Autor Thema: Schuppenflechte - hat jemand Erfahrung?  (Gelesen 1071 mal)

Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8765
Schuppenflechte - hat jemand Erfahrung?
« am: 04. Juni 2013, 10:28:40 »
Hallo,

Leonie hat gestern die Diagnos ausgeprägte Schuppenflechte bekommen.
Bei ihr sind die Oberschenkel, der Po, der Bauch und die Ohren betroffen.

Hat hier jemand Erfahrung damit? Und könnte mir berichten, womit die Schuppenflechte behandelt wird und wie die Behandlung angeschlagen hat?

Wir haben erstmal eine Kortisonsalbe bekommen, eine Pflegecreme auf Olivenölbasis, eine spezielle Waschsalbe (ich darf sie nur noch damit waschen) und eine spezielle Creme fürs Ohr. In 3 Wochen wird geschaut wie gut die Salben anschlagen.

Sie darf bis auf weiteres nicht ins Schwimmbad, wegen dem Chlorwasser.

Worauf sollte ich noch achten?


Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:Schuppenflechte - hat jemand Erfahrung?
« Antwort #1 am: 04. Juni 2013, 12:42:49 »
Wir hatten im Heim mal eine Bewohnerin mit Schuppenflechte. Sie hatte eine Lebensmittelliste was sie darf und was ungünstig ist.
Hab jetzt beim grob googeln aber eher gefunden, daß es nicht die Psoriasis-Diät gibt.
Mein Mann hat es ja auch ein wenig, er trinkt jetzt nur noch 1 Tasse Kaffee am Tag, wird aber für Euch nicht wirklich relevant sein.
Er hatte sich als Badezusatz das hier geholt, ist aber schweineteuer:

(Foto von medpex.de)

Ist jetzt leider alle, aber es hat ih geholfen und ich hab es auch gern genutzt, weil meine Haut wegen der Bestrumpfung so gereizt ist.

Was mir zum Schwimmbad noch einfällt, evtl. Therme und da ins Salzwasserbecken? Aber natürlich nur nach Rücksprache mit dem Arzt.

Gute Besserung!






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!


engel0507

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 205
  • erziehung-online
Antw:Schuppenflechte - hat jemand Erfahrung?
« Antwort #2 am: 09. Juni 2013, 09:59:17 »
Hallo,
würde einen Allergietest auf Lebensmittel machen lassen. Ist häufig die Ursache.
Die Ärzte verschreiben ja grundsätzlich Kordison. Das nervt mich echt. Und auf Dauer ist das ja wohl auch keine Lösung.
Mein Sohn hatte schon letztes Jahr im Frühjahr einen fürcherlichen Ausschlag und keiner wusste, woher. Der Arzt hat auch Kordisoncreme verschrieben. Es wurde aber absolut nicht besser. Bin dann zu einem Homöopathen gegangen. Er bekam dann Sulfur und der Ausschlag war nach einem halben Jahr weg.
Wäre vielleicht auch eine Alternative!

Drops

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3226
Antw:Schuppenflechte - hat jemand Erfahrung?
« Antwort #3 am: 09. Juni 2013, 10:58:51 »
ich würde auch einen allergietest auf lebensmittel machen.
mein exmann hat psoriasis und wenn er bestimmte lebensmittel gegessen hat oder viel streß hatte wurde der ausschlag schlimmer. auf dauer würd ich die kortisonsalbe nicht unbedingt draufschmieren.

Fusselchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10954
  • Meine persönlichen Wunder :D
Antw:Schuppenflechte - hat jemand Erfahrung?
« Antwort #4 am: 09. Juni 2013, 12:44:45 »
Ich hab unter anderem auch Schuppenflechte und bei mir geht es leider nur mit Cortison weg (also aktuell bin ich komplett flechtenfrei..wenn ich das Zeug absetz kommt es aber doppelt und dreifach wieder  :-[)...Schuppenflechte kommt ja auch schubweise (stressbedingt vor allem)...es gibt sehr viele Produkte mit Salz aus dem Toten Meer (für ins Badewasser und so) das kann schon gut helfen...weiterhin würde ich aber auch nen Allergietest machen lassen, nur zur Sicherheit...einige Lebensmittel begünstigen die Schuppenflechte...ein guter Hausarzt lässt dir ne gescheite Salbe für die Maus anmischen (meist mit Cortisonanteil aber der ist gering) und dann geht das normal sehr schnell weg bzw. wird blasser und juckt nicht mehr...

Schau mal die Seite hab ich grad gefunden, die sieht recht ausführlich aus :)

http://www.psoriasis-netz.de/themen/ernaehrung/ernaehrung-index.html

Ich drück die Daumen, dass es bei Leonie schnell besser wird  :-* :-*

Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8765
Antw:Schuppenflechte - hat jemand Erfahrung?
« Antwort #5 am: 09. Juni 2013, 22:31:07 »
Ich danke Euch  :D

Ja, die Kortisonsalbe hat zwar schon sehr gut angeschlagen, aber ich frage mich auch wie es weitergeht wenn die Kortisonsalbe dann abgesetzt wird... dann müsste wir wohl immer wieder auf sie zurückgreifen  :-\

Wo kann ich denn den Allergietest auf Lebensmittel machen lassen? Beim Kinderarzt oder direkt bei der Hautärztin? Komisch das die das nicht von sich aus hat machen lassen, wenn das so oft eine Ursache dafür ist. Sie meinte das wäre oft erblich veranlagt und wir sollten mal in der Familie rumfragen wer das noch hat....



hugomaus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2076
  • glücklich kann man jeden Tag sein!
Antw:Schuppenflechte - hat jemand Erfahrung?
« Antwort #6 am: 10. Juni 2013, 16:27:20 »
mein Papa hat das auch, und er soll zb nicht so viel Eiweiss essen soweit ich weiss, aber bei ihm ist der Auslöser meist Stress!! aber das gilt ja noch nicht für deine Tochter so sehr oder?

ich würde auch mal Lebensmittel als Auslöser nehmen und erst mal Tagebuch führen, was deine Tochter so in einer normalen Woche alles isst, vielleicht kann gezielter getestet werden.

meinem Papa hilft für die Kopfhaut auch ganz toll das Weidenrindenshampoo von Rausch.

lg und alles Gute.
Simon 26.4.2007 / Isabelle 09.01.2009

Daniela+Kids

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4462
Antw:Schuppenflechte - hat jemand Erfahrung?
« Antwort #7 am: 11. Juni 2013, 20:15:22 »
 :D
« Letzte Änderung: 16. August 2013, 10:07:36 von Daniela+Kids »

myja78

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6699
    • Mail
Antw:Schuppenflechte - hat jemand Erfahrung?
« Antwort #8 am: 14. Juni 2013, 11:44:49 »
Meine Oma und auch mein Papa haben Schuppenflecht - bei meinem Vater ist sie erst mit über 50 Jahren aufgetreten. Worauf genau der Körper reagiert ist die Frage - meist findet man es nicht raus. Heilen kann man sie nicht nur minimieren, außer man findet den Auslöser.
Allergietests - am besten beim Allergologen.
Was helfen kann? Von einfacher Creme bis hin zu teuern Mittelchen ist das bei jedem Unterschiedlich - man kann es nur ausprobieren. Mein Pa hat eine Creme mit Teebaumöl aus Skandinavien. Bei meiner Oma hilft eigentlich nur die Cortisoncreme, allerdings hat sie auch keine Geduld zum rumprobieren gehabt.
Stress verschlimmert es meist.
Es gibt wohl auch spezielle Kuren wo versucht wird den Auslöser zu finden, aber ob  es die auch schon für Kinder gibt kann ich nicht sagen, evtl. mal bei der Krankenkasse nachfragen.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung