Autor Thema: Rezepte/Anleitungen für Motivtorten  (Gelesen 11161 mal)

Nici+YaMa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14059
  • Glücklich komplett !!!!
Rezepte/Anleitungen für Motivtorten
« am: 13. Januar 2013, 19:38:30 »
Hallo,

da es im Motivtorten-Thread sehr unübersichtlich geworden ist, eröffne ich mal einen neuen Thread nur für Rezepte, Anleitungen, Tipps und Tricks rund um Motivtorten !

Bitte stellt hier nur Rezepte ein bzw. Fragen dazu, sonst wird es wieder unübersichtlich !

Viel Spaß beim backen und modellieren !

LG Nici
« Letzte Änderung: 13. Januar 2013, 20:28:06 von Nici+YaMa »
Nici mit Yannic und Maja :-)


Nici+YaMa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14059
  • Glücklich komplett !!!!
Antw:Rezepte/Anleitungen für Motivtorten
« Antwort #1 am: 13. Januar 2013, 19:39:04 »
Tortenböden / Kuchen

Wunderrezept

4 Eier
200 gr. Zucker
200 ml Orangensaft (oder Apfelsaft, Eierlikör etc.)
200 ml Öl
300 gr. Mehl
1 P. Backpulver

Für die Schokovariante einfach 2 Eßl. Kakao (den dunklen kein Nesqu. o.ä.)

Eier mit Zucker 10 min weiß-schaumig schlagen, Flüssigkeit kurz unterrühren, Mehl und Backpulver unterheben.
VORSICHT: Ist etwas flüssig, wer eine Form ohne Boden benutzt sollte Paniermehr drumherum machen.

Umluft 180 ca. 40-45 Min

Dieser Kuchen ist sehr variabel, ich nehme ihn fast nur, weil nach 1 Tag ruhen sehr gut zum schnitzen ist. Er ist eine Mischung aus Bisquit und Rührkuchen, sehr saftig !


Bisquit ohne Backpulver

5 Eiern
200 gr Zucker
200 gr. Mehl

Eier mit Zucker 10 min weiß-schaumig aufschlagen, Mehl vorsichtig unterheben
backen
Für die Schokovariante 30 g Mehl durch dunklen Kakao ersetzen.
180 °C Ober-Unterhitze  ca 30 min. ( Bisquit NIE bei Umluft backen !)
 
Dieser Boden gelingt immer, so schön hoch und locker !



Eierlikörkuchen von Tortentante

6 Eier
2 Pck. Vanillezucker
250 gr. Puderzucker
1/8 l Öl
1/4 l Eierlikör
250 gr. Mehl
1 Pck. Backpulver

Für eine Schoko-Variante:
2 TL Instant-Espresso mit den Eiern schaumig schlagen
nur 200 gr. Mehl, 50 gr. Kakao

Die Eier mit dem Puderzucker so lange schaumig rühren, bis eine weissliche Masse entstanden ist. Dann abwechselnd das Öl, den Eierlikör und das mit Backpulver vermischte Mehl einrühren.
Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form füllen und bei 165° ca. 70 - 80 min. backen.

sehr locker und saftig, hält einige Tage frisch !


Nusskuchen  von Tortentante

4 Eier
180 gr. Butter
180 gr. Zucker
1 Prise Salz
1 TL Zimt
6 EL Rum
6 EL Milch
200 gr. gemahlene Haselnüsse
120 gr. Mehl
2 TL Backpulver, gestrichen

200 gr. Puderzucker
1/2 TL Zimt
6 -8 EL Rum

Die Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen.
Fett, Zucker und Salz weißschaumig rühren. Die Eigelbe nacheinander unterrühren.
Zimt, Milch und Rum zufügen. Haselnüsse, Mehl und Backpulver mischen und unter die Eier-Fett-Masse rühren. Anschließend den Eischnee vorsichtig unterziehen.

Eine Kastenform oder eine 26er-Backform vorbereiten und den Teig darin verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 40 Minuten backen

Sehr saftig, schmeckt lecker mit weisser Zitronenganache und Preiselbeeren oder Kaffeeganache.


« Letzte Änderung: 13. Januar 2013, 20:18:13 von Nici+YaMa »
Nici mit Yannic und Maja :-)



Nici+YaMa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14059
  • Glücklich komplett !!!!
Antw:Rezepte/Anleitungen für Motivtorten
« Antwort #2 am: 13. Januar 2013, 19:40:13 »
Füllungen


Buttercreme

500 g Pudding
500 g Butter

Wichtig ist, das es ein richtig gekochter Pudding, kein kalt angerührter oder fertiger Pudding ist !

Den abgekühlten Pudding durch ein Sieb streichen.
Butter und Pudding müssen beide Zimmertemperatur haben.
Butter so lange rühren bis sie weißschaumig ist, das kann schon mal 10 min dauern, ist aber wichtig, da sie so der Buttergeschmack verändert !
Nach und nach den Pudding unterrühren.

Reicht für 1 Torte oder 24 Cupcakes


Himbeer-Mascarpone

500 g Himbeeren (TK)
500 g Mascarpone
500 ml Sahne
1 Sahnesteif
80 g Zucker
1 TL selbstgemachter Vanillezucker (oder 1 Päckchen gekaufter)
2 Pck. gemahlene Gelatine

die Himbeeren taue ich auf, fange den Saft in einer Glasschale auf, hier rühre ich die Gelatine ein und lasse diese ca. 7 Minuten quellen, danach muss man diese langsam auf niedriger Temperatur in der Mikrowelle wieder flüssig werden lassen, dabei achten, dass sie nich zu heiß wird...

Solange die Gelatinemischung quillt, verrühre ich die Mascarpone mit dem Zucker + Vanillezucker, bis es eine geschmeidige Masse ist, nebenbei schlägt meine Küchenmaschine die Sahne + Sahnesteif steif. In die flüssige Gelatinemasse rühre ich dann 1 EL Mascarponemischung unter evtl. noch eine zweiten EL danach schütte ich es in die Mascarponezuckermischung, genauso die geschlagene Sahne und verrühre alles miteinander, ganz zum Schluss gebe ich die Himbeeren dazu. Beim Verrühren achte ich darauf, dass ich nicht zu gründlich rühre, dann ist die Masse schön marmoriert...


Sahne-Schmand-Füllung ( sehr variabel )

Zutaten:
2 Becher Sahne
2 Becher Schmand/Variante: Magerquark
1 Tüte Getränkepulver (ich nehme Orangengeschmack bei gelben Früchten, aber es gibt ja auch noch Himbeer, Kirsch, etc.)
Pfirsiche aus der Dose, in Würfel geschnitten

Sahne aufschlagen.
Schmand mit Pulver verrühren.
Sahne unterheben und zum Schluss noch die Pfirsichwürfel untermengen.

Dann Torte befüllen und mindestens 4 Stunden kühl stellen, besser über Nacht, dann ist es richtig schön durchgezogen


Caipirinha-Füllung

Ger.Schale von 2 Limetten
1 L Sahne
1 P.Sahnesteif
1 EL Rohrzucker
2 cl Pitu- Rum ( ich habe mehr genommen )
3 EL Limettensaft
8 Blatt Gelantine

Limettenschale, Sahne und Sahnesteif zusammen steif schlagen
Rohrzucker, Pitu -Rum und den Limettesaft verrühren.
Gelantine einweichen, auflösen und mit dem Saft unter die geschlagenen Sahne ziehen


Lemon-Curd-Mascarpone

1 Glas Lemon Curd mit 500 g Mascarpone verrühren, etwas flüssige Sahne dazugeben bis es eine cremige Füllung ergibt.
Schmeckt super lecker im Wunderrezept mit Zitronenbuttermilch gebacken !


Schmand-Puddingcreme

2 Pck Paradiescreme Vanille anstatt mit Milch mit Sahne zubereiten und 2 Becher Schmand unterrühren
abwechselnd mit Johannisbeergelee schichten


Käse-Sahne-Füllung mit Mandarinen von Tortentante

500 gr. Magerquark
500 gr. Sahne
2 Ds. Mandarinen
1 Pck. gemahlene Gelatine
50 - 100 gr. Zucker
Zuerst die Mandarinen abtropfen lassen und in 1/3 der Flüssigkeit die Gelatine einweichen.
Den Quark mit dem Zucker cremig rühren. Die Gelatine bei kleiner Hitze auflösen und nach und nach den Quark einrühren. Die Sahne steif schlagen und portionsweise unter die Quarkmasse ziehen. Zum Schluss die abgetropften Mandarinen unterheben.


Schoko-Himbeer-Sahne
 
1 Liter  Milch 
2 Pck.  Puddingpulver, Schoko 
2 Pck.  Gelatine, oder 12 Blatt Gelatine 
150 g  Zucker 
500 g  Sahne 
300 g  Himbeeren, bis 450 g 

Aus Milch, Puddingpulver und Zucker Pudding kochen, die aufgelöste Gelatine dazu geben und erkalten, aber nicht fest werden lassen.
Sahne steif schlagen, leicht unter den erkalteten Pudding heben.

Die gefrorenen oder frischen Himbeeren unterheben. Einige Himbeeren zum Verzieren beiseite stellen.
Die Masse auf dem Biskuitboden verteilen, die zweite Biskuithälfte darauf setzen und einige Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

« Letzte Änderung: 03. Februar 2013, 18:13:41 von Nici+YaMa »
Nici mit Yannic und Maja :-)


Nici+YaMa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14059
  • Glücklich komplett !!!!
Antw:Rezepte/Anleitungen für Motivtorten
« Antwort #3 am: 13. Januar 2013, 19:40:44 »
Buttercreme / Ganache

Buttercreme (Rezept aus dem tortentalk)

75 ml Sahne
150 g Schokolade (weiss oder Vollmilch)
100 g Butter

Sahne aufkochen und über klein gehackte Schokolade giessen. 1 min stehen lassen und dann verrühren. abkühlen lassen. Butter 10 min schaumig rühren und Sahne-Schoko-Gemisch unterrühren und noch ein paar min weiter schlagen..



amerikanische Buttercreme ( zum einstreichen ) von Tortentante

320 gr. Palmin soft (Palmfett)
100 - 120 ml lauwarme Milch
3 EL Schlagcremepulver - steht als Sahneersatz bei den Backzutaten
900 gr. Puderzucker, gesiebt
Butter-Vanille-Aroma nach Geschmack

Zuerst alle Zutaten - bis auf den Puderzucker - ca. 2 Min. in einer Küchenmaschine mischen. Dann nach und nach den Puderzucker zugeben und kräftig schlagen.
Je länger die Creme aufgeschlagen wird, desto cremiger wird sie - bei mir läuft die Maschine immer ungefähr 5 Minuten.

Ganache

zum Füllen:
Vollmilchschokolade 300 gr./Sahne 200 ml
Weisse Schokolade 400 gr./Sahne 200 ml
Zartbitterschokolade 200 gr./Sahne 200 ml

zum Einstreichen:
weisse Ganache immer im Verhältnis 600 gr. Schoki, 200 ml Sahne
Zartbitter-Ganache 400 gr. Schoki, 200 ml Sahne.

Schokolade fein hacken, Sahne aufkochen und über die Schoki gießen, kurz stehen lassen, dann gründlich verrühren, mit einem Pürierstab kurz homogenisieren, abkühlen lassen, am besten über Nacht im Keller.

Zum Füllen kann man die Ganache nach dem Abkühlen kräftig, aber kurz aufschlagen, dann bekommt sie mehr Volumen. Man muss aber schnell arbeiten, weil sie aufgeschlagen schnell aushärtet und dann lässt sie sich nur schlecht verstreichen.


Zitronen-Ganache

200 g weisse Schoki
180 g Sahne
Zitronensäure nach Geschmack

Wie o.g. zubereiten.


Kinderschoki-Ganache

400 g Kinderschokolade
100 g Zartbitterschoki
200 g Sahne

wie normale Ganache zubereiten und nach dem abkühlen aufschlagen


Himbeer-Ganache

200 ml Sahne
300 g weiße Schoki
0,5 TL Zitronensäure
1 Pkg. Himbeerwackelpudding

Sahne heißmachen, Schoki, Zitronensäure und Himbeerwackelpuddeling dazu und ab für 20- 30 Min. in die Küchenmaschine. Dann ab in den Kühlschrank und nach ein paar Stunden noch mal aufschlagen


« Letzte Änderung: 19. Januar 2013, 21:50:25 von Nici+YaMa »
Nici mit Yannic und Maja :-)


Nici+YaMa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14059
  • Glücklich komplett !!!!
Antw:Rezepte/Anleitungen für Motivtorten
« Antwort #4 am: 13. Januar 2013, 19:41:07 »
Tutorials / Tipps und Tricks

alter Sack

Ich backe aus dem Schoko-Eierlikörkuchen einen runden Kuchen 18 cm Durchmesser und einen Gugelhupf 18 cm, den Rest Teig gebe ich in eine kleine beliebige Form.
Den runden Kuchen unten, den Gugelhupf etwas begradigen, dann auf den runden.
Den Rest Teig zerbrösel ich und vermische ihn mit etwas Ganache, damit modielliere ich nachher die Übergänge und fülle das Loch im Gugelhupf.

Ich habe die beiden Kuchen in dünne Böden geschnitten, ich glaub 4 pro Kuchen, den untersten Boden immer mit Marmelade und dann die nächsten mit Ganache.

Eine Ganache aus 400 ml Sahne aufgekocht mit 3 Pck Instant-Espresso-Pulver, 400 g Kaffee Schokolade ( die 200g Tafeln von Aldi ) und 100 g Zartbitter Schoki  zubereiten.
Über Nacht in den Keller stellen.
Am nächsten Tag 3/4 der Füllung mit dem Mixer aufschlagen und damit den Kuchen füllen.
Kalt stellen, dann mit der restlichen, nicht aufgeschlagenen Ganache einstreichen.
Den Fondant nicht zu dünn ausrollen und dann wie einen Mantel locker umlegen, das er ein bisschen faltig fallen kann!

Ich mach es immer mit diesen Formen, weil man dann schon eine etwas zulaufende Form hat und nix schnitzen muss.



Sahnetorten fondanttauglich füllen

Wunderrezept, 1,5 fache Menge in einer 28er Form gebacken ( immer eine Nr. grösser backen als gebraucht wird )
den Boden einer 26er Form drauflegen und drumherum schneiden

den mittleren Teil in 3 Böden schneiden, um den unteren Boden einen Tortenring legen und den abgeschnitten Rand reinlegen
Füllung rein, Boden rein, Füllung
mit dem Deckel abschliessen, eine Platten oben drauflegen, beschweren und kalt stellen


[gelöscht durch Administrator]
« Letzte Änderung: 18. Januar 2013, 21:06:51 von Nici+YaMa »
Nici mit Yannic und Maja :-)


Nici+YaMa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14059
  • Glücklich komplett !!!!
Antw:Rezepte/Anleitungen für Motivtorten
« Antwort #5 am: 13. Januar 2013, 19:41:51 »
Torten

Milchmädchen-Torte

Für den Teig:

1 Dose Milchmädchen
2 Eier
200 gr Mehl
etwas mehr als ein halbes Pck. Backpulver

Creme:
2 Becher Sahne
etwas Puderzucker oder Milchmädchen(ca 3-4 EL).
Sahnesteif

Eier mit Milch glattrühren, Mehl mit Backpulver unterheben. Auf Backpapier ein Kreis aufzeichnen (bei 26 cm werden es ca 5 Böden, ich habe bei 23 cm 8 Böden rausbekommen). Bei 26 cm 2 EL Teig draufgeben, bei kleineren weniger. Und verstreichen. Backen bei 200° ca 5-6 Minuten, goldgelb. In dieser Zeit schon mal den zweiten Böden auf dem anderen Backpapier verstreichen. Bei fertigen Boden Papier sofort!!! abziehen!.
Abkühlen lassen, Sahne steifschlagen, PZ oder Milchmädchen nach Geschmack dazu, die Böden damit bestreichen, über Nacht ziehen lassen-fertig!
Unter Fondant natürlich BC oder Ganache drauf.
Ist auch super geeignet für andere Formen-man kann ja Oval, Dreieck und und und ausbacken.


Bajadera-Torte ( kroatisches Rezept )

Biskuit:

8 Eier
8 EL Zucker
3 EL Kakao
5 EL Mehl

Eier trennen. Eiweiße steif schlagen. Zucker nach und nach einrieseln lassen. Zu einer glänzenden Masse rühren. Eigelbe unterrühren. Mehl darüber sieben und vorsichtig unterheben.

Biskuitmasse in eine 26-er Springform geben und glatt streichen und bei 180° ca. 30-40 Minuten backen (Stäbchenprobe, beim Rezept steht keine Zeit dabei). Den Biskuit in 3 Teile schneiden nachdem er kalt geworden ist.

Füllung:

300 g gemahlene Butterkekse ( am besten Lane Kekse, gibt es schon gemahlen )
300 ml warme Milch
250 g Butter
250 g Puderzucker
150 g gemahlene geröstete Haselnüsse
2 TL  Vanillezucker

Butter und Puderzucker schaumig rühren. Die gemahlenen Kekse mit dem Vanillezucker verrühren und mit der warmen Milch übergießen und verrühren, dies, sowie die gemahlenen gerösteten Haselnüssen dann zur Buttermasse dazugeben und gut verrühren.

Die Masse in zwei Hälften teilen und auf die Böden glatt streichen (ich hatte mir zur Hilfe einen Tortenring genommen, damit auch alles bis zum Rand eingestrichen ist), mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. Danach mit Ganache überziehen...


Mohn-Rührkuchen mit Preisselbeermarmelade und weisser Zitronenganache
 von Tortentante

190 gr. Zucker
250 gr. Butter oder Margarine
4 Eier
250 gr. Mohnback
270 gr. Mehl
200 gr. saure Sahne
2 TL Backpulver
1 TL Natron
50 ml Milch

Eier mit Zucker und Margarine schaumig schlagen. Mohnback, Milch und saure Sahne unterrühren. Zum Schluss das mit Backpulver und Natron vermischte Mehl dazu geben und gut durchrühren.

Den Teig in eine gefettete Kuchenform füllen und im vorgeheizten Backofen ca. 50 Min. bei 175°C backen.

Nach Belieben anschließend füllen mit einer Schicht Preisselbeer-Mus und einer Zitronen-Ganache aus 180 ml Sahne und 200 gr. weisser Kuvertüre.



Sachertorte nach Oma Buchholtz

Zutaten:
200 g weiche Butter
200 g gesiebter Puderzucker
1 Pck Vanillezucker
200 g bittere Schokolade
7-8 Eier (je nach Groesse) getrennt
200 g gesiebtes Mehl
3 Teeloeffel gesiebter Kakao
1 Prise Salz
1 Tl Backpulver
je 3 Essloeffel Aprikosen- und Orangenlikör
250 g Aprikosenmarmelade
200 g dunkle Kuvertüre
Zum Servieren Schlagsahne reichen

Zubereitung:
Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen und nach und nach die Eigelbe unterziehen. Schokolade vorsichtig im Wasserbad schmelzen, nicht zu warm werden lassen, und abgekühlt unter die Buttercreme rühren. Eiweiss zu festem Schnee schlagen und abwechselnd mit dem mit Kakao, Backpulver und Salz vermischtem Mehl unterheben. In eine mit Fett und Griess vorbehandelte Springform fuellen, in der Mitte mit einem Kochloeffel eine kleine Mulde formen, damit die Torte ebenmaessiger aufgehen kann. Im vorgeheiztem Backofen bei guter Mittelhitze 40-50 Minuten backen, bis eine in die Mitte gestochene Nadel sauber herauskommt.

Torte herausnehmen und erst nach einem Tag stürzen.

Am 2. Tag die Torte 1-2 Mal mit einem Messer teilen. Die Marmelade mit dem Likör glattrühren, die Böden satt mit diesem Gemisch bestreichen. Die Böden aufeinander setzen und von aussen bestreichen. Einen Tag antrocknen lassen.

Am 3. Tag die Torte dick mit der geschmolzenen Kuvertüre überziehen.

Nun muss die Torte noch 7 Tage im Kühlschrank ruhen, bevor sie angeschnitten wird. Die Torte vor dem Anschneiden langsam zur Zimmertemperatur aufwärmen lassen und kleine Stücke servieren. Die Torte wird mit dem Ruhen saftiger und ist sehr reichhaltig.


Windbeutel-Torte

einen Bisquitboden backen und nach dem abkühlen 1x durchschneiden

Füllung

3 Becher Schmand
10 Eßlöffel Gelierzucker (1:1)
3 Becher Sahne
3 Pck Sahnesteif
2 Packungen Mini-Windbeutel
1 Pck Johannisbeeren TK

Schmand und Gelierzucker verrühren. Die Sahne zusammen mit dem Sahnesteif steifschlagen. Mit dem Schmand vermischen.
Einen hohen Tortenring um den ausgekühlten Biskuit legen.
Die Hälfte der Schmandcreme auf den Biskuitboden verteilen. Die Mini-Windbeutel darauf setzen, die Johannisbeeren gefroren darauf verteilen, dann den Rest der Creme darauf geben und glatt streichen. Den oberen Boden draufsetzen.
Über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Eignet sich super für eine Kuppeltorte, dafür dann Bisquit auf einem Backblech backen und die Schüssel damit auslegen, füllen und mit einem Boden abdecken.
« Letzte Änderung: 13. Januar 2013, 21:21:55 von Nici+YaMa »
Nici mit Yannic und Maja :-)


Nici+YaMa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14059
  • Glücklich komplett !!!!
Antw:Rezepte/Anleitungen für Motivtorten
« Antwort #6 am: 13. Januar 2013, 19:42:33 »
« Letzte Änderung: 13. Januar 2013, 20:44:36 von Nici+YaMa »
Nici mit Yannic und Maja :-)


Nici+YaMa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14059
  • Glücklich komplett !!!!
Antw:Rezepte/Anleitungen für Motivtorten
« Antwort #7 am: 13. Januar 2013, 19:43:16 »
*
Nici mit Yannic und Maja :-)


Nici+YaMa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14059
  • Glücklich komplett !!!!
Antw:Rezepte/Anleitungen für Motivtorten
« Antwort #8 am: 13. Januar 2013, 19:43:40 »
*
Nici mit Yannic und Maja :-)


Nici+YaMa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14059
  • Glücklich komplett !!!!
Antw:Rezepte/Anleitungen für Motivtorten
« Antwort #9 am: 13. Januar 2013, 19:44:01 »
*
Nici mit Yannic und Maja :-)


Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Rezepte/Anleitungen für Motivtorten
« Antwort #10 am: 02. Februar 2013, 11:05:20 »
Hi Nici,

ein paar Fragen zu den Rezepten:

Welches Öl verwendest Du für das Wunderrezept? Ich habe es mit Rapsöl gemacht und mir war der Ölgeschmack zu intensiv...

Dann zur Lemon Curd Mascarpone Füllung: verstreiche ich die Füllung auf den Tortenböden oder gebe ich die mit einer Spritztülle drauf? Und muss ich für diese Füllung die Torte auch fondanttauglich vorbereiten?

Nici+YaMa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14059
  • Glücklich komplett !!!!
Antw:Rezepte/Anleitungen für Motivtorten
« Antwort #11 am: 02. Februar 2013, 20:08:36 »
@coney- ich nehm normales Rapsöl und ich finde überhaupt nicht das es ölig schmeckt, ich könnt den Boden so wegnaschen, find den soooo legga !
Ich lege einen Tortenring drum und gebe dann die Mascarpone Creme drauf, ich hab es nicht fondanttauglich verpackt. Aber dann muss man ganz ordentlich mit Ganache isolieren und die Schicht etwas dicker machen.
Nici mit Yannic und Maja :-)


Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Rezepte/Anleitungen für Motivtorten
« Antwort #12 am: 02. Februar 2013, 21:09:44 »

Ich hatte heute beim Testlauf gleich diverse Probleme  :(

Also erstmal hab ich ne andere Marke Rapsöl verwendet und damit war es lecker!

Aaaaber die Lemon Curd Mascarpone Füllung war bei mir total flüssig, konnte ich nicht verwenden und die Ganache hatte Plocken drin - was hab ich da falsch gemacht? Ich hab schon öfter weiße Ganache verwendet, allerdings länger her und das Problem hatte ich damals nicht...

TiPi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4112
Antw:Rezepte/Anleitungen für Motivtorten
« Antwort #13 am: 02. Februar 2013, 21:23:07 »
Ohhhhh du Hellseher - du Schatz!!!!!

Mir war schon Angst und Bange für Finnjas Kuchen den ganzen Tortenthreat auf den Kopf zu stellen!  ;D

Danke, alles auf einem Blick und das von nem Profi wie dir, da kann man blind ans Versuchen ran!  :D

Nici+YaMa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14059
  • Glücklich komplett !!!!
Antw:Rezepte/Anleitungen für Motivtorten
« Antwort #14 am: 02. Februar 2013, 21:43:27 »
@tipi- danke  :D
Aber vom Profi bin ich noch weit entfernt ;-)

@coney- ich nehm immer ein preiswertes Rapsöl von Real und diesmal das von Aldi Süd.

Ich nehme 500 g kalten Mascarpone und rühre mit dem Mixer 1 Glas Lemon Curd unter, und dein ein paar Schlücke flüssige Sahne, bis die Konsistenz cremig ist.
Hast du zuviel Sahne dazu gegeben ? Oder ein anderes Lemon Curd ?
Ich nehm das hier:


War die Schoki vielleicht nicht fein genug gehackt, das sie nicht ganz geschmolzen ist ?
Versuch sie mal in der Mikrowelle vorsichtig zu erhitzen und nochmal kalt zu stellen.
Wenn ich sehe das die warme Ganache nicht ganz glatt ist, gehe ich kurz mit dem Pürierstab durch, aber schön drin halten, damit nicht zuviel Luft eingearbeitet wird.
Nici mit Yannic und Maja :-)


Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Rezepte/Anleitungen für Motivtorten
« Antwort #15 am: 02. Februar 2013, 23:10:11 »
Hi,

ich hab genau dieses Lemon Curd verwendet und GAR KEINE Sahne zugegeben. Es muss an der Mascarpone liegen. Beim nächsten Mal mit anderer Marke und vielleicht nem Päckchen Gelatine.

Ja, ich denke bei der Ganache war die Schoki nicht ausreichend geschmolzen. Als ich sie heute dann aus dem Keller geholt habe, war das Zeug außerdem selbst nach einer Stunde in der Küche noch bockhart.

Naja, nächste Woche einfach nochmal auf ein neues!  :)  Mit dem Fondant bin ich glücklicherweise sehr gut klar gekommen.

Nici+YaMa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14059
  • Glücklich komplett !!!!
Antw:Rezepte/Anleitungen für Motivtorten
« Antwort #16 am: 03. Februar 2013, 12:48:39 »
wenn die Ganache zu hart ist, ganz kurz in die Mikrowelle geben bis sie geschmeidig ist und gut durchrühren !
Ich nehm immer den Galbani Mascarpone, darst nur kein light nehmen !
Nici mit Yannic und Maja :-)


Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Rezepte/Anleitungen für Motivtorten
« Antwort #17 am: 03. Februar 2013, 15:46:46 »

Ich verwende sonst auch aussschließlich Galbani Mascarpone - die gab es aber diesmal nicht, deshalt hab ich auf Rewe Eigenmarke zurück gegriffen (kein light!!). Das war wohl der buchstäbliche Griff ins K**  ;D

Ich bin aber zuversichtlich, dass es beim nächsten Mal klappt. Werde auf jeden Fall Galbani Mascarpone verwenden und die Ganache mach ich im Thermomix (hab ich sonst auch).

Nici+YaMa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14059
  • Glücklich komplett !!!!
Antw:Rezepte/Anleitungen für Motivtorten
« Antwort #18 am: 03. Februar 2013, 16:23:10 »
Die Ganache hab ich beim letzten Mal auch im TM gemacht, erst hexeln, dann Sahne dazu und auf Stufe 1 bis 70 Grad erhitzen.
Nici mit Yannic und Maja :-)


chaotin

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2071
  • ♥♥♥♥
Antw:Rezepte/Anleitungen für Motivtorten
« Antwort #19 am: 10. Februar 2013, 10:08:55 »
Sahne-Schmand-Füllung ( sehr variabel )

Zutaten:
2 Becher Sahne
2 Becher Schmand/Variante: Magerquark
1 Tüte Getränkepulver (ich nehme Orangengeschmack bei gelben Früchten, aber es gibt ja auch noch Himbeer, Kirsch, etc.)
Pfirsiche aus der Dose, in Würfel geschnitten



Woher bekomme ich denn das Getränkepulver her? Habt ihr mal nen Tipp und auch ein Bild dazu? Hab davon grad gar keine Vorstellung :(


Ich überlege ob ich eine Sahne-Schmand Torte mache oder die Füllung mit Lemon Curd?! Nur wo bekomme ich das Lemon Curd her?

Nici+YaMa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14059
  • Glücklich komplett !!!!
Antw:Rezepte/Anleitungen für Motivtorten
« Antwort #20 am: 10. Februar 2013, 19:54:12 »
@deniz- beides gibt es bei Real.
Lemon Curd steht bei den Marmeladen.
Diese Getränkepulver stehen bei den Tees, bei Real heisst es Tiffany Quick, google mal dann findest du auch ein Bild.
Nici mit Yannic und Maja :-)


chaotin

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2071
  • ♥♥♥♥
Antw:Rezepte/Anleitungen für Motivtorten
« Antwort #21 am: 11. Februar 2013, 16:35:25 »
war vorhin einkaufen.. tja habe nur den real mascarpone bekommen, ich hoffe es klappt auch mit dem .. der von dir empfohlene war leider ausverkauft.. die regale bei real waren heute eh mehr als dürftig  :P

Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Rezepte/Anleitungen für Motivtorten
« Antwort #22 am: 11. Februar 2013, 19:04:56 »
Ich habe mit dem Wunderkuchenteig Zitronenmuffins gebacken. 200 ml frisch gepresste Zitronen geben einen unglaublichen frischen und leckern Geschmack. Ganz toll *weiternasch*  :D

Nici+YaMa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14059
  • Glücklich komplett !!!!
Antw:Rezepte/Anleitungen für Motivtorten
« Antwort #23 am: 11. Februar 2013, 19:08:29 »
klingt lecker !
Nici mit Yannic und Maja :-)


Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Rezepte/Anleitungen für Motivtorten
« Antwort #24 am: 11. Februar 2013, 19:13:58 »
Ist es auch. Mit Saft (Tetrapackung) schmeckt es auch lecker, aber die frisch gepressten Zitronen geben einen unglaublichen Geschmack ab.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung