Autor Thema: Gemüsenudeln - "Zoodles"  (Gelesen 1031 mal)

A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4516
  • Alles
Gemüsenudeln - "Zoodles"
« am: 08. März 2016, 22:41:41 »
Hey,

hier einige Rezepte, gemischtsprachig, für die leckeren u.a. Zucchini-Noodles (Zoodles), die man auch mit anderem Gemüse (Gurken, Karotten) machen kann. Ich finde Zucchini am besten, schön weich, aber nicht zu sehr. Gerät dazu ist ein Spiralschneider, geht rappzapp, plus eben die u.a. Zutaten nach Wahl.


Chicken Zoodle Soup



    6 cups chicken broth or stock
    2 medium onions, sliced in very thin half-rounds
    Handful of baby carrots, sliced into ~1/2-inch pieces
    2 cloves minced garlic
    Salt
    Pepper
    Handful of chopped parsley
    2 Chicken breasts, cooked and shredded (I aim for ~3 oz per serving)
    4 medium zucchini, ends trimmed and cut in half vertically

    Heat chicken stock over medium heat with onions, carrots, and garlic for ~30 minutes, or until the veggies are fork-tender.
    Season soup with salt and pepper and parsley.
    Run the zucchini halves through the spiralizer to make "noodles." Then give the pile of noodles a couple of chops with a knife so they aren't all 4 feet long.
    Add chicken and zucchini to the broth and heat through.

Shrimp and Zucchini Noodles with Fennel, Lemon and Herbs


        2 tablespoons neutral oil, divided
        1/2 lb large shrimp, deveined and peeled if desired
        1 medium fennel bulb, thinly sliced lengthwise, fronds saved
        2 cloves garlic, thinly sliced
        1/2 teaspoon crushed red pepper flakes, or more to taste
        1/2 lemon, seeds removed, very thinly sliced, divided
        2 small zucchinis, spiralized using the smallest blade
        1/2 cup roughly chopped cilantro
        olive oil, to taste
        salt and freshly ground pepper, to taste

    Heat 1 tablespoon of oil in a large skillet over high-heat. Add the shrimp, being careful not to crowd the pan, and cook for 1-2 minutes per side, until slight charred, pink, and cooked through. Season generously with salt and pepper and remove from the pan and set aside.

    Reduce the heat to medium-high and add the remaining tablespoon of oil. Add the fennel slices and cook, stirring occasionally, until golden brown and soft, 10-12 minutes. Add the garlic, red pepper flakes and half of the lemon slices. Cook until garlic is soft, about 2 minutes. Add the zucchini noodles, season generously with salt and pepper, and cook, tossing, until tender and cooked through, 2-3 minutes, depending on thickness of zoodles.

    Add the shrimp back into the pan and toss to combine. In a small bowl, toss the cilantro, fennel fronds, and remaining lemon slices with a drizzle of olive oil. Season with salt and pepper and serve on top of the shrimp and zucchini noodles.


   
Zoodles with Hazelnut / Carrot / Yoghurt


For the Zoodles:
    One large Zucchini
    2 tbsp olive oil, for frying
   
 For the sauce:
    60g/a big handful hazelnuts (buying already chopped is easiest)
    2 tbsp olive oil, for frying
    1 onion
    3 carrots
    1 tbsp tomato purée (or paste, depending where you live. The thick stuff!)
    200 ml créme fraiche (a light version also works well )
    Salt and freshly ground black pepper, to taste
    Optional:
    Use Greek yoghurt (again a light version works) instead of the créme fraiche to make it healthier, or make it vegan with your favourite non-dairy cream. Our nutritional info is from a version made with 2% Greek yogurt.
    A sprig of basil to garnish
   A couple of dashes of lemon juice or balsamic vinegar if you like a little sourness. Always taste test your food :)

Instructions

    Use a spiral maker to make the zoodles or if you don’t have one just simply dice up the zucchini.
    Peel and grate the carrots (if you buy organic carrots then you don’t really need to peel), dice the onion.
    Put the zoodles in a big frying pan with oil and cook them on medium heat.
    Crush the hazelnuts (or just buy crushed hazelnuts to save time!) in a different frying pan and toast them first (without oil) until just browned. They smell awesome so don’t be tempted to let them burn while you’re inhaling the delicious aroma ;)
    Add the oil, onion and carrot mix to the hazelnuts and fry gently on a medium heat until soft but not browned.
    Turn the heat off and mix in the tomato purée and créme fraiche and stir ‘til everything is mixed well (make sure it doesn’t boil or burn!). Season to taste with salt and pepper.
    And last but not least add the sauce to the zoodles and mix in.
    If you want you can garnish it with a sprig of fresh basil.
    Mmmmhhh yummy!!! Enjoy!!!


Zoodles with Tomatoes / Walnut / Feta


    1 medium sized zucchini
    1 cup of fresh basil leaves
    1 tbsp of pesto (make it yourself)
    Dash salt and pepper
    A good handful of cherry tomatoes
    A handful of walnuts
    Optional:
    ¼ cup of feta cheese

Instructions

    Use a spiral maker to get those lovely zucchini noodles aka zoodles. If you don’t have that magical thingy, you can also simply dice up the zucchini.
    Off it goes into the pan with a little bit of olive oil. Set it on medium heat.
    Cut the cherry tomatoes in halves and add them to the pan. Also add a nice handful of walnuts.
    Give it a nice toss. After around 7-8 minutes add the pesto and give it another toss.
    To finish off the zoodles garnish with basil leaves (and feta cheese, if you have it around)
    Ready. Enjoy!


Sesame Zoodles

Sesame dressing:
    ¼ cup soy sauce
    2 Tbsp Rice vinegar
    2 tsp Sriracha Sauce
    1 Tbsp creamy peanut butter
    2 cloves minced garlic
    2 Tbsp sesame oil

Zoodles
    4-5 medium zucchini
    1 Tbsp olive oil
    *optional 2 Tbsp sesame seeds

    Whisk all the ingredients for your dressing together in a small bowl. Set aside.
    Using your Spiralizer, prepare zucchini into long noodles or ribbons.
    Heat oilve oil in large skillet over medium heat. Add "zoodles" to skillet and saute for 3-4 minutes until they are slightly softened. You can skip this step altogether and serve the "zoodles" raw as well! Zucchini will release liquids, so when your "zoodles" are done cooking to the desired amount, drain before tossing with marinade.     Toss with marinade and sprinkle with sesame seeds.  Serve warm or cold.

Zoodles Marinara (Zucchini Noodles with Chunky Tomato Sauce)


This Zoodles Marinara recipe is super easy to make, super easy to customize, and SUPER delicious!
Prep: 10 mins Cook: 20 mins Total: 30 mins
Ingredients:

    2 Tablespoons DeLallo extra virgin olive oil
    1/2 cup diced white onions
    6 garlic cloves, peeled and minced (or pressed)
    1 (28-ounce) can DeLallo diced tomatoes
    2 Tablespoons DeLallo tomato paste
    1/2 cup roughly-chopped fresh basil leaves, loosely packed
    1 1/2 teaspoons coarse salt
    1/4 teaspoon black pepper
    1/8 teaspoon crushed red pepper flakes (or a pinch of cayenne)

    2 large zucchinis, spiralized
    freshly-grated Parmesan cheese, for grating


Heat oil in a large saute pan over medium-high heat. Add onions and saute for 5 minutes, stirring occasionally, until the onions are soft and translucent.  Add garlic and saute for 1 minute, stirring frequently, until fragrant. Add in the tomatoes, tomato paste, basil, salt, pepper, and crushed red pepper flakes, then stir to combine. Continue cooking until the sauce reaches a simmer. Then reduce heat to medium-low and continue to let the sauce simmer for about 15 minutes, or until the oil on the surface is a deep orange and the sauce is reduced and thickened. Taste, and season the sauce with additional salt and pepper if needed.

Add in the spiralized zucchini and toss until it is evenly coated with sauce.  Continue to cook for 2-3 minutes until the noodles are slightly softened.  Remove from the heat and serve immediately, garnished with Parmesan cheese.


A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4516
  • Alles
Antw:Gemüsenudeln - "Zoodles"
« Antwort #1 am: 08. März 2016, 22:42:43 »
Zoodles (Zucchini-Nudeln) mit Minzpesto und Ziegenkäse

 
Zutaten für 2 Portionen:
- 2 mittelgroße Zucchini
- 50g Zuckererbsen
- 1 Schalotte
- 100 g zerbröckelter Ziegenkäse
 
Für das Pesto:
- 2 TL gehackte Minzblätter
- 1/2 Avocado
- 1/2 TL gehackter Knoblauch
- Zesten von einer kleinen Limette
- 2 TL frisch gepresster Zitronensaft
- 2 TL Mandelstifte
- 3 TL Olivenöl Extra Virgine
Salz und Pfeffer zum Abschmecken
 
So geht's:
Alle Zutaten für das Pesto in der Küchenmaschine vermischen. Die Zucchini mit einem Spiralschneider oder Ähnlichem zu Nudeln verarbeiten. In einer großen Schüsseln die Zoodles, die Erbsen und Schalotten mischen. Das Pesto über die Nudeln geben und durchmischen. Auf zwei Teller aufteilen und den Ziegenkäse darüber geben.
 

Zoodles Puttanesca

 Zutaten für 2 Portionen:

- 3 Zucchini
- 3-4 Anchovis
- 2 Knoblauchzehen
- Eine Hand voll Kapern
- Eine Hand voll schwarze Oliven ohne Kerne
- Chiliflocken
- 1 Dose gestückelte Tomaten
- Olivenöl
- Parmesan
 
Eine Pfanne auf höchster Stufe erhitzen und dann den Herd auf mittlere Hitze zurückdrehen. Großzügig Olivenöl in die Pfanne geben, sodass der Boden bedeckt ist. Zwei Knoblauchzehen zerdrücken und in die Pfanne geben, dazu drei oder vier Anchovis. Braten bis die Anchovis zerfallen und der Knoblauch leicht gebräunt und weich ist. Chiliflocken darauf streuen. Oliven und Kapern grob schneiden und dazugeben. Gut umrühren und eine Minute gut anbraten. Die gestückelten Tomaten dazugeben, aufkochen und gelegentlich umrühren. Dann zum Abkühlen auf die Seite stellen. Die Gurken mit dem Spiralschneider oder Ähnlichem schneiden. Die Soße unter die Nudeln mischen und Parmesan darüberstreuen.

Rote Bete-Nudeln à la Caprese

 
Zutaten für 1 Portion:
- 1 große Rote Bete
- Olivenöl
- Salz und Pfeffer zum Abschmecken
- 5 Kirschtomaten
- 1 Knoblauchzehe, dünn geschnitten
- 3-4 kleine Mozzarella-Kugeln
- 1 TL gehackte Petersilie
 
So geht's:
Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die Tomaten auf ein Backbleck geben, mit Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. In den Ofen geben und 15 Minuten backen. Nach 10 Minuten den Knoblauch zugeben. Die Rote Beete nehmen und beide Enden abschneiden, dann schälen. Mit einem Spiralschneider oder Ähnlischem schneiden. Die Nudeln auf ein Backblech geben, mit Olivenöl beträufeln, großzügig mit Salz und Pfeffer würzen und durchmischen. 5 Minuten nach den Tomaten das Blech mit den Nudeln in den Ofen geben. 2 Minuten lang backen lassen und dann Mozzarellakugeln auf die Nudeln geben. Weitere 5 bis 7 Minuten im Ofen lassen bis der Käse geschmolzen ist und die Nudeln etwas dunkler geworden sind. Die Nudeln aus dem Ofen nehmen und in eine Schüssel geben. Die Tomaten auf die Nudeln geben und mit der Petersilie dekorieren. Über The


Gurken-Nudeln mit Sesam-Soja-Dressing
 



Zutaten für 2 Portionen:
- 1 große Gurke
- 1 geschälte Karotte
Für das Dressing:
- 1/2 Knoblauchzehe
- etwas Zitronensaft
- 1/2 TL Reiswein
- 70 ml Sojasoße
- 1 TL Sesamöl
- 1/2 TL frischer geraspelter Ingwer
- etwas Chilisoße
- 1 TL Honig
- Koriander zum Garnieren
- Chiliflocken zum Garnieren
 
So geht's:
Die Gurke mit einem Spiralschneider oder Ähnlichem schneiden, die Kerne übrig lassen. Dann die Karotte ebenso schneiden. Gurken- und Karrotten-Nudeln in eine Schüssel geben. Das Dressing aus den übrigen Zutaten zusammenmischen und über die Nudeln geben. Wenn Dressing übrig bleibt, hält es sich noch einige Tage im Kühlschrank. Als Garnierung Koriander und Chiliflocken über die Nudeln geben.


Karotten-Nudeln mit Knoblauch-Soße



1 Portion
- 1 große Karotte
 
Für die Soße:
- 1 TL Tahini-Paste
- 1 TL Walnussöl (oder Olivenöl)
- 3 TL Zitronensaft
- 1 TL Tamari (japanische Sojasoße)
- 1 TL geraspelter Ingwer
- 1 kleine Knoblauchzehe, gerieben
 
- Als Topping: Gehackte Petersilie, Sesam, Pinienkerne nach Wahl
 

Alle Zutaten für die Soße verrühren, bis sie eine cremige Konsistenz hat. Die Karotten mit einem Spiralschneider oder Ähnlichem zu Nudeln schneiden. Die Soße über die Nudeln geben und sie locker mit den Händen vermischen. Petersilie, Sesam und Pinienkerne als Garnierung über die Nudeln geben.


Zoodles Carbonara



3 Zucchini, gewaschen und geputzt
3 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
4 Scheiben Frühstücksspeck
1 Esslöffel Sahne
3 EL frisch geriebenen Parmesan; plus Parmesan zum Garnieren
Salz, Pfeffer, Kräuter (nach Belieben)

 
Den Speck langsam in einer Pfanne anbraten, bis er schön knusprig ist. Speck aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen, dabei das Fett in der Pfanne behalten und darin den Knoblauch kurz anschmelzen. Die Zucchini mit einem Spiralschneider, Sparschäler oder einem Messer in Spaghetti- oder Bandnudelform schneiden und in die Pfanne zum Knoblauch geben. Vorsichtig umrühren, bis Fett und Knoblauch sich verteilt haben. Den Herd auf die höchste Stufe stellen, immer wieder vorsichtig umrühren, damit die "Zudeln" ihre Form behalten. Sie sollen nicht zerfallen oder braun werden. Überschüssiges Fett abgießen. Die Pfanne zurück auf den Herd stellen und auf mittlere Stufe zurückdrehen. Käse und Sahne unter Rühren zugeben. Den Speck zerbröseln und ebenfalls dazugeben. Mit Salz und Pfeffer und nach Belieben Kräutern abschmecken. Wenn die Soße etwas angedickt ist, Pfanne vom Herd nehmen und die "Zudeln" auf Tellern verteilen und mit Parmesan bestreuen.


A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4516
  • Alles
Antw:Gemüsenudeln - "Zoodles"
« Antwort #2 am: 08. März 2016, 22:43:14 »


Lachs-Sahne-Sauce

 
200 g     Lachs
1 Becher              Sahne
1 Becher              Kräuterfrischkäse
200 ml   Gemüsebrühe
1 TL, gehäuft     Streuwürze
1             Zwiebel
 
Butter in der Pfanne zerlassen, und die Zwiebeln darin anbraten. Den Lachs hinzufügen und mit anbraten. Mit der Sahne ablöschen und die Gemüsebrühe hinzufügen (zum Abmessen eignet sich der leere Sahnebecher optimal). Den Kräuterfrischkäse unter Rühren darin schmelzen lassen. Frugola und Gartenkräuter hinzufügen und die Sauce aufkochen lassen. Kurz unter reduzierter Hitze köcheln lassen.
 


Zoodles aglio e olio
( 1 Person)


    1 Zucchini
    1 kleine Chilischote
    1 Knoblauchzehe
    1 EL gutes Olivenöl
    2 EL Parmesan, gerieben oder in Spalten geschnitten
    frisches Basilikum, grob gehackt

Anleitung

    Die Zucchini mit einem Spiralschneider in Form schneiden. Ihr könnt auch einen normalen Sparschäler verwenden, dann habt ihr etwas dickere Zucchini-Streifen.
    Den Knoblauch zusammen mit der Chilischote fein hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Knoblauch-Chiliwürfel kurz anbraten. Das gibt schon mal ein herrliches Aroma.
    Nun die Zucchini-Spaghetti dazugeben und 1 bis 2 Minuten mit braten, dabei mit Salz und Pfeffer würzen. Ich mag Gemüsenudeln gerne etwas knackiger, daher lass ich sie nie länger als 2 Minuten in der Pfanne.
    Nun mit Parmesan und Basilikum bestreut servieren.


Leckere Linsen-Bolognese mit Zucchini Nudeln

4 Portionen


    2 Zwiebeln
    1 Knoblauchzehe
    2 Dosen gehackte Tomaten
    100g Tomatenmark
    100g ungekochte Linsen
    2 große handvoll frischer Spinat, in Streifen geschnitten
    ca. 10 Champignons, geschnitten
    1 Paprika, geschnitten
    eine große handvoll frisches Basilikum
    2 EL Olivenöl
    2 TL Oregano
    1 TL Thymian
    ¼ TL Cayenne Pfeffer
    ½ TL Chili Flocken (optional)
    4 Zucchinis oder eine Packung Vollkornpasta oder glutenfreie Pasta
    Salz und Pfeffer

Anleitung

    Die Linsen gemäß Verpackung kochen. Rote Linsen dürfen normalerweise nicht länger als 15-20 Minuten kochen, da sie dann zerfallen.
    Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, die Zwiebeln kleinhacken und den Knoblauch durch die Knoblauchpresse geben. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln und Knoblauch darin ca. 2 Minuten glasig andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
    Die Champignons und Paprika dazugeben und ca. 5-10 Minuten anbraten bis das Wasser der Pilze weitesgehend verdampft ist. Dann den Spinat ca. 5 Minuten unterrühren bis er eingefallen ist.
    Nun den Basilikum, die Tomaten, Tomatenmark, Oregano und Thymian dazugeben und gut umrühren. Dann die gekochten roten Linsen, die Chili-Flocken und den Cayennepfeffer hinzufügen und nochmals gut verrühren.
    Die Hitze etwas reduzieren und die Soße 10-15 Minuten köcheln lassen.
    In der Zwischenzeit die Nudeln machen. Sollten gekaufte Nudeln verwendet werden, diese jetzt gemäß Packungsangaben kochen.
    Für Zucchini-Nudeln, die Zucchinis durch den Spiraler geben bis die gewünschte Menge an Nudeln erreicht ist. In einer Pfanne etwas Gemüsebrühe erhitzen und die Nudeln kurz “anbraten” bis sie gut erwärmt sind.
    Die Soße über den Nudeln verteilen und mit etwas Basilikum dekorieren.


Zoodles mit Avocado-Sauce


    2 kleine Zucchini
    2 Avocados
    150 ml Hafermlich
    1 Esslöffel Zitronensaft
    1 Teelöffel Salz
    2 Messerspitzen (Cayenne-)Pfeffer
    1 Messerspitze Kurkuma
    ein Paar Kirschtomaten, frische Basilikumblätter und/oder Pinienkerne als Topping

    Wasche die Zucchinis und dreh sie durch den Spiralschneider, um sie in eine kringelige Nudelform zu bringen.
    Lege die „Zoodels“ für eine Minute in heißes Wasser, damit sie minimal angegart werden. (Du kannst sie auch komplett roh lassen. Ich finde sie leicht angegart aber leckerer und sie werden dadurch auch etwas biegsamer und leichter verdaulich.) Nimm die „Zoodles“ aus dem Wasser und lasse sie im Kühlschrank abkühlen.
    Schäle und entkerne die Avocado und gib sie zusammen mit der Hafermilch, dem Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Kurkuma in einen Standmixer. Pürriere das Ganze, bis eine glatte Masse entstanden ist.
    Wasche und halbiere die Kirschtomaten, wasche das Basilikum.
    Gib die „Zoodles“ in zwei tiefe Teller oder Schüsseln, Avocado-Sauce dazu, Krischtomaten, Basilikum und/oder Pinienkerne darüber – fertig!



Zoodles mit Hack-Mangoldgemüse


Zutaten (für 4 kohlenhydratarme Teller):
2 Zucchini
2 Karotten
1 Petersilienwurzel
3 Liter Gemüsebrühe
2 EL Öl
1 Zwiebel
1 „Kopf“ Mangold
500 g Rinderhackfleisch
Salz, Pfeffer, Fleischwürze*
200 ml Milch
4 EL frisch geriebener Parmesan

Anleitung:
1. Mangold waschen und in feine Stücke schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Öl in einer großen Pfanne (oder Wok) erhitzen und Zwiebel und zuerst die groben weißen Stücke vom Strunk andünsten. Nach ca. 5 Minuten das Hackfleisch dazugeben und solange anbraten bis es durchgegart ist.
2. Nun die feinen grünen Blätter vom Mangold dazugeben und alles kräftig mit Pfeffer, Salz und Fleischwürzer abschmecken. Mit Milch ablöschen und köcheln lassen.
3.  Zucchini, Karotten und Petersilienwurzel waschen, Strunk abschneiden und Wurzelgemüse schälen. Mit dem Spirelli alles in feine Gemüsenudeln schneiden. In einem großen Topf kochender Gemüsebrühe kurz (ca. 5 Minuten) blanchieren.
4. Zuerst die Zoodles und dann darauf das Hackgemüse anrichten. Mit Parmesan bestreuen.


Enjoy :)

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39861
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Gemüsenudeln - "Zoodles"
« Antwort #3 am: 08. März 2016, 22:43:19 »
Ich hab es einmal bisher benutzt, ich glaube für unseren Haushalt ist es doch nicht so geeignet ... seufz!

Danke für die Rezepte, ich werde mich damit auf jeden Fall noch einmal näher befassen!

A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4516
  • Alles
Antw:Gemüsenudeln - "Zoodles"
« Antwort #4 am: 08. März 2016, 22:44:48 »
Sorrry, ich dachte ich hätte es mit fetten Überschriften userfreundlicher gestaltet. Leider nicht, sorry, viel Formatierung für den Ars*.

Anyways, guten Appetit!

Beltuna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1405
Antw:Gemüsenudeln - "Zoodles"
« Antwort #5 am: 09. März 2016, 06:47:32 »
Wow, danke für die genialen Rezepte :D Die Linsenbolognese werd ich gleich heut abend versuchen, die klingt verdammt lecker.

dasmuddi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1056
  • erziehung-online
Antw:Gemüsenudeln - "Zoodles"
« Antwort #6 am: 09. März 2016, 08:01:58 »
danke für die leckeren Rezepte


leider ist mein englisch dermassen schlecht das ich mich auf die deutschsprachigen stürzen werde  ;D ;D ;D ;D




deep_blue

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 13971
Antw:Gemüsenudeln - "Zoodles"
« Antwort #7 am: 12. März 2016, 12:35:08 »
Danke, Anja! Das liest sich alles total YUMMY.
Sitting in the Dschungel
On Nürnberger Straße
A man lost in time
Near KaDeWe
Just walking the dead

Hexe1977

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 642
  • erziehung-online
Antw:Gemüsenudeln - "Zoodles"
« Antwort #8 am: 03. April 2016, 20:05:57 »
Anja, du hast mich neugierig gemacht. Gestern war ich also los und habe mir einen spiralschneider geholt.

Heute mit Knobi und Kräutersalz angebraten dazu ne schöne Bolognese.

Ja....nun haben wir unser neues Lieblingsessen gefunden. Absolut ideal für Low carb .... Super lecker.

Nun Koch ich mich durch deine Rezepte  :thumbsup:

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung