Autor Thema: Gyrossuppe mit Rindfleisch?  (Gelesen 1458 mal)

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53124
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Gyrossuppe mit Rindfleisch?
« am: 17. Dezember 2015, 12:36:12 »
Helft mir mal schnell bitte.
Normal nehme ich für Gyrossuppe Schweinefleisch, Gyros eben.
Nun hab ich aber Mitesser, die kein Schwein essen. Kann ich einfach Rind nehmen? Dann halt länger kochen? Was nehm ich da, soll ja schönes zartes Fleisch sein.

Anja? Du isst doch bestimmt auch kein Schweinefleisch, was sagst du?

Filigrana

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2103
  • Meine Wunschmaus
Antw:Gyrossuppe mit Rindfleisch?
« Antwort #1 am: 17. Dezember 2015, 12:52:02 »
Hallo Netti,

ich würde vllt. eher Kalbfleisch oder Hühnerfleisch nehmen. Habe das allerdings selbst noch nicht ausprobiert. Ich denke Rind wird vllt. zu zäh!?

LG Fili

         
                "Für Wunder muss man beten, für Veränderungen aber arbeiten"


satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15251
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Gyrossuppe mit Rindfleisch?
« Antwort #2 am: 17. Dezember 2015, 12:58:44 »
Ich würd pute nehmen
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53124
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Gyrossuppe mit Rindfleisch?
« Antwort #3 am: 17. Dezember 2015, 15:02:18 »
Ja deswegen frag ich euch. Ich bin mir eben auch zu unsicher. Kalb. Stimmt. Das würde gehen. Oder Geflügel. “denk“

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3351
    • Mail
Antw:Gyrossuppe mit Rindfleisch?
« Antwort #4 am: 17. Dezember 2015, 21:44:55 »
würde auch Hühnchen nehmen

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4578
  • Alles
Antw:Gyrossuppe mit Rindfleisch?
« Antwort #5 am: 19. Dezember 2015, 14:59:06 »
Ich würd auch Pute nehmen, genau wie die anderen vorschlagen. Bei Rind riskierst Du "Kauigkeit", wie meine 9jährige gerne sagt ;D.  Kalb ist tolles Fleisch, aber wahnsinnig teuer. Dann lieber Geflügel.

Ich mache gerne Putengyros, hast Du eine gute Gewürzmischung oder brauchst Du ein Rezept? Ich hab mir die mangels Alternativen selber gemischt im Ausland und bin dabeigeblieben.

(ich ess übrigens sehr gerne Bratwurst und Schweinelendchen und Wurst - ich "darf" ja endlich wieder, schnarch.)

Beltuna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1533
Antw:Gyrossuppe mit Rindfleisch?
« Antwort #6 am: 19. Dezember 2015, 15:45:51 »
Wir nehmen immer Pute weil meinen Kindern Schwein nicht schmeckt und das geht prima :)

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53124
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Gyrossuppe mit Rindfleisch?
« Antwort #7 am: 19. Dezember 2015, 16:19:32 »
Ok, die Pute ist bestellt.  ;)

@Anja
Sehr gerne würde ich dein Rezept probieren.  :)

Wir essen eher selten Schwein, mein großer Sohn gar nicht. Aber Gyrossuppe habe ich bisher immer mit Schwein gemacht, Gyros eben. Das wird nun eine Premiere mit der Pute.

Darf ich total indiskret fragen, Anja? Du bist doch aber konvertiert. Hast du das jetzt mit der Scheidung wieder “abgelegt“? Oder ißt du einfach trotz Muslima Schweinefleisch? (Kenne auch Moslems, die welches essen aber eben mehr, die keins essen.) Reine Neugierde.  ;)
« Letzte Änderung: 19. Dezember 2015, 16:23:15 von ~Netti~ »

A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4578
  • Alles
Antw:Gyrossuppe mit Rindfleisch?
« Antwort #8 am: 19. Dezember 2015, 16:49:42 »
Gyrosgewürz:

2 TL Oregano
1 TL Thymian
1/4 TL Kreuzkümmel
1/4 TL Paprika
etwas Rosmarin und Zimt

Das reicht für ca. 400 g Geflügel, entsprechend mehr machen bei Bedarf.

Salz und Pfeffer/Knoblauch kommen dann natürlich noch dazu beim würzen.

Muslima: völig ok, die Frage :-*   ich habe nach wie vor meinen Glauben, den Islam, unabhängig von Scheidung.

Ich hab mich halt von Schweinefleisch ferngehalten während der Ehe, wobei das nicht so schwierig war in den jeweiligen Ländern. Verpönt oder haram war es trotzdem nie bei mir, ich bin viel zu schweinefleischlastig aufgewachsen und ich mag einfach auch Einiges vom Schwein sehr gerne, Speck, Schinken, Lendchen, Rippchen.

Es geht allerdings auch komplett ohne, und das ohne Einbusse, es gibt ja soviel Anderes. Das habe ich 15 Jahre gelebt und entsprechend gerne gekocht für die Familie. Aber zurück in Deutschland ist Schwein dann doch im Restaurant, im Supermarkt  viel gegenwärtiger als das in MRT, CAN, YEM, ALB der Fall war.   Deutschland ist schon enorm schweinelastig.

An einer guten Bratwurst gehe ich nicht vorbei, auch wenn 95% unseres Speiseplans nach wie vor schweinefrei sind, auch Aufschnitt mögen die Kinder eher Geflügel etc. , und auch zum Kochen mag ich Geflügelfleisch lieber, da schön zart und flexibel mit allen möglichen Geschmacksnuancen.

Neulich habe ich aber ganz tolle Schweinelendchen gemacht im Multicooker, das war ein Gaumenschmaus vom Feinsten ("Toskanisches Filettöpfchchen").
Und da haben sie sich reingesetzt. Gulasch und alles mit Hack mach ich auch halb/halb, nicht mehr rein Rind/Kalb.

Also, alles kann, nichts muss. Wie die Swinger ;D

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53124
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Gyrossuppe mit Rindfleisch?
« Antwort #9 am: 19. Dezember 2015, 21:33:34 »
Danke für die Erklärung.  :)
Ha, über Haram und Halal haben wir uns gerade die Tage unterhalten. Ein paar Moslems kenne ich auch, die tatsächlich Schwein essen. Aber der überwiegende Teil verzichtet auf Schweinefleisch. Ich hab ja Arthrose und mir wurde gesagt ich solle weitestgehend auf Schwein verzichten. Von demher esse ich es generell schon, achte aber auf die Mengen. Und ich habe sehr oft muslimische Mitesser, die eben kein Schwein essen, daher suche ich oft nach Alternativen. Zweierlei kochen find ich doof.

Danke fürs Rezept. War vorhin noch Kreuzkümmel kaufen. Du machst da Zimt ran?
Ich steh ja nicht auf Zimt, aber ich werde es mit einer kleinen Prise versuchen.  :)

A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4578
  • Alles
Antw:Gyrossuppe mit Rindfleisch?
« Antwort #10 am: 20. Dezember 2015, 00:33:14 »
Kleines bisschen Zimt. Gibt Kick. Ähnlich wie Minze. Die Maghrebiner haben es schon drauf gewürztechnisch.  Der Kreuzkümmel wird Dir noch viel Freude bereiten, das tollste Gewürz aller Zeiten.

Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6917
Antw:Gyrossuppe mit Rindfleisch?
« Antwort #11 am: 20. Dezember 2015, 15:07:07 »
Netti, trau dich, ich liebe die Kombi Kreuzkümmel und Zimt auch, das schmeckt so toll! Zimt kommt bei mir (zusammen mit Kakao) auch an jede Bolognese-Sauce. Zimt und Oregano und Kakao = ein Gewürz-Traum  :D

Filigrana

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2103
  • Meine Wunschmaus
Antw:Gyrossuppe mit Rindfleisch?
« Antwort #12 am: 21. Dezember 2015, 10:41:22 »
Ja, trau dich Netti :D ist echt legga.

Gutes Gelingen, sag bescheid wie es geworden ist und ich hätte gerne das Rezept für die Suppe.

LG Fili

         
                "Für Wunder muss man beten, für Veränderungen aber arbeiten"

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53124
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Gyrossuppe mit Rindfleisch?
« Antwort #13 am: 21. Dezember 2015, 13:06:53 »
Ich trau mich.  ;D
Ich glaube euch dass das schmeckt. Zimt ist nur per se erstmal sowas, wo ich etwas skeptisch bin, ich bin absolut kein Zimt-Liebhaber. Aber bei dieser Gewürzmischung schmeckt man den Zimt ja sicherlich nicht als Zimt heraus.  :)
Das Rezept schreibe ich dir gerne auf. Nachher, wenn ich daheim bin, ich bin noch arbeiten. Die Suppe (bisher halt mit Schweinefleisch) ist saulecker, ich könnte mich da reinlegen.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung