Autor Thema: kennt sich jemand mit Patchwork und "schnellen Dreiecken" aus?  (Gelesen 1127 mal)

Badita

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8338
ich habe auf FB eine Patchworkdecke gesehen, in die ich mich glatt verliebt hab (für meine Große) und bin am überlegen, mich auch mal ran zu wagen. ich hab aber noch nie Patchwork gemacht und bin etwas irritiert.
Das Mädel hat dort alle Quadrate für die Decke zugeschnitten und einige davon sind größer als die anderen. Sie schrieb dazu, das es die Quadrate für die schnellen Dreiecke sind. Was das ist hab ich gegoogelt und klingt auch einleuchtend. Was ich nicht verstehe ist, warum die Größer sein müssen als die "normalen" Quadrate.

Kann mir das vielleicht jemand erklären?

und wo bekomme ich günstigen Patchwork-geeigneten Stoff für eine Decke. Ich bräuchte verschiedene roas- und pinktöne, hellblau, hellgrün, weiß und schwarz.
Darf klein gemustert sein oder auch uni.
Kann ich da ganz einfache Baumwolle von tedox oder so nehmen?
 


Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten.
In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis
Woody Allen

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11065
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:kennt sich jemand mit Patchwork und "schnellen Dreiecken" aus?
« Antwort #1 am: 30. Juni 2014, 20:48:21 »
...
« Letzte Änderung: 17. Oktober 2014, 15:16:27 von Martina »
Ohne


Badita

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8338
Antw:kennt sich jemand mit Patchwork und "schnellen Dreiecken" aus?
« Antwort #2 am: 30. Juni 2014, 22:32:11 »
Ja, habs inzwischen auch kapiert. Dauert eben manchmal ein bißchen s-:) ;D
 


Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten.
In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis
Woody Allen

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung