Autor Thema: Schnupfen bleibt jedes Mal ewig  (Gelesen 2205 mal)

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17348
Schnupfen bleibt jedes Mal ewig
« am: 11. Dezember 2016, 21:27:28 »
Hallo,
es geht um meinen Großen, 10 Jahre. Er ist nicht oft krank, aber seit 2014 bei jedem Schnupfen immer ewig erkältet/ Nase zu. Und ich meine richtig ewig.... mind. 7 Wochen.
Alles in allem sind es pro Jahr nur 2-3 Erkältungen, aber durch die Dauer hat er eben monatelang die Nase laufen.
Probiert haben wir alles...Nasenduschen macht er problemlos, genau wie inhalieren, Meerwasser Nasenspray
Er wurde auf Allergien getestet (was eh unlogisch erschien, da es eindeutig als Erkältung/ Infekt beginnt und dann eben Schnupfen und manchmal auch Husten ewig bleiben...
Wir waren beim HNO, der hat zwar ein paar "Kleinigkeiten" gesehen, aber eigentlich nichts besonders auffällig und vor allem alles Dinge, die man bei einem 10jährigen noch nicht oder nicht mehr ändert...z.b. Polypen... würde er nicht mehr operieren in dem Alter, da die eh in der Pubertät verschwinden (Also irgendwelche frühkindlichen....), Nasenwand ist ein wenig schief, aber eigentlich normal...würde man bei einem 10jährigen aber eh noch nicht operieren etc etc.
Er wurde mehrfach von verschiedenen (Fach-) ärzten und Heilpraktikerin gründlich untersucht.
Beim letzten Mal hatten wir vom HNO zwei pflanzliche Medikamente bekommen, um zu testen, ob es was verkürzt... Hat es nicht.
Ach so, alles was frei verkäuflich ist, haben wir natürlich auch durch.

Nun frag ich mich: Kennt das jemand? Wurde es irgendwann besser? VOn selber? Verwächst es sich? Was hat geholfen? Für ihn ist es natürlich sehr anstrengend, mit verschnupfter Nase schläft man nicht gut, ist beim Sport nicht fit, genau wie in der Schule und die Nase tut natürlich auch permanent weh/ ist wund. Er hat sonst nichts weiter... Anfangs, wenn es los geht halt normale Erkältungssymptome... Mal Kopfweh, Halsweh....was man halt so hat bei einem Infekt. Aber dann nach einer Weile vergeht das so nach und nach. Bei den ersten Malen blieb nur die verstopfte Nase, mittlerweile dann auch beim letzten Mal allerdings der Husten....

Ach so, die Nase läuft übrigens richtig so lange...also nicht nur verstopft...und dann ist es irgendwann von einem Tag auf den anderen komplett weg.
« Letzte Änderung: 11. Dezember 2016, 21:29:54 von lotte81 »


Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4589
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:Schnupfen bleibt jedes Mal ewig
« Antwort #1 am: 11. Dezember 2016, 21:49:03 »
Mir würden ja als erstes die Nasennebenhöhlen einfallen und das da was bedingt des Alters noch recht klein und verengt sind....
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.




[url=https://pitapata.com]


Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2225
Antw:Schnupfen bleibt jedes Mal ewig
« Antwort #2 am: 11. Dezember 2016, 21:51:08 »
Ich habe jetzt gegen meinen schon ewig lang andauernden Infekt Rotlicht eingesetzt und fühle mich endlich besser.





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4229
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Schnupfen bleibt jedes Mal ewig
« Antwort #3 am: 11. Dezember 2016, 23:09:39 »
Bei meinem Großen hat jeden Erkältung in einem wochenlangen Husten geendet. Bis zur Polypen-OP und Absaugen des Paukenergusses. Seitdem hat er normale Erkältungen,  die einfach wieder abklingen. Von Polypen, die in der Pubertät verschwinden, hab ich noch nie was gehört. ..
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17348
Antw:Schnupfen bleibt jedes Mal ewig
« Antwort #4 am: 12. Dezember 2016, 07:57:29 »
Hab grad mal gegooglet und etwas unter dem BEgriff Adenoide gefunden, Hubs...vermutlich meinte er das und hat es mir nur "Vereinfacht" erklärt. Aber ich weiß es natürlich auch nicht...hab mich da ehrlich gesagt auf die Aussage der HNO -Arztes verlassen... Da P. aber das Problem ja auch erst seit 2-3 Jahren hat, halte ich es auch eher für unwahrscheinlich, dass die Ursache etwas ist, dass ein Kind seit Babyalter hat ..... Wirklich auffällig fand der Arzt / Ärzte (waren ja vorher schon beim Kinderarzt und Hausarzt) jedenfalls bei der Untersuchung nichts.
Der Arzt meinte, dass er bei einem 10jährigen diese Art der OP seit 15-20 Jahren nicht mehr durchgeführt hat, weil sie eben in "Kürze" von selber verschwinden würden..... Allerdings ist ja nicht mal klar, ob diese Polypen/ Adonoide oder was auch immer überhaupt verantwortlich sind für den lang andauernden Schnupfen. So richtig auffällig war nichts und vorab war er ja auch 7-8 Jahre ohne solche Beschwerden und  auch heute sind die Beschwerden ja nicht dauerhaft,sondern verschwinden ja auch irgendwann wie von Zauberhand (also wirklich von heute auf morgen! Egal, ob wir irgendwas unternehmen oder nicht)

Würde Nasennebenhöhlen bedeuten, dass man es mit Antibiotika versuchen würde? Oder gäbe es da Alternativen?

Hat Rotlicht noch einen anderen Effekt als "nur" Wärme? Ich denke, ich leihe mir Mal eine bei der Oma aus.... dann können wir es testen.
« Letzte Änderung: 12. Dezember 2016, 08:10:38 von lotte81 »


Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4589
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:Schnupfen bleibt jedes Mal ewig
« Antwort #5 am: 12. Dezember 2016, 08:35:10 »
Man Kann Nasennebenhöhlen ein Nasenspray geben was Cortison hat, was durch dasnasenspray aber auch nur dort wirkt und somit nochmal was anderes ist als Cortisontabletten (um die angst zu nehmen) oder AB oder aber auch Rotlicht hilft....

Bei uns war das Cortisonnasenspray die Rettung nach 2jahren dauerschnupfen... Und nichts half...
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.




[url=https://pitapata.com]

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17348
Antw:Schnupfen bleibt jedes Mal ewig
« Antwort #6 am: 12. Dezember 2016, 08:45:59 »
Cortison hatte ich auch mal gelesen.... Ich hatte mich noch gewundert, dass keiner der Ärzte das empfohlen hat -zumindest langfristig-, wenn es nicht besser wird.... Allerdings ist das vermutlich  nur "letzte Lösung", weil mit Cortison ja eher sparsam umgegangen wird?!
Aber ich habe es auf jeden Fall im Hinterkopf
Musste es bei dir (oder wer hat es bekommen?) denn dann dauerhaft verwendet werden oder nur über einen gewissen Zeitraum, wenn die Erkältungen anfingen?
Ich hab jetzt ein paar Tips bekommen, die ich wohl noch versuche...... Also Rotlicht und rezeptfreie Mittel..... Werde aber wohl auch noch Mal einen HNO Termin abmachen (man wartet eh ein paar Wochen ) und diesen mal zu Nutzen/ Risiko Cortison befragen..... wenn es ja nur kurzfristig anzuwenden wäre und die Risiken relativ gering, vielleicht wäre es ja doch einen Versuch wert  :-\


Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4589
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:Schnupfen bleibt jedes Mal ewig
« Antwort #7 am: 12. Dezember 2016, 08:51:04 »
Risiko ist geringer, da es nur lokal in der Nase wirkt.... Wir haben das nur für 6monate genommen über die Wintermonate und diesen Winter brauchen wir es nicht und auch im Sommer hatte sie keine Schnupfenase....
Achja das war Murmelchen und sie wahr 5jahre....
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.




[url=https://pitapata.com]

nika80

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 612
  • Glück kann man nicht kaufen. Es wird geboren.
    • Mail
Antw:Schnupfen bleibt jedes Mal ewig
« Antwort #8 am: 12. Dezember 2016, 11:05:59 »
Unser Vierjähriger hat seit über zwei Jahren eine fast dauerhaft laufende und verstopfte Nase. Maximal 3 bis 5 Tage Pause,  dann kommt der nächste Schnupfen. Polypen sind zwar vergrößert,  aber nicht so stark dass der hno zur op rät. Er hat jetzt auch mal Cortisonspray verschrieben bekommen und das sollen wir nun 4 wochen nehmen um zu schauen ob es was bringt. Zehn Tage sind schon um und er ist (bis jetzt!) gesund!! Auch atmet er nachts nicht mehr durch den Mund und vorher hat er ab und zu etwas geschnarcht. Ich kann natürlich noch nicht sagen, ob es wirklich an  dem spra liegt oder Zufall ist,  aber so eine lange Zeit ohne Nase putzen hatten wir in den letzten zwei jahren nie.
Und der Kinderarzt meinte auch dass das Cortisonspray so niedrig dosiert ist, dass es nicht"schlimm" ist, das Spray über eine längere Zeit zu geben, auch deswegen will es lokal wirkt  wie pico schon schrieb.

Edit: der einzige Nachteil ist dass Jannis jetzt deutlich ruhiger und besser schläft und dadurch weniger Schlaf braucht :-(  ;D
« Letzte Änderung: 12. Dezember 2016, 11:08:09 von nika80 »

Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4589
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:Schnupfen bleibt jedes Mal ewig
« Antwort #9 am: 12. Dezember 2016, 12:35:33 »
@Nika: ja so ging es uns auch, Murmelchen schläft besser, tiefer ruhiger und weniger... Und ich unruhiger, weil ich sie nicht mehr Atmen höre....  ;D ;D
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.




[url=https://pitapata.com]

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17348
Antw:Schnupfen bleibt jedes Mal ewig
« Antwort #10 am: 12. Dezember 2016, 13:07:04 »
Noch weniger  :o :o :o dann braucht P. gar nicht mehr ins Bett gehen  ;D ;D ;D
Aber das klingt ja eigentlich gar nicht schlecht, zumal es hier ja wirklich auf die Nase beschränkt ist. Er schläft nachts ja auch sehr unruhig.... Schnarcht zwar nicht immer, aber wenn es ganz arg ist natürlich schon recht doll.....
Und vermutlich ist das Cortison auch nicht bedenklicher, als in regelmäßigen Abständen das abschwellende Spray.... ich geb das schon nur sehr, sehr dosiert bei ihm und natürlich keine sieben Wochen am Stück...Aber manchmal geht es nicht ohne....wenn er z.b. Sport macht oder nachts kurz vorm ersticken ist, weil die Nase so zu ist....


nika80

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 612
  • Glück kann man nicht kaufen. Es wird geboren.
    • Mail
Antw:Schnupfen bleibt jedes Mal ewig
« Antwort #11 am: 12. Dezember 2016, 14:03:28 »
Noch weniger  :o :o :o dann braucht P. gar nicht mehr ins Bett gehen  ;D ;D ;D

Dann überleg dir das gut  ;D

nika80

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 612
  • Glück kann man nicht kaufen. Es wird geboren.
    • Mail
Antw:Schnupfen bleibt jedes Mal ewig
« Antwort #12 am: 12. Dezember 2016, 14:04:48 »
@Nika: ja so ging es uns auch, Murmelchen schläft besser, tiefer ruhiger und weniger... Und ich unruhiger, weil ich sie nicht mehr Atmen höre....  ;D ;D

Ja, das "Problem" kenne ich auch  :P

Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8763
Antw:Schnupfen bleibt jedes Mal ewig
« Antwort #13 am: 12. Dezember 2016, 22:53:13 »
Hier auch eine Stimme für Cortison-Nasenspray. Meine Kleine hat(te) allergiebedingt Dauerschnupfen, starke Probleme bzw. eine gar nicht mehr vorhandene Nasenatmung. Nun mit Cortison-Nasenspray geht es ihr so gut, die Nase ist komplett frei.  :D Sie nimmt das "Nasonex" Spray, 2 mal täglich.


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17348
Antw:Schnupfen bleibt jedes Mal ewig
« Antwort #14 am: 16. Dezember 2016, 16:57:11 »
Ich wollte mich mal zurückmelden.
Ich habe jetzt einen Termin beim Arzt und wollte da dann wegen einem Cortisonnasenspray mal nachfragen. Er soll allerdings noch Mal ausführlich untersucht werden  s-:) Ist ja nicht so, dass wir nicht schon 100X beim Arzt waren deshalb.... Und ein Allergietest im Blut soll durchgeführt werden. Halte ich für kompletten Unfug und werde das dem Arzt auch sagen. Eine Allergie ist es definitiv nicht. Nicht, weil ich das nicht will , sondern weil es einfach keinerlei sinnvollen Ansatzpunkt gibt, der dafür spricht. Es beginnt immer als normaler Infekt und/ oder Angina/ Scharlach und dann verschwinden alle Symptome außer der verstopften/ laufenden Nase. Was für eine Allergie soll das sein? Eine Allergie auf Infekte? Ich werde es dem Kinderarzt aber noch Mal erklären, wenn wir da sind....
Ansonsten wollte ich morgen endlich mal in die Apotheke und noch eine Sache zum Versuch kaufen...... Ach so, und ein ROtlicht wollte ich am Samstag kaufen gehen....wobei ich mir da noch unsicher bin.... er müsste es ja aufs Gesicht leuchten lassen und ich kenne ihn doch, der lässt unmöglich 10min die Augen zu...und da reinschauen ist sicher nicht sooooo toll....


Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7987
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Schnupfen bleibt jedes Mal ewig
« Antwort #15 am: 16. Dezember 2016, 17:18:56 »
Rotlicht ist für die Augen nicht schlimm bzw. gefährlich, es ist ja kein Laser. Nur bei Blaulicht oder UV muss eine entsprechende Schutzbrille getragen werden. Und man muss das Rotlicht ja auch nicht von vorne machen, von der Seite geht auch, dann halt beide Seiten nacheinander   :)

Zum eigentlichen Problem ist mir noch nichts wirklich Sinnvolles eingefallen, sorry  :-[
Außer dass mein Mittlerer erst nach der Polypen-OP nicht mehr dauerverrotzt war. Aber da war er 5  :P

Allergietest: Lass den doch machen, wenn die Ärzte das wollen - vielleicht ist ja doch was und wenn nicht, weißt du in der Richtung dann auch Bescheid.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17348
Antw:Schnupfen bleibt jedes Mal ewig
« Antwort #16 am: 16. Dezember 2016, 17:32:21 »
Wir haben ja schon einen Allergietest machen lassen.... von daher halte ich einen zweiten für wenig sinnvoll...klar, im Blut sieht man noch Mal mehr....Sagen wir: Wenn er noch Mal dazu rät, lasse ich es schon machen..... Dann wäre das zumindest komplett abgeklärt.
Gut zu wissen mit dem Rotlicht.... d.h. Augen zu und ggf. eine normale Sonnbrille, falls sie doch mal aufgehen reicht komplett bzw. müsste nicht mal sein.....Ich hatte irgendwie in Erinnerung, dass das nicht gut für die Augen ist. Kann aber auch ein Ammenmärchen sein  ;)


Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7987
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Schnupfen bleibt jedes Mal ewig
« Antwort #17 am: 16. Dezember 2016, 18:32:18 »

Gut zu wissen mit dem Rotlicht.... d.h. Augen zu und ggf. eine normale Sonnbrille, falls sie doch mal aufgehen reicht komplett bzw. müsste nicht mal sein.....Ich hatte irgendwie in Erinnerung, dass das nicht gut für die Augen ist. Kann aber auch ein Ammenmärchen sein  ;)

Meine Eltern hatten früher so ein UV-Gerät zum Gesicht bräunen zu Hause   s-:) Da war eine Schutzbrille dabei. Vielleicht hast du ja sowas in Erinnerung gehabt.
Ich schätze mal heutzutage dürfte sowas aufgrund der Sicherheitsbestimmungen gar nicht mehr verkauft werden  ???
Stand auf dem Tisch, war zum Aufklappen und konnte auch Rotlicht (bei Rotlichtbetrieb brauchte man die Brille dann nicht). Ähnlich wie ein Sandwichtoaster  ;D

*edit* Doch, gibt es tatsächlich noch  :o Sieht halt moderner aus und nennt sich "Gesichtssolarium".  s-:)  ;D
« Letzte Änderung: 16. Dezember 2016, 18:42:06 von Solar. E »

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17348
Antw:Schnupfen bleibt jedes Mal ewig
« Antwort #18 am: 17. Dezember 2016, 17:42:32 »
 ;D ;D ;D Wäre ja auch eine ALternative... zumindest gut gegen Winterblässe.....


Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8763
Antw:Schnupfen bleibt jedes Mal ewig
« Antwort #19 am: 20. Dezember 2016, 23:30:41 »
Wenn schon Blut abgenommen wird, dann verlange direkt das es auch mit bzgl. Hausstaubmilbenallergie untersucht wird. Wie gesagt, das war hier der Grund für den häufigen, phasenweise mal stärker und mal schwächeren Schnupfen... schadet ja nicht das nochmal ausschließen zu lassen.  :)


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17348
Antw:Schnupfen bleibt jedes Mal ewig
« Antwort #20 am: 21. Dezember 2016, 15:17:18 »
Ich denke, wenn Blut abgenommen wird, wird eh alles an Allergien untersucht... wobei Hausstaubmilben schon mal untersucht wurden. Genauso wie diverse Schimmelpilze, Pollen etc. Allerdings erinnere ich mich schon dran, dass bei mir der Pricktest damals auch nichts gezeigt hat und im Blut kamen dann die dollsten ALlergien zu Tage.... Einen Versuch ist es also wert.
Dies Mal war der Schnupfen dann doch nach 3-4 Wochen "schon" komplett weg  ??? s-:) Das ist dann jetzt der Vorführeffekt. Naja, mir wäre es recht, wenn es von selber wieder besser wird.


Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5359
Antw:Schnupfen bleibt jedes Mal ewig
« Antwort #21 am: 21. Dezember 2016, 17:42:29 »
Habt ihr schon mal eine Darmkur, z.B. mit Symbiolact, probiert?







lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17348
Antw:Schnupfen bleibt jedes Mal ewig
« Antwort #22 am: 21. Dezember 2016, 19:24:46 »
Nein, hab ich in dem Zusammenhang aber auch noch nie was von gehört. Müsste ich auch mal lesen. Das soll vermutlich das Immunsystem stärken?


Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5359
Antw:Schnupfen bleibt jedes Mal ewig
« Antwort #23 am: 21. Dezember 2016, 20:01:18 »
Genau. Ich hab bei Silja den Tipp bekommen. Sie hatte ganz oft Bronchitis mit stark abfallender Sauerstoffsättigung. Ich habe ihr das Pulver paar Tage gegeben und seitdem hatte sie keine Bronchitis mehr.







lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17348
Antw:Schnupfen bleibt jedes Mal ewig
« Antwort #24 am: 22. Dezember 2016, 17:28:54 »
ich spreche den Arzt mal drauf an...wobei das vermutlich eh nur ein Nahrungsergänzungsmittel ist, dass man dann so kaufen muss/ kann..... Muss ich mich mal mit auseinandersetzen..... Aber ich erinnere mich, dass wir bei irgendwas auch mal probiotka kaufen sollten und der Arzt riet zu ganz banalem Joghurt.... Aber vermutlich ist das nicht konzentriert genug...


 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung