Autor Thema: Euer liebstes Schweinebraten-Rezept  (Gelesen 779 mal)

Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6917
Euer liebstes Schweinebraten-Rezept
« am: 21. Dezember 2014, 11:40:37 »
Hier wartet ein Schweinebraten (aus dem Nacken, mit wenig Fett, falls das wichtig ist fürs Rezept) auf die Zubereitung.
Braten und ich stehen auf Kriegsfuß, ich kriege es nie hin, dass er saftig, innen gerade durch, außen knusprig und einfach lecker ist. Meistens endet es mit einem zähen, trockenen Stück Irgendwas...

Verratet ihr mir euer Lieblingsrezept? Mir schwebt was Weihnachtliches mit Gewürz-Honig-Senf-Kräuter-Irgendwas-Geschmack vor.

Geht das in Niedriggar-Methode?


Sweety

  • Gast
Antw:Euer liebstes Schweinebraten-Rezept
« Antwort #1 am: 23. Dezember 2014, 13:18:15 »
Ja klar, ich mach das überhaupt nicht mehr anders ;)

Ich hacke alles, worauf ich kräutermäßig so Lust habe, vermenge das mit Olivenöl und schmecke mit Honig, Senf und Pfeffer ab. Fleisch salze ich und dann erhitze ich Öl in einer Pfanne und schwitze Knoblauch und Rosmarin darin an (man kann das Fleisch auch damit spicken, aber dazu bin ich zu faul ;D ) und, fische die Kräuter wieder raus, damit sie nicht verschmurgeln und den Bratensud versauen und brate darin dann das Fleisch scharf an.

Der Braten wird dann mit der Kräuterpaste bestrichen, der Bratensaft kommt in einen Bräter oder eine Auflaufform, Fleisch dazu und bei 80-90°C in den Ofen.

Die Dauer ergibt sich dann aus der Masse des Fleisches; da findet man Tabellen im Internet.

Für die letzte halbe Stunde wird die Temperatur nochmal hochgerissen und mit dem Sud hat man schon direkt eine Saucengrundlage :)


Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6917
Antw:Euer liebstes Schweinebraten-Rezept
« Antwort #2 am: 23. Dezember 2014, 13:32:27 »
Also, beim nächsten Braten probiere ich es mit Niedriggarmethode.
Und Öl oder Butterschmalz statt Butter zum Anbraten... Das war nicht so der Hit diesmal.

Der Braten ist schon vertilgt, war geschmacklich auch lecker (mit Honig, Lebkuchengewürz, Orangenpfeffer und vielen Zwiebeln und Äpflen), aber schon wieder trocken  s-:)
Glaube, das liegt auch daran, dass man in Butter nicht kräftig genug anbraten kann am Anfang.


Sweety

  • Gast
Antw:Euer liebstes Schweinebraten-Rezept
« Antwort #3 am: 23. Dezember 2014, 13:36:14 »
Ich kann dir nur zuraten. Weiß gar nicht mehr, wann ich das letzte Mal einen Braten konventionell temperiert habe :)

Trouble2011

  • Gast
Antw:Euer liebstes Schweinebraten-Rezept
« Antwort #4 am: 23. Dezember 2014, 14:05:12 »
Wie lange geht der denn dann in den Ofen?
Hab ich das überlesen?

Sweety

  • Gast
Antw:Euer liebstes Schweinebraten-Rezept
« Antwort #5 am: 23. Dezember 2014, 14:19:53 »
Kommt drauf an, wie schwer der ist ;)

Gibt Familien, die nennen Braten, was wir für ein größeres Schnitzel halten würden und werden womöglich auch noch zu fünft satt davon ;D

Da finden sich im Netz aber Tabellen, weil es ja auch von der Temperatur abhängt. Bei 80° länger als bei 100° - beides ist halt Niedrigtemperatur. Im Netz findet sich da unter dem Stichwort Garzeitentabelle so einiges.

Für einen "normalen" Schweinebraten, also so zwischen 1-2 Kilo würd ich grob 3,5 Stunden einplanen.

Trouble2011

  • Gast
Antw:Euer liebstes Schweinebraten-Rezept
« Antwort #6 am: 24. Dezember 2014, 04:47:18 »
Ah :) Danke.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung