Autor Thema: Brötchen  (Gelesen 1594 mal)

Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6061
  • Pärchenmama :-)
Brötchen
« am: 27. Mai 2013, 20:55:46 »
Ihr habt mich total angefixt, momentan backe ich unser Brot immer selbst (und das ohne Brotbackautomat und ohne TM)
Jetzt will ich auch Brötchen /Semmeln (ganz einfache) selber machen. Gestern hab ich ein Rezept von Chefkoch probiert aber die waren meinem Mann zu knusprig und mir zu salzig  ;D

Also - wer hat ein gutes Rezept von euch?  :)

Danke schonmal!  :D

Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Brötchen
« Antwort #1 am: 27. Mai 2013, 22:00:49 »
Ich hab ein wunderbares Rezept für süße Hefeteig-Brötchen, aber Du suchst wahrscheinlich eher was neutrales, oder?
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.


Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Brötchen
« Antwort #2 am: 28. Mai 2013, 10:31:47 »
1 Kg Mehl (die Kinder mögen am liebsten rein Weizen, ich Dinkel, also nehme ich meistens gemischt, dann werden sie nicht ganz so .... dinkelig)
1 Würfel Hefe
1 EL Honig
600ml lauwarmes Wasser
1 EL (gestr.) Salz

Hefe + Honig verrühren bis die Hefe vollständig flüssig ist, das lauwarme Wasser und das Salz dazu, dann nach und nach das Mehl dazu, durchkneten, Brötchen formen und einritzen, 30 Min. gehen lassen, in den kalten Ofen, auf 200° hochheizen und 25-30min. backen. Das sind auch mal schnell gemachte Sonntagsbrötchen und bei uns werden es von der Menge her ca. 10-15 Stück. Je nachdem wie groß man sie macht. Ich brauch meistens zwei Bleche.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6061
  • Pärchenmama :-)
Antw:Brötchen
« Antwort #3 am: 28. Mai 2013, 10:37:15 »
Ich hab ein wunderbares Rezept für süße Hefeteig-Brötchen, aber Du suchst wahrscheinlich eher was neutrales, oder?


Nehme ich auch gerne  8)

Danke Bettina - die werde ich am Feiertag gleich mal ausprobieren  :D

Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Brötchen
« Antwort #4 am: 28. Mai 2013, 12:47:55 »
Luftiger Hefeteig (nach Urgroßtante Emily aus Tilda Apfelkern)

250ml Schlagsahne leicht erwärmen,
1 Würfel Hefe reinbröckeln, 1-2 TL von
80g Zucker reinstreuen, gehen lassen (oder verrühren).

500g Mehl mit
1 Prise Salz,
1 Päckchen Vanillezucker und dem restlichen Zucker (siehe oben) in einer großen Rührschüssel vermischen, Hefe-Sahne sowie
1 Ei dazugeben und mit den Knethaken gut verkneten, ggf. noch etwas von Hand.

Gehen lassen.
(Ich mache den Teig abends und stelle ihn dann in der Schüssel, leicht mit Mehl bestäubt und mit einem Geschirrhandtuch abgedeckt, über Nacht in den Kühlschrank oder lasse ihn so in der kalten Küche stehen. Er ist dann am nächsten Morgen herrlich aufgegangen und man kann sofort losbacken.)

Teig noch mal ordentlich durchkneten, Brötchen formen (ich mache meistens 12) und einritzen.
Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Umluft 20-30 Min. backen.
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

Schildi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4675
Antw:Brötchen
« Antwort #5 am: 29. Mai 2013, 21:32:05 »
Sanne, dein Rezept klingt himmlisch! Das werde ich in den nächsten Tagen auf jeden Fall ausprobieren. :)

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Brötchen
« Antwort #6 am: 29. Mai 2013, 21:33:00 »
Oh, das werde ich auch mal ausprobieren  :)
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Hexe1977

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 645
  • erziehung-online
Antw:Brötchen
« Antwort #7 am: 30. Mai 2013, 22:43:58 »
Bettina, das klingt toll. Das mach ich mal am samstag

Schildi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4675
Antw:Brötchen
« Antwort #8 am: 31. Mai 2013, 18:26:41 »
Gerade habe ich den Teig von Sanne73 gemacht, schon im rohen Zustand schmeckt er sehr lecker! Ich musste ihn hart gegen die gierigen Kindern verteidigen.  ;D

Lasse ihn bis morgen ruhen und bin schon ganz gespannt wie die Brötchen schmecken.

Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:Brötchen
« Antwort #9 am: 02. Juni 2013, 13:06:07 »
Habe auch einfach mal beide Brötchenrezepte probiert und denke, sie sind geschmacklich gut geraten (nur Sohnemann meckert, dem schmecken die süßen Brötchen nicht).

Ich habe aber irgendwie noch ein optisches Problem. Bekomme irgendwie nicht so richtig eine schöne Brötchenform hin.

Gibt es da sowas wie einen Trick 17?






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Brötchen
« Antwort #10 am: 02. Juni 2013, 13:09:55 »
Ich hab keinen Trick 17.
Ich nehme immer meine Form für 8 Mini-Kastenkuchen, das werden dann längliche Brötchen (mit einem Schlitz) mit Kanten in der unteren Hälfte. Die anderen rolle ich zu Kugeln und durch das kreuzweise Einschneiden drücken sie sich etwas platt.

Ich hab allerdings auch keine großen optischen Ansprüche - Hauptsache, sie schmecken ;D
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

Schildi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4675
Antw:Brötchen
« Antwort #11 am: 08. Juni 2013, 20:15:32 »
Ich habe die süßen Brötchen gebacken. Den Teig habe ich am Abend vorher angesetzt und über Nacht in der kühlen Speisekammer aufbewahrt. Am nächsten Tag war er vergoren. :( Er hat richtig intensiv nach Alkohol geschmeckt. :P

Morgen möchte ich es noch einmal versuchen, aber dann direkt backen. Ich hoffe es klappt. s-:)

Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Brötchen
« Antwort #12 am: 08. Juni 2013, 22:05:31 »
Das ist ja komisch ???
Ich hab den Teig für die süßen Brötchen bisher immer abends gemacht (meist so gegen 23 oder 24 Uhr) und die letzten beiden Male einfach so in der Küche stehen lassen, draußen war's noch relativ kalt, Fenster gekippt, aber auf jeden Fall deutlich wärmer als im Kühlschrank (wo ich keinen Platz hatte für die Schüssel). Morgens gegen 8 Uhr war der Teig wunderbar auf mindestens das doppelte aufgegangen und roch herrlich nach rohemHefeteig.
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

Schildi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4675
Antw:Brötchen
« Antwort #13 am: 09. Juni 2013, 16:51:07 »
Ich habe sowas bei Hefeteig auch noch nie erlebt und habe sogar noch die Brötchen gebacken, in der Hoffnung der Alkoholgeruch ist eine Täuschung/Begleiterscheinung/verschwindet wieder.. Aber selbst gebacken haben sie nach Alkohol geschmeckt und süß waren sie auch kaum noch.. Die Hefe hatte ganze Arbeit geleistet. s-:) :P


Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Brötchen
« Antwort #14 am: 09. Juni 2013, 18:11:05 »
Ich hab die süßen noch nicht probiert.

Zur Form: Ich mach auch immer Kugeln und kreuze dann. Mehr mach ich nicht.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung