti mit pesto. Dad mussnman ja nichtmal kochen  S:D
Blaetterteigpizza: sauce einfach aus frischkaese und tomatenmark, bussi salami und Gemüse drauf und fertig.

Griesbrei geht super fix.

Rohkost gern im sommer. Grad ist ja noch nicht so saison.

dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:wenn es schnell gehen muss...
« Antwort #5 am: 08. April 2014, 13:55:49 »
Ich lasse den sogar oft über Nacht gehen, in der Schüssel. Bisher hatte ich da noch keine Probleme :-)

regenbogen78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4059
  • ♥Frühchenmama♥
Antw:wenn es schnell gehen muss...
« Antwort #6 am: 08. April 2014, 14:08:27 »
hier mach ich auch
griesbrei oder milchreis
eintopf, spagetthi bolo, königsberger klopse etc alles am abend vorher schon fertig
bratkartoffeln von restkartoffeln
stampfkartoffeln mit rührei oder fischstäbchen

oder auch mal ne dose s-:) und der döner vom imbiss stehen bei erik hoch im kurs
"Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie die Unerreichbare, für die Furchtsamen ist sie die Unbekannte, für die Tapferen ist sie die Chance."


Susann

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3120
Antw:wenn es schnell gehen muss...
« Antwort #7 am: 08. April 2014, 20:39:56 »
Bei uns ist es MC der so zieht. Mein Kind würde da gerne täglich hin.  S:D

Pesto ist ein super Idee, Griesbrei für die Kids sicher auch. Aber für meinen Mann nicht so.  :P

Da ist schon einiges dabei, weiter so.  :D
LG
Susann




HappyMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4040
  • Glückliche Vollzeitmama!
    • Mail
Antw:wenn es schnell gehen muss...
« Antwort #8 am: 09. April 2014, 09:49:14 »
Wenn es bei uns schnell gehen muss, dann gibt es halt nur Vesper ggf. mache ich Wienerle warm. Aber wenn wir denn mal mittags vespern, dann gibt es abends warm.

Oder die Suppen aus dem TM. Gehen fix und essen meine Kinder für ihr Leben gern :D



Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4208
  • Trageberaterin a.D.
Antw:wenn es schnell gehen muss...
« Antwort #9 am: 09. April 2014, 12:29:43 »
Nudeln mit Tomatensoße
Pellkartoffeln mit Quark
Fischstäbchen mit Kartoffeln
Kartoffelbrei mit Spinat und Spiegelei (wobei hier zwar das Kochen schnell geht, aber hinterher ist's viel zum Aufräumen/Waschen)
Nudeln mit Pesto
Gemüsepflanzerl mit Kartoffeln oder auch als Burger mit Salat
Fleischpflanzerl mit Kartoffeln und Erbsen-Möhren

Am Montag gibt's auch gern mal Sachen, vom Wochenende. Ich koche am Sonntag mehr (Chilli, Gulasch, Braten,...) dann hab ich für Montag noch genug.

@ Susan: Mein Pfannkuchenteig ist auch ohne TM in 2 Minuten fertig :)
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Sweety

  • Gast
Antw:wenn es schnell gehen muss...
« Antwort #10 am: 09. April 2014, 12:33:59 »
Sonntags für Montag und Dienstag vorkochen (ein großer Topf Eintopf, jede Woche ein anderer). Generell abends kalt essen und für den nächsten Mittag vorkochen, so dass man nur noch aufwärmen muss.

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22307
Antw:wenn es schnell gehen muss...
« Antwort #11 am: 09. April 2014, 12:42:11 »
also wenn ich mal wirklich so garkeine Zeit hab mach ich Spaghetti mit Spinatsoße (TK SPinat mit Milch verdünnen und nach belieben würzen.

Raz Fatz gemacht und die Kids LIEBEN das ;D

ansonsten kann man Gemüse ja super andünsten und in Portionen einfrieren. Das geht ja dann auch zackig, die dann fertig zu kochen.
Zusammen mit Nudeln und nem Stück Fleisch in der Pfanne is das ne Sache von 15Minuten (Und auch nur weil das Wasser für die Nudeln erstmal kochen muss ;D aber in der Zeit kann man ja schon Tisch decken/Kinder fertig machen usw)
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Sweety

  • Gast
Antw:wenn es schnell gehen muss...
« Antwort #12 am: 09. April 2014, 16:17:23 »
Und wieso muss ich jetzt an den Blondinenkochtipp "Heißes Wasser einfrieren" denken? ;D

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6400
Antw:wenn es schnell gehen muss...
« Antwort #13 am: 09. April 2014, 16:26:20 »
Es gibt da dieses Kochbuch "Jamie's 30 Minute meals". Die 30 Minuten sind sogar für drei Gänge - nimmt man nur einen davon, ist es weniger. Es sind tatsächlich ein paar gute und kreative Ideen dabei, die ich mir abgeschaut habe.
Kind 2011
Kind 2014
...

Scheckpony

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 195
  • ... mit Babymann 01/13
    • Mail
Antw:wenn es schnell gehen muss...
« Antwort #14 am: 09. April 2014, 17:06:28 »
Ich bin echt erstaunt, wie häufig hier Gerichte mit Kartoffel genannt werden!  ??? Irgendwas mach ich falsch. Wenn ich für uns drei ausreichend Kartoffeln schäle bin ich mindestens 10 Minuten beschäftigt, dann kochen die nochmal mindestens 15 Minuten. Und dann müssen sie ja nach Gericht (Brei, Stampfkartoffeln etc.) ja auch noch weiter verarbeitet werden. Also schnell empfinde ich anders... Oder mache ich wirklich was falsch?!

Bei mir sind Schnell-Gerichte meistens mit Nudeln. Meine Tipps:

Nudeln mit Tomaten-Käse-Sauce
Thunfischnudeln
Nudeln mit Brokkolisauce
Hackfleisch-Zucchini-Pfanne mit Reis
Nudelsalat mit Fleisch oder Fisch
Strammer Max
Pizzabrötchen

dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:wenn es schnell gehen muss...
« Antwort #15 am: 09. April 2014, 17:25:59 »
Wir essen die Kartoffeln mit Schale, oder aus der Schale.

A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4570
  • Alles
Antw:wenn es schnell gehen muss...
« Antwort #16 am: 09. April 2014, 17:28:56 »
Yup, Nudeln. Und zwar vorgekochte ;D also Reste.

Meine Maedels lieben Nudelpfanne (Tip: Bohnenkraut und Oregano, rockt gewuerztechnisch) mit Schinken oder Fleischwurst und evt. Kaese oder Ei dabei. Der Salat als Vitaminschub nebenbei ist schnell gemacht, muss aber auch nicht immer sein.

Ansonsten schwoer ich auf meinen Schnelkochtopf. Aber man kann auch so sehr rasch was Schoenes, nicht zu Ungesundes fuer die Kurzen zaubern. Ruehrei etc.

Kartoffeln: meine supereasy Kartoffelsuppe ist hier das Allheimittel fuer alles Bauch- und Sonstiges-Aua. Einfach halbes Kilo Kartoffeln in 1 l Rindfleischbruehe kochen (kleingeschnippelt) plus Majoran plus pueriert plus  1 Pack Frischkaese.

LG
Anja

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:wenn es schnell gehen muss...
« Antwort #17 am: 09. April 2014, 18:02:48 »
Ich bin echt erstaunt, wie häufig hier Gerichte mit Kartoffel genannt werden!  ??? Irgendwas mach ich falsch. Wenn ich für uns drei ausreichend Kartoffeln schäle bin ich mindestens 10 Minuten beschäftigt, dann kochen die nochmal mindestens 15 Minuten. Und dann müssen sie ja nach Gericht (Brei, Stampfkartoffeln etc.) ja auch noch weiter verarbeitet werden. Also schnell empfinde ich anders... Oder mache ich wirklich was falsch?!

Mir geht es so bei Pfannkuchen  ;D
Das ist bei mir definitiv ein Essen, dass gaaaaaaaaanz viel zeit braucht. Das Thema hatten wir hier schonmal.
Nicht der Teig, der braucht nur 1 Minute. Aber bis ich für alle ausreichend raus gebacken habe, stehe ich ewig in der Küche  s-:)
Gut, bei uns gibts das auch nur in Verbindung mit einer Suppe (irgendeine Gemüsecremesuppe), aber selbst ohne die ist das bei mir nichts schnelles.

Ich arbeite Dienstag und Donnerstag auch lang und koche meist vor.

Linsen mit Spätzle und Würstchen, Bolognese, Eintöpfe, Kartoffeln (aus den kalten sind schnell Bratkartoffeln mit Spiegelei und Spinat gemacht),...

Wenn ich frisch koche dann:
Nudelsoßen: Spinat (einfach so, Rahmspinat auf Nudeln), Tomatensoße (wobei ich für die schnelle passierte Tomaten verwende und ich eine "richtige" auch nicht gerade schnell finde), Carbonara, Käsesoße, Wurstnudeln,...
Oder Spinat mit Kartoffelpüree und Ei, Würstchen mit Salat, Maultaschen, Hawaii-Toast, Süßkartoffeln aufschneiden und im Ofen 20 Minuten backen, Wokgerichte (gebratene Nudeln),...

Scheckpony

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 195
  • ... mit Babymann 01/13
    • Mail
Antw:wenn es schnell gehen muss...
« Antwort #18 am: 09. April 2014, 18:53:57 »
Scarlet, mit den Pfannkuchen gehts mir ebenfalls ganz genau so!  ;D Ich bin also eine echte Schnell-Koch-Niete...  8)

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2895
Antw:wenn es schnell gehen muss...
« Antwort #19 am: 09. April 2014, 19:06:27 »
was mich eher wundert ist, dass hier 30 min "schnell kochen" bedeutet. Viel länger brauche ich eigentlich nie  ??? nur wenn ich was Besonderes mache und das heißt dann in der Regel, dass irgendwas im Ofen vor sich hin schmort und da zähle ich die Dauer im Ofen eigentlich nicht.

Schnell geht:
-grüner Spargel mit kleinen Tomaten und Nudeln
-Gerichte mit Zucchini
-Wok-Gerichte (Nudeln oder Reis nehme ich dafür vom Vortag)
-Pizza aber nur, wenn der Teig schon fertig ist
-alles was man nur noch aufwärmt, also Resteessen (meistens die besten Gerichte)
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22307
Antw:wenn es schnell gehen muss...
« Antwort #20 am: 09. April 2014, 19:48:32 »
nee also Kartoffeln zählt hier auch definitiv nicht zu *schnell* (was zur Folge hat, dass ich die ungerne und selten mache :P)

Pfannekuchen auch eher nicht. Den Teig vormachen ist da doch echt Blödsinn, das braucht doch keine Minute, aber die Dinger dann einzeln braten *ürghs* :P
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Susann

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3120
Antw:wenn es schnell gehen muss...
« Antwort #21 am: 09. April 2014, 19:52:35 »
Wow so viele Antworten.
Also ich meine mit 30 Minuten inkl. allem. Und ja das ist relativ schnell, also 20 Minuten wäre besser.  ;D Ich habe halt im Moment noch so einen kleinen Zwerg am Bein, der oft genau dann nicht alleine spielen mag.  s-:)

Was ich nicht als schnell empfinde sind zum Beispiel Hackküchel. Eben weil ich erst Brötchen einweichen muss, die Teile formen und ich finde sie braten recht lange oder ich müsste sie kleiner machen, dann forme ich ewig...

Pfannkuchen ist hier schnell weil der Große 2 isst, der Kleine 1/2 bis 1 und ich auch 2. Da bin ich schnell durch.  ;D Mein Mann bekommt abends frische gebacken und da esse ich dann noch 1 mit.  :)

Viel was hier genannt wurde isst der Große nicht.  :-X Spinatsoße, Gemüse, Spargel, Wokgerichte eher auch nicht, da ist ist ja Gemüse drin.

@Anja: Schnellkochtopf habe ich auch. Da mache ich aber meist nur Suppen drin. Was zauberst Du denn da schönes draus.

@Happy: was zauberst Du denn noch gerne aus dem TM. Ist da noch was schnelles dabei? Ja Suppen gehen darin super.

@Kartoffeln: Püree geht finde ich. Da brauche ich nicht so viele Kartoffeln und ich schneide sie ganz klein. Wenn ich aber Bratkartoffeln mache dann schäle ich mich auch blöd. Da werden wirklich sehr viele gegessen.

@Mondlaus: danke für den Tipp, das schaue ich mir mal an.  :D

Was ich auf jeden Fall machen werde ist wohlSonntags für Montags mitkochen und Dienstag gibt es dann was von den genannten Sachen. Soßen werde ich auch mal vorkochen, das war ne super Idee und Suppen koche ich dann auch immergleich für 2x. So sollte es ganz gut gehen.
LG
Susann




Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6914
Antw:wenn es schnell gehen muss...
« Antwort #22 am: 09. April 2014, 20:15:24 »
Ich koche unter der Woche entweder gar nicht oder auch wirklich schnell. Die Kinder essen aber beide mittags warm, ausreichend und (zumindest die Kleine, da sogar bio) gesund, deshalb ist mein Anspruch im Hinblick auf "gesund" abends nicht mehr so groß.

Abends gibt es also:
Grießbrei
Brot oder Brötchen (mögen meine KInder aber beide abends nicht so gerne)
Müsli
Nudeln mit schneller Sauce
Reise mit schneller Sauce bzw. bisschen angebratenem Gemüse (dazu hobel ich Karotten und Zucchini meistens, dann sie ganz schnell durch)
Schupfnudeln mit geriebenem Gemüse, entweder Käse oder Tomatensauce drüber
Käsespätzle (geriebener Käse und Spätzle aus dem Kühlregal) und aufgescnittene Gurke
manchmal Hähnchenteile aus dem Ofen (dazu Reis oder kleinegeschnittene mit gebratene Kartoffeln) (das dauert etwas länger, aber in der Zeit kann ich dann schon mal kurz an den Schreibtisch)
Pudding gibt es auch ab und zu

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7946
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:wenn es schnell gehen muss...
« Antwort #23 am: 09. April 2014, 20:21:28 »
Wenn es ganz schnell gehen muss bzw. ich nicht viel machen möchte, gibt es Nudeln (frische Pasta, die muss zwei Minuten ins Wasser) mit Tomatensauce, Käsespätzle oder Maultaschen.
Kartoffeln läuft bei uns eigentlich immer so ab, dass wir ein ganzes Päckchen als Pellkartoffeln kochen (und mein Mann pellt  S:D). Dann essen wir die frisch mit Quark und einen Salat dazu (alternativ auch mit Spiegelei und Spinat), aus dem Rest gibts dann in den nächsten ein bis zwei Tagen entweder Kartoffelsalat, Bratkartoffeln oder auch mal Omelett.
Ansonsten liebe ich meinen Backofen, da lässt sich das meiste gut vorbereiten und die Garzeit zähle ich dann auch nicht zur Kochzeit. Da gibts dann Aufläufe oder gefülltes Gemüse.
Wenn es wirklich mal ganz schnell vorbereitet sein soll: TK-Lachsfilet in eine Auflaufform, dazu gekochte Kartöffelchen (gibts fertig bei Aldi). Über den Lachs ein bisschen Zitronensaft geben. Einen Becher Schmand mit Kräutern, Salz, Pfeffer verrühren, da nehm ich auch die fertigen TK-Kräuter, und das Ganze auf Fisch und Kartoffeln verteilen. Dann ca. 30 Minuten im Ofen überbacken.

Smiley

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 257
Antw:wenn es schnell gehen muss...
« Antwort #24 am: 12. April 2014, 22:02:39 »
Also, wenns bei uns schnellgehn muss, dann gibt es Gnocchis mit Gorgonzolasauce und je nach Zeit noch n Salat dazu oder Cocktailtomaten in der Sauce. Das lieben die Kids und mein Mann und geht ratzfatz!
 


                       

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung